In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das Salz der Erde: Historischer Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Das Salz der Erde: Historischer Roman
 
 

Das Salz der Erde: Historischer Roman [Kindle Edition]

Daniel Wolf
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (303 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe EUR 13,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 11,15 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Autor Daniel Wolf und Sprecher Johannes Steck nehmen den Hörer mit auf eine Reise ins Frankreich des 12. Jahrhunderts." (inside)

Kurzbeschreibung

Ein grandioses Mittelalter-Epos ... um Liebe, Freiheit und das weiße Gold!


Herzogtum Oberlothringen, 1187. Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft der Familie. Doch seine Heimatstadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter, der die Handelswege kontrolliert – es regieren Armut und Willkür. Als Michel beschließt, Varennes nach dem Vorbild Mailands in die Freiheit zu führen, steht ihm ein schwerer Kampf bevor. Seine Feinde lassen nichts unversucht, ihn zu vernichten. Nicht einmal vor Mord schrecken sie zurück. Und schließlich gerät sogar seine Liebe zur schönen Isabelle in Gefahr ...



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1802 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 1153 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3442479479
  • Verlag: Goldmann Verlag (10. Juni 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CWZK9WA
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (303 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #463 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
64 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von HeikeM TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Herzogtum Oberlothringen 1187 - 1206. Geprägt durch die gemeinsame Flucht mit dem Vater Rémy und den Geschwistern in Kindertagen aus der Leibeigenschaft nach Varenne-Saint-Jaques, wo man nach einem Aufenthalt von einem Jahr und einen Tag die Freiheit erlagt, lernt Michel de Fleury früh den Wert dieser schätzen. Mit viel Fleiß schafft es der Vater, ein Handelsgeschäft zu etablieren, das Michel nach dem Tod des Vaters weiterführt. Der Vater ermöglichte es Michel, in Mailand von der Pike auf zu lernen, was es heißt ein Handeltreibender zu sein. Zurück in Varenne wird Michel schmerzlich klar, wie seine Stadt unter der kirchlichen und weltlichen Herrschaft leidet. Handelswege werden kontrolliert, willkürliche Steuern erhoben, das Geld immer wieder verrufen. Aber Michel hat einen Traum, den vom freien Bürgertum in einer freien Stadt, für diesen lebt und kämpft er.

Daniel Wolf siedelt die Handlung seines historischen Romans in der fiktiven Stadt Varenne-Saint-Jaques an. An deren Beispiel macht er für die Leser erlebbar, wie das aufstrebende Bürgertum um seine Rechte kämpfte. Er schildert die Knechtung der Hörigen, das Festhalten der Oberen an traditionellem Gebaren und den immer stärker werdenden Unmut der Gilden. Kurz, der Autor hat ein umfassendes und glaubhaftes Zeit- und Sittenbild des ausgehenden 12. und beginnenden 13. Jh. gezeichnet. Die Helden des Romans sind gut entwickelt. Hatte ich zu Beginn meiner Lektüre noch ein paar Bedenken, dass Michel zu sehr zum Gutmenschen werden könnte, relativierte sich das und auch bei ihm wurden die von mir geschätzten menschlichen Seiten sichtbar. Aber auch der böseste Widersacher konnte mir ein Fünkchen Sympathie abringen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr schöner spannender historischer Roman.... 9. Juli 2013
Format:Taschenbuch
Kurzbeschreibung
Ein grandioses Mittelalter-Epos ... um Liebe, Freiheit und das weiße Gold!
Herzogtum Oberlothringen, 1187. Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft der Familie. Doch seine Heimatstadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter, der die Handelswege kontrolliert – es regieren Armut und Willkür. Als Michel beschließt, Varennes nach dem Vorbild Mailands in die Freiheit zu führen, steht ihm ein schwerer Kampf bevor. Seine Feinde lassen nichts unversucht, ihn zu vernichten. Nicht einmal vor Mord schrecken sie zurück. Und schließlich gerät sogar seine Liebe zur schönen Isabelle in Gefahr ...

Meinung

„Eine Stadt, in der die Willkür regiert. Ein junger Kaufmann, der für die Freiheit kämpft. Eine Liebe die keine Grenzen kennt“. Klappentext

Als ich das Leseexemplar bekommen hatte, wurde mir schon etwas mulmig. 1148 Seiten zu lesen ist schließlich kein Kinderspiel. Trotzdem war ich neugierig auf „Das Salz der Erde“ und begann zu lesen. Und ich muß sagen, ich bin beeindruckt. Von der ersten Seite an fesselte mich „Das Salz der Erde“. Der Autor hat es verstanden, mich sofort in seinem Bann zu ziehen. Das Buch ist von der ersten Seite an spannend und interessant. Ich mag historische Romane sowieso ganz gerne und trotz der vielen Seiten, ging es ganz gut voran.

Die detailgerechte Beschreibung von Orten und Personen ist Herrn Wolf sehr gut gelungen. Man konnte sich alles sehr gut vorstellen und in die Geschehnisse ab 1187 eintauchen. Der Schreibstil ist einfach und flüssig, nicht so geschwollen, wie es normalerweise in vielen historischen Romanen vorkommt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
63 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Leseratten 18. Mai 2013
Von Gabriele Steininger TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
„Dieses Buch ist ein Monster“, schreibt Autor Daniel Wolf in seiner Danksagung. Recht hat er! Zumindest was den Umfang angeht: fast 1150 Seiten. Trotz des erforderlichen Durchhaltevemögens lohnt es sich, diesen Roman zu lesen.

Schon der Umschlag dieses Taschenbuches ist ansprechend. Der geprägte Schriftzug erinnert an die reich verzierten Bücher des Mittelalters. Im S ist alles enthalten, was diese Geschichte ausmacht: ein Handelskahn, die kirchliche Obrigkeit, eine Ritterburg und der machtlose Bürger. Für mich war die Lektüre ein Genuss. Sie wurde mir trotz ihrer Ausführlichkeit nicht langweilig, denn sie enthält alles, was mein Leserherz begehrt: Informationen über die Zeit zwischen 1173 und 1206. Hier werden unterschiedliche Lebensumstände beschrieben, die Angst vor der Kirche verbalisiert, das Aufbegehren gebildeterer Menschen dargestellt und auch die Liebe kommt nicht zu kurz.

Aber von Anfang an: Michel de Fleurs Vater, ein Leibeigener, will seinen Kindern ein besseres Leben ermöglichen. Deshalb flieht er von seiner Scholle in die nächste Stadt. Es gelingt ihm, dort frei zu werden. Er wird Händler und ermöglicht seinem ältesten Sohn eine Kaufmannslehre in Mailand. Nach dem Tod seines Vaters kehrt Michel zurück, um zusammen mit seinem Bruder das Handelshaus des Vaters zu übernehmen. Um seinen Geschäften nachzukommen, muss er Mitglied der Gilde werden. Dort entdeckt er, wie sich der mächtige Bischof sowie ein „Raub“ritter an den Handeltreibenden bereichert. Er schafft es, den Vorsitz der Gilde zu übernehmen, verliert dabei aber seinen besten Freund.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Toller Roman
Erstklassig geschriebener Roman mit viel Spannung.
Kann ich nur weiter empfehlen.
Ist meiner Ansicht mit Ken Follet großen Romanen vergleichbar.
Vor 2 Tagen von Thomas Krieger veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Guter historischer Roman.
Das Salz der Erde ist spannend und fliessend zu lesen. Die im Buch vorkommenden Personen kann ich mir gut vorstellen.
Vor 4 Tagen von Marco Faber veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Salz der Erde
Das Buch " Das Salz der Erde" ist ein spannender Bericht über das Leben der Kaufleute im Mittelalter. Ein Buch das spannend ist von Anfang bis Ende.
Vor 5 Tagen von Heide linz veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen vorhersehbare Geschichte ohne Spannung
das einzig spannende an dem ganzen Buch ist der Prolog...
Danach kommt nur noch eine Aneinanderreihung von belanglosen Alltagssituationen eines Kaufmanns. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von islandbrunhilde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
Hat mir sehr gut gefallen! Wahr gut und sehr bildlich geschrieben . Charakter der Personen sind realistisch beschrieben. Danke für dieses Buch!
Vor 7 Tagen von Ingrid Lange veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannender historischer Roman über Liebe, Macht und Intrigen im...
Wen das Mittelalter in all seinen Schattierung interessiert, dem wird dieser Roman gefallen.
Die Handlung ist spannend und man kann sich alles sehr gut vorstellen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von Conny Schneider veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Umfangreicher Groschenroman
Der Roman ist reich an historischen Details, Wolf ist ohne Zweifel ein Kenner mittelalterlicher Geschichte. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von Johannes Schneider veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Leidenschaftslos
ein Leben leidenschaftlos erzählt. Das Buch liest sich auf 1138 Seiten wie eine nüchterne Aufzählung von Ereignissen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von Ingrid veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr lebendig ...
Sehr gut erzählt. Man fühlt sich mittendrin, nah dabei, als wäre der Leser/in Teil der Geschichte. Keine Seite ist langweilig. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Tagen von burrit veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Salz der Erde
Ein sehr schönes Buch, unterhaltsam und recht spannend geschrieben. Es lohnt sich zu lesen. .. .. .. .. .. ..
Vor 19 Tagen von Claudia veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden