• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Rock 'n' Roll Veganer... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von city-paket
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: im Lager XXX
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,12 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Rock 'n' Roll Veganer-Kochbuch Gebundene Ausgabe – 15. November 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,00
EUR 18,00 EUR 14,50
53 neu ab EUR 18,00 6 gebraucht ab EUR 14,50

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Das Rock 'n' Roll Veganer-Kochbuch + Vegan: Tut gut - schmeckt gut! + Einfach vegan backen: Süß & herzhaft - zum Genießen & Wohlfühlen
Preis für alle drei: EUR 57,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: compassion media; Auflage: 1 (15. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981462157
  • ISBN-13: 978-3981462159
  • Größe und/oder Gewicht: 21,5 x 1,5 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 106.992 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ich bin 39 Jahre alt, vierfacher Vater und gelernter Koch und staatlich geprüfter Lebensmitteltechniker. Ich habe in vielen renommierten Restaurants unter anderem in Frankreich, Österreich und England gearbeitet. Zurzeit studiere ich Soziale Arbeit in Emden. Ich gebe Kochkurse in ganz Deutschland, unter anderem an der VHS Leer & im Veganz Berlin/Frankfurt. Die fleischfreien Gerichte werden aus frischen, pestizidfreien, regionalen Produkten frisch gefertigt. Es wird auf künstliche Geschmackstoffe und Aromastoffe verzichtet. Kochen ist sehr viel mehr als pure Nahrungszubereitung. Es verkörpert Leidenschaft, bewusstes Leben, gehobene Lebenskultur und gemeinsames Erleben. Das ist es, was ich den Kursteilnehmern vermitteln möchte. Deshalb steht im Mittelpunkt meiner Kochkurse die Gemeinsamkeit, mit anderen Menschen etwas zu erleben und Spaß zu haben, verbunden mit einem hohen Nutzen. Die Teilnehmer_innen lernen nicht nur raffiniert, kreativ und fleischfrei zu kochen, sondern auch, wie man mit hochwertigen Lebensmitteln, Kräutern und Gewürzen richtig umgeht.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jérôme Eckmeier ist beim Erscheinen des Rock 'n' Roll-Veganer Kochbuchs 39 Jahre alt, verheiratet, vierfacher Vater und passionierter Rock 'n' Roll-Fan. Nach seiner Aus- und Weiterbildung zum Koch und staatlich geprüften Lebensmitteltechniker arbeitete er in zahlreichen renommierten Restaurants überall in Europa. Seit drei Jahren kocht und lebt er vegan und begeistert in seiner eigenen Internet-Kochshow regelmäßig mit neuen tierleidfreien Kreationen. In seiner Funktion als Chefkoch für den Vegetarierbund Deutschland gibt er außerdem Kochkurse für Kinder und Erwachsene, tourt als Schulungskoch durch deutsche Großküchen und zaubert leckere Show-Menüs auf Großveranstaltungen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian am 16. Dezember 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mein liebstes Kochbuch !
In einfach beschriebenen Rezepten kann selbst ein Dussel wie ich leckerstes Essen auf den Tisch bringen.
Vom Kuchen über veganen Wurst und Eiersalat bis hin zu leckersten Hauptgerichten wie Tofufilet in Kartoffelkruste
mit Sahnewirsing und Dijonsauce.Alter,ich geh gebückt sowas habe ich zum ersten mal gekocht und es war ganz einfach und schmeckt wie in einem guten Restaurant.Kauft und verschenkt das Buch. Sagt allen das wir aufhören können den Planeten zu ruinieren und Tiere für Essen zu quälen und zu töten.In diesem Sinne Rock`n Roll.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pandora Phila am 15. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe
- Mögen sie vegane Gerichte oder probieren gern mal was *neues* aus?
(Gleichzeitig vegetarisch, denn Vegan ist auch immer vegetarisch, nur eben *genauer* ;-) ) - hier sind sie richtig!
- Mögen sie die superleckeren Gerichte aus den 50/60er Jahren? - dann ist das Kochbuch hier ideal!
- Mögen sie es lecker, günstig, einfach, zeitsparend? - na, dann wird ihnen das Kochbuch von Jeromè Eckmeier gefallen!
oder gar
- Sind sie eventuell ein Rock`n`Roller? - dann sind sie mit dem Kochbuch perfekt dran

- Alles zusammen? Noch besser!

Zu Anfang sei erwähnt, dass ich eher ein "Kochmuffel" bin. Eher günstiges, eher zeitsparend, eher einfach - nicht zu viel Aufwand. Das Buch vor allem gekauft, weil mir der Blick ins Buch, das queerlesen gefallen hatte, die Aufmachung ist schön, das Cover toll!

Bei den(älteren) Vegan"kochbüchern" (eher Heften) von früher - kann / konnte man nicht von "Kochbuch" sprechen. In der Art "Cornflakes plus zerlassene Zartbitterschokolade = Nachtisch. Oder "Passierte Tomaten zerdrücken, würzen, Wasser drauf, kochen, essen" (buäh!)

Bei den anderen Vegetarischen Vegankochbüchern - kosten die Bücher meist einfach zu viel.
ODER sie sind mehr für leidenschaftliche Köche/innen, die gern stundenlang in der Küche stehen. Bereit sind, für die einzelnen Zutaten tagelang durch die Gegend zu ziehen um das spezielle kaufen zu können, dafür unzählige Euros hinblättern.

DIESES Kochbuch ist da ganz anders! Man benötigt keine exotischen Geräte oder superteure Mixer, keine unendlich superexotischen Zutaten.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susanne K. (Literaturschock.de / Leserunden.de) TOP 500 REZENSENT am 5. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Petticoats, Hula Hoop, Toast Hawaii & Elvis Presley: Rock 'n' Roll, inzwischen nicht nur eine Musikrichtung, sondern auch ein Lebensgefühl, das die 50er Jahre prägte. Die Partybuffets waren geprägt Fleisch- und Eiersalaten, Toast Hawaii, Marmor- und Käsekuchen und dem legendären mit Salzstangen gespickten Mett-Igel. Jérôme Eckmeier hat es sich zur Aufgabe gemacht, die kulinarischen Klassiker dieser Zeit zu veganisieren und entstanden ist dabei dieses Kochbuch. Der gelernte Koch und staatlich geprüfte Lebensmitteltechniker entspricht nur geringfügig dem klischeehaften Bild, das sich die meisten unter blassen, mageren Veganern vorstellen. Dass ihm das Kochen großen Spaß macht, merkt man ihm an. Viele von uns werden ihre Kindheit in dem einen oder anderen Gericht wiederfinden, sein Umgang mit anderen Menschen im Internet zeugt von Respekt und auch in natura wirkt Jérôme Eckmeier einfach wie ein großer Bär, den man knuddeln möchte (ich durfte ihn kurz auf der VeggieWorld 2013 in Wiesbaden kennen lernen.

Das Kochbuch ist aufgeteilt in die folgenden Kapitel: Grundrezepte (z.B.Soßen, Mayonnaise, Hefeschmelz usw.), Kalte Vorspeisen (z.B.Vleischsalat, Bayrischer "Wortscht"salat, Gevlügelsalat, veganer Eiersalat), Warme Vorspeisen (z.B. Gebackener Spargel im Knuspermantel mit Knoblauchdip, Couscous auf gebratenem Chicorée mit Balsamico-Dressing), Hauptgänge (Kohlrouladen, vegane Cevapcici mit Djuvec-Reis, Pflanzensteak-Bagel), Desserts und Kuchen (z.B.Tiramisu, schnelle Avocado-Mousse au Chocolat). Für meinen Geschmack enthält das Kochbuch einen Tick zu viele deftiger Rezepte und Fakegerichte. Fast kein Rezept kommt ohne eine Sojazutat aus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bookmark VINE-PRODUKTTESTER am 16. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Kochbuch paßt definitiv in meine Sammlung veganer
Kochbücher.
Ich habe gleich am ersten Tag dieses gefakte Zwiebelmett
ausprobiert und konnte es kaum fassen.
Das sieht original wie Zwiebelmett aus und schmeckt auch fast so.

Ich bin ja nicht so der Fan von "Fleisch-Käse-Ersatzgerichten", aber
bei diesem Zwiebelmett mußte ich echt lachen, diese Ähnlichkeit.
Und manchmal gilt es ja einfach mal Leute zu überraschen und damit
gelingt das ganz sicher.

Nach meinen Erfahrungen mit Vleischklößchen aus anderen
Kochbüchern, habe ich mir dann noch die Cevapcici vorgenommen.
Auch die sind wunderbar geworden. Kichererbsen sind echt ein Allround-
talent. Das war wirklich lecker.

Heute habe ich dann noch die Bechamelsoße von Seite 17 gemacht und damit eine
Lasagne, perfekt, obwohl die sicher hinlänglich bekannt ist.
Mir gefällt an dem Buch, dass mehr mit Sojagranulat/-schnetzel als mit
Gluten bei den Vleischvarianten gearbeitet wird. Deshalb werden morgen die
Kohlrouladen gemacht.

Unter den Rezepten ist oft eine andere Variante beschrieben,
ein Servier-Tipp oder ein Profi-Tipp, was die Arbeit dann leichter macht.
In der Einleitung sind noch Infos zu versteckten Tierprodukten und zu
diversen Zutaten enthalten bis es dann mit den Grundrezepten losgeht.

Ein wirklich gelungenes Buch, auch für Nicht-Rock`n`Roller. Leichte Rezepte,
ohne viel Schnickschnack, dazu ein witziges Cover.
Da wird sich sicher der ein oder andere Freund Weihnachten über ein schönes
neues Kochbuch freuen. Kaufen!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen