In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das Puppenzimmer: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Das Puppenzimmer: Roman
 
 

Das Puppenzimmer: Roman [Kindle Edition]

Maja Ilisch
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 4,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

„Seine Stimme war leise und samtig, ein bisschen melancholisch. Bei den dunkel umrandeten Augen war auch kaum etwas anderes möglich. ‚Meine Schwester und ich sind auf der Suche nach einem Mädchen … Einem ganz besonderen Mädchen.‘“

London im Jahr 1908. Drei Wege führen aus dem Waisenhaus: der Tod, das Arbeitshaus oder eine Adoption. Als die junge Florence in den Haushalt der Familie Molyneux aufgenommen wird, kann sie eigentlich aufatmen – doch sie erkennt schnell, dass etwas auf dem prachtvollen Landsitz Hollyhock ganz und gar nicht stimmt. Warum darf außer ihr niemand das Zimmer voller alter Puppen betreten? Wieso kann sie dort manchmal Kinderlachen hören und manchmal ein Weinen? Und welches düstere Geheimnis bergen der gutaussehende Rufus Molyneux und seine eiskalte Schwester? Florence ahnt noch nicht, wie gefährlich Neugier sein kann – und dass nicht nur ihr Leben auf dem Spiel steht ...

Ein Fantasy-Lesevergnügen: unheimlich, schaurig-schön und immer wieder anders als erwartet!

Jetzt als eBook: „Das Puppenzimmer“ von Maja Ilisch. dotbooks – der eBook-Verlag.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1195 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 375 Seiten
  • Verlag: dotbooks Verlag; Auflage: 1 (1. Juli 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DJ65NRW
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #22.222 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Maja Ilisch, geboren 1975 in Dortmund, studierte Öffentliches Bibliothekswesen an der FH Köln und absolvierte eine Ausbildung zur Fachbuchhändlerin. Sie schrieb unter anderem für TV-Serien auf SAT1 und RTL sowie für ein Hörspiellabel, für das sie auch eine Phantastikreihe konzipierte. Außerdem betreibt sie die Website des von ihr gegründete Fantasy-Autorenforums TINTENZIRKEL. Heute lebt sie als Bibliothekarin und freie Autorin mit ihrem Mann in Aachen, wo sie sich mit Büchern umgibt und ausgewählte Gäste mit ihrer Puppensammlung erschreckt, die fast nur aus Köpfen besteht. "Das Puppenzimmer" ist ihre erste Romanveröffentlichung.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein faszinierendes Rätsel 30. Juni 2013
Von Y. Winter
Format:Kindle Edition
'Das Puppenzimmer' von Maja Ilisch ist ein unterhaltsames, zuzeiten spannendes, und vor allem unglaublich atmosphärisches Buch. Ich persönlich habe viel Spaß am Lesen gehabt und werde das 'Buch' sicher noch häufiger genießen.
Im Folgenden habe ich versucht, meinen ersten Eindruck des Buches wiederzugeben. Die negativen Aspekte enthalten leichte Spoiler.

Der stärkste Punkt des Buchs ist in meinen Augen die Ich-Erzählerin Florence. Ihre faszinierende Persönlichkeit haucht jeder Seite des Buches Leben ein, und es ist wirklich zu spüren: hier spricht kein eindimensionales Abziebild, sondern eine ausgearbeitete Figur mit Träumen, Ängsten, und einer guten Priese Begeisterung am Leben. Die Erzählstimme, die Florence dabei anschlägt, hat mich immer wieder belustigt, ohne mir auch nur einmal wirklich auf die Nerven zu fallen. Besonders beeindruckend fand ich Florences konsequente Auseinandenrsetzung damit, Moralisch zu handeln, und die glaubwürdige Art, wie ihr Ringen mit den eigenen Dämonen (und auch denen ihrer Umwelt) dargestellt wurde.
Ebenso hat mich auch die Kulisse der Handlung begeistert. Das Anwesen Hollyhock ist durch das ganze Buch präsent, ein farbiger, spannender Ort, der Figuren und Handlung auf's Beste einbettet.
Die Handlung ist ebenfalls genial. Ich habe mit Faszination beobachtet, wie Florence mehr über die Puppen und ihre Arbeitgeber herausfindet, und jede neue Wendung hat mich überrascht und gefesselt. Die Atmosphäre, die dabei vor allem in der zweiten Hälfte des Romans aufkommt, ist so dicht und gut gelungen, dass mich das Buch spätestens ab desem Punkt überzeugt hatte.
Auch die Einbettung der Geschichte in die damalige Zeit finde ich gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eindrucksvolles Debüt! 30. Juni 2013
Format:Kindle Edition
Maja Ilisch präsentiert hier mit dem Puppenzimmer ein schauriges Debüt. Der Roman ist wunderschön zu lesen. Tolle Beschreibungen, die mich mitten in die Romanwelt werfen, bei denen einfach alle Details stimmen.
Was mich am Meisten beeindruckt hat, ist aber die Charakterisierung der Figuren. Besonders die junge Hauptfigur Florence ist in sich schlüssig, hat ein eigenes Innenleben und macht den Text unglaublich lebendig und anziehend. Die Handlung hat einige überraschende Wendungen, die ich nicht voraussehen konnte. An vielen Stellen hat das Buch echte Pageturner-Qualität und man kann es nur schwer weglegen.
Zwei kleine Kritikpunkte gibt es lediglich: an der sehr gruseligen Stelle mit Blanche (ich mag nicht spoilern, wer das Buch gelesen hat, wird wissen was ich meine) glaube ich, wäre mehr gegangen. Da lässt mir die Autorin für meine Phantasie eine Spur zu viel Platz und einige Details mehr, hätten es noch beeindruckender gemacht. Ich hatte fast das Gefühl, dass die Autorin es hier selbst nicht wagt, mir ganz detailliert zu zeigen, was da gerade Böses passiert.
Und noch ein letzter kleine Punkt, der dann auch das fehlende Sternchen verursacht hat. Das Ende! Der Roman hat zwar kein offenes Ende, er deutet an, wie die Romanhandlung ausgeht, aber er erzählt es nicht. So bleiben Hauptkonflikte für mich ungeklärt und nach einem so brutal guten Buch finde ich einfach keinen befriedigenden Abschluss. Ein bisschen Schade, tut aber dem Gesamtwerk keinen großen Abbruch.
Tolles Buch! Lesen! (Aber nicht im Zug, sonst verpasst ihr die Station, so wie ich fast.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anders als erwartet 14. August 2013
Von Sunshine
Format:Kindle Edition
Es gibt nur drei Wege aus dem Waisenhaus, eine Anstellung, der Tod oder eine Adoption. Was Letzteres betraf, so hatte das Mädchen die Hoffnung bereits aufgegeben bis eines Tages der geheimnisvolle Rufus Molyneux auftaucht. Er war auf der Suche nach einem Mädchen. Einem ganz besonderen Mädchen.
So kommt es, dass er sie mitnimmt, in ein neues Leben zusammen mit seiner Schwester, Violet Molyneux, auf das Anwesen Hollyhock. In weißen Kleidern und mit einem neuen Namen, Florence, beginnt das Mädchen sich um ihren neuen Job zu kümmern. Rufus bringt sie in ein Zimmer voller Puppen, die sie katalogisieren soll. Er überrecht ihr einen Schlüssel zu dem stets abgeschlossenen Zimmer und ringt ihr das Versprechen ab Stillschweigen zu bewahren, über alles was in diesem Zimmer geschieht. Florence ahnt, dass es in diesem Haus nicht mit rechten Dingen zugeht, die Puppen lehren ihr das fürchten, als sie nahc und nach das Lachen und Weinen von Kindern aus dem Raum zu hören scheint. Wer sind die Molyneux wirklich?

Mein Fazit:

Das erste, was mir an dem Buch auffiel, war das Cover welches wirklich gruselig erscheint, das Mädchen wirkt fast wie ein Geist. Also hatte ich mich auch auf eine Gruselgeschichte eingestellt. Hab ich sie bekommen? Am Anfang ja, später driftete das Buch jedoch sehr in das Fantasy Genre ab was mit nicht mehr so zugesagte. Was aber auch daran liegen könnte, dass ich mit Feen nicht wirklich etwas am Hut habe...
Aber gut, das sollte kein Grund sein, das Buch im Regal stehen zu lassen denn hier kommt es auf den eigenen Geschmack an.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Mystisch und atmosphärisch
Anfangs ging ich davon aus, dass es sich um einen Gruselroman handeln könnte, als ich das Buchcover sah. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von Melissa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super spannend
-Das Buch ist super spannend. :)
-Besonders zu empfehlen, für Fantasy-Liebhaber.
-Das Ende hat mich dann doch etwas überrascht, aber das macht das Buch auch... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Blumenkind veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Debüt!
Ich gebe es zu, ich habe mich hier vom Cover leiten lassen, welches ich wirklich sehr gelungen finde. Aber auch der Inhalt lässt nichts zu wünschen übrig. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Marie1985 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die unheimliche Macht der Puppen
Puppen hatten auf mich schon immer eine schaurige Faszination! Diese so lebensechten und doch kalten Wesen sind gleichzeitig anziehend und abschreckend. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von TheMissFienchen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eins der besten Bücher, die ich seit langer Zeit gelesen habe
Sie zogen mir ein weißes Kleid an. Damit begann es." So beginnt ein großartiger Roman, den ich aus vollstem Herzen empfehlen kann: Das Puppenzimmer" von Maja Ilisch. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von BerndP veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Es hat mich überrascht mit Spannung und Fantasie!
Inhalt:
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entkommt Florence dem harten Alltag des Waisenhauses, als sie von dem attraktiven Rufus Molyneux und seiner Schwester in sein Haus... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Fabella veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Seufz...
Ich bin enttäuscht. Zunächst, war ich von der XXL-Leseprobe angestachelt es zu lesen. Schließlich häuften sich die Fragen und passende Antworten wollten... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Daniel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Puppenzimmer
Florence wird aus dem Waisenhaus auf der Stelle weg von dem eleganten Rufus Molyneux in dessen Haushalt aufgenommen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Kleeblatts-Bücherblog veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein tolles Debüt!
Mit "Das Puppenzimmer" ist Maja Ilisch ein sehr schönes Debüt gelungen, das einen mit seiner dichten, düsteren Atmosphäre und seiner facettenreichen... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Katharina Roth veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Ja was war denn dass???????
Nun habe ich mich durch die 326 Ebook Seiten durchgequält - dafür habe ich genau so lange benötigt wir für alle 3 Bände der Chroniken der Unterwelt - und... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Leonie Löwenherz veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden