EUR 6,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Phantom der Oper: Rom... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Phantom der Oper: Roman Gebundene Ausgabe – 1. September 2012

4.5 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 6,99 EUR 6,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 4,11
60 neu ab EUR 6,99 3 gebraucht ab EUR 6,99

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Das Phantom der Oper: Roman
  • +
  • Das Phantom der Oper
  • +
  • Das Phantom der Oper
Gesamtpreis: EUR 25,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Gaston Leroux gelingt es, seinen athmosphärischen Roman so aufzubauen, dass sich der Leser, wenn man den Roman durchgelesen hat, fast selbst auf die Suche nach den Spuren des Phantoms machen möchte, da einem die Geschichte so schlüssig und realitätsnah präsentiert wird. Wenn der Autor von seinen Untersuchungen in und um die Oper berichtet, will man ihm tatsächlich Glauben schenken.
Wer lediglich die bombastische Film- Variante kennt, kann sich hier näher mit den Personen vertraut machen, eintauchen in ihre Gefühle und in ein Leben außerhalb der Oper.
Und all jenen, die sich ebenso wie ich fragten, was Madame Giry mit ihrem Ausspruch: "Die Hand muss in Augenhöhe sein" meinte, wird dies hier offenbart.
Zuletzt betone ich noch den Schreibstil, denn obwohl 1910 geschrieben, liest sich der Roman sehr flüssig, und wechselt interessanterweise an Stellen, die den Leser beihnahe als "Augenzeugen" in die Geschichte ziehen, von der normalen Erzählform (Vergangenheit) plötzlich in die Gegenwart.
Kriminalistisch, romantisch, humoristisch (die Operndirektoren), kurz: Sehr empfehlenswert!
1 Kommentar 29 von 31 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Als echter Phantom der Oper Fan muss ich sagen ,dass mich das Buch wie am Anfang erwartet, nicht enttäuscht hat. Oft ist es ja so das ,wenn einem der Film und das Musicals gefällt, man von dem Buch nicht mehr begeistert ist da man die Story ja schon kennt. Dennoch kaufte ich mir das Buch und war sehr überrascht:
Ich konnte es kaum zur Seite legen, obwohl ich es eigentlich in und Auswendig kennen müsste! Doch der Erzählstil von Gaston Leroux ist sehr lebendig und einfach mitreißend, sodass ich sagen kann, wer den Film gut fand, der wird hier voll auf seine Kosten kommen, da man sich hier ein viel besseres Bild der Personen machen kann. Der geniale Perspektivenwechsel sorgt für Spannung und die Beschreibungen machen es möglich sich so in die Personen einzufühlen ,dass ich das Buch am Ende nur unter Tränen weglegen konnte. Hier jetzt aber noch ein paar Infos zu der Story:
In den Katakomben der Pariser Oper lebt das Phantom der Oper, ein Genie das jedoch entstellt ist und sich daher von der Außenwelt abschottet. Er verliebt sich in die junge Christine doch das Schicksal meint es nicht gut mit den beiden...Mehr verrate ich nicht dazu ich sage nur eins: Selber lesen macht schlau ! ;)
Lange Rede kurzer Sinn:
Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen, denn es ist ein Klassiker der nie an Aktualität verliert!
Kommentar 23 von 25 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
... sondern ein Liebesroman?!

"Das Phantom der Oper" ist so ein Phänomen, das mir in allerlei Formen schon in anderen Medien auffiel. Sei es Parodie, Anspielung oder... na ja, vertiefen wir das nicht. Jedenfalls, auch wenn mir das Phantom schon anderweitig über den Weg lief war mir nicht bekannt, wer oder was er war und wie es so oft der Fall bei mir ist, siegt irgendwann die Neugierde. Wer ist das Phantom und was ist seine Geschichte?
Dabei kenne ich weder das Musical, noch die Verfilmungen des Romans und konnte mich also relativ unvoreingenommen an den Stoff wagen. Relativ nur deshalb, weil mir dennoch einige wenige Erignisse aus der Geschichte bekannt waren. Wer hat denn nicht vom Kronleuchter gehört?

Nun, worum es in der Geschichte geht verrät uns ja schon der Titel. In der Pariser Oper soll ein Phantom um sich gehen, viele wollen es gesehen haben, aber jeder hat eine andere Beschreibung. Mal sei es ein Mann mit Totenkopf, dann wieder ganz gewöhnlich und anderen erscheint es lediglich als geisterhafte Stimme. Tatsächlich passieren in der Oper allerlei seltsame Dinge und der Roman soll uns, wie uns das Vorwort verrät, lediglich davon überzeugen, dass es ein Phantom wirklich gegeben hatte. Leroux ging sogar so weit und hatte einige Fakten gesammelt und diese in seinen Roman einfließen lassen. Wie die Sache mit dem Kronleuchter, ein ähnliches Ereignis mit gleichem Ausgang hatte sich ereignet, nur hatte dort wohl kein Phantom seine Hände im Spiel.

Erzählerisch fand ich das erste Kapitel und auch noch das zweite als relativ unangenehm. In der Handlung wurden viele Figuren eingeführt, alle mit Namen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 22. August 1999
Format: Taschenbuch
„Heute abend habe ich Ihnen meine ganze Seele gegeben..." Wer kennt sie nicht, die Geschichte von der schönen Christine, in die sich das Phantom, das tief in den Katakomben der Pariser Oper lebt, verliebt? Dennoch, die meisten kennen die Geschichte nur durch Andrew Llyods Musical, das - so gut gelungen es auch nur sein mag - die Geschichte vom Phantom der Oper natürlich nicht in seiner ganzen Bandbreite wieder geben kann. Jeder aber, der gerne Gruselgeschichten mag, und sowieso jeder Freund großer Weltliteratur sollte den Roman von Gaston Leroux gelesen haben. Die Geschichte selbst ist dabei eigentlich ein altbekanntes Thema: Ein häßlicher, einsamer und genialer Mann, der aber im Innersten gut ist und Zuneigung sucht, verliebt sich in eine schöne Frau, die sich selbst wiederum in einen anderen Mann verliebt hat. Das ein Konflikt unausweichlich ist versteht sich von selbst. Doch der ungewöhnliche Handlungsort, nämlich die Pariser Oper, die vielen Geheimnisse die um das Phantom kreisen und nicht zuletzt die Gestalt des Phantoms selbst machen diesen Roman zu einem einmaligen Leseereignis. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 7 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden