Menge:1
Das Parfum - Die Geschich... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,69 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders [Blu-ray]


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
45 neu ab EUR 6,98 2 gebraucht ab EUR 8,71

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders [Blu-ray] + Der Untergang [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 19,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ben Whishaw, Dustin Hoffman, Alan Rickman, Rachel Hurd Wood, Corinna Harfouch
  • Regisseur(e): Tom Tykwer
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS 5.1)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Highlight
  • Erscheinungstermin: 2. November 2007
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 147 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (279 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000MMN6YS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.236 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Paris im Jahre 1738: Auf einem Fischmarkt zwischen Unrat und stinkenden Abfällen kommt Jean-Baptiste Grenouille zur Welt. Sehr früh bemerkt er, dass er einen äußerst ausgeprägten Geruchssinn besitzt und die Welt der Düfte intensiver wahrnehmen kann als jeder andere Mensch. Diese Gabe führt ihn eines Tages zu dem berühmten Parfümeur Baldini, der ihn als Lehrling aufnimmt. Schnell überflügelt der ansonsten schweigsame Sonderling seinen Meister in der Kunst des Duftmischens. Doch werden Düfte zu Grenouilles Obsession. Besessen von der Idee, menschliches Aroma zu konservieren und damit den vollendeten Duft zu komponieren, ermordet er zahlreiche junge Mädchen, deren Gerüche ihn besonders betören. Während in der Parfummetropole Grasse weitere unerklärliche Morde passieren, ahnt der Kaufmann Richis, dass auch seine Tochter Laura in höchster Lebensgefahr schwebt...

Amazon.de

Was lange währt, wird endlich gut. Auf kaum einen Film dürfte dieses Sprichwort besser zutreffen als auf die Verfilmung von Patrick Süskinds Roman Das Parfum. Immerhin kämpfte Produzent Bernd Eichinger über 20 Jahre darum, dem eigenwilligen Literaten die Filmrechte zu seinem Welterfolg von 1985 abzutrotzen und das Werk anschließend in einer für europäische Verhältnisse fast beispiellosen Großproduktion auf die Leinwand zu wuchten. Der Mühe Lohn: Ein durchschlagender Erfolg beim Publikum. Trotz aller Unkenrufe, dass der Roman unverfilmbar sei – immerhin befasst er sich mit der so flüchtigen wie bildhaft kaum darzustellenden Welt der Düfte – stürmten mehrere Millionen Zuschauer die Kinosäle und verfolgten begeistert die Geschichte des Jean-Baptiste Grenouille, der im Frankreich des 18. Jahrhunderts mit einem außergewöhnlichen Geruchssinn geboren wird und durch seine Obsession, den schönsten Duft der Welt zu konservieren, zum Massenmörder wird. Regisseur Tom Tykwer (Lola rennt) beweist großes Einfallsreichtum, um das Geruchsuniversum Grenouilles für den Zuschauer auch visuell erlebbar zu machen, und zusammen mit seinem Kameramann Frank Griebe schwelgt er mitreißend in den fantastischen Berg- und Lavendel-Panoramen rund um die provenzalische Parfum-Metropole Grasse. In den Nebenrollen gespickt mit einer internationalen Starbesetzung (u.a. Dustin Hoffman, Alan Rickman, Corinna Harfouch) und getragen von Newcomer Ben Whishaw in der schwierigen Hauptrolle, gelingt es dem Parfum, die unvergesslichen Szenen des Romans in ähnlich denkwürdige Filmbilder zu verwandeln. So wird aus großer Literatur auch großes Kino. -- Frank-Michael Helmke -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

45 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von housecatjuli am 20. November 2006
Format: DVD
Frankreich, Paris im 18. Jahrhundert. Inmitten des stinkenden Fischmarkes in Paris bringt eine Frau ein Kind zu Welt – den kleinen Jean-Baptiste Grenouille, der eine außergewöhnliche Gabe hat: eine unglaublich feinen Geruchssinn.

Von der Mutter verstoßen erlebt er eine harte Kindheit. Zuerst im Waisenhaus, wird er im Alter von 13 Jahren an einen Gerber verkauft, um zu arbeiten.

Dort kommt er in Verbindung mit dem alternden Parfumeur Baldini (Dustin Hofmann), der ihn in die Kunst der Parfum-Herstellung einweist.

In Jean-Baptiste regt sich der Wunsch, das perfekte Parfum herzustellen. Jedoch nicht aus Ingredienzien wie Zitronengras oder Rosenöl – sondern aus dem Duft von hübschen, jungen Mädchen… die er für die Duftgewinnung umbringt…

Nachdem ich bereits das Buch gelesen habe, war ich vom Film absolut begeistert. Obwohl ich anfangs etwas skeptisch war, weil ich mir nicht vorstellen konnte, wie man das Buch in Bilder verwandeln könnte, wurde ich schnell eines besseren belehrt.

Mir ging es tatsächlich so, dass ich meinte, jeden Duft, jeden Geruch tatsächlich auch riechen zu können. Die musikalische Untermalung sowie die Bildgewalt tun ihr übriges.

Und die hervorragenden schauspielerischen Leistungen nicht zu vergessen. Neben Hollywood-Größen wie Dustin Hofmann und Allan Rickman muss sich der Newcomer Ben Wishaw (Rolle Grenouille) nicht verstecken. Er hat eine Meisterleistung gebracht.

Zur Handlung brauche ich nicht mehr viel sagen. Tom Tykwer hat sich nah an die Vorlage gehalten – jedoch sterben im Buch mehr junge Frauen. Und jeder Leser, für den im Buch bisschen viel „bla bla“ war, kann sich getrost an den Film wagen. Von Langeweile ist hier keine Spur.

Fazit: Das Buch hervorragend umgesetzt – ich bin wirklich schwer beeindruckt. Unbedingt ansehen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Adolf am 15. November 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film hat eine tolle und farbenfrohe historische Kulisse, die aber auch bizzar und machmal kurios anmutet. Da passt auch die doch etwas verstörende Geschichte des jungen Mannes hinein, den nichts mehr antreiben kann, als der ruhelose Drang nach der Schaffung des ultimativen Parfums. Dafür scheint er sich in einer surrealen Welt zu bewegen und keine Bedenken zu haben, junge Frauen dafür zu töten...
Wer Spannung, Grusel und etwas Bizzares sucht, ist bei diesem Film gut aufgehoben. Insgesamt bewerte ich den Film als sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carsten Bolte am 22. März 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Über den Film will ich eigentlich nicht viele Worte verlieren - ich finde ihn großartig. Grandiose Optik, toller Sound, gute Atmosphäre. Deswegen habe ich ihn mir ja auch gekauft.

Wie der Film auf DVD serviert wird, ist jedoch teilweise eine Unverschämtheit!

Nicht nur, daß eine alberne Trailershow draufgepackt wird, die ich garantiert nicht anschauen will und die in ein paar Monaten komplett uninteressant ist, nein - man wird genötigt, sich einen Anti-Raubkopierer-Clip anschauen zu müssen! Hallo?? Ich habe die DVD GEKAUFT, nicht geliehen oder sonstiges... Raubkopierer entfernen diesen clip doch sowieso mit geeigneten Mitteln.

Deswegen gibt's gleich 2 Sterne Abzug von mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 22. Januar 2007
Format: DVD
Im 18.Jahrhundert wird auf dem Pariser Fischmarkt Jean-Baptiste Grenouille geboren.
Von Anfang an ist dieser Junge anders als andere Kinder.
In dem Heim in dem er aufwächst wird deutlich: Er ist in der Lage feinste Duftnoten zu entschlüsseln und zu einem Bild in seinem Kopf zusammenzufügen.
Dank seiner Abstammung landet er aber zunächst in einer Gerberei wo er lange schuftet.
Dann eines Tages bietet sich die Chance seines Lebens: Er soll Leder zum Parfümeur Baldini bringen.
Mit einer eindrucksvollen Darbietung gelingt es ihm Baldini zu überzeugen und so kauft er ihn Frei.
Da Grenouille's bestreben Duft zu Konservieren bereits ein Opfer forderte bittet er Baldini ihm jene Kunst beizubringen.
Im Gegenzug würde er dem ehemaligen Star-Parfümeur die besten Düfte zusammenstellen.
Damit ist der Anfang von Grenouille's Ende besiegelt.....

Das Parfum aus dem Jahr 2006 ist ein stimmungsvoller Film der leider über 2 gravierende Nachteile verfügt.
Erstens: Ich habe das Buch von Patrick Süßkind gelesen und es ist durchweg interessant und spannend.
Der Film schafft das nicht. Es gibt zu viele Szenen mit Leerlauf und gediegener Langeweile.
Zweitens: Die Dialoge.
Viele der Dialoge wirken arg gestellt und unnatürlich.Ich habe mich permanent gefragt ob der jeweilige Darsteller gerade von einem Zettel abliest.
Da wirkt nichts authentisch oder flüssig.

Mal abgesehen davon gibt es nichts zu meckern.
Die Atmosphäre ist okay, die Settings großartig, die Kameraarbeit perfekt.
Auch die Darsteller leisten gute Arbeit.
Mit dabei sind u.a.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 14. März 2012
Format: DVD
Patrick Süßkinds Roman "Das Parfüm" habe ich vor vielen Jahren gelesen. Die Lektüre des Buchs liegt zu lange zurück, um begründbar darüber zu urteilen, ob der Film ebenso großartig ist, wie der Roman.

In Erinnerung blieben mir vom Buch speziell die wundervollen Beschreibungen der Düfte. Solche Beschreibungen lassen sich natürlich nur bedingt visuell umsetzen. Dies hat der Verfilmung des Romans allerdings keinen Abbruch getan. Die dahinter stehende Idee wurde hervorragend filmisch herausgearbeitet. Was ist Sinnlichkeit? Wodurch kann Sinnlichkeit verstärkt werden? Welche Macht hat ein wirklich gutes Parfum?

Dargestellt wird das Leben Jean Baptiste Grenouille, der 1738 von einer Marktfrau auf dem Fischmarkt von Paris zur Welt gebracht wird und nach deren Willen mit dem Fischabfall unter ihrem Ladentisch weggekehrt werden sollte.Das Kind ist widerstandfähig beginnt zu schreien, wird entdeckt und in ein Waisenhaus gebracht. Seine Mutter wird aufgrund ihrer gefühllosen Tat erhängt.

Im Waisenhaus versuchen andere Kinder Grenouille zu töten, weil er anders ist. Sie fürchten sich vor seinen Eigenheiten. Den Kindern misslingt allerdings der Anschlag auf das Leben dieses gebeutelten Jungen. Der völlig ohne Mitgefühl aufwachsende Grenouille beginnt erst nach seinem 5. Lebensjahr zu sprechen. Dabei ist er keineswegs unaufmerksam.

Er nimmt von Kindesbeinen an die Welt durch seine Nase wahr und erschnuppert sich sein Umfeld, denn er hat das absolute Geruchsempfinden.Diese besondere Gabe ermöglicht es ihm die Orte seiner Kindheit hinter sich zu lassen, Lehrling bei einem bekannten Pariser Parfümeur zu werden und seine Gabe dort unter Beweis zu stellen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
+ 29715% die HD-DVD ist wieder da 7 11.07.2011
Bonusaussattung? 0 28.03.2008
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen