Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Toyboxx
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: mit gebrauchtspuren ecken und kanten etwas angestoßen covervariante
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Nazareth-Gen: Roman Taschenbuch – 1. Januar 1999

127 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,40
Taschenbuch, 1. Januar 1999
EUR 0,01
61 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 0,22

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. Januar 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453147286
  • ISBN-13: 978-3453147287
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2,9 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (127 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 235.272 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im Jahre 1968 machen sich Mitglieder der "Bruderschaft von der Wiederkunft Christi" auf den Weg zu einem geheimnisvollen Ort in der jordanischen Wüste. Ihr Ziel: eine uralte Felsformation, deren fünf Zacken die Finger einer Hand bilden. Dazwischen der Eingang einer Höhle, die vor zwei Jahrtausenden in den Fels gehauen wurde. Tief im Innern brennt eine ewige Flamme. 2000 Jahre lang brannte die Flamme orangerot, nun steht Chefbruder Ezekiel fassungslos davor. Die alten Prophezeiungen haben sich bewahrheitet: die Flamme ist strahlend weiß! Die Bruderschaft kennt die Bedeutung dieses Zeichens. Der Messias wandelt wieder auf Erden, nun muß er noch gefunden werden.

Schnitt. Stockholm im Jahre 2002, es ist die Nacht der Nobelpreisverleihung. Erhalten wird ihn der Amerikaner Tom Carter für seine bahnbrechenden Erfolge auf dem Gebiet der Genforschung. Bei ihm seine schöne Frau Olivia und Tochter Holly. Im Blitzlichtgewitter fallen plötzlich Schüsse. Sie gelten Tom, töten aber seine Frau. Carter lebt, der Killer kann unerkannt entkommen. Die Obduktion der Leiche Olivias ergibt, daß sie einen Gehirntumor hatte. Tom Carter ist alarmiert. Besitzt auch der letzte ihm nun verbliebene Mensch, seine Tochter Holly, dieses krebsauslösende Gen?

Hallo, sind Sie noch da? Sie können wieder hervorkommen unter der Bettdecke. Das war doch erst der Anfang. Aus diesem haarsträubenden Plot bastelt Michael Cordy seine Story zusammen. Nicht schlecht, nicht schlecht, man weiß ja inzwischen, wie sowas geht. Die jesussuchenden Brüder hatten Carter, den Gottesfrevler (weil Genforscher), auf ihrer Todesliste, streichen ihn aber flugs, nachdem der -- inzwischen vollends zu Indy Jones mutierte -- Forscher eine geniale Idee hat, wessen Gene seiner Tochter Heilung bringen können (siehe Titel).

Verdammt spannend, trotz der holprigen Übersetzung. --Ravi Unger

Pressestimmen

»Diese Geschichte ist so unglaublich wie ein Thriller von Robert Ludlum. Aber dreimal so spannend.« (Brigitte)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

97 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 12. Mai 2003
Format: Taschenbuch
Der deutsche Titel "Das Nazareth Gen" könnte kaum treffender sein und hält auch, was er verspricht! Er lässt sofort erkennen, dass es sich inhaltlich um eine Synthese von Gentechnik und christlicher Religion handelt....
Dr. Tom Carter ist als Gentechniker und Chirurg bei der von ihm mitbegründeten Firma Genius Biotechnical Diagnostic beschäftigt. Er und seine Kollegin, die Computerspezialistin Dr. Jasmin Washington, haben gemeinsam den Nobelpreis für ihre Forschungen auf dem Gebiet der Humangenetik verliehen bekommen. Ihre wichtigste Erfindung ist das "GENESCOPE", kurz "DAN" genannt, eine Kombination aus einer Art Mikroskop und einem Computer mit leistungsfähigen (Terahertzbereich) Prozessoren organischer Bauweise.
"DAN" ermöglicht die Aufschlüsselung des Genoms mit Ort und Bestimmung der Gene. Darüber hinaus erhält man durch die Genanalyse Aussagen über Profil (Phänotyp),Ausnahmen (Überdurchschnittliche Vorzüge), Mängel Krankheitsanfälligkeiten)
und Bedrohung (Lebensbedrohliche Defekte) des Probanten.
Ergebnisse der Analysen werden in "IGOR" (Individual Genome Ordered Repository), einer Datenbank, die zwar hehren Zielen dient, aber dennoch illegal ist, gespeichert.
Ein dreidimensionales Computerbild eines Probanten kann mit Hilfe der Gen-Genie-Software und eines Holopads erzeugt werden...
Nachdem eine von Carter für seine Tochter Holly durchgeführte Genanalyse die Gewissheit erbrachte, dass sie in kürze an einem aggressiven Gehirntumor erkranken und sterben wird,
sucht er verzweifelt nach Heilungsmöglichkeiten.....
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
88 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 22. Januar 2005
Format: Taschenbuch
Der deutsche Titel "Das Nazareth Gen" könnte kaum treffender sein und hält auch, was er verspricht! Er lässt sofort erkennen, dass es sich inhaltlich um eine Synthese von Gentechnik und christlicher Religion handelt....
Dr. Tom Carter ist als Gentechniker und Chirurg bei der von ihm mitbegründeten Firma Genius Biotechnical Diagnostic beschäftigt. Er und seine Kollegin, die Computerspezialistin Dr. Jasmin Washington, haben gemeinsam den Nobelpreis für ihre Forschungen auf dem Gebiet der Humangenetik verliehen bekommen. Ihre wichtigste Erfindung ist das "GENESCOPE", kurz "DAN" genannt, eine Kombination aus einer Art Mikroskop und einem Computer mit leistungsfähigen (Terahertzbereich) Prozessoren organischer Bauweise. "DAN" ermöglicht die Aufschlüsselung des Genoms mit Ort und Bestimmung der Gene. Darüber hinaus erhält man durch die Genanalyse Aussagen über Profil (Phänotyp),Ausnahmen (Überdurchschnittliche Vorzüge), Mängel Krankheitsanfälligkeiten)
und Bedrohung (Lebensbedrohliche Defekte) des Probanten.
Ergebnisse der Analysen werden in "IGOR" (Individual Genome Ordered Repository), einer Datenbank, die zwar hehren Zielen dient, aber dennoch illegal ist, gespeichert. Ein 3-dimensionales Computerbild des Probanten kann mit Hilfe der Gen-Genie-Software und eines Holopads erzeugt werden...
Nachdem eine von Carter für seine Tochter Holly durchgeführte Genanalyse die Gewissheit erbrachte, dass sie in kürze an einem aggressiven Gehirntumor erkranken und sterben wird,
sucht er verzweifelt nach Heilungsmöglichkeiten.....
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Schulte am 5. Juli 2006
Format: Taschenbuch
Seit zweitausend Jahren warten die Mitglieder einer Bruderschaft auf dieses Zeichen, nun verfärbt sich die Flamme eines ewig brennenden Lichts in einer mystischen Höhle plötzlich und kündigt die Wiederkehr des Messias an.

Ein Genforscher verliert nach der Verleihung des Nobelpreises seine Frau durch die Tat eines vermeindlich Wahnsinnigen. Bei Untersuchungen stellt sich heraus, dass seine Frau an einem Gehirntumor gelitten hat und auch seine Tochter diese Krankheit in Ihren Genen hält. Es beginnt für den genialen Forscher ein Wettlauf gegen die Zeit. Auf der Suche nach einer Heilungsmethode für seine Tochter stößt das Team um den Genforscher auf das Erbmaterial von Jesus Christus. Er heilte Kranke durch Handauflegen.

Genau hinter diesem Gen-Code ist auch die Bruderschaft her, die in den Gen-Datenbanken dieser Welt den Nachfolger Jesus zu finden hofft.

Hervorragend ausgearbeitet hat Michal Cordy in seinem spannenden Hightech-Thriller die Charaktere, die zwar jeweils typische Züge erhalten, aber doch realistisch wirken.

Im laufe der Handlung stellt Cordy mehrfach auch im Leser aufkeimende Fragen wie: Was wäre, wenn jemand die Möglichkeit bekäme der Menschheit alle Krankheiten heilen zu können?

Er appeliert an den verantwortungsvollen nicht kommerziellen Umgang mit der Gentechnik.

Die Botschaft ist klar: Keine "Heilenden Hände" in die falschen Hände! Die Frage bleibt allerdings eher offen,, was denn die richtigen Hände wären. In einer Art Hightech-Bruderschaft wäre mir diese Macht auch bei den besten Vorsätzen vermutlich nicht sicher genug!

Einige Aspekte des Glaubens werden angerissen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden