Das Mittelmeer: Eine Biographie und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 34,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Mittelmeer: Eine Biog... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 12,66 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Mittelmeer: Eine Biographie Gebundene Ausgabe – 18. Oktober 2013

10 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 34,00
EUR 34,00 EUR 30,00
69 neu ab EUR 34,00 4 gebraucht ab EUR 30,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Das Mittelmeer: Eine Biographie + Die Welt des Mittelmeeres
Preis für beide: EUR 42,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [703kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 960 Seiten
  • Verlag: S. FISCHER; Auflage: 5 (18. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3100009045
  • ISBN-13: 978-3100009043
  • Originaltitel: Mediterranean
  • Größe und/oder Gewicht: 16 x 5,7 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.322 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eine Biografie über ein Meer zu schreiben klingt nach einem irrwitzigen Unterfangen. Cambridge-Professor David Abulafia hat es mit ›Das Mittelmeer‹ gewagt und gemeistert.«
Geo Saison, Januar 2014

»Abulafias Geschichtsschreibung erinnert daran, dass die heute dominierende Weltsicht nicht die einzig mögliche ist.«
Susanne Kaiser, taz.die tageszeitung, 23.12.2013

»ein großartiges Werk […], das künftig gleichrangig neben Braudels Opus magnum stehen wird, auch als dessen Korrektiv.«
Volker Breidecker, Süddeutsche Zeitung, 2.5.2014

»ein Steinbruch an Erkenntnissen und Entdeckungen gerade für die identitätskrisengebeutelten Europäer. Und […] ein immenses Lesevergnügen«
Pieke Biermann, Deutschlandradio Kultur, 27.11.2013

»Gelehrt, anschaulich, gründlich und spannend wie ein Roman«
Manfred Papst, NZZ am Sonntag, 8.12.2013

»man darf von einem ›Opus magnum‹ sprechen«
Thomas Askan Vierich, Falter (Bücher-Herbst 2013), 10.10.2013

»In souveräner Zusammenschau weist Abulafia seinen Lesern Wege durch einen der bedeutendsten Räume der Weltgeschichte«
Hans-Albrecht Koch, Neue Zürcher Zeitung, 20.11.2013

»Es ist nicht nur eine erhellende Lektüre […]. Es ist auch eine Reise durch Raum und Zeit.«
Marc von Lüpke-Schwarz, mare, Februar 2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Abulafia, geboren 1949, ist Professor für die Geschichte des Mittelmeerraumes an der Universität Cambridge und Fellow am Gonville and Caius College und an der British Academy.
Zudem ist er Mitglied der Academia Europa.
Für seine Arbeiten zur italienischen und mediterranen Geschichte wurde er 2003 zum Commendatore dell´Ordine della Stella della Solidarietà Italiana ernannt.
Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, u.a. ›The Discovery of Mankind. Atlantic Encounters in the Age of Columbus‹ und ›The Mediterranean in History‹.
›Das Mittelmeer‹ wurde in viele Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Mountbatten Award for Literary Excellence.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Dombrowski am 8. März 2014
Format: Kindle Edition
Viele Menschen kennen von ihrem Urlaub her verschiedene Regionen des Mittelmeeres. Viele sind – zumindest in der Schule – in einen Kontakt mit dem klassischen Griechenland und dem Römischen Reich gekommen. Doch bestimmt haben sich nur wenige mit der spannenden und vielfältigen Geschichte des ganzen Raumes befasst.

Das monumentale Werk von Abulafia gibt einem diese Möglichkeit. Dabei spannt er einen atemberaubend weiten Bogen von den ersten steinzeitlichen Bewohnern Kretas bis zu den jüngsten europäischen Integrationsbemühungen. Abulafia unterteilt diesen Zeitraum von immerhin mehr als 24.000 Jahren in fünf Phasen, in denen dieser Raum auf ökonomischem und politischem Gebiet mal stärker, mal geringer zu einem einzigen Raum integriert wurde. Dabei stellt er heraus, dass sich Städte und Gemeinschaften, in denen und zwischen denen ein reger kultureller und wirtschaftlicher Austausch stattfand, sich am vitalsten entwickelten. Statt nach einer Einheit dieser Region zu suchen, betont er die ethnische, sprachliche, religiöse und politische Vielfalt, die diese Region vielleicht mehr als irgendeine andere in der Welt auszeichnet, die immer äußeren Einflüssen ausgesetzt war und sich dabei stets im Wandel befand.

Das Buch erzählt die Geschichte einer unsere Kultur prägenden Region auf spannende und gut verständliche Weise und verbindet einen flott-flüssigen Schreibstil mit großer, kenntnisreicher Gelehrsamkeit. Es belehrt nicht nur, sondern unterhält auch, denn es erzählt eben nicht nur Geschichte, sondern auch viele, viele Geschichten, mal blutrünstig, mal lustvoll, mal barbarisch, mal voller Zivilisiertheit. Es wird deutlich: Imperien kommen und gehen, das Meer aber bleibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
51 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HEIDIZ TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Das Mittelmeer – man badet gern darin, aber weiß man, was dieser Kulturraum Geschichtliches zu bieten hat? Vielleicht hat man eine ungefähre Vorstellung, aber so detailliert und spannend, wie ich es gelesen habe, so kann sich das sicher kaum jemand vorstellen.

Inhalt und Gliederung:
=================

Vorwort
Einleitung: Ein Meer mit vielen Namen

Teil 1: Das Erste Mediterrane Zeitalter 22 000 bis 1 000 v. Chr.
umfasst 4 Kapitel

Teil 2: Das Zweite Mediterrane Zeitalter 1 000 v. Chr. Bis 600 n. Chr.
Umfasst 10 Kapitel

Teil 3: Das Dritte Mediterrane Zeitalter 600 bis 1350
Umfasst 8 Kapitel

Teil 4: Das Vierte Mediterrane Zeitalter 1350 bis 1830
Umfasst 9 Kapitel

Teil 5: Das Fünfte Mediterrane Zeitalter 1830 bis 2010

Schluss: Übers Meer

Das Buch kann man verstehen als romanhafte Biografie eines Lebensraumes und seiner Menschen – so kam es für mich rüber. Ich habe es verstanden als Sachbuch irgendwie und vor allem aber als lehrreiche Biografie, die mir auf unterhaltsame Art und Weise Informationen an die Hand gibt, wenn ich mich damit befasse und darauf einlasse.

Das Buch umfasst mehr als 900 Seiten, aber man muss sich keinesfalls davor fürchten, weil es durchweg Spannung bietet und flüssig zu lesen ist. Für mich gab es keine langatmigen Stellen und ich habe das Buch schwer aus der Hand legen können. Eigentlich dachte ich, als ich begann zu lesen, dass es ein Buch ist, welches man neben anderen Büchern immer mal wieder zur Hand nimmt, um ein Kapitel zu lesen – weit gefehlt ….
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 26. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Das faszinierende an diesem Buch ist für mich, dass der Autor nicht die einzelnen Mittelmeerländer zum Gegenstand seiner Beobachtungen macht, sondern tatsächlich schaut, was sich auf dem Mittelmeer und den angrenzenden Hafenstädten in der Geschichte getan hat.

Er teilt dazu die Geschichte in fünf wesentliche Kapitel, beginnt 22 000 v. Chr. und endet im Euro- und zugleich Internetzeitalter 2010.

Beeindruckend sind die abgebildeten Fundstücke im Buch. Egal ob die Totenmaske aus Mykene (um 1500 v. Chr.) oder das Modell eines phönizischen Schiffes als Lampe gebaut, alle diese Fundstücke zeugen von der sehr reichen, aber doch auch sehr abwechslungsreichen Geschichte des Mittelmeeres, das schon immer zwei Welten voneinander trennte, auch wenn politische Systeme dies hin und wieder anders vorgegaukelt haben.

Prof Abulafia erzählt dicht an Geschichtsdaten, aber doch gut lesbar und unterhaltsam, was bei solchen kompakten Werken leider nicht immer der Fall ist. Bei diesem Autor ist das Werk nicht zu einer Aneinanderreihung von Kriegen und Epidemien geworden. David Abulafia schafft es, die Geschichte zum Leben zu erwecken und genau dies macht diesen Wälzer zum Leseereignis.

Spannend und lehrreich zugleich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Kampfmann am 9. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch als ein Sachbuch zu bezeichnen täte ihm Unrecht. Zu unterhaltsam und spannend liest sich das gleichzeitig lehrreiche Werk. Für mich beste Unterhaltung, hervorragend recherchiert. So macht Wissenserwerb Spaß. Für mich ein überragender Lesegenuss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen