Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Das Messer

Glenn Close , Jeff Bridges , Richard Marquand    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Sony Entertainment Shop
Entdecken Sie im Sony Entertainment Shop noch mehr Film-Highlights. Weitere Sony Elektronik-Produkte finden Sie im Sony Shop.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Glenn Close, Jeff Bridges, Peter Coyote, Robert Loggia, John Dehner
  • Regisseur(e): Richard Marquand
  • Komponist: John Barry
  • Künstler: Martin Ransohoff, Joe Eszterhas, Matthew F. Leonetti
  • Format: PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Italienisch (Dolby Digital 1.0), Französisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Hindi, Türkisch, Arabisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Isländisch, Portugiesisch, Griechisch, Hebräisch, Spanisch, Italienisch, Bulgarisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 5. April 2001
  • Produktionsjahr: 1985
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005B3OU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.552 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Ein spektakulärer Doppelmord hält San Francisco in Atem. Die Zeitungserbin Page Forrester und ihr Dienstmädchen wurden in einer Strandvilla von einem Maskierten auf bestialische Weise umgebracht. Die Tatwaffe: Ein Jagdmesser mit gezackter Schneide. Der Verdacht fällt auf Jack Forrester (Jeff Bridges), den Mann der Toten und jetzigen Alleinerben des Verlagsimperiums. Bis zum Prozessbeginn wird er auf Kaution freigelassen. Die Anwältin Teddie Barnes (Glenn Close) übernimmt Jacks Verteidigung. Bis hierhin eigentlich ein normaler Fall, aber dann verliebt sich die geschiedene Teddie in ihren charmanten Mandanten. Nach einem aufsehenerregenden Prozess wird Jack freigesprochen. Überglücklich fährt Teddie in Jacks Landhaus. Doch dort erwartet sie eine furchtbare Überraschung...

Produktbeschreibungen

Sony Pictures Das Messer, USK/FSK: 12+ VÃ--Datum: 05.04.01

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ambivalente Mischung aus Thriller und Gerichtsfilm 17. März 2011
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Noch vor ihrem "Eine verhängnisvolle Affäre"- Ruhm drehte die für die Rolle der Anwältin Teddy Barnes noch weniger aufgemotzte Glenn Close dieses eigentliche filmische Kleinod Mitte der 80er jahre.
Jeff Bridges als Zeitungsmogul wird verdächtigt, seine Frau, mit der er schon lange keine glückliche Ehe mehr geführt hat, Charles- Manson- esk bestialisch ermordet zu haben. Zum Glück springt Hausfrau, Mutter und Verteidigerin Teddy Barnes ein.
Es folgen private Begegnungen, in denen Frau Close ihrem Mandanten Fragen stellt, die er mal ehrlich, mal weniger ehrlich, beantwortet. Ein eigentlich raffiniert gesponnenes Spiel um Macht, Manipulation und Überlegenheit.
Das letzte Drittel nimmt dann die Gerichtsverhandlung, u.a. mit Peter Coyote als Staatsanwalt, der selten schmieriger rüberkam, und Robert Loggia als abgehalfterten Rechercheur, ein. Immer neue Zeugen, eine Frau, die fast auch Opfer geworden wäre, ein quasi- Tennis spielender Strichjunge, der in Verdacht gerät, eine frühere jüngere Geliebte (!) und die grossartige Leigh Taylor- Young als hoffnungs- und ergebnislos Jeff Bridges anbetende Virginia Howell. Es werden Lügen und Halbwahrheiten mal freiwillig, mal unfreiwillig aufgedeckt. "Zeugin der Anklage" lässt grüssen.
Der Ausgang soll hier nicht verraten werden, aber eine Schreibmaschine mit einem defekten Buchstaben gibt dann, als eigentlich alles schon aufgeklärt, und das Happy End vorprogrammiert zu sein scheint, den letzten und ausschlaggebenden Beweis. Das Finale in Teddy's Wohnung ist mehr als schweisstreibend.
Filmisch bleibt es fast US TV Niveau, die Darsteller und das Drehbuch sind aber far above average. Well done, Frau Close, Herr Bridges, Herr Coyote, Herr Loggia und Herr Marquand....
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thriller der besondern Art ! 12. November 2000
Von Metallian
Format:Videokassette
Dieser Thriller ist wirklich gelungen, man sollte ihn auf jeden Fall gesehen haben. Alle Schauspieler können überzeugen und der Streifen entwickelt viel Spannung und Brisanz. Sehr zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen ganz nett 22. Juli 2013
Von J76ET
Format:DVD|Verifizierter Kauf
ein kurzweiliger, durchschnittlich spannender Film, den man aber nicht zweimal nacheinander zu schauen braucht. Der Kaufpreis war günstig. Die Story ist im wesentlichen in mehreren anderen Filmen ähnlich schon vorgekommen oder hat ggf auch als Vorlage gedient. Ist relativ vorhersehbar. Ganz nett.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1.0 von 5 Sternen vorhersehbar 24. Oktober 2011
Von Nobbi
Format:DVD
..titel und schauspieler haben eigentlich viel erwarten lassen, allerdings braucht man nur die rückseite der dvd hülle zu lesen und schon ist man im bilde! mal ehrlich was soll das denn? da brauchte man nun wirklich nicht mehr groß rätseln wer nun der böse böse mörder mit dem messer ist... naja wer es sich verkneifen kann, die produktbeschreibung auf der rückseite der DVD vorher zu lesen, kann vielleicht noch auf ein überraschendes ende hoffen, aber nicht mal dann sehe ich gute chancen. der "dude" hat auch schonmal besser geschauspielert, wirklich überzeugend oder spannend fand ich diesen krimi nicht!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar