In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das Mephisto-Prinzip auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Das Mephisto-Prinzip [Kindle Edition]

Michael Miersch , Dirk Maxeiner
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,50 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein britisches Unternehmer erwirbt Lebensversicherungen von Todkranken. Je früher die Betroffenen sterben, desto größer der Gewinn. Unmoralisch? Vielleicht. Vor allem aber ein Geschäft auf Gegenseitigkeit: Viele unheilbar Kranke nutzen das Geld für bessere Medikamente oder die Erfüllung eines letzten großen Traumes.

Dies ist eines von vielen Beispielen aus Geschichte und Gegenwart, mit denen Dirk Maxeiner und Michael Miersch zeigen, wie das vorgeblich Schlechte immer wieder durchaus gute Ergebnisse hervorbringt. Sie erklären: Eine gute Gesinnung schafft keine bessere Realität, sie verhindert keinen Krieg, besiegt keinen Hunger, schafft keinen Arbeitsplatz und rettet keine bedrohte Tierart. Ihr Mephisto-Prinzip ist ein furioses Plädoyer dafür, menschliches Handeln nicht an seinen Intentionen, sondern an seinen Ergebnissen zu messen. Dabei räumen sie mit vielen hartnäckigen Mythen rechter und linker Moralprediger auf. Sie präsentieren die ungeliebten Wahrheiten:

- Die Globalisierung ist eine Befreiungsbewegung für die Dritte Welt
- Der Kauf von Tropenholz kommt der Umwelt zugute
- Der Kapitalismus ist eine Wohlstandsmaschine auch für die Armen
- Ingenieure verbessern die Welt, nicht Ideologen

"Man sollte das Mephisto-Prinzip in diesen Zeiten allen Sonntagskolumnisten, die wortreich und realitätsfern die Gefahren des freien Marktes beschwören, als Pflichtlektüre verordnen."
Die Welt

"Ein tadellos provozierendes Werk."
Die tageszeitung (taz)

"Teils brillant formuliert, oft polemisch, manchmal flapsig attackieren sie den politisch korrekten Köhlerglauben der schwurbelnden Weltverbesserer."
Der Spiegel

"Die Marktfreiheit hat für Maxeiner und Miersch eine liberale Botschaft, die im ökonomischen Diskurs nur zu oft vergessen wird. Damit ist das Buch übrigens auch weniger unmoralisch, als es vorgibt."
Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Böse sein tut gut"
Focus

"Von unbequemen aber auch amüsanten Einsichten wimmelt das Buch, das nicht nur zur Argumentationshilfe, sondern auch zur höchst unterhaltsamen Lektüre wird."
Capital

"Ich muss sagen noch nie hat jemand die Vorteile des Kapitalismus so gut auf den Punkt gebracht wie ihr! Ich bin zwar erst 14 Jahre alt habe euer Mephisto Prinzip jedoch In 12 Schulstunden regelrecht verschlungen! Ich hoffe ihr schreibt noch weitere Bücher dieser Art damit ich weiter bei einer kühlen Coke und einem BigMac meinem Sozialistischen Deutschlehrer klar machen kann, dass eure Bücher nicht meinen Horizont verkleinern sonder sein Unterricht!"
E-mail eines Lesers

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 284 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 141 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008219REE
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #14.927 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Michael Miersch ist Publizist, Buch- und Filmautor. Er leitet das Ressort Forschung, Technik, Medizin bei FOCUS und schreibt gemeinsam mit Dirk Maxeiner eine wöchentliche Kolumne in der WELT.

Miersch wurde 1956 in Frankfurt am Main geboren. Er volontierte bei der taz und war Redakteur der Umweltmagazine Chancen und natur. 1993 machte er sich selbständig und schreibt seither für große Zeitungen, Zeitschriften und Radiosender im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher Sachbücher und Dokumentarfilme. Reportagen und Filme von Miersch entstanden in Dutzenden Ländern auf allen Kontinenten. Er war Kommentator der WELT-Gruppe und Berater der Chefredaktion bei den Zeitschriften Cicero und Die Weltwoche.

Das Autorengespann Maxeiner & Miersch schrieb die Bücher Das Mephisto-Prinzip (2001) und Die Zukunft und ihre Feinde (2002), die in Politik und Medien heftig diskutiert wurden.

Davor erschienen von Maxeiner & Miersch die Bestseller Öko-Optimismus (Wissenschaftsbuch des Jahres 1996), Lexikon der Öko-Irrtümer (1998) und Life Counts - Eine globale Bilanz des Lebens (Wissenschaftsbuch des Jahres 2000). Life Counts wurde unter anderem in Nordamerika, Südamerika und China verlegt.

2007: Schöner Denken. Wie man politisch unkorrekt ist (zusammen mit Henryk M. Broder und Josef Joffe).
2008: Biokost und Ökokult. Welches Essen ist wirklich gut für uns und unsere Umwelt.
2008: Frohe Botschaften - über den alltäglichen Wahnsinn
2010: Früher war alles besser - Ein rücksichtsloser Rückblick (zusammen mit Henryk M. Broder und Josef Joffe)

Preise: InnoPlanta-Preis (2010), Silbermedaille des Naturfilmfestivals "Naturale" (2007), Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik (2005), Preis "Lesen für die Umwelt" (2003, vergeben von der Deutschen Umweltstiftung), Wissenschaftsbuch des Jahres (2000, vergeben von Bild der Wissenschaft), Preis für hervorragende Umweltkommunikation (1997, vergeben vom Kommunikationsverband Bayern), Wissenschaftsbuch des Jahres (1996, vergeben von Bild der Wissenschaft), Bestes Kindersachbuch des Jahres (1996, vergeben von der National Science Teachers Association, USA), Informedia Preis für Wirtschaftsjournalismus (1994), Friedrich Vogel Preis für Wirtschaftsjournalismus (1993).

Miersch ist Mitglied im publizistischen Netzwerk Die Achse des Guten. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in München und Berlin.


Dokumentarfilme (Auswahl)

Und ewig sterben die Wälder
Zusammen mit Tobias Streck. 52 Minuten arte und BR, 2011. Die Waldsterbensangst der 80er Jahre und was daraus wurde.

Ein Wald voller Gespenster
Kamera und Regie: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2009. Über Forscher und Lemuren auf Madagskar.

Serengeti hinter den Deichen
Kamera und Regie: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2007. Wie große Wildtiere Landschaften verändern.

Ach du lieber Hirsch
Kamera und Regie: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2005. Über die innigen Beziehungen von Menschen und Rothirschen.

Durch's wilde Korsika
Kamera und Regie: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2004. Ein Streifzug durch die Natur Korsikas.

Tierische Untermieter
Kamera und Regie: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2003
Wie Wildtiere die Industrielandschaft erobern.

Tiger, Bauern und Touristen
Regie: Hiltrud Jäschke, Kamera: Devlin Bose, MDR, 2001
Wie indische Dorfbewohner mit dem Naturschutz umgehen.

Gottes liebste Kreatur
Kamera: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2001
Schafe in Religion, Kultur und Küche.

Reporter der Schöpfung
(Vierteilige Reihe) Kamera: Gerd Weiss. Viermal 45 Minuten, WDR, 1997
Eine Kulturgeschichte des Naturfilms.

Kundschafter im Tierreich
(Sechsteilige Reihe) Kamera: Gerd Weiss. Sechsmal 30 Minuten, WDR, 1995
Porträts von Verhaltensforschern und ihren Tieren.


Print

Veröffentlichungen in über siebzig europäischen Zeitungen und Zeitschriften.
Auswahl:
Bild, brand eins, Brigitte, Cicero, Emma, Financial Times Deutschland, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Frankfurter Rundschau, Geo, Merian, Merkur, Der Spiegel, SZ-Magazin, die tageszeitung, The Wall Street Journal, Die Welt, Die Weltwoche, Die Zeit


Bücher (Auswahl)

Früher war alles besser
Ein rücksichtloser Rückblick
Zusammen mit Henryk M. Broder, Josef Joffe und Dirk Maxeiner
Knaus-Verlag, München, 2010

Frohe Botschaften
Maxeiner & Miersch über den alltäglichen Wahnsinn
wjs-Verlag, Berlin 2008

Biokost und Ökokult
Welches Essen ist wirklich gut für uns und unsere Umwelt
Piper Verlag, München 2008

Schöner Denken
Wie man politisch unkorrekt ist
Zusammen mit Henryk M. Broder, Josef Joffe und Dirk Maxeiner
Piper Verlag, München 2007

Die Zukunft und ihre Feinde
Wie Fortschrittspessimisten unsere Gesellschaft lähmen
Zusammen mit Dirk Maxeiner
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2002

Das Mephisto-Prinzip
Warum es besser ist, nicht gut zu sein
Zusammen mit Dirk Maxeiner
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2001

Life Counts
Eine globale Bilanz des Lebens
Zusammen mit Michael Gleich,
Dirk Maxeiner und Fabian Nicolay
Berlin Verlag, Berlin 2000

Lexikon der Öko-Irrtümer
Überraschende Fakten zu Energie, Gentechnik, Gesundheit, Klima, Ozon, Wald und vielen anderen Umweltthemen
Zusammen mit Dirk Maxeiner
Hardcover: Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 1998
Taschenbuch: Piper Verlag, München 2000

Öko-Optimismus
Zusammen mit Dirk Maxeiner
Hardcover: Metropolitan Verlag, Düsseldorf 1996
Taschenbuch: Rowohlt Taschenbuchverlag Reinbek 1999

Das bizarre Sexualleben der Tiere
Ein populäres Lexikon von Aal bis Zebra
Hardcover: Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 1999
Taschenbuch: Piper Verlag, München 2001

Mehr über Michael Miersch steht hier:
http://www.maxeiner-miersch.de/

Und hier:
http://www.achgut.com/

Oder auch hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Miersch

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selten so amüsiert.... 29. Mai 2012
Format:Kindle Edition
Es ist zweifellos nicht einfach auszuhalten, dass man Taten nicht an guten (oder bösen...) Vorsätzen, sondern an erzielten Resultaten messen sollte.
Wie oft wird aus Bösem Gutes und umgekehrt...
So kann z.B. eine wenig positive Kritik an diesem äußerst unterhaltsamen Buch große Heiterkeit auslösen, denn jeder, der das Mephisto-Prinzip am eigenen Leib erfahren hat (und das ist boshafterweise jeder...) hat wüste Fantasien über moderne Windmühlenritter, die sich nach der Lektüre immer noch dieser Dynamik verschließen.
(Insofern, geehrter hansiwursti, bitte nicht böse sein, Sie haben nicht nur mir eine große Freude gemacht und damit genau das Mephisto-Prinzip bestätigt...)
Eine äußerst sinnvolle Lektüre für alle Weltverbesserer oder die, die diesen dornigen Weg(vor allem für ihre Mitmenschen) einschlagen wollen.
Für den Rest bringt das Buch ein vergnügliches Leseerlebnis und Bestätigung. Selten so schöne Belege für dieses Prinzip zusammengefasst gefunden, deswegen fünf Sterne!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein köstliches Buch 24. Januar 2013
Von Heilmann
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Maxeiner und Miersch schreiben jeden Freitag eine Kolumne in der Welt. Diese ist meistens ausgezeichnet. Mit ähnlich großem Vergnügen liest man dieses Buch, das viele Unsinnigkeiten des heutigen Gutmenschentums beschreibt und darstellt, wie sich viele wohlgemeinte Aktivitäten ins Gegenteil verkehren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von m86m
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Eine schöne Erinnerung daran, dass es auf das Endergebnis einer Handlung ankommt. Ein Buch gegen theoretische Utopien von einer besseren Welt und für Vortschritt, der den Namen verdient.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte Pflichtlektüre werden! 9. Februar 2013
Von DerDeh
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
"............, wir machen uns die Welt wiede, wiede, wie sie uns gefällt!"
Das möchte man den politischen Meinungsmachern unserer Zeit vorwerfen.
Das Mephisto Prinzip zeigt, dass einzig der, der die Meinungshoheit hat
darüber bestimmt, was tatsächlich ist. Schaut man sich die Dinge objektiv an,
dann kann alles auch ganz anders sein, ja sogar das genaue Gegenteil.
Dieses Buch sollte Pflichtlektüre im Schulunterricht sein. Es würde einen großen
Beitrag dazu leisten, dass niemand mehr die vorgefertigten Meinungen übernimmt,
die ihm die Gutmenschen täglich mit moraltriefendem Gejammer vorlegen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gegen den Strich gebürstet 3. November 2012
Von B. Babbe VINE-PRODUKTTESTER
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
bei kindl heruntergeladen
Kindl-Bücher haben den unerhörten wunderbaren Vorteil, dass man sie beinahe überall lesen kann - und wenn nicht anders, dann auf dem Smartphone. Das hat natürlich den Nachteil, dass man seine Begeisterung nicht in das Buch hineinschreiben kann, sondern gelegentlich - wegen der andern, die im Wartezimmer oder in der Eisenbahn daneben sitzen - runterschlucken muss. Ach, ist das ein schönes Buch! Endlich steht es da einmal schwarz auf weiß: es ist alles nicht so einfach, wie es gewöhnlich dargestellt wird, vor allem von den vielen Gutmenschen, die es so genau wissen. Ich erinnere mich noch genau daran, wie die Katastrophe von der Kanzel gepredigt wurde und das Jahr 2000 ausgemacht war als das Horrorjahr, in dem es keinerlei Ressourcen mehr geben würde, um so weiterzuleben, wie wir es uns angewöhnt hatten. Michael Miersch bürstet das alles gegen den Strich. Und erstaunt stellen wir fest, dass sich viele Katastrophen nicht eingestellt haben, weil das Leben eben nicht nach Gutmenschen-Regeln funktioniert.
Zusammengefasst: es lohnt sich dieses Buch zu lesen. Der eine oder andere mag an der einen oder anderen Stelle andere Sichtweisen auf das Leben haben, nicht schlimm. Es regt auf jeden Fall an, drüber nachzudenken anders nachzudenken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Tuchos Nachfolger 30. September 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ich habe selten ein so fundiertes, amüsantes, lehrreiches Buch gelesen. Wer auch nur einen Tag unter Diktaturen gelebt hat, dem Irrglauben an die Segnungen des Kummunismus anhing kann sich mit viel Lachen von dieser Last befreien. Sie haben an vielen Punkten die Überreste meiner Vergangenheit zurecht gerückt. Vielen Dank dafür und lassen sie uns weiter lachen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Lustig bis grenzwertig makaber 18. Februar 2014
Von Tatina
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Auch wenn ich mich den Autoren nicht in allen Punkten übereinstimmen kann, so konnten sie doch mein Blickfeld erweiterten. Lesenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Scheuklappenliteratur
Dieses Buch zu bewerten ist eigentlich einfach und mit einem Wort gesagt: "Zeitverschwendung", was natürlich für den Leser dieser Rezension nicht hilfreich... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von G.S. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unaufgeregt, mitreißend und erhellend
Ich habe bereits viel von diesem Autorenduo gelesen. Das «Mephisto-Prinzip» ist ein leidenschaftliches Plädoyer für das Prinzip des Kapitalismus. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Karsten Kroesch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes Werk des kritischen Zeitgeist-Hinterfragers!
Sollte unbedingt aktualisiert und neu aufgelegt werden! Pflichtlektüre für Meinungsmacher und Politiker. Pie pa po Hühnerklo rödel rödel Knödel peng!
Vor 15 Monaten von Serena Hakle-Feucht veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch
Dieses Buch bringt ein Aha erlebniss nach den anderen. Mein Weltbild hat sich grundsätzlich gewandelt. Und sein wir ehrlich wenn ein Buch das schafft dann Hut ab. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von AsdrenZhitia veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wer es nicht ließt - bleibt dumm!
Das Einzige was ich dazu sagen kann ist: Bitte, bitte, ich möchte das Hongkong-Prinzip in Deutschland haben!
Wenn es einen Gott gibt, lässt er es geschehen!
Vor 21 Monaten von WIWA45 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen MIST
Selten so einen Mist gelesen. Ich will meine 3,50 zurück! Pure Zeitverschwendung, billig dahin geschriebenes Machwerkchen um mal eben 3,50 zu verdienen. Mist!
Veröffentlicht am 22. Mai 2012 von hansiwursti
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden