Das Matratzenhaus: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Matratzenhaus: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Matratzenhaus: Kriminalroman [Taschenbuch]

Paulus Hochgatterer
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,90  
Taschenbuch EUR 9,95  

Kurzbeschreibung

1. Dezember 2011
Es ist Frühling im österreichischen Furth am See. Doch während in den Gastgärten die Sonnenschirme aufgestellt werden, ziehen bereits dunkle Wolken auf: Kommissar Ludwig Kovacs bekommt gleich mehrere Fälle auf den Tisch. Ein junger Mann stürzt von einem Baugerüst in den Tod, ein Kindergarten wird brutal verwüstet und ein misshandeltes Kind taucht bei der Polizei auf. Dann werden noch mehr Kinder Opfer von massiven Prügelattacken. Sie weigern sich, über den oder die Täter zu sprechen ...

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Das Matratzenhaus: Kriminalroman + Die Süße des Lebens: Roman + Wildwasser
Preis für alle drei: EUR 24,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die Süße des Lebens: Roman EUR 8,95
  • Wildwasser EUR 5,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 294 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Dezember 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423213353
  • ISBN-13: 978-3423213356
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 380.114 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Gewalt gegen Kinder: ein brisantes Thema fesselnd umgesetzt!«
Buch aktuell November 2011

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Paulus Hochgatterer, 1961 im niederösterreichischen Amstetten geboren, studierte Medizin und Psychologie. Er lebt als Kinderpsychiater und Schriftsteller in Wien. Für seinen Roman 'Die Süße des Lebens' wurde er 2007 mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet. 2009 erhielt er den Literaturpreis der Europäischen Union.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ratlos 1. Mai 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Auf die Gefahr hin, mich zu blamieren (vor den VerfasserInnen der enthusiastischen Kritiken): ich habe die Lektüre des Romans in keiner Weise genossen, habe am Ende das Buch verärgert und ratlos zugeklappt. Was mich an dem Roman irritierte, sind viele Dinge: da ist der künstlich konstruierte Aufbau, der möglichst viel verschleiert und die Leserschaft (zumindest aber mich) im Dunkeln und am Ende ratlos zurück lässt; da sind die vielen Nebenstränge, die sich zu keinem Ganzen fügen und einen (zumindest aber mich) den Faden verlieren lassen; da sind die oft gestelzten Dialoge, die die Figuren platt erscheinen und nicht näher kommen lassen, humorig gemeinte Passagen, die - zumindest ich - ziemlich fehl am Platz fand, und der oft ziemlich flapsige Stil (trotz der literarischen Passagen, in denen der Autor zeigt - oder vorführt -, was er alles draufhat). Aber vielleicht liegt es einfach an der nicht funktionierenden Chemie zwischen Autor und Leser, denn ich hatte bislang immer meine Schwierigkeiten mit Hochgatterers Büchern (so sehr ich ihn gerade als herausragend formulierenden Redner - z.B. in Mauthausen - oder als klugen Gesprächspartner - im ORF - schätze).
(Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich erwarte keine glatten Romane - ganz im Gegenteil - noch Texte, in denen mir der Autor alles vorkaut, und ich lese mit Begeisterung und viel und gerne sogenannte anspruchsvolle Bücher. Aber im Falle von "Matratzenhaus" und der äußerst positiven Resonanz vieler LeserInnen bin ich einfach ratlos, weil das Buch bei mir so ganz anders ankam.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frühling in Furth am See 17. Februar 2010
Von Roland F.
Format:Gebundene Ausgabe
Frühling in Furth am See

Nachdem Paulus Hochgatterer in seinem vielbeachteten Roman "Die Süße des Lebens" schon ein skurriles Duo, bestehend aus Kommissar Kovacs und dem Psychoanalytiker Horn eingeführt hat, das sich um die psychische und physische Sicherheit in der Stadt Furth am See kümmert, lässt er mit "Das Matratzenhaus" einen weiteren Roman mit diesen Figuren folgen.

Und wieder schafft es Paulus Hochgatterer, einen Krimi zu schreiben, der eigentlich kein Krimi ist. "Das Matratzenhaus" ist große, feine Literatur, psychologisch fein und eindringlich beobachtet, mit einem weit gestreckten Spannungsbogen, der, je weniger Hochgatterer dem Leser gegen Ende des Romans direkt mitteilt, immer stärker wird.

Zur Handlung: in Furth am See wird ein Kind geschlagen, während es in der Schule sein sollte, aber nicht war. Schnell wird klar, dass es sich hier nicht um eine "gsunde Watschn" eines Erziehungsberechtigten des Kindes handelt. Der Erstklässler spricht von einer schwarzen Glocke und lässt das Gefühl von Zugehörigkeit zu etwas Besonderem durchklingen. Da sich ähnliche Fälle vermehrt wiederholen, begeben sich Horn und Kovacs auf die Suche nach der Wahrheit, bzw. nach dem Täter.
Zeitgleich beschäftigen die beiden Herren, die einander in diesem Buch nie über den Weg laufen, weitere Fälle, wie zum Beispiel der mysteriöse Todessturz eines musikalischen Maurers, der versuchte Selbstmord eines anderen Musikers, Söhne und Töchter, Ehefrauen und Geliebte, Patienten und Kollegen, sowie der immer stärker durchschimmernde Verdacht der Kinderpornografie und des Menschenhandels.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen "RATLOS" ... danke "Christoph" ... 13. Februar 2012
Format:Taschenbuch
... für Deine ehrliche Rezension. Auch mich hat dieses Buch "ratlos" zurückgelassen und ich verstehe den "hype" um das Buch und den "Krimi des Monats" nicht im geringsten. Gut, die Idee ist OK, der Schreibstil auch, aber der Rest - ich versteh es nicht. Zu viele Fragen bleiben offen, zu viele Themen sind nur "angerissen". Für mich ein sehr unbefriedigendes Buch - mehr kann ich dazu nicht sagen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Roman von tragischer Aktualität 16. Juli 2011
Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Der in Wien lebende Kinderpsychologe hat mit "Das Matratzenhaus" seinen fünften Roman geschrieben, der wieder wie seine bisherigen leicht zu lesen ist, jedoch wegen seiner zutiefst beunruhigenden Handlung lange nachwirken wird. In seiner österreichischen Heimat zählt er zu den ganz Großen, bei uns ist aber heute noch ein Geheimtip, weil er nur wenigen Lesern bekannt ist. Sein neuer exzellenter Roman ist bedauerlicherweise von tragischer Aktualität, denn es geht darin um sehr mysteriöse Fälle von Kindesmissbrauch.

Der Roman spielt, wie schon der Vorgänger "Die Süße des Lebens" in der fiktiven idyllischen niederösterreichischen Kleinstadt Furth am See. Der kleinstädtische Kosmos eignet sich wegen seiner Überschaubarkeit besonders gut für die Geschichten die Hochgatterer erzählen möchte. Mit von der Partie sind auch wieder der Kriminalkommissar Ludwig Kovacs und der Psychiater Raffael Horn. Während Hochgatterer damals eine Kriminalgeschichte erzählen wollte geht es in seinem neuen Roman um rätselhafte Kindesmisshandlungen. Der Roman trägt in seinen, aus der Sicht von vier Protagonisten, in kapitelweise wechselnden Erzählsträngen durchaus kriminalliterarische Züge, wobei der Autor die Detektivarbeit beim Zusammensetzten des Puzzles weitgehend dem Leser überlässt. Ein Beispiel dafür ist der verhaltenauffällige Benediktiner Mönch Joseph Bauer. Er erteilt Religionsunterricht und hört gern Bob Dylan. Die bedrohten Kinder sprechen von der Schwarzen Glocke" und da denkt der Leser unwillkürlich, da steckt bestimmt ein priesterlicher Habitus dahinter, weil sich realistisch in der Presse täglich neue Missbrauchsopfer melden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Kindesmissbrauch
Es scheint, als gäbe es weder nicht missbrauchte Personen noch relativ wenig neurotische. Hochgatterer bohrt in der menschlichen Psyche. Kindesmissbrauch ist das Thema. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von magsabina veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Jenseitig
Nach den wortreichen Lobeshymnen erwartete ich mir einen Kriminalroman von der Güte eines Simon Beckett oder eines Vasquez Montalban. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Andreas Pittler veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen ...und es passiert wirklich
Paulus Hochgatterer Krimis sind - so scheint es - stark von seiner beruflichen Erfahrung als Psychiater geprägt. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Helene Breitschopf veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein weichgezeichnetes Bild...
... entwirft Paulus Hochgatterer in seinem Kriminalroman 'Das Matratzenhaus'.
Zum Inhalt:
Eine rätselhafte Serie von Kindesmisshandlungen versetzt die Bewohner der... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von emilyerdbeer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Brillant und verstörend
Ein brillant geschriebenes, verstörendes Buch, bei dem mir teilweise der Atem wegblieb.

Ich lese eigentlich keine Krimis, weil für mich Mordgeschichten weder... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von kaktusblüte veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Wenig Krimi, viel Psycho
Hochgatterer ist von Beruf Psychiater, das merkt man dem Buch auch an.
Ich habe mir persönlich von dem Buch etwas mehr erwartet. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. April 2012 von Theo
3.0 von 5 Sternen Die schwarze Glocke
Das Team um den glatzköpfigen Kommissar Ludwig Kovacs, der in der österreichischen Kleinstadt Furth am See ermittelt, kannte ich schon aus dem ersten Krimi von Paulus... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Februar 2012 von Daggi
5.0 von 5 Sternen Super
Alles war super kaufe immmerwieder bei Amazon ein.
Schaut auch mal rein, es zahlt sich aus.
Danke. Suche und finde jeden Tag was neues.
lg Manfred
Veröffentlicht am 26. Januar 2012 von Manfred
4.0 von 5 Sternen Fortschreibung zu Furth
Paulus Hochgatterer folgt ganz dem bewährten Schnittmuster seines Vorgängerromans 'Die Süße des Lebens', montiert also verschiedene Handlungsstränge und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. November 2011 von Heino Bosselmann
5.0 von 5 Sternen leben durch das milchglas
als ich das buch nach der letzten seite zuklappte, ging es mir so wie den beiden hauptfiguren, dem kommissar kovacs und dem psychiater horn: ich konnte die geschichte schemenhaft... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. September 2011 von Biebl Karl-heinz
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar