Das Mädchen und der Künstler 2012 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Das Mädchen und der Künstler sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(6)
LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Frankreich unter deutscher Besatzung 1943. Nahe den Pyrenäen lebt ein 80-jähriger Bildhauer immer noch auf der Suche nach der perfekten Schönheit. Seine Frau bringt eines Tages ein junges Mädchen auf der Flucht vor dem Franco-Regime ins Haus, das sich im Atelier außerhalb des Dorfes verstecken darf und im Gegenzug dem Künstler nackt Modell steht. Zwischen dem Alten, der nicht mehr viel vom Leben erwartet und der Jungen, die das Leben noch vor sich hat, entwickelt sich eine auf Respekt basierende Freundschaft.

Darsteller:
Jean Rochefort, Chus Lampreave
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Das Mädchen und der Künstler

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 41 Minuten
Darsteller Jean Rochefort, Chus Lampreave, Aida Folch, Götz Otto, Claudia Cardinale
Regisseur Fernando Trueba
Genres Drama
Studio STUDIOCANAL Home Entertainment Germany
Veröffentlichungsdatum 10. Juli 2014
Sprache Deutsch, Französisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel El artista y la modelo
Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 41 Minuten
Darsteller Jean Rochefort, Chus Lampreave, Aida Folch, Götz Otto, Claudia Cardinale
Regisseur Fernando Trueba
Genres Drama
Studio STUDIOCANAL Home Entertainment Germany
Veröffentlichungsdatum 10. Juli 2014
Sprache Deutsch, Französisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel El artista y la modelo

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von StefanB TOP 500 REZENSENT am 17. Juli 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wenn ein Mann und eine Frau über einen längeren Zeitraum zusammenarbeiten, dann muss sich nicht unbedingt eine Liebesbeziehung entwickeln, aber vielleicht eine innige Beziehung, vor allem wenn die Rollen passend verteilt sind. Genau das ist im Film DAS MÄDCHEN UND DER KÜNSTLER der Fall. Denn die Frau nimmt als unerfahrenes Model eine passive Rolle ein, während der Künstler den aktiven Part spielt, denn so kommen sich beide nicht in die Quere und werden mit der Zeit Einfluss auf den anderen ausüben.

Südfrankreich 1943. Marc Cros (Jean Rochefort) lebt mit seiner Frau Lea (Claudia Cardinale) in einem kleinen Ort nahe der spanischen Grenze. Marc ist bereits 80 Jahre alt. Er ist ein nicht unbekannter Künstler. Er zeichnet, malt und erstellt Skulpturen, wobei immer Frauen das Motiv sind. Doch eines stört ihn. Bis heute hat er seiner Meinung nach nichts Besonderes erschaffen. Nichts was ihn über seinen Tod hinaus berühmt macht. So lebt er nur noch vor sich hin, geht spazieren oder sitzt in einem Straßencafé.

Eines Tages gehen seine Frau und deren Haushälterin Maria (Chus Lampreave) auf dem Markt einkaufen. Dabei entdecken sie eine junge Frau, die sie mit zu sich nach Hause nehmen. Bei der jungen Frau handelt es sich um die Spanierin Merce (Aida Folch), die scheinbar vor dem Franco-Regime geflohen ist. Man bietet ihr Unterschlupf an, indem sie im Haus auf dem Hügel lebt, das gleichzeitig das Atelier von Marc ist. Als Gegenleistung muss sie als Model für Marc arbeiten. Wissend um ihre Situation, nimmt Merce das Angebot an.

DAS MÄDCHEN UND DER KÜNSTLER hat nur eine kurze Einleitung. Bereits nach wenigen Minuten posiert Merce das erste Mal für Marc.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 22. August 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Fernando Truebas -Das Mädchen und der Künstler- ist genau das. Ein Schwarzweiß-Film für Liebhaber der Kunst. Wer gern Filme schaut, um unterhalten zu werden, könnte an der Handlungsarmut von Truebas Film einen Grund zur Kritik finden. Wer sich jedoch für Malerei, Bildhauerei und die schönen Künste überhaupt interessiert, der wird zahlreiche magische Momente erleben. Mir persönlich ist da sofort die Szene im Kopf, als der alte Bildhauer Cros(Jean Rochefort) seinem Model Merce(Aida Folch) eine Rembrandt-Skizze erklärt. Wen das kalt lässt, der hat für Kunst nun wirklich gar nichts übrig...

1943 in den Pyrenäen, im französisch-spanischen Grenzgebiet. Die Widerständlerin Merce ist vor den spanischen Franco Truppen über die Grenze geflohen. Lea(Claudia Cardinale), die Frau des Bildhausers Cros wird auf sie aufmerksam, weil sie glaubt, dass Merce ein gutes Model für ihren Mann wäre. So bieten Lea und Cros der jungen Frau den Job als Model an, dafür darf sie in einer kleinen Berghütte des Malers leben, die gleichzeitig dessen Atelier ist.
Cros stürzt sich in die Arbeit und die geht tatsächlich voran. Doch dann taucht der verletzte Widerstandskämpfer Pierre(Martin Gamet) in der Berghütte auf. Das stört Cros Ruhe und der Bildhauer wird mit in das Kriegsgeschehen hineingezogen. Zu allem Überdruß verliebt sich der alte Cros auch noch in Merce. Es entsteht eine Situtation, in der Cros nur noch einen Ausweg sieht...

Es ist großes Schwarzweiß-Kino mit Anspruch und Tiefgang. Das auf jeden Fall. Angelehnt, jedenfalls wie ich finde, an das Leben Renoirs und noch ein paar anderer großer Künstler.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans Jakob Stefan A. Ernst am 13. Juli 2014
Format: DVD
über die technische Qualität der DVd kann ich nichts sagen- ich habe den Film über - T-home entertain video gesehen. soweit dazu.

Inhaltlich finde ich ihn ganz wunderbar . die "Nacktszenen" sind natürlich, unaufdrínglich. unsexistisch aber von einer erotischen spannung getragen, die im kontext zu den Modellszenen steht und mit den augen der kamera auf respektvolle distanz geht zugleich aber auch Nähe schafft, die nichts Unanständiges oder Aufdringliches an sich hat

Die Dialoge gekonnt in Szene gesetzt sind - ab und an auch eine humoristische Spitze aufblitzen lassend, packend und faszinierend. Alle Protagonisten spielen hervor ragend. Eingebettet im historischen Rahmen während des spanischen Bürgerkrieges im Jahr 1943 werden durch die "Aussenereignisse" besondere Momente zu den "inneren Begebenheiten" spannungsreich gesetzt.

Der Film ist in schwarz weiss gedreht. Das gibt dem Ganzen ein besonderes Flair. sehr empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen