Das Mädchen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Mädchen: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Mädchen: Roman [Taschenbuch]

Stephen King , Wulf Bergner
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (426 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,99  
Audio CD, Audiobook EUR 4,99  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 7,40 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

2. November 2012
Ich habe keine Angst.
Überhaupt keine Angst.
Der Wanderweg ist gleich dort vorn.
Es ist wirklich ganz unmöglich, sich hier zu verlaufen …

Um zehn Uhr sitzt Trisha noch im Auto ihrer Mutter. Um halb elf hat sie sich im Wald verirrt. Um elf Uhr versucht sie, sich nicht zu fürchten. Nicht daran zu denken, dass Leute, die sich verirren, vielleicht nie mehr zurückkehren. Hunger und Durst, Insekten und wilde Tiere, Einsamkeit und Dunkelheit – Trisha hat dem Grauen der Wälder wenig entgegenzusetzen. Und vor allem nicht dem, was sich aufgemacht hat, sie heimzusuchen …

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Das Mädchen: Roman + Qual + Sara: Roman
Preis für alle drei: EUR 27,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Qual EUR 8,95
  • Sara: Roman EUR 9,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426508540
  • ISBN-13: 978-3426508541
  • Originaltitel: The Girl Who Loved
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (426 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.048 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Carrie", "The Shining", "Misery" - es gibt wohl nur wenige Leser oder Kinogänger, die nicht zumindest eine dieser drei Horrorgeschichten von Stephen King kennen. Einen internationalen Bestseller nach dem anderen legt der 1947 in Maine geborene Autor vor. Und nicht wenige davon wurden auch erfolgreich verfilmt. So spektakulär die Geschichten sind, so bürgerlich klingt Kings Werdegang. Nach Schule, Universität und früher Heirat arbeitete er zunächst als Englischlehrer. Seiner Passion fürs Schreiben ging er abends und am Wochenende nach, bis ihm der Erfolg seiner ersten großen Geschichte, "Carrie", erlaubte, ausschließlich als Schriftsteller zu leben. Der Rest ist Legende. King hat drei Kinder und bereits mehrere Enkelkinder und lebt mit seiner Frau Tabitha in Maine und Florida.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Trisha McFarland ist ein tapferes neunjähriges Mädchen, das mit seinem Bruder und seiner Mutter eine Wanderung unternimmt. Trishas Mutter ist seit kurzem geschieden und bemüht sich unermüdlich, den Kindern die gemeinsamen Wochenenden schön zu gestalten. Trishas Bruder liegt im Clinch mit der Mutter, weil sie mit ihm von Boston nach Maine in eine Kleinstadt gezogen ist, wo ihn seine Klassenkameraden aufziehen. Trisha verlässt kurz den Weg, um pinkeln zu gehen und um sich eine Ruhepause vom Gezänk zu gönnen -- und dabei verläuft sie sich.

Trishas Odyssee entwickelt sich auf mehreren Ebenen, und King vermittelt auf meisterliche Art und Weise, wie sie zunehmend Gefahr verspürt -- von der "ersten flatternden Unruhe" in ihrem Bauch über ihre Stürze in der Wildnis bis hin zu ihrem Abstieg in eine Welt voller Halluzinationen -- die schönste ist ihr geliebter Baseballwerfer Tom Gordon von den Red Sox, dessen Heldentaten sie auf ihrem Walkman lauscht.

Die Beschreibungen der Natur sind genau, spannungsgeladen und gelegentlich auch lyrisch, von der unerträglichen Quengelei einer unsichtbaren Stechmücke bis zum tiefgründigen Obligato des "unterschwellig Wahrnehmbaren" (die Bezeichnung von Trishas Vater für die Anspielungen auf Gott in der Natur). Unsere Identifizierung mit Trisha verstärkt sich, je mehr wir über die von ihr geliebten Menschen erfahren: Ihr Vater, ein Traummann, dessen Alkoholproblem ihn ins Verderben stürzen könnte; ihre liebende, aber sture Mutter; ihre beste Freundin, Pepsi Robichaud, die durch ihre bildhaften Sprüche lebendig gezeichnet wird. Die durch den Vollmond hervorgerufenen persönlichen Assoziationen; der andauernde Monolog, durch den sie verhindert, dass sie den Verstand verliert -- denjenigen unter uns, die sich schon einmal im Wald verlaufen haben, werden diese Dinge bekannt vorkommen.

In seinem offenen Gespräch mit Amazon.com sagte King, dass Herr der Fliegen das Buch sei, das er gerne selbst geschrieben hätte. Als Trisha inmitten der Wildnis einer summenden Horrorvision begegnet, schafft King seine bisher stärkste Annäherung an die zentrale Stelle von Goldings Roman. --Tim Appelo -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Kurz, klassisch, bissig.« Die literarische Welt -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Lesefutter 1. August 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Im Prinzip passiert in der ganzen Geschichte nicht viel. Trotzdem kann man sich nur schlecht vom Buch lösen und liest gebannt in einem fort. Die Geschichte des kleinen Mädchens, das sich im Wald verirrt und versucht, wieder in die Zivilisation zurückzufinden, ist sehr rational und anschaulich geschrieben. Man kann sich in ihre Situation gut hineinversetzen. Und gerade weil sie so authentisch scheint, haben die unheimlichen Geräusche und Bilder - wie sie in dieser Dunkelheit und Einsamkeit unweigerlich entstehen - auch eine beklemmende Wirkung auf den Leser. Das nüchterne Verhalten des Kindes im Laufe der Odyssee imponiert. (Obwohl nicht ganz klar ist, weshalb ein Kind mit einem solchen Orientierungssinn sich innerhalb von ein paar Minuten so verirrt, daß es nicht mehr zum Hauptweg zurückfindet.) Es könnte tatsächlich alles so ablaufen. Auch die Zuhilfenahme eines "unsichtbaren Freundes" zur moralischen Unterstützung ist denkbar. Der Schluß ist etwas unspektakulär und zu kurz. Im großen und ganzen ist das Buch eine recht unterhaltsam und spannende Lektüre. Es fesselt so, daß man es innerhalb kürzester Zeit liest. Der "große Wurf" ist mit diesem Werk allerdings nicht gelungen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender Schmöker 2. März 2008
Von Bela C.
Format:Taschenbuch
Die Geschichte ist so alt wie die Menschheit: Ein Mädchen verirrt sich im Wald.
Die neunjährige Trisha, unternimmt mit Bruder und Mutter einen Ausflug in die mittleren White Mountains im Westen von Main. Ein paar Meilen wollen sie den Appalachian Trail entlang wandern. Für uns im dichtbesiedelten Deutschland ist es kaum vorstellbar, sich in einem Wald zu verlaufen. Aber die USA sind groß. Da reicht es den Pfad zu verlassen, um seine Notdurft zu verrichten und unbemerkt von Bruder und Mutter ein paar Schritte vom Wanderweg abzuweichen. Sie hockt sich hinter einen Busch und begeht danach den zweiten großen Fehler: Der Weg hatte doch eine Biegung gemacht? Und wenn sie nun geradeaus läuft, hier den Hang hinunter, dort hinten hinauf, wird sie in einer Minute wieder bei ihrer Familie sein. Aber: „Die Welt hat Zähne, und mit denen beißt sie zu, wann immer sie will.“
Trisha findet den Weg nicht wieder und macht den dritten Fehler: In der Hoffnung irgendwann auf den Weg zu stoßen geht sie immer tiefer in den Wald hinein. Sie stürzt, verletzt sich, rappelt sich auf, stolpert weiter und fängt erst an zu rufen als es zu spät ist. Sie erinnert sich vage an den alten Waldläufertrick: „Folge einem Bach, er wird in einem größeren Bach münden, der wiederum in einem Fluss - und da wohnen Menschen.“ Trisha folgt tatsächlich einem Rinnsal, aber das speist nur ein Moor und langsam wird es dunkel ... Aber King wäre nicht King, wenn er es bei der aufkeimenden Panik des Mädchens und dem langsam herankriechenden Hunger belassen würde. Etwas ungeheuerliches scheint sie zu beobachten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es hätte perfekt werden können 21. Mai 2012
Von Sarah F. TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Stephen King ist ein Autor, der fesseln kann, wenn er will. Besonders seine realistischen Bücher schaffen es immer wieder mich zu schockieren und zu packen. 'Das Mädchen' ist ein solches Werk.

Trisha ist ein Scheidungskind, wie es im Bilderbuch zu finden ist. Ihre Mutter versucht alles richtig zu machen, der Bruder ist verzweifelt und hasst die neue Situation, und sie ist als jüngstes Mitglied genau zwischen den Fronten. Bei einem Rettungs-Versuch der Mutter, einer Wanderung in den Wäldern, ist sie an einem Punkt, wo sie nur noch die Schnauze voll hat, und um einen Moment Ruhe zu bekommen, geht sie einen anderen Weg für eine unnötige Pinkelpause. Statt wieder auf den Weg zu gehen, versucht sie quer Feld ein ihre Mutter mit dem streitenden Bruder einzuholen. Dabei verläuft sie sich immer mehr in den tiefen der Wälder. Eine kleine Ration an Lebensmitteln und Getränken, sowie einige Weisheiten ihres Vaters können ihr nicht lange helfen. Also macht sie sich ohne Spuren zu hinterlassen, denn Ordnung ist im Wald wichtig, auf den Weg zu einem Fluss, der sie in die Zivilisation bringen soll. Doch stattdessen irrt sie herum, stürzt schwer und fängt an zu halluzinieren. Sie spricht mit ihrem Idol aus dem Baseball, der sie immer dazu ermutigt, weiterzugehen, denn ihre Kräfte sind am Ende, und sie weiß, eine weitere Nacht überlebt sie nicht.

Eigentlich ein spannendes Thema. Die Idee, dass sich ein junges Mädchen im Wald verläuft ist alles andere als abwegig.Zudem bietet sie zahlreiche, spannende Möglichkeiten.

In diesem Fall setzt Stephen King auf authentisches 9jähriges Mädchen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Umsetzung! 15. Februar 2007
Format:Audio CD
Das Hauptproblem von "Das Mädchen" ist meiner Meinung die Story, die nicht unbedingt zu Kings besten zählt. Für seine Verhältnisse würde ich sie sogar nur als mittelmäßig bezeichnen, was jedoch bei manch anderem Schriftsteller zweifellos noch als Highlight durchgehen würde. Andererseits muss man es King hoch anrechen, dass er es schafft, eine Geschichte, die man im Prinzip in zwei Sätzen zusammenfassen könnte, derart packend und atmosphärisch dicht zu erzählen, dass sie trotz der relativ simplen Handlung - Mädchen verirrt sich im Wald - noch recht spannend zu lesen ist.

Einen großen Anteil daran, dass die Hörbuchfassung den Roman an Spannung und Atmosphäre übertrifft, haben sicher die Sprecher Joachim Kerzel (Jack Nicholson ...) und Franziska Pigulla (Agent Scully), die die Geschichte kongenial vertonen. Beide zählen zu den absolut besten ihres Faches!

Jedem King-Fan ist "Das Mädchen" sicherlich zu empfehlen, als Einsteiger würde ich jedoch eher zu einem anderen (Hör-)Buch greifen, wie zum Beispiel "Frühling und Sommer". Dennoch verspricht "Das Mädchen" auf sieben CDs viel Spannung und gute Unterhaltung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Interessant
Sehr spannend interesant , gelesen wie film geschaut.
Danke an Autor, gute idee. !!!!!!!!!!!
Habe in Kindle Version Sehr Schnelle Lieferung :-)
Vor 1 Tag von Veronika Schlegel veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Nicht so besonders...
Das ist mein erstes (Hör-)buch von Stephen King gewesen und ich bin ein wenig enttäuscht. Die Stimmen (vorallem die Abwechslung zwischen dem weiblichen und dem... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Frances Bean veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen nicht wahnsinnig spannend
Für einen Stephen Kind Roman fast schon ein wenig langweilig.... aber unterhaltsam.
man wartet immer ein wenig auf das grosse Geschehen..
Vor 23 Tagen von Anette Hauser veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweilig
Kein Spannungsbogen, langatmig, unrealistisch. Genauso langweilig wie ein Baseball-Spiel, auf das immer wieder Bezug genommen wird. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von BirgaS veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toll !!!
Wunderbar geschrieben, kein Wort zu viel, kein Wort zu wenig. King wie man ihn liebt! Man taucht in die Geschichte ein, ist mitten im Wald. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Sylvia veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Neunjähriges Mädchen mit grandiosem Überlebenswillen
Ein neunjähriges Stadt-Mädchen verirrt sich hoffnungslos in den unendlichen Wäldern New Hampshires. Ihre Gedanken, ihre Ängste, ihr aussichtsloser (? Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Jürgen Kayser veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Durchschnitt
Ich bin definitiv besseres gewohnt vom King. Aber es hilft die Zeit rum zu kriegen oder die Mittagspause zu fuellen.
Vor 1 Monat von Stefan Kloos veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen KING eben...!
Man glaubt es kaum...!
Ich lese schon ewig Stephen King Bücher. Mit 12 habe ich das erste mal "ES" gelesen und verschlinge seitdem sehr viele King Bücher. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von mi na veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Das Mädchen
Das Buch hat mir überhaupt nicht gefallen, total langweilig. Ich habe das Buch nur bis zur Hälfte gelesen und Ich ärgere mich, dass ich es gekauft habe.
Vor 2 Monaten von Bärbel Polster und Katja Förster veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Das Mädchen: Roman
Der Roman von Stephen King gefiel mir nicht. Es ist mein erster Roman den ich von dem Autor lese. Meine Erwartungen waren bezüglich der Spannung etwas überzogen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Pius Lechelmayr veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar