Gebraucht kaufen
EUR 0,12
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Luxuslexikon: Das Beste, was für Geld zu haben ist Gebundene Ausgabe – 29. November 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,95 EUR 0,12
2 neu ab EUR 17,95 11 gebraucht ab EUR 0,12

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die neuesten Bekleidungs- und Schuh-Trends unter Amazon.de/Fashion-Trends.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Reduzierte Bestseller und Neuheiten
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: DuMont Buchverlag; Auflage: 2 (29. November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3832179976
  • ISBN-13: 978-3832179977
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3 x 18,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 616.682 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alexander Marguier, geboren 1969 im schwäbischen Horb, lebt in Frankfurt/M. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre und einem Volontariat bei der Saarbrücker Zeitung arbeitete er für die FAZ und als Politikredakteur der Welt am Sonntag. Seit 2001 verantwortet er das Gesellschafts-Ressort der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, wo sein "Luxuslexikon" als Kolumne erscheint.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Odile am 3. Juli 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Ja, das ist doch mal ein Ansatz! Das Beste, was für Geld zu haben ist, aufzuschreiben und einer geneigten Leserschaft als Buch anzubieten.
Alexander Marguier, der dies als Kolumne in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ja schon seit einiger Zeit tut, hat sich da eine Menge vorgenommen.
Mit Akribie, aber vielleicht nicht immer mit Erfolg. So kann man beim besten aller Kaschmir-Pullover durchaus anderer Meinung sein. Auch die Themen Bettwäsche, Hemd, Herrenschuh, Krawatte, Porzellan und Schokolade verdienen eine Überarbeitung.
Klar, eine Aufzählung der besten käuflichen Dinge des Lebens kann immer nur eine subjektive sein. Und es ist genauso klar, dass nicht jeder Leser ein jedes Kapitel des Buches genau zu beurteilen weiß. Wie auch immer, hier ist ein Kompendium entstanden, das schon von der qualitativ hochwertigen Aufmachung her Spaß macht.
Die Kapitel sind alphabetisch - von Anzug bis Zigarre - geordnet, kurz genug gehalten um die Information an die Leser und Leserinnen zu bringen und - das ist das eigentlich spannende - mit weiterführenden Internet-Adressen versehen.
Hier kann man dann definitiv in die Welt des Luxus eintauchen.

Abschließend lässt sich über das "Luxuslexikon" sagen: Es ist völlig unnötig (wie Luxus). Es macht weitgehend Spaß (wie Luxus). Es ist teuer (wie Luxus) und es macht was her (wie die Dinge, die in ihm beschrieben werden). Ein tolles Geschenk für den, der sonst schon alles hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zeilensprung am 2. März 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Max Goldt hat die Frage nach dem richtigen Füllfederhalter in zwei Kategorien unterteilt: Evangelisch-Geha-Kaba und Katholisch-Pelikan-Nesquik. Also schnell geklärt für den Schüler. Was aber machen Erwachsene, die sich mit wahrhaft luxuriösem Schreibgerät ausstatten wollen? Das 250.000Euro teure Diamantmodell oder doch lieber den Klassiker "Meisterstück" aus dem Hause Montblanc?

Dies ist nur ein - stark verkürzt - wiedergegebener Beitrag aus dem just erschienenen "Luxuslexikon" von Alexander Marguir.

Nach dem der Autor im Vorwort zunächst einmal den durchaus dehnbaren Begriff des Luxusgutes erklärt und damit auch sicher weitestgehend konsensfähig ist, findet der geneigte Leser viele Beispiele für den mit Geld zu bezahlenden Luxus. So entstand ein flott geschriebenes Brevier der feinen Lebensart. Das schöne daran ist: Auch Menschen mit durchaus übersichtlichem Portemonnaie werden fündig. Denn den wenigsten geht es ja darum, diese Luxussymbole zu sammeln. Diese Menschen hätten den wahren Sinn von Luxus auch nicht wirklich begriffen! Aber ein kleines Stückchen - eben das, was einem wirklich viel bedeutet - kann sich auch der Durchschnittsverdiener leisten - so er das denn überhaupt möchte. Denn mit einem kleinen Täfelchen Valrhona-Schokolade kann man doch weitaus luxuriöser der Schokolust frönen wie mit einer 300gr Tafel Milka...

Und es ist schön, wenn man beim lesen merkt, was man alles nicht braucht...

Ausgestattet mit vielen Web-Adressen, die mit Sicherheit allesamt das Anschauen lohnen, vor allem aber mit einer sehr flotten, pointierten Schreibe, ist dieses Buch ein hübsches Lesevergnügen für Genießer und solche, die es werden möchten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ben am 2. Mai 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Untertitel "Das Beste, was für Geld zu haben ist", ist sicherlich etwas überspitzt, dennoch zählt "Das Luxuslexikon" eine ganze Reihe wirklich schöner und eleganter Dinge auf. Insgesamt beschreibt Herr Marguier in ca. 80 Kapieln, auf eine meist unterhaltsame Art, was Luxus ist. Die Themen sind unter anderem der Anzug, die Bar, der Champagner, das Glas, der Handschuh, die Insel, der Jet, der Koi, die Limousine, das Parfum, der Trüffel und viele mehr. Alles wird angerissen und mit Internetadressen zur eigen Recherche ergänzt. Eine ausführlichere Abhandlung (als das kurze Vorwort) zum Thema Luxus und seiner Geschichte wäre noch schön gewesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 8. Oktober 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Alexander Marguier, seit 2001 verantwortlich für das Gesellschafts-Ressort der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" hat sich dem Thema Luxus in lexikographischer Art und Weise befasst. Es geht ihm dabei insbesondere darum, die Wertschätzung für wahrhaft luxuriöse Produkte nicht nur über ihren bloßen Preis zu finden. Um so die Spreu vom Weizen trennen zu können, ist viel Erfahrung und viel Detailkenntnis erforderlich. Der Autor hat mit seinem "Luxuslexikon", welches übrigens in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" als Kolumne erscheint, ein vorzügliches Nachschlagewerk geschaffen. In diesem Leitfaden plädiert Alexander Marguier humorvoll, mit brillantem Sachverstand und absolut stilgerecht von A wie Der Anzug" über J wie "Die Jacht" bis Z wie "Die Zigarre" über die jeweiligen Produkte. Aber auch wer einen Butler oder einen Auftragsredner engagieren, einen Club-Urlaub oder eine Kreuzfahrt unternehmen, Sportschuhe, Parfum, Jagdgewehr oder Unterwäsche erwerben oder sich einer Schönheits-Operation unterziehen möchte, erfährt hier Aufschlussreiches und Ungewöhnliches aus unserer modernen Überflussgesellschaft.

Wer das Exquisite sucht oder sich auch nur darüber amüsieren möchte, der findet in diesem Nachschlagwerk die passende Lektüre.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen