Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Licht der Highlands Taschenbuch – 1. November 2007

4.5 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,91
8 gebraucht ab EUR 9,91

Der neue Liebesroman von Bestsellerautorin Mhairi McFarlane
Anzeige Jetzt entdecken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein romantisches und abenteuerliches Buch über das raue Leben in damaliger Zeit, langhaarige Highlander und die Liebe in dunklen Zeiten." (Sonntagsjournal)

Klappentext

"Eine bewegende Saga von der großen Liebe in dunkler Zeit - meisterhaft!"
Publishers Weekly

"Die schottischen Highlands sind noch nie so einladend gewesen..."
Dallas Morning News

"Dramatische Abenteuer und leidenschaftliche Gefühle fesseln den Leser bis zur letzten Seite!"
Romantic Times

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Margaret MacDonald ist eigentlich mehr als glücklich, denn sie wird bald heiraten. Ihr Bräutigam ist ein gutaussehender Mann, der sie nach der Hochzeit dann mit an den Hof des Königs nehmen möchte. Doch eines Tages erwischt sie ihn mit ihrer besten Freundin Fiona, ist verständlicherweise mehr als entsetzt und bittet ihre Eltern, die Verlobung zu lösen. Doch so einfach ist das Ganze nicht in diesen unruhigen Zeiten, denn beide wurden aus politischen Gründen schon als Kinder einander versprochen. Doch als Margaret weiterhin stur bleibt, gesteht ihr der Vater eine Wahl zu. Entweder heiratet sie wie geplant, oder sie entscheidet sich für ein Klosterleben. Um das karge und nüchterne Leben kennen zu lernen, schickt er Margaret zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Nell und ihrem Bruder Rignor auf eine Reise zum Königshof, doch eine Nacht zuvor soll sie in einem Kloster, in dem eine Verwandte Äbtissin ist, übernachten. Für Margaret kommt ein Leben im Kloster nicht in Frage, doch was hat sie sonst für eine Wahl? Auch eine Audienz beim König, die ihr Onkel ihr verschafft, kann sie nicht aus der unglücksseligen Verbindung befreien und so macht sie sich schweren Herzens wieder auf den Heimweg.

Vor den Toren der heimatlichen Burg angekommen machen Margaret und ihre Geschwister eine schreckliche, folgenschwere Entdeckung. Ihre Burg wurde von Nordmannen überfallen, geplündert und ihre Eltern und Geschwister, bis auf einen jüngeren Bruder, den die Mörder mitnahmen, wurden ermordet.
Hilfe naht jedoch durch Verbündete. Unter diesen befindet sich auch Gannon MacMagnus, Halb Ire, halb Nordmann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 37 von 37 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zum Inhalt wurde sicherlich von meinen Vorgängern genug gesagt!
Die Story ist gut geschrieben und weicht erfreulicher Weise von den zur Zeit gängigen "Highland-Romanen" ab.
Im Vordergrund stehen die Wikingerüberfälle an den Küsten von Schottland und Irland, ein sehr rauher und brutaler Zeitabschnitt der Geschichte.

Schonungslos erzählt Kathleen Givens von komplett ausgelöschten Dörfern, in die Sklaverei entführten Jungen, Verrat innerhalb von Familien und Gemeinschaften, aber auch von Ehre, Mut und Zusammenhalt (wie man es aus den Highlands kennt!). Die Liebesgeschichte zwischen Margret und Gannon kommt auf keinen Fall zu kurz, steht aber nicht immer im Vordergrund! Auch wenn der Roman zu Beginn erst langsam "auf Touren" kommt, ist er auf jeden Fall lesenswert. Ich würde ihn meiner besten Freundlin empfehlen und habe es auch getan ... *grins*

Fazit: 4,5 Sterne (aufgerundet) für einen spannenden und schonungslosen Historischen Roman, bei dem auch die Liebe nicht zu kurz kommt!
Kommentar 11 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gerade habe ich das Buch ausgelesen und muss sagen,ich war schon ein wenig erstaunt über die teils recht rauhen Szenen.
Hauptfigur sind Margaret und Gannon. Margaret, die Tochter eines Burgherren an der schottischen Westküste soll verheiratet werden. Zuerst ist sie nicht abgeneigt,doch als sie ihren Verlobten im Bett mit Ihrer besten Freundin erwischt,will sie die Aufhebung des Ehekontrakts erwirken und geht sogar bis zum König,der aber den Kontrakt nicht aufhebt.
Zurück zu Hause muss sie mit ihren Begleitern (u.a.Schwester und Bruder,die die Nebenrollen innehaben)feststellen,das alle Bewohner der Burg und des Dorfes von Nordmännern abgeschlachtet wurden.(Auch Kinder und Frauen,die vorher vergewaltigt wurden,also das fand ich schon recht hart...).
Gannon,gebürtiger Halb Ire-Halb Nordmann, und sein Bruder kommen in dem Moment mit einem Onkel an,als Margaret die Burg durchsucht und denkt erst,die Nordmänner kehren zurück.(In Irland wurden auch Überfälle verübt,und um der Sache auf den Grund zu gehen, suchen die Iren nach Beweisen und Spuren)
Nachdem aber dieses Missverständnis aus der Welt geschafft wurde,versucht Gannon,zu helfen wo er kann und begräbt mit seinen Männern die Toten.
Nach dem sie in den Nachbarort geflohen sind,um Hilfe zu erbitten,wird auch dieser Ort überfallen,aber erfolgreich verteidigt.
Als Gannon die Angreifer verfolgt, kommen die zurück und schlachten auch dort alles ab,was sie finden können und nehmen Margaret und ein paar Frauen als Geiseln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Im Titel habe ich die aus meiner Sicht für das Buch herausragenden Tags zusammengestellt.
1.historischer Hintergrund, der m.E.etwas zu viel Dichtung anstatt Wahrheit abbekommen hat.
2.Liebesroman und das sogar mit "Happy End", was will man mehr.
3.Schmöker,die Autorin hat die Geschichte in einem einfachen Schreibstil verfasst und das Buch ist dadurch leicht lesbar und genau richtig für ungemütliche Regentage oder lange dunkle Winterabende.
Deshalb von mir 4 Punkte.
Die Hauptprotagonisten sind Margaret MacDonald von Sommerstrath Schottland und Gannon Magnusson gen.MacMagnus aus Irland.
Es beginnt mit den Vorbereitungen der Hochzeit von Margaret und Lachlan Ross einem reichen Neffen von König Alexander III. von Schottland.Wie damals üblich wurde dieser Ehekontrakt bereits bei der Geburt von Margaret (Lachlan ist ein paar Jahre älter)vereinbart und beschlossen. Anfänglich ist Margaret zufrieden mit ihren Zukunftaussichten und freut sich auf ihre Hochzeit. Bis.....ja,bis sie von der Untreue Lachlans erfährt und was das Mass vollmacht, mit ihrer Freundin. Fiona ist Margarets beste Freundin, die mit ihr durch dick und dünn ging und dann lassen sie sich von Margaret auf frischer Tat ertappen. Nun will sie das der Ehekontrakt aufgelöst wird. Über Vater, Onkel und bis zum König persönlich reichen ihre Bitten um Annullierung diese Kontraktes. Vergebens alle Beteiligten bleiben hartnäckig. Aber nun kommt ihr die Geschichte zur Hilfe....
Die Wikinger oder Nordmänner wie sie auch genannt werden sind ein raues und mörderisches Volk. Besonders Nor Thorkelson ist ein übler Vertreter.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden