summersale2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More beautysale UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Das Leben ist schmutzig (Ariadne Krimi 1194) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Leben ist schmutzig (... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von flowbooks
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Argument Hamburg, Broschiert, 2011 - Lesespuren am Rücken, Deckel minimal berieben, keine nennenswerten Gebrauchsspuren im Buch, kein Mängelexemplar
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Leben ist schmutzig (Ariadne Kriminalroman) Broschiert – März 2011

9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,00
EUR 11,00 EUR 0,80
55 neu ab EUR 11,00 6 gebraucht ab EUR 0,80

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Das Leben ist schmutzig (Ariadne Kriminalroman) + Triangel (Ariadne Krimi) + Lichtschacht (Ariadne Krimi)
Preis für alle drei: EUR 34,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: Argument Hamburg; Auflage: 1., Auflage (März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867541949
  • ISBN-13: 978-3867541947
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2,5 x 18,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 371.400 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anne Goldmann (*1961) lebt in der Wiener Vorstadt. Sie arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Straffälligenhilfe. 'Das Leben ist schmutzig' ist ihr erster Roman.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von David Ramirer am 22. August 2011
Format: Broschiert
die meisten krimis bieten ein ähnliches strickmuster: (mindestens) ein mord passiert, ein/e kommissar/in taucht auf und arbeitet verbissen an der aufklärung, der täter wird gefasst (oder auch nicht).

nicht so hier: der leser zieht am beginn des buches als bewohner eines gründerzeithauses in die handlung ein. er erfährt mitlebend und in rückerinnerungen der bewohner des hauses, was in deren leben die zentralen erfahrungsachsen bildet, die sich naturgemäß mit den anderen bewohnerachsen auf manigfaltige weise verknüpfen. anne goldmann schildert mit liebender zuneigung und viel klarer genauigkeit jeden einzelnen von ihnen. egal, ob es sich um einen pubertierenden bub, seine ihr leben neu ausrichtende mutter (die es, in wien unfassbar genug: schafft, sich aus dem verpuppungsstadium der hausmeisterei herauszuarbeiten), die alte dame mit dem hund, den briefträger und seinen mit ihm verfeindeten nachbarn handelt: alle werden sie von goldmann ernst genommen und trotz all ihrer unrundheiten und schwächen umfassend abgebildet.
bestechend bei all dem ist ihre klare sprache. bisweilen wird die sprache der figuren selbst verwendet und angedeutet, um eine perspektivänderung nachvollziehbar zu machen, doch auch dann bleibt alles knapp genug, um nichts offenzulassen und offen genug, um die fantasie des lesers nicht einzuschränken. zwischen all diesen ereignissen aus den unterschiedlichsten blickwinkeln bildet sich zwischen den vignettenhaften absätzen eine musikalische spannung, die als spannungsbogen sehr subtil durch das buch führt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Angela --- am 2. Oktober 2011
Format: Broschiert
Inhalt
Hausmeisterin Julia Wawerka hat sehr jung geheiratet. Ihren gewalttätigen Mann wirft sie nach Jahren des Duldens hinaus. Sorgt allein für ihren Sohn, hält das Haus in Schuss.
Nach und nach lernt man die Mieter kennen, spürt ihre Ängste, ahnt verborgene Vorgeschichten.
Und dann findet der zerbrechliche Hausfrieden jäh ein gewaltsames Ende:
Mord!

Meine Meinung
Ein Haus, drei Stockwerke und elf Mieter, die sich durchs Leben schlagen...
Ein Mordfall, der mit Beschuldigungen und Verdächtigungen in den Köpfen der Mieter herumspukt.
Man fragt sich immer, wer es getan haben könnte.
Das Buch ließ sich nicht einfach lesen, durch die ganzen Personen die darin vorkommen, aber dies hat die Autorin Anne Goldmann wunderbar gelöst.
Man findet in dem Buch eine Beschreibung des Hauses, und auch die ganzen Bewohner mit Namen und einer kurzen Personenbeschreibung. Damit hat die Autorin eine gute Lösung gefunden, wenn man doch mal den Überblick verlieren sollte. Wenn man aber beim lesen dran bleibt, hat man die Personen nach einiger Zeit im Kopf.
Die vielen kleinen Vorfälle, die dieser Krimi auch beinhaltet, enthält nichts überflüssiges.
Das Buch hat einen schnellen Perspektivenwechsel. Damit bin ich erst nicht so schnell in das Buch reingekommen, aber wenn man den Schreibstil der Autorin verstanden hat, und die Personen kennt nach einiger Zeit, dann fesselte mich das Buch erst recht. Der schnelle Perspektivenwechsel hat sich aber gelohnt, denn dies steigerte die Spannung bis zum Ende des Buches.

Fazit
Das Buch ist nicht einfach, aber sehr lesenswert...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas MIGLINCI am 21. September 2011
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich fand das Buch sehr kurzweilig und spannend und habe es in einem Zug ausgelesen. Trotz der vielen handelnden Personen, aus deren jeweiligem Blickwinkel man den Fortgang der Geschichte sieht, war es leicht, den Überblick zu behalten, da sie durch ihre Sprache und Geschichte unverwechselbar sind. (Für Leser, die sich damit schwer tun, gibt es ein Personenverzeichnis.)
Der eigentliche Krimi versteckt sich in den Geschichten der Bewohner eines alten Gründerzeithauses in einem Außenbezirk Wiens. Es sind kleine Leute, die da wohnen, mit einander befreundet sind, streiten, einander beobachten und bewerten. Die Hausmeisterin Julia und ihr Sohn stehen im Zentrum der Handlung. Julia baut sich nach der Trennung ein neues Leben auf, ihr Sohn steckt mitten in der Pubertät. Als im Haus eine Leiche gefunden wird, gerät nicht nur ihr Leben durch einander. Der alte Griesgram Pöhz, mein erklärter Liebling, mischt bei der Aufklärung mit und präsentiert auch gleich einen Täter. Eine Hausbewohnerin ist sicher, dass der Mörder im Haus lebt. Verdächtigungen sind Tür und Tor geöffnet.
Leseempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Scherb. am 24. Januar 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wie immer von Anne Goldman toll geschrieben. Selbst meine 87 jährigen Schwiegemutter hat es gut gefallen.Und jetzt ließt es der 92 jährige Schwiegervater !!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition
So gut ich die beiden anderen bisher erschienenen Bücher der Autorin (Triangel und Lichtschacht) fand, so schwach war das hier. Kein Krimi sondern eine ausführliche Charakterisierung der Bewohner eines Wiener Mietshauses. Kein Klischee durfte fehlen, weder die einsamen Alten, noch die psychisch Kranke noch die verprügelte, geschiedene Frau eines spielsüchtigen Trinkers oder der pubertierende Sonh und sein erstes Mal bei einer Professionellen. Teilweise war es für ich wirklcih grenzwertig - wenngleich aufgrund des guten Schreibstils nie langweilig. Am Rande -und vermutlich um das Buch irreführenderweise als Krimi bezeichnen zu können- kommt eine Frau zu Tode und der Todesfall am Ende unter dramatischen Umständen aufgeklärt. Ich hatte mir mehr oder zumindest etwas anderes erwartet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden