• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Leben einer anderen: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Leben einer anderen: Roman Gebundene Ausgabe – 18. Juni 2012

4.6 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 3,49 EUR 2,44
8 neu ab EUR 3,49 11 gebraucht ab EUR 2,44

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Das Leben einer anderen: Roman
  • +
  • Der Duft des Sommers: Roman
Gesamtpreis: EUR 28,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Packend und sehr gefühlvoll!" (JOY)

"Wunderbares Familienepos" (SUPERillu)

"Ein Roman, der zutiefst bewegt." (MADAME)

„Kraftvoll und mit großem Einfühlungsvermögen entfaltet J.M. die bewegende Lebensgeschichte zweier Frauen von ihrer Kindheit in den 1950er Jahren bis in die Gegenwart.“ (Badische Neueste Nachrichten)

"Berührend, ohne kitschig zu sein." (Lisa)

"Eine zutiefst bewegende Geschichte. Maynard beschreibt das Leben ihrer Figuren mit all seinen Höhe- und Tiefpunkten mit großer emotionaler Wahrhaftigkeit." (Booklist)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joyce Maynard war Reporterin bei der New York Times und arbeitet noch heute als freie Journalistin für verschiedene große Magazine. Ihre Kolumnen und Artikel erscheinen in zahlreichen US-Zeitschriften. Mit ihren Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit dem Schriftsteller J.D. Salinger schrieb sie einen internationalen Bestseller. Die Autorin ist Mutter dreier erwachsener Kinder und lebt in Kalifornien und Lake Atitlan, Guatemala.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein Hurrikan wirbelt am Anfang und am Ende dieser Erzählung die Luft auf. Den Kern der Handlung stellen die Herkunftsfamilie und die eigene Abstammung, die familiären Wurzeln dar. Schauplatz ist die malerische Landschaft der Neuengland-Staaten an der amerikanischen Ostküste.

Die beiden "Geburtstagsschwestern" Ruth Plank und Dana Dickerson erblicken beide am 4. Juli 1950 in New Hampshire das Licht der Welt. Die Lebenswege der zwei Mädchen, die von Ihrem Wesen und ihrer Herkunft nicht unterschiedlicher sein könnten, kreuzen sich immer wieder. Während Ruth zusammen mit ihren Eltern Edwin und Connie sowie vier Schwestern in geordneten Verhältnissen und der Stabilität einer Familie auf einer Farm aufwächst, sind Dana und ihr sensibler Bruder Ray früh sich selbst überlassen, da ihre unzuverlässigen Eltern Valerie und George weltfremd in ihrer Kunst und Kreativität aufgehen. Einzige Konstante im Leben beider Mädchen ist über all die Jahre hinweg Edwin, der eine kraftvolle und liebenswerte Schlüsselfigur im Leben von Ruth und Dana darstellt.

"Was kann ein Mann sich mehr wünschen, als gute Töchter?" fragt der Farmer Edwin und es besteht kein Zweifel daran, wie das Buch zum Originaltitel "The Good Daughters" kam. Dieser wird dem Inhalt übrigens weit mehr gerecht, als der unglücklich gewählte deutsche Buchtitel es vermag.

Ich glaubte bereits nach wenigen Seiten zu wissen, was die Handlung trägt - und behielt damit Recht. Doch trotz des Absehbaren ist >Das Leben einer anderen< durch die Lebenslieben in all ihren Ausprägungen wunderschön zu lesen. Gewohnt souverän bewegt sich Joyce Maynard auf der Bühne der Gefühle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Schon das erste Buch der Autorin " Der Duft des Sommers " hat mich begeistert, mit diesem Buch hat die Autorin Joyce Maynard sich in mein Herz geschrieben.Ein Buch, das lange nachhallt und den Leser mit den Figuren mitlachen und ,-fühlen lässt.

Die Handlung des Buches spielt in den sechziger,-und siebziger Jahren in Amerika, genauer gesagt in New Hampshire. Am 4.Juli 1950 werden die beiden Mädchen Dana Dickerson und Ruth Plank im selben Krankenhaus geboren.Mädchen aus unterschiedlichen Familien, Ruth als fünftes Mädchen einer Farmerfamilie und Dana als zweites Kind einer unkonventionellen Familie, deren Mutter Künstlerin und der Vater "Lebenskünstler " ist.Dadurch, das die Mütter im gleichen Zimmer gelegen haben, freunden sie sich an und Ruths Mutter lässt den Kontakt nicht abbrechen. Jedes Jahr besucht die Familie Plank die Familie Dickerson, egal wo sie auch hingezogen ist.Das Verhältnis von Ruths Mutter zu ihrer Tochter ist geprägt von Distanz und Gefühlskälte und Ruth fragt sich häufig, was sie getan hat, dass das Verhalten der Mutter ihr gegenüber rechtfertigt. Dana wächst mit ihrem Bruder in einer Familie auf, in der sich eher die Kinder um die Eltern kümmern als umgekehrt, denn beide Elternteile sind mehr als lebensuntüchtig und so muss Dana früh erwachsen werden.
Der Leser dieses Buches erfährt nun in abwechselnden Kapiteln, in denen jeweils Dana bzw.Ruth erzählen, wie sich das Leben der beiden Mädchen und später auch der beiden Frauen gestaltet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wirklich befreundet waren die beiden Ehepaare nie. Die einzige Verbindung (außer, das beide in der gleichen, kleinen Stadt damals lebten) bestand, letztendlich, darin, dass am gleichen Tag sowohl in der Familie von Edwin Plank und seiner Frau Connie als auch bei George und Valerie Dickinson am gleichem Tag, dem 4. Juli 1950, je ein Mädchen geboren wurde. Ruth Plank und Dana Dickinson sind das, was Ruths Mutter Connie 'Geburtsschwestern' nennt.

Gezeugt während eines Hurrikans (oder kurz darauf). Die seit Jahrhunderten vor Ort sesshafte Familie Plank und die unstet durch das Leben und die Ortschaften ziehende Familie Dickinson halten losen Kontakt. Wobei Ruth viel weniger an ihrer 'Geburtsschwester' interessiert ist, sehr aber an deren Bruder, dem Inbegriff der Attraktivität, später, als Ruth zum Mädchen und zur jungen Frau wird.

In der Schilderung der Geschichte durch die Augen der beiden Mädchen aus wechselnder Perspektive geht Joyce Maynard ihren Protagonisten auf den Grund und erzählt ganz nebenbei (manchmal sehr intensiv, was Dürrezeiten angeht, manchmal nur ganz am Rande, was den Mord an Kennedy angeht) zudem ein stückweit die amerikanische Zeitgeschichte und das Lebensgefühl jener Jahre nach. Vom amerikanischen Traum, von dem George, Danas Vater, beseelt ist (mit unguten Folgen für die Familie) bis zum geerdeten und stetigem Farmer, der sein Überleben sichern will, von Woodstock und den Hippies bis zur homosexuellen Liebe, viele Motive legt Joyce Maynard durchaus temporeich, flüssig geschrieben und mit dem Blick für die Differenzierungen in ihren Hauptcharakteren im Buch vor.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden