Das Leben der Hochgräfin Gritta von Rattenzuhausbeiuns und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Leben der Hochgräfin Gritta von Rattenzuhausbeiuns auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Leben der Hochgräfin Gritta von Rattenzuhausbeiuns: Märchenroman [Gebundene Ausgabe]

Bettina von Arnim , Gisela von Arnim
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 17,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 26. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 13,99  
Gebundene Ausgabe EUR 17,90  

Kurzbeschreibung

17. März 2008
«So richtig was für den Strand!» Badisches Tagblatt

Hochgräfin Gritta von Rattenzuhausbeiuns ist die Pippi Langstrumpf unter den Heldinnen der Romantik: ein kleines Mädchen, das respektlos und mit heiterem Eigensinn alle Grenzen ignoriert, die Erwachsene ihr und ihren Geschlechtsgenossinnen setzen wollen. «Das eigene Licht niemals unter den Scheffel stellen!» lautet das selbstbewusste Motto ihrer außergewöhnlichen Robinsonade, die sie durch die halbe Welt und am Ende auf den Thron führt.

Klosterschule, Handarbeiten, Artigsein: all das ist nichts für die pfiffige Gritta. Lieber lässt sie sich von der gefährlichen Rettungsmaschine ihres Vaters in die Luft katapultieren oder läuft – «und wenn mich der Bär frisst!» – in den dunklen Wald. Nicht umsonst ist sie die Tochter eines Ritters und die Enkelin mutiger Ahnen, drei davon ausgezeichnet mit dem Knopflochverdienstorden erster Klasse. Elf Freundinnen im Schlepptau, lässt sie die Klostermauern hinter sich und stellt sich, mit der wohl ersten Mädchenbande der Weltliteratur, Gefahr und Gefangenschaft, Schiffbruch und anderen Katastrophen. Dieser turbulente Märchenroman, den Mutter und Tochter von Arnim 1844/45 gemeinsam verfassten, schillert in allen Facetten der literarischen Romantik.

• Ein frühes, radikales Plädoyer für die weibliche Emanzipation
• Glänzende Unterhaltung dank Sprachwitz und überbordender Phantasie der Autorinnen


Wird oft zusammen gekauft

Das Leben der Hochgräfin Gritta von Rattenzuhausbeiuns: Märchenroman + Die Memoiren des Barry Lyndon: Roman
Preis für beide: EUR 42,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die Memoiren des Barry Lyndon: Roman EUR 24,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Manesse Verlag (17. März 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3717521586
  • ISBN-13: 978-3717521587
  • Größe und/oder Gewicht: 15,4 x 9,6 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 255.864 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein federleichtes spätromantisches Werk, verträumt und frech zugleich, mit Witz und Anmut in den Tag geplaudert." (NZZ am Sonntag)

"Weltliteratur vom feinsten!" (NDR 1)

"'Das Leben der Hochgräfin Gritta von Rattenzuhausbeiuns' ist ein amüsantes, phantastisches, geistreiches Buch, dessen Lektüre unbedingt empfohlen sei." (SWR Forum Buch)

"Pippi Langstrumpf mit viel, viel Tiefgang." (Hellweger Anzeiger)

Klappentext

"Ein federleichtes spätromantisches Werk, verträumt und frech zugleich, mit Witz und Anmut in den Tag geplaudert."
NZZ am Sonntag

"Dieser zu Unrecht vergessene fantastische Roman bietet eine vergnügliche und humorvoll gezeichnete Fülle von Märchengestalten wie Elfen und sprechende Ratten, aber die lebensspendene Thematik sind Frauenemanzipation und die Erziehung junger Mädchen... Bettina von Arnim entpuppt sich als Predigerin gegen Klassenvorurteile und gegen soziale Ungerechtigkeit. Und gleichzeitig kommt die romantische Lust am Sprachschöpferischen, an Freiheit im Freien - gerade auch für weibliche Wesen -, voll zur Geltung. Über Humor und Ironie der Autorinnen lässt sich nicht genug Gutes sagen. Ein schönes Märchen, in dem Aufklärung und Romantik sich die Hände reichen und eine heidnisch-humane Ehe eingehen."
Ruth Klüger, Literarische Welt

»Die neue Ausgabe dieses zu Unrecht vergessenen fantastischen Romans berücksichtigt Druckfahnen aus Giselas Nachlass, ist also tatsächlich neu. Das Buch bietet erstens eine vergnügliche und humorvoll gezeichnete Fülle von Märchengestalten wie Elfen und sprechende Ratten, aber die lebensspendende Thematik sind Frauenemanzipation und die Erziehung junger Mädchen. (...) Über Humor und Ironie der Autorinnen lässt sich nicht genug Gutes sagen.«
Die Welt


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Amusant aber schwer lesbar 25. Januar 2009
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Das Vergnügen an den witzigen und erstaunlichen Einfällen dieser beiden Damen mit bekanntem Namen musste ich mir schwer erkaufen: Der Schreibstil ließ es nicht zu, zügig zu lesen, manche Sätze verstand ich erst nach wiederholtem Lesen notdürftig. Vielfach stolperte ich über zu unvorhersehbare Sinnsprünge von Satz zu Satz. Ein Buch, für das man Zeit und Geduld braucht, sonst legt man es vorzeitig weg ( was ich mehrfach vorhatte). Vielleicht wäre es auch kein Verlust, denn die Besonderheit der Einfälle und Seitenhiebe dieses Textes liegt doch hauptsächlich an der Entstehungszeit und dem Geschlecht der Autorinnen. (Bei Moers findet man dergleichen in moderner Sprache auch zu Hauf.)
Noch nie hatte ich mit einem Text aus dieser Zeit so viel Lesemühe. Mich würde sehr interessieren, ob es nur mir so geht. Vielleicht kann ein Schreibtheoretiker sogar analysieren, woran es womöglich liegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xac2a4bc4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar