Das Landei und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,01

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Landei auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Landei [Gebundene Ausgabe]

Florian Beckerhoff
2.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 12,99 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

10. Juni 2011
Rob hat alles, was er sich wünscht – nur keine Frau. Was ist das Geheimnis einer Beziehung? Wie haben die das früher gemacht? Die Alten haben sich immer eine von der gleichen Scholle geangelt, erklärt ihm Wirt Willi. Unsinn, denkt Rob, er ist nicht in die Stadt gezogen und hat sich einen Namen gemacht, um nur wegen einem Landei alles aufzugeben. Doch dann trifft er Gabi. Die Tochter seines Mathelehrers, die ihn zu Schulzeiten verpfiffen hat, wenn er hinter der Turnhalle gekifft hat. Auf den ersten Blick hat sie so gar nichts mit seiner Idee von Traumfrau zu tun, aber weiß die Liebe das?

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [0kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: List Hardcover (10. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3471350446
  • ISBN-13: 978-3471350447
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 743.268 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Florian Beckerhoff, geboren in Zürich, aufgewachsen in Bonn. Er studierte Literaturwissenschaften bis zur Promotion, um dann doch lieber als Sprachlehrer, Museumswärter und Werbetexter zu arbeiten. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Berlin. www.florian-beckerhoff.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Florian Beckerhoff, geboren 1976 in Zürich, aufgewachsen in Bonn, lebt in Berlin. Sein Debütroman Frau Ella war ein großer Erfolg bei Kritikern und Lesern, ebenso sein zweiter Roman, Das Landei. Für Karl Konrads heimliches Afrika recherchierte er mehrere Monate lang an einem Nilpferd-Tümpel im südafrikanischen Busch.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen muss man nicht gelesen haben ... 17. Juni 2011
Von Sandra
Format:Gebundene Ausgabe
Robert lebt seit 16 Jahren in der Stadt. Geboren wurde er in einem kleinen Dorf mitten im Nirgendwo. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist er inzwischen erfolgreich, hat eine eigene Werbeagentur und ist von schönen Frauen umringt. Doch als ihn Mariella, seine Freundin, diesmal endgültig verlässt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Er beginnt, an sich und seinen Zielen zu zweifeln. Und so geht Robert weiter saufend trinkend und rauchend durch die Welt, versinkt in Selbstmitleid und knüpft erste Kontakte mit der alten Heimat.
Irgendwann trifft er Gabi wieder, die Tochter seines alten Mathelehrers und verliebt sich sofort unsterblich in sie. Doch nach ein paar Wochen lässt er sie wieder fallen um sich selbst erneut zu verleugnen und wieder in Selbstmitleid zu verfallen. Und zu saufen und zu rauchen. ...

--

Als ich den Titel und das Cover sah, erwartete ich einen witzigen Roman, rund um Heimatgefühle, Frauen, Männer und Beziehungen. Ich war gespannt, denn ich lese ja nun bekanntlich gern Frauenromane. Doch die sind immer gleich: Frau verliebt sich in Mann, dann passiert irgendwas und sie trennen sich wieder, kommen aber doch wieder zusammen. Viel Witz, Herz und Charme aus der Männerperspektive - das hatte ich erwartet. Doch es kam ganz anders.

Selten ist mir eine Inhaltsangabe so schwer gefallen, wie diesmal. Eigentlich hätte man alles in einem Satz zusammenfassen können: Robert flüchtete als Jugendlicher in die große Stadt, wurde erfolgreich, hat nun Selbstzweifel, Sucht den Sinn in seinem Leben und sieht ihn in einer Frau aus der Heimat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von blaubaer
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Der Titel und die Kurzfassung ließen ein Feuerwerk an Spannung und Unterhaltung erwarten. Das Gegenteil ist der Fall. Weder Spannung, noch Emotionen kommen in dem Buch rüber. Man muß sich durchkämpfen und kommt am Ende zum Schluß, daß das Buch reine Zeitverschwendung war. Ich habe mir zwischendurch überlegt, das Buch gar nicht fertig zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Yuppie auf der Suche nach dem Sinn 19. Juni 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Robert ist ein gemachter Mann in bestem Alter und erfolgreicher Chef einer Werbeagentur, ein Meister des schönen Scheins und der schönen Worte. Aufgewachsen auf dem Land hat er gleich nach dem Ende der Schulzeit zusammen mit seinem Freund Golo das ihm verhasste "Kaff" verlassen und sich in der neuen Welt, der Stadt mit ihren unbegrenzten Möglichkeiten, vom Kleinkünstler zum Werbeguru hochgearbeitet. Zum vollkommenen Glück fehlt ihm trotz zahlreicher Affären eine Frau, mit der sich nicht nur vergnügen, sondern auch leben kann. Als er wieder einmal verlassen wird, fällt er in eine Sinnkrise, die ihn zurück zu seinen Wurzeln und zu seiner früheren Klassenkameradin Gabi, dem Öko-Mädchen aus dem Heimatdorf, führt.
Cover, Titel und Inhaltsangabe zum Buch suggerieren eine humorvolle und spritzige Lektüre, was jedoch leider überhaupt nicht zutrifft. "Das Landei" ist keine Liebesgeschichte, wie ich sie erwartet habe, sondern die Geschichte eines Mannes, der in die Midlife-Crisis gerät, an sich selbst zweifelt und nach dem Sinn des Lebens sucht. Der Leser begleitet ihn auf diesem Weg, der schließlich in eine Richtung abgleitet, mit der ich absolut nicht gerechnet habe.
Die Geschichte ist geradlinig strukturiert und lässt sich leicht lesen. Sie wird immer wieder durch kleine Lebensweisheiten aufgelockert, die zum Nachdenken anregen können. Allerdings wirkt an manchen Stellen die Handlung sprunghaft und nicht ausgefeilt. Besonders das vorhersehbare Ende erscheint mir zu plötzlich und glatt. Der Autor setzt sein Augenmerk ganz auf seine Hauptfigur Robert, mit der ich nicht durch und durch warm werden konnte. Gabi bleibt in meinen Augen blass, über Golo hätte ich gerne mehr erfahren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich will meine Lebenszeit zurück 31. Mai 2012
Von renho
Format:Taschenbuch
Leider kann ich kein Buch einfach weglegen - ich muss jedes noch so schlechte Buch zu Ende lesen. Wie dieses. Die Hoffnung, auf der letzten Seite noch einen Grund zu finden es zu mögen, war vergebens. Langweiliger Egotripp eines profillosen Typen der vom Land (Wo denn?) in die Stadt (welche denn?) geht und arschig zu seinen Eltern ist.
Ich will meine Lebenszeit zurück, die ich an dieses Buch verschwendet habe. Spart euch das Geld!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Selfmade-Man in der Sinnkrise 20. Juni 2011
Von SNNHJ
Format:Gebundene Ausgabe
Robert und Golo flüchten sofort nach dem Schulabschluss von der Ödnis des Landlebens ins bunte Stadttreiben. Dort schlagen sie sich zuerst mehr schlecht als recht durch, bis Robert sein Schicksal selbst in die Hand nimmt und eine eigene Werbeagentur gründet, die heute - 5 Jahre später- sehr gut positioniert und Robert somit ein gemachter Mann ist. In seinem Leben stimmt alles: schicke Wohnung, schnelles Auto, tolle Frau. Bis diese Frau anfängt, Fragen zu stellen. Fragen zu Roberts Vergangenheit. Wo er herkommt, was er früher gemacht hat, wie er als Kind ausgesehen hat? Fragen, denen Robert sich selbst nicht stellen will. Geschweige denn anderen Rede und Antwort zu stehen. Marietta verlässt ihn, aber den Stein hat sie nun mal ins Rollen gebracht. Robert grübelt und grübelt. Immer wieder erfindet er sich selbst und seine Werte neu und mindestens genau so oft stellt er alles wieder in Frage. Auf die Dicke des Buches bezogen vielleicht einmal zu oft, aber nach und nach stellt sich heraus, dass es Robert zwar primär darum geht, eine passende Partnerin zu finden, dass aber auch Erlebnisse aus seiner Vergangenheit im Dorf an die Oberfläche geschwemmt werden, die ihm so wohl nicht bewusst waren und dennoch in seinem heutigen Leben eine zentrale Rolle spielen. Auch stellt sich die Flucht in die Stadt als durchaus mehr dar, als nur ein Entkommen aus der Langeweile. Dass die Stadt nie genannt wird und somit keinerlei Ortsbezug feststellbar ist, macht die Geschichte irgendwie universell: kann überall und immer wieder so passieren. Das Cover spiegelt perfekt Roberts innere Zerrissenheit bei seiner Selbstfindungs- und Partnersuche dar: Landkuh im Sommerkleid mit Perlenkette. Robert weiss einfach nicht, was er will. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Reinfall
Cover und Klappentext versprechen so viel mehr, als wirklich drin steckt. Das Landei ist ein schlechter Roman über die männliche Midlife-Crisis und langweilt über... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Tagen von Melanie Grumel veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Muss man/Frau nicht gelesen haben...
Ich hab mich auf Grund der Rückseite des Buches voll auf das Buch gefreut. Doch dann lass ich und lass und wurde endlos enttäuscht... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Julchen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Muss man nicht lesen, gibt besseres!
Das Landei
Habe Frau Ella gelesen, das Buch hat mir sehr gut gefallen, aber " Das Landei " war enttäuschend, habe mich gequält, lese lieber sinnvolleres in meiner... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von loo: veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Einfach nur belanglos
Der Titel versprach humorvolle Unterhaltung . Beim Lesen der ersten Seiten wurde klar, dass hier der Autor nur seinen Frust über das Leben auf dem Land abladen wollte . Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Mai 2012 von kahega
1.0 von 5 Sternen Das Landei
Das Cover finde ich schrecklich. Was soll es denn darstellen? Auf alle Fälle kein Landei. Das ist nämlich jemand, der seine ländliche Heimat liebt und dort auch gut... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. April 2012 von Philo
3.0 von 5 Sternen Leseeindruck
Das Buch handelt über die Träume von Menschen vom Lande, die als Jugendliche von der großen Freiheit und vom großen Glück in der Stadt träumen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. März 2012 von goldlola
1.0 von 5 Sternen Geldverschwendung
Ich habe das buch bei seite 93 zugeklappt und weggelegt. Rekord für mich, so schnell hab ich noch nie aufgegeben. 93 Seiten langeweile, kein witz, keine spannung, nix. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Januar 2012 von Jürgen
2.0 von 5 Sternen Geschwafel
Ich hatte sooo viel mehr erwartet. Das Buch hat mich letztendlich genervt. Es zog sich und zog sich. Ab und an schaffte Beckerhoff es ja noch witzige Passagen zu schreiben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Januar 2012 von C. Voigt
1.0 von 5 Sternen Laaaaaaaaaaangweilige Sinnsuche
Der Klappentext verspricht eine Liebesgeschichte - zu finden ist hier jedoch die nicht enden wollende Sinnsuche der selbstverliebten Hauptfigur "Robbie" (Robert) - welcher vor... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Januar 2012 von Stephan Seither
1.0 von 5 Sternen Schal und nichtssagend
Ich habe bei diesem Cover eine witzige Geschichte erwartet, scheinbar wurde aber dieses Cover nur darauf getrimmt, den Eindruck von Witz (wie man das ja von ähnlichen Covern... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Januar 2012 von Horst M.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar