Gebraucht kaufen
EUR 2,70
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 1. Aufl. kartoniert Suhrkamp, 1992. 272 S. Sofortversand! Gutes Exemplar, geringe Gebrauchsspuren, Cover und Schnitt berieben/bestoßen, Lesefalze am Rücken des Buches, schiefgelegen, innen alles in Ordnung; good - creases on the spine Immediate delivery in bubble wrap envelope! Good copy, light signs of previous use, cover/dust jacket has some rubbing/wear (along the edges), creases on the spine, otherwise (interior) in good condition 150328ap36 ISBN: 9783518384541
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Land des Lachens Taschenbuch

13 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 42,02
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 2,70
6 gebraucht ab EUR 2,70 1 Sammlerstück ab EUR 25,95

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Suhrkamp
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518384546
  • ISBN-13: 978-3518384541
  • Größe und/oder Gewicht: 17,7 x 11,1 x 1,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 338.709 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Carroll, geboren 1949 (oder '45, je nach Quelle), unterrichtet in Wien an der American International School unter anderem Englische Literatur und Creative Writing. Er war Buchrezensent und veröffentlichte 1980 seinen Erstlingsroman Land des Lachens, der binnen kurzem zu einem Untergrund-Kultbuch wurde. Seither hat er sich mit zahlreichen phantastischen Romanen mit hintergründiger und herausfordernder Symbolik einen Namen gemacht. Einmal wurde er während einer Lesung von einem wütenden Leser attackiert. Seine jüngsten Romane sind Wenn Engel Zähne zeigen (1994) und Pauline, umschwärmt (1999).

Die Handlung von Land des Lachens: Thomas Abbey, der sympathische Held, ist wie sein Autor Lehrer für englische Literatur. Sein Leben wird bestimmt von der Besessenheit nach der Phantasiewelt eines legendären Jugendschriftstellers -- Marshall France -- und durch die Prominenz seines Vaters, der Schauspieler ist. Abbey nimmt sich Urlaub, um eine Biographie über sein Idol zu schreiben. Dabei lernt er ein Mädchen -- Saxony -- kennen, die von der gleichen Leidenschaft erfüllt ist wie er. Die beiden tun sich zwecks literarischer Detektivarbeit zusammen.
Sehr bald stellt sich heraus, daß es in Frances Leben sehr viele Rätsel gibt, und daß nicht alles so war, wie es den Anschein hat. Als die beiden -- inzwischen auch privat verbunden -- in Galen, Missouri, eintreffen, wo der Meister der phantastischen Literatur lebte und starb, enthüllt sich das Ausmaß des Geheimnisses.

Nichts in diesem kleinen Meisterwerk, das mit überzeugender, scheinbarer Simplizität und einem alltäglichen, humorvollen und skurrilen Realismus erzählt, bereitet den Leser auf die grauenvollen Überraschungen vor, die ihn und den Helden erwarten. Die Symbolik von Puppen, Kleiderpuppen, Marionetten und Masken deutet bereits an, daß in Galen, Missouri, etwas irreal ist -- etwas an den Einwohnern.

Carroll hat eine originelle, spannende, verwickelte und überzeugende Geschichte geschrieben, die im besten Sinne kultiviert und literarisch ist. Erst nach zwei Dritteln dieses Thrillers passiert etwas, das offensichtlich phantastisch ist und anscheinend direkt aus einem der Bücher des Marshall France stammt -- der Rest ist äußerst realistisch. Doch mehr soll nicht verraten werden. --Michael Matzer

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jonathan Carroll wurde 1949 als Sohn eines berühmten Drehbuchautors und einer prominenten Schauspielerin geboren und lebt seit knapp zwanzig Jahren in Wien, wo er an der American International School unterrichtet. Für seinen Roman Vor dem Hundemuseum wurde er 1992 mit dem British Fantasy Award ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "oschibor" am 16. Januar 2002
Format: Taschenbuch
Auch ich hatte dieses Buch als Geschenk bekommen und war begeistert. Ich muß zwar zugeben, daß ich von der erste Seite (ein Probelesen im Auto) noch nicht begeistert war, aber Tage später begann ich ernsthaft es zu lesen. Schon sehr bald ärgerte ich mich über jede unnötige Unterbrechung. Nach kurzer Zeit hatte ich es aber fertig gelesen (und ich lasse mich nur selten an ein Buch fesseln). Jonathan Carroll läßt den Leser wunderbar in eine Phantasiewelt hineingleiten, in der man sich auch sofort wohl fühlt. Aber mit der Zeit ... Mehr will ich natürlich nicht verraten. Begeistert war ich auch über die Art, wie er schreibt und des Öfteren konnte ich mir ein lautes Lachen nicht verkneifen. Nun habe ich auch begonnen, dieses Buch zu verschenken (sogar in der Ukraine befindet sich eines) und selbstverständlich war es nicht das letzte Mal, daß ich es gelesen habe. Leute, kauft es euch bald, denn dieses Buch ist in Kürze vergriffen! Ihr werdet es nicht bereuen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. Juni 2001
Format: Taschenbuch
Also, wie ist ein Buch dass man alle paar Jahre wieder rauskramt und wieder einmal liest? Jedes mal ist es so spannend und unglaublich wie beim ersten mal. Ich habe dieses Buch inzwischen mehrfach verschenkt und es kam immer bestens an. Ich kann nicht übertreiben wenn ich behaupte dass dieses Buch eines der besten Bücher ist die ich je gelesen habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. August 1999
Format: Taschenbuch
"Das Land des Lachens" ist für viele Carroll Fans eines, wenn nicht das Beste daß er jemals schrieb. Es ist grandios. Es packt einen unmerklich und ganz langsam, man befindet sich in einer scheinbar perfekten Welt -zu perfekt - an einem Ort von dem man nie wieder loskommt weil er so einzigartig ist...weil er einen nicht loslassen kann...wundersame Hunde...wundersame Menschen...ein Buch mit einer derartig genialen Idee... die Jonathan Carroll einem aber erst gegen Ende des Buches unterbreitet. Von Anfang bis Ende fesselnd. Eine Faszination löst die andere ab. Dieses Buch ist nicht immer leicht zu finden da oft vergriffen. Es ist ein echter heißer Tip, so wie alle Werke Carrolls! Jonathan Carroll, Träger des British Fantasy Awards und vieler anderer Auszeichnungen, ist ein wahrer Meister des Wortes und des Erzählens. UND er hat Phantasie wie kaum ein anderer...DIE Phantasie nach der wir uns sehnen, weil wir sie ganz einfach nicht haben. Jonathan Carrolls Werke sind einzigartig...wie auch dieses...ein garantiert grandioses Buch, ein Buch daß ich JEDEM weiter empfehle...zeitlos, fesselnd, unglaublich gut...Ein Klassiker des "magic realism"...ein sicherer Erfolg!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. November 1999
Format: Taschenbuch
Mir wurde dieses Buch geschenkt. Es lag WOchen lang rum, ich nahm es eines Tages in die Hand und begann zu lesen. Ich ignoriert das Telefon, gab meinem Hund viel zu viel zu Fressen, ging nicht einkaufen...das Buch hat mich so gefesselt-ich konnte nicht aufhören. So etwas gibt es nur einmal...man muß es lesen...man kann es getrost weiter schenken, man kann einem Menschen damit Freude bereiten-darum deht es doch?! Man, war das spannend-ich bin total traurig, dass ich es fertig gelesen habe, aber auch das Hundenusem, daß ich jetzt lese ist unglaublich! Dieser Autor hat es in sich. Er hat "ES" ganz einfach-wie kaum ein anderer. Er entführt einen in eine Welt, ohne daß man es selbst merkt-In eine Welt in der es völlig klar erscheint sich zu befinden...wow! Unbedingt kaufen! Unbedingt! Eines der besten Bücher des "Fantastischen Realismus" die es JEMALS geben wird! Das Ende..GENIAL, GENIAL! Hut ab! Grandioses Filmmaterial...! Potentieller Oscar! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. Februar 2001
Format: Taschenbuch
Jemand, den ich sehr bewundere, empfahl mir dieses Buch. Als Buchhändlerin und Vielleserin darf ich behaupten, daß es nur wenige Bücher gibt, die mich derart beeindruckt haben. Die Geschichte des Mannes, der die Biografie seines Lieblinsschriftstellers schreiben möchte und in die Kleinstadt fährt, in der der Schriftsteller gelebt hat, ist so voller wunderbarer Wendungen und bizarrer Einfälle, daß man an einigen Stellen hörbar nach Luft schnappen muß.. ungläubig darüber, daß dort wirklich steht, was dort steht. Ein Buch, daß sich jeder Einordnung in Schubladen widersetzt, und der Beginn einer Hörigkeit nach weiteren Büchern von Jonathan Carroll.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silvan Prefetzky am 29. Oktober 2002
Format: Taschenbuch
Ein Buch, das seinen Leser dermaßen extrem an die Handlung bindet, ihn durch seinen Plot bannt und fasziniert, ist extrem selten, aber Jonathan Carroll ist dieser seltene Fall hiermit gelungen.
Wer an dieses Buch heranwill, sollte sich vorher darauf einstimmen, dass es zwar zur Phantastik gezählt werden kann, aber weder Grusel noch Fantasy beinhaltet, sondern etwas zwar Artverwandtes, doch völlig anders Aussehendes.
Was beginnt wie eine faszinierende, wenn auch schräge Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die einen lange verstorbenen Kinderbuchautor verehren, entwickelt sich mit der Suche in dessen "Heimatort" zunehmend zu einer befremdenden, dann bald unheimlichen und zunehmend phantastischen Angelegenheit, bis die Zusammenhänge zwischen dem Werk des Autors und den in der Stadt lebenden Personen enthüllt werden.
Carroll dringt auch hier wieder tief in seinen Ich-Erzähler ein, der wie üblich mit all den so realistischen Denkfehlern, Irrtümmern und menschlichen Schwächen ausgestattet ist, die so einfach nachzuvollziehen sind. Die phantastischen Elemente selbst sind eher marginal, die Atmosphäre dagegen wirkt "anders" und das ist sie dann auch letztendlich.
Carroll erschafft das mit einer dermaßen intensiven Dichte, die es fast unmöglich macht, nicht weiterzulesen, um das Geheimnis dieses Buches zu entschlüsseln.
Das alles mündet in einen überraschenden Schlußgag/Plot-Twist, der gleichzeitig finster und brüllend komisch zugleich ist und den Leser hingerissen und auf bizarre Art aufgeweckt zurückläßt.
So etwas wird vermutlich nie verfilmt werden und hätte es doch gerade wegen seiner Einzigartigkeit verdient.
Ein Rausch von einem Buch und dazu noch eingängig geschrieben.
Absolute Empfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden