Das Labyrinth der Träumenden Bücher: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 12,82

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 3,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Labyrinth der Träumenden Bücher: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Labyrinth der Träumenden Bücher: Roman [Taschenbuch]

Walter Moers
2.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (524 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,99  
Taschenbuch EUR 14,99  
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe EUR 10,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 10,19 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

11. März 2013
Hildegunst von Mythenmetz kehrt zurück.

Über zweihundert Jahre ist es her, seit Buchhaim, die Stadt der Träumenden Bücher, von einem verheerenden Feuersturm zerstört worden ist. Der Augenzeuge dieser Katastrophe, Hildegunst von Mythenmetz, ist inzwischen zum größten Schriftsteller Zamoniens avanciert und erholt sich auf der Lindwurmfeste von seinem monumentalen Erfolg. Er gefällt sich im täglichen Belobhudeltwerden, als ihn eine verstörende Botschaft erreicht, die seinem Dasein endlich wieder einen Sinn gibt.

Verlockt durch einen rätselhaften Brief kehrt Hildegunst von Mythenmetz nach Buchhaim zurück. Die prächtig wiederaufgebaute Stadt ist erneut zur pulsierenden Metropole der Literatur und zum Mekka des Buchhandels geworden und wird durchströmt von Buchverrückten aller Art. Dem Rätsel auf der Spur gerät Mythenmetz, kaum hat er die Stadt betreten, in ihren abenteuerlichen Sog. Er begegnet alten Freunden wie der Schreckse Inazea Anazazi, den Buchlingen Ojahnn Golgo van Fontheweg, Dölerich Hirnfidler und Gofid Letterkerl, dem Eydeeten Hachmed Ben Kibitzer, aber auch neuen Bewohnern, Phänomenen und Wundern der Stadt, wie den mysteriösen Biblionauten, den obskuren Puppetisten und der jüngsten Attraktion Buchhaims, dem »Unsichtbaren Theater«. Dabei verirrt sich Mythenmetz immer tiefer im »Labyrinth der Träumenden Bücher«, das geheimnisvoll und unsichtbar die Geschicke Buchhaims zu bestimmen scheint. Bis er schließlich in einen unaufhaltsamen Strudel von Ereignissen gerät, der alle Abenteuer, die er je zu bestehen hatte, in jeder Hinsicht übertrifft.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Das Labyrinth der Träumenden Bücher: Roman + Ensel und Krete: Ein Märchen aus Zamonien + Rumo & Die Wunder im Dunkeln: Ein Roman in zwei Büchern (Zamonien)
Preis für alle drei: EUR 37,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

Illustrationen aus dem Buch: Jetzt anschauen! [PDF]|Zamonien Kurier Jetzt reinlesen [PDF]|Autorenfoto: Jetzt anschauen [PDF]|Grußwort von Walter Moers: Jetzt reinlesen [PDF]
  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (11. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442746175
  • ISBN-13: 978-3442746170
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (524 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.184 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Er ist der geistige Vater von "Käpt'n Blaubär" und "Kleines Arschloch". Walter Moers, 1957 in Mönchengladbach geboren, hat weder Kunst studiert noch eine grafische Ausbildung genossen. Dennoch gehört er seit 1985 zu den besten deutschen Comicautoren. 1994 erhielt er für das Konzept der TV-Sendung "Käpt'n Blaubärs Seemannsgarn" den renommierten "Adolf-Grimme-Preis". Im gleichen Jahr bemühte sich das Landesamt für Jugend und Soziales, eines der "Kleines-Arschloch"-Bücher auf den Index zu setzen. Ohne Erfolg. Mittlerweile hat sich der Zeichner mit Werken wie "Die Stadt der träumenden Bücher" auch als Autor von Romanen und Erzählungen etabliert. Die Leser lieben seine Geschichten aus Zamonien, dem Kontinent der Fantasie - und des Humors, natürlich.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"[Fröhlich] (...) präsentiert mit stimmlicher Wandelbarkeit die wahrwitzigen Wunder von Zamonien. Ein Muss." (Märkische Allgemeine Zeitung) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: MP3 CD .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz ist der bedeutendste Großschriftsteller Zamoniens. Berühmt wurde er durch seine 25-bändige Autobiographie „Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers“, ein literarischer Bericht über seine Abenteuer in ganz Zamonien und vor allem in der Bücherstadt Buchhaim.

Sein Schöpfer Walter Moers hat sich mit seinen phantastischen Romanen, weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus, in die Herzen der Leser und Kritiker geschrieben. Alle seine Romane wie "Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär", "Die Stadt der träumenden Bücher", "Der Schrecksenmeister" und „Das Labyrinth der Träumenden Bücher“ waren Bestseller.

Neben dem Kontinent Zamonien mit seinen zahlreichen Daseinsformen und Geschichten hat Walter Moers auch so erfolgreiche Charaktere wie den Käpt'n Blaubär, das Kleine Arschloch und die Comicfigur Adolf, die Nazisau geschaffen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
525 von 549 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Große Enttäuschung 16. Oktober 2011
Von Julia
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung der Abenteuer von Hildegunst von Mythenmetz gefreut und habe als Fan von Zamonienromanen dieses Buch vorbestellt.
Als ich das Buch endlich in den Händen hielt, war ich schon von der Optik hingerissen.
Die ersten Seiten lasen sich locker und erheiternd. Dann sank das von uns allen so gewohnte und geliebte Moers-Niveau, sei es durch die 60-seitige Zusammenfassung des Romans 'Die Stadt der träumenden Bücher' in Form eines Theaterstücks oder die ziemlich langatmigen Ausführungen über den Puppetismus und die ins Buch integrierten Notizen von Mythenmetz. Ich habe mich öfter dabei ertappt, wie ich die Zeilen nur noch überflogen habe.
Die Geschichte plätschert dahin, ohne dass wirklich etwas passiert. Man fragt sich die ganze Zeit, wann es endlich hinunter in die Katakomben geht, dafür ist das Buch nicht mehr lang genug.
Dann kommt der Clou: Die Geschichte hört abrupt auf und der Autor verweist in seinem Nachwort auf den zweiten Teil. Der Roman sei zum Abgabetermin nicht fertig gewesen, deshalb habe sich der Verlag dazu entschieden, das Buch in zwei Teilen herauszubringen. Es ist eine Frechheit ein halbfertiges Buch zu so einem hohen Preis an den Leser zu bringen ohne ihn im Geringsten darüber zu informieren, dass die Geschichte nur häppchenweise kommt. Verlag und Autor sollten sich wirklich Gedanken darüber machen, wie sie diese profitgierige Aktion beim Leser wieder gutmachen können, damit dieser auch bereit ist, den nächsten Teil zu kaufen. Auf Neugier sollte man sich nicht verlassen, denn ich bin davon überzeugt, dass bei vielen Fans von Moers das Vertrauen in einen so großartigen Autor angekratzt und die Enttäuschung groß ist.
Schade.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
448 von 470 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der längste Prolog der Literaturgeschichte? 23. Oktober 2011
Von L. Stitz
Format:Gebundene Ausgabe
"Meine innig geliebten Freunde,"

so würde Hildegunst von Mythenmetz wohl anheben, dem Diktum Aja Nulpes folgend, dass Bücher nur dickere Briefe an Freunde seien. Jener spezielle Brief aber, den diese Rezension behandelt, stellt mit seinen schier endlosen Schilderungen belangloser Kleinigkeiten selbst die seitenlangen Urlaubsgrüße meiner Großmutter mütterlicherseits - begonnen auf einer Ansichtspostkarte des Ferienorts, um über mehrere Blatt hoteleigenen Papiers durch dessen nähere und fernere räumliche und zeitliche Umgebung zu mäandern - bei weitem in den Schatten.

So scheint es auch, "oh meine geneigten Freunde", dass Mythenmetz gerade ebendiese Einwürfe wie auch die gesamten Kapitel zu Beginn, in denen er seinen eigenen Niedergang derart farbenfroh herausstreicht, vor allem dazu nutzen möchte, sich bei den Lesern einzuschmeicheln und gleichzeitig um ihr Mitleid zu betteln - wie jener Penner, der uns als Freund anredet, um sofort die Bitte um ein paar Münzen nachzuschieben. Das ist zwar einerseits würdelos, aber in diesem Fall andererseits auch bewundernswert, weil vermutlich die umfangreichste captatio benevolentiae der Sprachgeschichte (gleich welcher Sprache). Und dass Mythenmetz weiterhin Lichtjahre von seiner Bestform entfernt ist, wäre dem Leser (selbst dem "geneigten") ja sowieso bald aufgefallen.

Was man Mythenmetz sicherlich nicht vorwerfen kann, ist ein fehlendes Auge für die Details. Nein, ganz im ganz im Gegenteil - das Buch ist eine heil- wie ziellose Ansammlung von Einzelheiten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
317 von 336 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider kein Labyrinth... 7. Oktober 2011
Von Minimuff
Format:Gebundene Ausgabe
... denn als Mythenmetz dort endlich angekommen ist, ist das Buch auch schon vorbei. Als großer Mythenmetz-Fan habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut... was bleibt ist ein eher zwiespältiges Gefühl.

Zunächst schafft es Moers leicht, den Leser in vertraut gekonnter Manier wieder in die Welt von Buchhaim eintauchen zu lassen. Die neuerbaute Stadt beschreibt er phantasievoll und phantastisch, so dass man sofort das Gefühl hat an der Seite von Mythenmetz durch die Straßen zu flanieren. Man trifft alte Bekannte wieder und fühlt sich angekommen. Soweit es die Beschreibungen angeht, ist das Buch auf gewohnt hohem Niveau. Was sich von der Geschichte leider, so meine Meinung, so nicht sagen lässt. Jagt man im ersten Teil von einem Abenteuer ins nächste, so dümpelt die Handlung hier sehr gemächlich dahin.

Spätestens als die Geschehnisse des ersten Bandes (in Form eines Theaterstücks) auf über 50 Seiten nacherzählt wurden, setzte bei mir eine gewisse Enttäuschung ein, zu der sich die Frage gesellte, wann es denn endlich mit der Handlung richtig losgehen werde... Gar nicht, so die ernüchternde Erkenntnis, denn losgehen würde es im Prinzip (wie ja im Buch auch sehr richtig angemerkt) erst dort wo das Buch aufhört.

Im Nachwort erfährt man dann, das dies nur eine Ouvertüre sei und es folgt die Ankündigung eines zweiten Bandes, wobei natürlich nicht erwähnt wird in welchem Zeitraum dieser erscheinen wird / soll. Er habe sich mit der Zeit verkalkuliert so gibt Moers dort an und es sei ein Kompromiss mit dem Verlag gewesen, das Buch in zwei Teilen erscheinen zu lassen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen wie immer einfach super
Aufgrund der vielen negativen Kritiken hatte ich ,obwohl ich ein großer Zamonien Fan bin, das Buch bisher nicht gelesen. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Stunden von A. Richter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absonderliche Fantasie wie immer
Das Buch ist genau das, was man von Walter Moes erwarten darf: eine ausgelassene Fabel, absonderliche Bilder, usw. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von Henri C. Ransford veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Unverständnis...
machte sich in mir breit, als ich diesen Roman beendete. Das wars? Nein, wird natürlich fortgesetzt. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von B. Eckert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Vollkommen unterbewertet!
Dieses Buch ist ein absolutes Meisterwerk, gestaltungstechnisch wie inhaltlich. Natürlich hat jeder seinen eigenen Geschmack, dennoch finde ich es geradezu anmaßend, dem... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von Wuzzi veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ich habe mehr erwartet
Ich bin ein großer Fan der Zamonien Bücher und hatte mich sehr auf den 2. Teil gefreut, aber ich muss sagen es hat mich sehr enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Tagen von Christine Zeilinger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fast wie Mythenmetz
Für die früheren Moers-Bücher haben die fünf Sterne nicht ausgereicht. Wie die in den Romanen des Protagonisten werden die Handlungsstränge im... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Dr. Gunther Meißner-Klich veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Oh je - Laaasngweilig
Dieses Buch fällt auf eine so überraschende Weise gegenüber den bisherigen Zamonien-Romanen von Walter Moers ab, dass ich bis zur letzen Seite vergeblich auf eine... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von FlorianMythentrauer veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Wirklich eine Enttäuschung
Mit großen Hoffnungen auf eine tolle Fortsetzung bin ich an dieses Buch herangegangen und spätestens ab der Theaterepisode stand für mich fest, dass das Buch die... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von D. Antunovic veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gewagt
Ich muss Walter Moers loben! Nur ein genialer Autor kann sich so einen Überleitungsroman ausdenken und ihm ist es gelungen mich noch neugieriger auf das sicher atemberaubende... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Butterfee veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen An sich gut.
Habe den Vorgänger "Die Stadt der träumenden Bücher" gelesen, welches mich vollkommen gefesselt hat. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Irina S. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xabd9fa80)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar