oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
sofort lieferbar In den Einkaufswagen
EUR 18,94
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Das Labor des Grauens

Donald Pleasence , Brad Harris , Jack Cardiff    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,30 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Das Labor des Grauens + Stadt der Toten
Preis für beide: EUR 33,29

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Stadt der Toten EUR 14,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Donald Pleasence, Brad Harris, Tom Baker, Michael Dunn
  • Regisseur(e): Jack Cardiff
  • Komponist: Basil Kirchin
  • Künstler: Paul Beeson, Robert T. Weinbach, Edward Mann
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 21. Juni 2013
  • Produktionsjahr: 1974
  • Spieldauer: 88 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00CFX4YG6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.155 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Der Biochemiker Professor Nolter ist von der Idee besessen, mit Hilfe von Genmanipulationen eine Synthese aus Mensch und Pflanze zu schaffen. Der durch eine mißglückte Spezialbehandlung entstellte Lynch betreibt mit den menschlichen Relikten aus Nolters Versuchen ein Jahrmarkts-Panoptikum lebender Attraktionen. Er führt dem Professor immer wieder neue Opfer zu. In seine Hände geraten auch die Studenten Bridget und Tony. Der kann als furchterregender Pflanzenmensch entkommen, das schreckliche Geheimnis lüften und weitere Versuche verhindern. Professor Nolter kommt in den Fängen seiner eigenen Schöpfung um.

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Pierrot TOP 500 REZENSENT
Format:DVD
Für Freunde von Filmen, die unterhaltsam schlecht und absurd sind, ist diese Dvd ein Leckerbissen! Heute im Handel erworben und mich bereits köstlich amüsiert...nach langem Warten!

Nun denn, mal zum rein formellen Teil:
der Film hat die volle Länge von 88 Minuten, wurde digital remastered und ist in sehr guter Bildqualität zu sehen (anamorph/16:9). Ebenso die Tonqualität überzeugt deutsch wie englisch. Die Dvd beinhaltet die Video-Synchronisation der 80er-Jahre (eine andere gibt's eh nicht!).
Absolut überrascht bin ich, mit welcher Liebe zu den Fans solcher Filme das Bonusmaterial zusammengestellt wurde. Trotzdem es nur ein Trashfilm ist, gibt es einen Audiokommentar dazu, ein Making Of, Trailer und eine schöne Bildergalerie. An dieser Veröffentlichung könnten sich manche ein Beispiel nehmen, denn oft haben solche Ausstattung nicht mal Genreklassiker!

Und nun ab ins Reich des Trashs...
"The Freakmaker", vom ansonsten eher 'niveauvolleren' Jack Cardiff inszeniert, ist einer jener Horrorstreifen, die trotz aller Mängel unglaublich unterhaltsam sind und dennoch mit viel Liebe gemacht wurden und Pluspunkte haben, die vielen heutigen A-Filmen fehlt.
Donald Pleasence (synchronisiert von Fred Maire) spielt den "Mad Scientist", der Pflanzen mit Menschen kreuzt. Allein deshalb muss man sich den Film geben! Das Experimentieren geht natürlich schief-was sonst. Und hat, wie erstaunlich!, böööööse Folgen...
Der Film klaut schamlos, aber gut bei anderen Werken (von Frankenstein bis Freaks) und erzählt die eigene Geschichte trotz aller Absurditäten in sich einigermaßen logisch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Andreas Wiedermann (Media-Mania) TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
"Das Labor des Grauens" ist einer dieser Horrorfilme, deren Grundidee mehr verspricht, als die Umsetzung schließlich halten kann. Es ist durchaus unterhaltend, sich die Pflanzenmenschen des Professor Nolters vorzustellen, wie sie mordend durch die Gegend wandeln. Allerdings plätschert der Film über eine Stunde dahin bis wirklich mal Schockeffekte oder Spannung aufkommen.
Zwei Drittel des Filmes verfolgt der Zuschauer fast ausschließlich, wie der Professor über seine Theorien monologisiert oder seine Studenten über ihn diskutieren und das Leben genießen. Erst kurz vor Ende wird der Film wirklich zum Horrorfilm. Ein Spannungsbogen kommt nie zustande.

Die Schauspieler sind von unterschiedlicher Qualität. So ist der Professor gut dargestellt, aber die Studenten werden anscheinend von Laien gespielt. In jedem Fall spielen sie nicht überzeugend. In der deutschen Synchronisation wirken viele Dialoge gestellt.
Die Masken und die Ausstattung des Filmes sind zwar auf hohem B-Movie-Niveau, wirklich echt sieht aber wenig aus. Allerdings wurde sich schon Mühe gegeben und sehr detailorientiert gearbeitet. Auch wenn es an Realismus mangelt, hat die ganze Ausstattung und haben vor allem die Kostüme durchaus ihren Reiz. Sie sind im Grunde das Beste an dem ganzen Film.

Die Ausstattung der DVD mit dem Originaltrailer und dem Making-of, für das vor allem in die Jahre gekommene Mitwirkende interviewt wurden, ist ordentlich. Untertitel wären noch schön gewesen. Die technische Qualität der DVD ist weitgehend in Ordnung für das Alter. Nur der Ton rauscht etwas bei hohen Tonlagen.

Insgesamt ist der Film wegen seiner langweiligen ersten Stunde kaum zu empfehlen. Die Ausstattung der DVD ist dafür aber überdurchschnittlich. Daher dürften zumindest eingefleischte Horror-B-Movie-Fans Gefallen an der DVD finden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
Die Einleitung:

Das Labor des Grauens – The Freakmaker (Originaltitel auch The Mutations) ist ein britischer Horrorfilm aus dem Jahr 1974. Unter der Regie von Jack Cardiff spielen neben Donald Pleasence, Tom Baker, Julie Ege und Brad Harris auch tatsächliche Mitglieder einer Sideshow. Die deutschsprachige Erstaufführung erfolgte 1988 auf Video.

Ich habe schon viele trashige Horrorfilme aus den 70 ern gesehen, aber dieser Film stellt, inhaltlich alles in den Schatten.

Das ist aber nicht böse gemeint.

Der Film um mißgestaltete Monster ist sehr stark an Tod Brownings ( Charles Albert Browning oder Tod Browning - * 12. Juli 1880 oder 1882 in Louisville, Kentucky; † 6. Oktober 1962 in Santa Monica, Kalifornien )Film "Freak" aus dem Jahre 1932, angelehnt.

Der Inhalt:

Der Biologe Dr. Nolter ist am College Pflanzenspezialist und widmet sich hingebungsvoll Forschungen, bei denen er einigen seiner Studenten Operationen unterzieht, um Kreuzungen der DNA zwischen pflanzlichem und menschlichem Leben zu erzeugen. Die Ergebnisse dieses Handelns übergibt er Mr. Lynch, dem missgestalteten Leiter der Freakshow im nahegelegenen Vergnügungspark, der ihm auch beim "Überreden" der betroffenen Personen hilft, da er auf Heilung durch den Professor hofft.

Als der Amerikaner Redford eintrifft, fällt bald aus einer Studierendengruppe, die sich seiner annimmt und auch die Freakshow besucht hat, Tony dem Professor zum Opfer. Lynch versucht, nachdem ihn die Freaks seiner Show unter Leitung ihres Ansagers Mr. Burns als einen der ihren ansehen, sich als normaler Mensch zu beweisen und besucht eine Prostituierte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xaded47ec)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar