EUR 4,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von verleihshop

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,82
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Solfire Media
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: findcoolmovies
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Das Lächeln der Sterne


Preis: EUR 4,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch verleihshop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 4,99 6 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück(e) ab EUR 3,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Das Lächeln der Sterne + Message in a Bottle + Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht
Preis für alle drei: EUR 21,95

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): George C. Wolfe
  • Format: DVD-Video
  • Region: Region 2
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Produktionsjahr: 2007
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (105 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001T07QKM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.171 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Das Laecheln der Sterne

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 18. Februar 2009
Format: DVD
So empfand ich George C. Wolfes ersten Kinofilm Das Lächeln der Sterne. Ich weiß, dass ich es mir mit Nicholas Sparks Fans verderbe, aber mein Motto in Sachen Literatur war eigentlich immer, mich von Sparks Büchern geflissentlich fern zu halten. Zu einfach gestrickt, plakativ und teilweise gnadenlos kitschig sind Sparks Romane mir bislang dahergekommen. So wäre eigentlich auch der Film nichts für mich gewesen, aber: Wenn Richard Gere und Diane Lane, zwei meiner Lieblingsschauspieler, die Hauptrollen spielen, dann muss ich mir das natürlich anschauen.

Adrienne Willis(Diane Lane), Mutter zweier Kinder, ist von ihrem Mann verlassen worden. Der will zwar jetzt zu ihr zurückkehren, aber so recht weiß Adrienne nicht, was sie davon halten soll. Ihre Kinder machen es ihr da nicht einfacher. Als sie im Pensionshaus ihrer Freundin kurz einspringt, um einen Gast zu bewirten, lernt sie den Arzt Paul Flanner(Richard Gere) kennen. Flanner ist in die Pension am Meer gekommen, um sich dem Ehemann(Scott Glenn) einer verstorbenen Patientin zu stellen, die bei einer OP von Flanner gestorben ist. Flanner hat nicht nur berufliche, sondern auch noch private Probleme.Zudem nähert sich ein Hurrikan der Küste. So kommen Paul und Adrienne langsam und zögerlich zusammen und verlieben sich. Aber die Romanze ist nicht von Dauer, denn...

...mehr soll nicht verraten werden. Aber wer die Romane von Sparks kennt, weiß ohnehin wie die Geschichte ausgeht. Genau darin liegt, meiner Meinung nach, die große Schwäche des Films. Der Plot ist vorhersehbar und ziemlich flach. Da können auch Topmimen wie Diane Lane und Richard Gere kein hohes Niveau in den Stoff zaubern; leider.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sonne am 13. August 2010
Format: DVD
Tja was soll ich schreiben, dass Buch zum Film war super. Ich mag Nicholas Sparks und seine Bücher. SIe sind romantisch und schön und seine Verfilmungen waren bisher immer einzigartig und klasse.
Leider aber nicht diese Verfilmung. Der Film war langweilig, ich musste nicht einmal weinen und am Ende habe ich mich gefragt was der Film für einen Sinn hatte. Die Emotionen kommen nicht rüber, weil die Geschichte zu lieblos erzählt wird, wichtiges zur Geschichte fehlt und daher auch das Gefühl dafür.
Es gibt keinen Spannungsbogen und die Liebe zwischen den beiden ist nicht spürbar und auch viel zu plötzlich, man weiß nicht wann der funken übergesprungen ist.
Leider, meiner Meinung nach, ein Flop! :(
Naja, vielleicht und hoffentlich wird die nächste Verfilmung wieder toll!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. Gross am 22. Oktober 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eigentlich verstehe ich nicht, warum dieses Buch, in dem Sparks versucht hat seinen Erfolg von "Message in a Bottle" zu wiederholen, verfilmt hat.

Es gibt soviele gute Bücher, die Hollywood verfilmen könnte...

Es gibt inhaltlich zuviele Ähnlichkeiten zwischen beiden Filmen, als da wären:
(Achtung Spoiler)

-Die vermeintliche Schuld die der Protagonist auf sich genommen hat
(Es hätte nur noch gefehlt, das der Sohn der verstorbenen Frau den Wagen von
Gere wieder ausbeulen hilft nach der Entschuldigung, so wie Costner's Schwager
bei Message in a Bottle plötzlich bei der Bootsreparatur auftaucht, nachdem
dessen Familie endlich die Gemälde der toten Frau von Costner erhalten hat)
-Die Briefe die sich die Liebenden schicken. OK keine Flaschenpost, aber immerhin.
-Der plötzliche Unfalltod von Gere, analog zu Costners Bootsunfall.

Die beiden Sterne habe ich gegeben, weil die Schauspieler durch die Bank einen guten Job machen, vor allem die stets unterschätze Diane Lane. Zudem wurde die Rahmen-Handlung in einer wunderbaren Kulisse verfilmt.

Vielleicht wäre ein besserer Film herausgekommen, wenn der Regisseur dem Film ein paar Minuten mehr gegönnt hätte. Die Geschichte entwickelt sich nicht richtig und alles geht mir ein wenig zu schnell. Hierzu nur ein Beispiel. Direkt nach dem Kennenlernen der beiden Hauptdarsteller schütten die sich gegenseitig ihr Herz aus, mit allem was die Vergangenheit negatives für sie gebracht hat.
Das ist nicht nur äusserst unrealistisch ohne gemeinsame Vertrauensbasis, die nach 2 Minuten des gerade Kennenlernens überhaupt noch nicht vorhanden sein kann, sondern auch ziemlich dumm aus meiner Sicht.

Fazit:
Eine Kaufempfehlung kann ich nicht ausprechen, da die Handlung einfach zu vorhersehbar ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schenker am 19. März 2009
Format: DVD
Erst einmal vorne weg. Ich möchte nicht sagen, dass der Film schlecht ist, weil, dass ist er nicht. Aber er gehört eben auch nicht zu meinen Lieblingsfilmen.

Ich hatte das Buch bereits gelesen, als der Film ins Kino kam. Ich mochte das Buch und hab auch einige Tränen verdrückt, auch wenn ich finde, dass es bessere Bücher von Nicholas Sparks gibt. Ich wurde schon oft von Filmen, die auf Romanvorlagen basieren, enttäuscht, doch bei den beiden Filmen "Nur mit dir" ( Buchtitel: Zeit im Wind) und "Wie ein einziger Tag", die ebenfalls auf Romanvorlagen von Nicholas Sparks basieren, wurde ich es eben überhaupt nicht (Message in a bottle hab ich noch nicht gesehen). Also erwartete ich in diesem Fall wieder einen absolut genialen "Heulschocker". Doch leider war es diesmal nicht der Fall.

Der Film hat wunderschöne Landschaften und man gerät schnell ins Träumen und kann sich gut vorstellen, wie wunderschön es dort in der Gegend ist. Auch die Geschichte ist süß und eigentlich auch traurig am Ende, aber diese Emotionen wurden leider nicht so gut rübergebracht, wie vielleicht erwartet. Ich kann nicht genau sagen, woran das liegt, aber es ist meiner Meinung nach nun einmal so.

Alles in allem ist der Film süß für einen verregneten Nachmittag, an dem man nichts anderes machen kann. Aber allen, die "Nur mit dir" und "Wie ein einziger tag" noch nicht gesehen haben, lege ich ans Herz lieber Geld in diese Filme zu investieren, als in "Das Lächeln der Sterne".

Alles, was jetzt noch zu sagen bleibt, ist, dass ich hoffe, dass der nächste Film "Dear John" wieder so schön wird, wie "Nur mit dir" und "Wie ein einziger tag". Und ich hoffe trotzdem, dass weitere Nicholas Sparks Bücher verfilmt werden!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden