Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Kochbuch für Geeks ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie fehlt, Aktivierungscodes für Online-Bonusinhalte können fehlen bzw. abgelaufen sein. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Vorderseite. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Rückseite. Kleiner Schnitt oder Kratzer auf den Seiten. Kleine Falte oder kleiner Knick auf den Seiten. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Kochbuch für Geeks Taschenbuch – 1. April 2007

4.5 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,90
EUR 15,90 EUR 2,41
62 neu ab EUR 15,90 10 gebraucht ab EUR 2,41

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Kochbuch für Geeks
  • +
  • What if? Was wäre wenn?: Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen
Gesamtpreis: EUR 30,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mela Eckenfels, Geekette und Netizen der ersten Stunde und vielen Geeks aus dem Projektgeschäft als waschechte UNIXe bekannt, lebt und arbeitet seit Jahren in Karlsruhe. Die Administration großer Rechnerarchitekturen (wie AIX) für Banken und Energieunternehmen brachte ihr reichlich Erfahrungen aus dem Admin-Alltag. Ihre Arbeit als Dozentin zu Themen rund um UNIX macht ihr viel Spaß, ihre Leidenschaft gehört aber vor allem dem kleinen, feinen FreeBSD und dem Rollenspiel.

Petra Hildebrandt lebt und arbeitet in Hamburg und kocht, seit die deftige Kost ihrer Großmutter sie in der Jugend zu kulinarischer Notwehr zwang. Alsbald wichen braun gekochter Grünkohl und in Panade ertrunkene Koteletts Gerichten mit Wein, frischen Kräutern und fremden Gewürzen. Aufgewachsen mit den Produkten eines großen Gartens und als kulinarische Autodidaktin ist sie eine leidenschaftliche Verfechterin hochwertiger Zutaten und guter Küche.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Mein letztes O'Reilly-Buch war das JQuery-Cookbook, nun ist das Geek-Kochbuch mein aktuelles Arbeitsbuch. Also, was soll ich sagen: Der typische "Cookbook"-Kapitelaufbau (Problem - Lösung - Diskussion) ist auch hier vorhanden und erleichtert uns Geeks das Zurechtfinden. Das Buch diskutiert erst mal die nötige Hardware, dann kommen Kapitel mit steigendem Schwierigkeitsgrad, die sich der eigentlichen Programmierung der Eatware widmen. Und das machen sie ganz ordentlich: Für jede Problemsparte werden Systemarchitektur und Design-Prinzipien erläutert, und für jedes einzelne Problem werden die notwendige Software und eventuell nötige Spezialhardware aufgelistet und schließlich die Algorithmen beschrieben und besprochen. Dabei finden sich Basis-Algorithmen ebenso wie spezialisierte Algorithmen, und die Komplexität liegt stets zwischen O(1) und O(N); es kommen also - soweit ich es bisher überblicke - keine höhergradig polynomialen, exponentiellen oder gar NP-vollständigen Algorithmen vor. Mit anderen Worten: Das Essen steht nach endlicher Zeit auf dem Tisch.)

Jedoch sind die meisten Algorithmen nur schwach parametrisiert. Einzig das Kapitel über modulares Kochen beschäftigt sich mit zwei wirklich flexibel zu handhabenden, hochgradig parametrisierbaren Programmdesigns - sogar mit UML-Diagrammen! Doch trotz mannigfaltiger Input-Auswahl generieren die Ablaufanweisungen immer wieder nur eine weitere Instanz der Klasse "Auflauf" bzw. "Muffin", wenn auch jedesmal mit anderen Resultaten für die Properties "Geschmack", "Geruch" und "Konsistenz". Aber das ist eben so mit O'Reilly-Cookbooks - man muss die Lösungen selber an die vorhandenen Problemstellungen anpassen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
'Mit Ernährungslehren ist es so ähnlich wie mit Betriebssystemen: Nicht jedes läuft auf jeder Hardware gleich gut. Und wie bei Betriebssystemen gibt es zwar ein paar objektive Kriterien dazu, was ein gutes ES (Ernährungssystem) ausmacht, aber letzten Endes ist es Geschmacks- und Glaubenssache, und hängt davon ab, was persönlich am besten funktioniert'. Das Buch steckt voller solcher Weisheiten und voller praktischer Tipps zur Bewältigung des Geek-Alltags. Humorvoll wird gezeigt, dass alles mit allem zu tun hat. Systematisch gehen die Autorinnen an das komplexe Thema heran, beginnend bei der Ausstattung mit den notwendigen Utensilien und der Vorratshaltung, gestaffelt nach drei Anspruchskategorien, deren niedrigste notfalls auch ohne Herd und Kühlschrank auskommt. Es geht nicht nur ums Kochen, sondern ums Zusammenhalten von Leib und Seele ganz allgemein, ums Leben und Überleben und vor allem um den Spaß daran, das Ganze konsequent in Geek-Speak mit vielen nützlichen HowTos und Manpages. Manches ist mehr als Gag aufgemacht, doch kommt der praktische Nutzwert bestimmt nicht zu kurz. Viele einfach praktikable Vorschläge werden gemacht: Seien es leckere, sättigende und nahrhafte Frühstücksdrinks als Lösung für diejenigen, die aus Zeitmangel unterwegs frühstücken müssen, seien es Ideen für eine praktische Reste-Küche und die Bewirtung einer LAN-Party. Beachtenswert wie weit sich der Bogen dieses schmalen Bandes spannt: Von Minimallösungen für eine funktionierende und schmackhafte Ernährung, die ohne Junk Food auskommt, bis zum Brotbacken, Fond- und Sushibereitung und vielem mehr für Ambitioniertere. Maxime ist maximaler Genuss- und Nährwert bei minimalem Aufwand. Deshalb werden auch Erleichterungen wie z.B. gefriergetrocknetes und tiefgefrorenes Gemüse einbezogen.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Autorinnen treten an, um dem unerfahrenen Koch zu zeigen wozu man all die tollen Elektrogeräte in der Küche benutzen kann. Doch besonders geeignet ist dieses Buch für all jene, die entweder keine Zeit oder keine Möglichkeit haben "richtig" zu kochen. Wer in einer kleinen Studentenbude mit Pantry-Küche wohnt oder aber während eines Projekts im Appartement ohne Küche hausen muss wird sich besonders über dieses Buch freuen.

Gegliedert ist das Buch in drei Teile. Beginnend mit Rezepten für den unerfahrenen Koch, der keine Küche zur Verfügung hat. Danach mit Tipps für den Neukoch versehen, der zwar eine kleine Küche sein Eigen nennt, aber keine Lust hat aufwändig zu kochen (und viel zu spülen!). Es endet mit dem Küchen-Künstler, der eigentlich gar kein Kochbuch mehr braucht und dem daher auch weniger die Rezepte, denn die grundlegenden Anleitungen und Ideen hilfreich sein werden.

Aufgelockert werden alle Anleitungen und Texte mit computerspezifischen Vergleichen und aus der Programmierszene entlehnten Darstellungen. Nicht umsonst ist das Buch bei O'Reilly erschienen. Und wer schon immer mal wissen wollte wie man Muffinrezepte in UML darstellt wird hier auch glücklich.

Wunderbar zu lesen ist das Buch allemal, ich bin selber Geek und Hobbykoch und konnte mich nur allzuoft in den Beschreibungen wiedererkennen. Die Anleitungen sind detailliert und man merkt, dass die Autorinnen nichts als selbstverständlich voraussetzen, wenn sie bis ins kleinste Detail erklären wie man Kartoffeln zubereiten kann oder sich die Zeit nehmen zu erklären welche Soßen es gibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen