In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das Karussell: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Das Karussell: Roman [Kindle Edition]

Klaus Kordon
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,95  
Taschenbuch EUR 8,95  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Wer weiß, wie Kordon schreibt, wenn er sich zeitgeschichtlichen Stoffen zuwendet, der wird schon ahnen, dass man in diesem neuen Roman sehr anschaulich deutsche Entwicklungen vorgeführt bekommt. (…) Er ist der Geschichtslehrer unter den deutschen Autoren.« Frankfurter Rundschau »Das Werk eines großartigen Erzählers von Geschichten und Geschichte.« Schweizer Familie »In „Das Karussell“ entsteht in jedem markigen Spruch, im Sommerkleid des herausgeputzten Schankmädels, die Stimmung Berlins vor und während des Krieges, eine vergangene und dennoch in Rudimenten noch vorhandene Welt. (…) Es ist ein Genuss beim Lesen diese Orte, mit Geschichte angefüllt, neu zu entdecken, dem sich auch Jugendliche schwer entziehen können.« bücher »Klaus Kordon ist Autor vieler großartiger Jugendbücher über die Zeitgeschichte und hat mit „Das Karussell“ seinen vielleicht persönlichsten Roman verfasst. (…) Ein berührendes Buch über ein Schicksal, das stellvertretend für viele andere der Zeit steht.« Münchner Merkur »(…) ein wunderschöner, poetischer und politischer Roman, der eigentlich viel zu schade ist, um als reines Jugendbuch gewertet zu werden. Auch erwachsene Leser werden ihn verschlingen!« Westfälische Nachrichten »Der Roman funktioniert als spannende, stilistische überaus gelungene Liebesgeschichte (…). »Das Karussell« kann aber auch als Alltagsgeschichte der Deutschen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gelesen werden. Nicht nur jüngeren Leserinnen und Lesern, die sich anschaulich über das Leben in Deutschland in dieser Zeit informieren wollen, sei dieses Buch daher nachdrücklich empfohlen.« eselsohr

Kurzbeschreibung

Die Geschichte von Bertie und Lisa, zwei, die nichts voneinander wissen und sich aufeinander zu bewegen, als wären sie füreinander bestimmt. Ein wunderbarer Roman, mit dem Kordon die Geschichte einer großen Liebe in den Zeiten des 2. Weltkriegs erzählt und nebenbei ein halbes Jahrhundert Revue passieren lässt.

Als die beiden sich begegnen, haben sie schon so manches erlebt: Immer musste das Berliner Servierfräulein Lisa Gerber, die in den Harzer Bergen aufwuchs, für andere da sein. Bertie Lenz, der seine Kindheit und Jugend im Waisenhaus verbringen musste, lebt als Maurer zur Untermiete. Als er sich mit SA-Leuten anlegt, verhilft Lisa ihm zur Flucht. Dann steht er plötzlich vor ihrer Tür – und will nicht mehr fort. Doch bleibt ihnen für ihre Liebe nicht viel Zeit, denn 1939 beginnt der Krieg und ein Jahr später wird Bertie eingezogen und kommt nach Russland. Für Lisa beginnt die Zeit des Wartens. Ihre einzige Erinnerung an Bertie ist ein Kind, Manni, und ein kleines buntes Blechkarussell zum Aufziehen …

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 996 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 457 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00B8DAM1U
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #22.857 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Klaus Kordon wurde 1943 in Ostberlin geboren und musste schon in jungen Jahren schwere Verluste verkraften: Sein Vater fiel im Krieg, die Mutter starb 1956. Kordon wuchs in Kinder- und Jugendheimen auf. Bevor er an der Abendschule das Abitur nachholte und in einem Fernstudium Volkswirtschaft studierte, war er u. a. Transportarbeiter. Er distanzierte sich immer mehr vom politischen System der DDR und unternahm schließlich 1972 einen Fluchtversuch, der scheiterte: ein Jahr "Stasihaft" war die Folge. 1973 wurde er von der Bundesrepublik freigekauft und ging nach Frankfurt am Main. Hier verfasste er 1977 sein erstes Buch, den Jugendroman "Tadaki" (heute: "Der Weg nach Bandung. Tadakis Geschichte") (1977). Klaus Kordon lebt heute wieder in Berlin. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volltreffer 17. Oktober 2012
Von Bienchen TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Klaus Kordon ist mit diesem Buch in seiner unnachahmlichen Art wiederum ein Volltreffer gelungen.

Er erzählt hier die Geschichte von Bertie und Lisa, zwei parallele Erzählstränge , die mit der Kindheit der beiden beginnt und über die Jugendjahre ins Erwachsenenalter führt,eingebettet in die Geschichte Deutschlands vom ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts bis in die 30er Jahre. Dann begegnen sich die beiden Protagonisten und die gemeinsame Geschichte endet dort, wo Kordons Roman "Krokodil im Nacken" beginnt. Man lacht, leidet und hofft mit beiden mit, man ist richtig drin in der Geschichte, wunderbar wie Kordon das immer wieder mit seinen Romanen schafft. Und so ganz nebenbei erfährt man viel über die Geschichte Deutschlands.

Dieses Buch ließ mich wieder sehr nachdenklich und auch traurig zurück, da die Geschichte, die hier erzählt wurde, so ähnlich wahrscheinlich Tausenden in Deutschland von 1910 - 1950 passiert sein kann und wiederum gezeigt hat, wieviel Leid die beiden Weltkriege über die Menschen brachte und wieviel Familien zerstört wurden. Und irgendwie ist es auch ein bißchen die Geschichte meiner Eltern und Großeltern.

Volltreffer.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klaus Kordon - Das Karussell 22. Oktober 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Kurzbeschreibung:
Als die beiden sich begegnen, haben sie schon so manches erlebt: Immer musste das Berliner Servierfräulein Lisa Gerber, die in den Harzer Bergen aufwuchs, für andere da sein. Bertie Lenz, der seine Kindheit und Jugend im Waisenhaus verbringen musste, lebt als Maurer zur Untermiete. Als er sich mit SA-Leuten anlegt, verhilft Lisa ihm zur Flucht. Dann steht er plötzlich vor ihrer Tür – und will nicht mehr fort. Doch bleibt ihnen für ihre Liebe nicht viel Zeit, denn 1939 beginnt der Krieg und ein Jahr später wird Bertie eingezogen und kommt nach Russland. Für Lisa beginnt die Zeit des Wartens. Ihre einzige Erinnerung an Bertie ist ein Kind, Manni, und ein kleines buntes Blechkarussell zum Aufziehen...

Zum Autor:
Klaus Kordon, geboren 1943 in Berlin, wo er heute als freischaffender Schriftsteller lebt. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und zahlreich ausgezeichnet, darunter mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis für seinen Roman Krokodil im Nacken und die Biografie über Erich Kästner Die Zeit ist kaputt. Zuletzt veröffentlichte er den historischen Roman Im Spinnennetz. Für sein Gesamtwerk erhielt er den Alex-Wedding-Preis der Akademie der Künste zu Berlin und Brandenburg und den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Rezension:
In Das Karussell wird die Lebensgeschichte von zwei Personen erzählt: Herbert "Bertie" Lenz, der bereits als Kleinkind von seiner Mutter in die Obhut eines Waisenhauses gegeben wird, in dem strenge Sitten herrschen und er kaum Zuneigung erfährt und Lisa Gerber, deren Vater im 1. Weltkrieg fällt und die zusammen mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern lebt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichte anschaulich-interessante Perspektiven 23. Oktober 2012
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Klaus Kordon hat es mal wieder geschafft Geschichte perspektivisch und anschaulich zu erzählen. Eine Familienchronik durch die Anfänge des 20 Jahrhunderts. Hier schafft der Autor es erneut eine spannende Geschichte zu erzählen und die Ereignisse parallel einfließen zu lassen. Ich habe großen Respekt vor diesen Leistungen und werde nachwievor jedes Buch von Klaus Kordon lesen, sobald es mir in die Finger kommt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prequel zu "Krokodil im Nacken" 26. Juli 2013
Von Villette TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Dass "Das Karussell" die Vorgeschichte zu "Krokodil im Nacken" ist, ist mir erst 50 Seiten vor Schluss aufgefallen. Vorher hatte ich nur immer wieder das Gefühl, von einigen Figuren schon einmal gehört zu haben, teilweise auch das Gefühl der Wiederholung, z.B. dass die Hauptfigur Lisa Wirtin ist. Schon wieder eine Geschichte, die in einer Kneipe spielt?, dachte ich. Jetzt macht das natürlich alles Sinn. Wer daher die Chance hat, dieses Buch hier zuerst zu lesen und danach erst das 2002 erschienene "Krokodil im Nacken", der sollte dies tun. So bekommt man fast das ganze Jahrhundert anhand einer Familie erzählt, zumal wenn man Teil 3 "Auf der Sonnenseite" von 2009 anschließt.
"Das Karussell" jedenfalls fängt kurz vor dem 1. Weltkrieg an, als Lisa noch ein Kind ist, ihre Kindheit aber "abbricht", als der Vater im Krieg fällt. Der zweite Erzählstrang ist die Geschichte des kleinen Bertie, der im Waisenhaus aufwächst, weil seine unverheiratete Mutter ihn nicht großziehen kann -- und will. Beide Erzählstränge schlängeln sich durch die Zeit zwischen den Weltkriegen und all ihren Problemen und vereinen sich schließlich im 2. Weltkrieg. Lisa ist inzwischen eine junge Witwe und führt eine Wirtschaft. Bertie ist Maurer und kehrt dort ein. Die beiden verlieben sich ineinander. Als Bertie irgendwann eingezogen wird, hat Lisa zurecht Angst, dass sie dasselbe Schicksal wie ihre Mutter erleben wird.
Viel gäbe es über den Inhalt des Buches noch zu sagen, so komplex ist er. Realistisch gibt es die Zeit wieder. Komplex und überzeugend zeichnet es die Figuren. Sehr kritisch schreibt Klaus Kordon aber auch stets. D.h.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Klaus-Kordon-Gütesiegel :D
ich habe mir dieses Buch gekauft, da es von Klaus Kordon ist und ein Geschichtsroman. Für mich war der Schriftsteller Name Klaus Kordon schon etwas für ein Versprechen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von :) veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannende Liebesgeschichte über zwei Weltkriege hinweg
Der 450 Seiten starke Roman erzählt eine Familiengeschichte über zwei Weltkriege hinweg. Zunächst wird in parallelen Handlungssträngen von den beiden Kindern... Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Detlef Knut veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen So ein tolles Buch!
Endlich ein neues Klaus Kordon Buch. Hier wird die Vorgeschichte zu "Krokodil im Nacken" beschrieben. Ein Buch, bei dem man traurig ist, wenn man es ausgelesen hat.
Veröffentlicht am 23. April 2013 von Arne Vieweg
5.0 von 5 Sternen Wie immer....
.... ECHT KLASSE!!!! Wer Klaus Kordons Bücher kennt,der wird dieses auch lieben! Ich liebe seine Bücher und wurde auch bei seinem aktuellen Werk nicht enttäuscht! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. März 2013 von Nicola
5.0 von 5 Sternen Wieder ein Kordon, wieder zu erkennen und doch anders
Ich lese sie als lange, lange schon Erwachsene, diese Bücher von Klaus Kordon, als ich jung war, sind sie an mir wohl vorbei gegangen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. März 2013 von Lubecia
5.0 von 5 Sternen Der Krieg und seine Geschichte/ lesefee.blogspot.de
"Betten, nichts als weiß lackierte, schon ein wenig abgestoßene, metallene Anstaltsbetten."
(1. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Februar 2013 von Lesefee86
5.0 von 5 Sternen 1 a spannend und gut zu lesen für Jung und Alt.
Das Buch war im Münchner Merkur als sehr gut und lesenswert bezeichnet und dem ist nichts hinzuzufügen. Das Buch ist jederzeit weiterzuempfehlen.
Veröffentlicht am 2. Februar 2013 von Manfred Ruppert
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden