Menge:1
Das Kabinett des Dr. Parn... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: derallerletztekrieger
In den Einkaufswagen
EUR 8,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Das Kabinett des Dr. Parnassus
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Das Kabinett des Dr. Parnassus

162 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
31 neu ab EUR 3,90 13 gebraucht ab EUR 0,89 1 Sammlerstück(e) ab EUR 5,95

Prime Instant Video

Das Kabinett des Dr. Parnassus sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Das Kabinett des Dr. Parnassus + Tideland [2 DVDs] + Brazil
Preis für alle drei: EUR 22,51

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Heath Ledger, Johnny Depp, Jude Law, Colin Farrell, Christopher Plummer
  • Künstler: Nicola Pecorini, Monique Prudhomme, Anastasia Masaro, Irene Lamb, Amy Gilliam, Victor Hadida, Mick Audsley, Maureen Webb, Samuel Hadida, David Valleau, Charles McKeown, William Vince, Terry Gilliam
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 7. Januar 2011
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 117 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (162 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003TNJSA8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.040 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Mit seinem Wandertheater zieht der tausendjährige Doktor Parnassus durch London und ermöglicht seinen Gästen mit Hilfe eines magischen Spiegels eine Reise durch deren Gedankenwelt. Für seine Unsterblichkeit hat er jedoch einen hohen Preis bezahlt: In einem Pakt mit Mr. Nick, dem leibhaftigen Teufel, musste er ihm im Gegenzug die Seele seines Kindes zusichern, sobald dieses seinen 16. Geburtstag erreicht. Als sich dieser Tag bei seiner Tochter Valentina nähert, bietet ihm Mr. Nick eine Wette an: Wenn Parnassus es schafft, innerhalb von drei Tagen fünf Seelen aufzutreiben, darf er Valentina behalten. Die Wette scheint unmöglich zu gewinnen, bis Valentina und Parnassus Gehilfen dem mysteriösen Tony das Leben retten. Der schließt sich Parnassus Truppe an und erweist sich im Hinblick auf die Seelenjagd als echter Glücksgriff. Doch auch er trägt ein dunkles Geheimnis mit sich...

Movieman.de

Terry Gilliam ist ein Regisseur mit überbordender Phantasie, der wundervolle Welten erschafft, in die das Publikum eintauchen kann. Es ist darum ein Leichtes Dr. Parnassus als eine Inkarnation des Regisseurs zu verstehen. Nicht gar so leicht ist es, den Film nicht als das letzte Werk von Heath Ledger zu betrachten. Er hat "nur" eine Nebenrolle, da er starb, bevor die Dreharbeiten beendet waren. Für ihn springen Johnny Depp, Jude Law und Colin Farrell ein, die in seine Filmfigur schlüpfen. Im Mittelpunkt steht Christopher Plummer, der eine phantastische Darstellung abliefert. Wie die besten Filme von Terry Gilliam - und mindestens einer in jeder Dekade ist nicht weniger als grandios - ist DAS KABINETT DES DOKTOR PARNASSUS ein Film, der mehrmaliges Ansehen erfordert. Er ist vielleicht nicht so reich an Subtext wie Gilliams BRAZIL, aber er bietet eine angenehm komplexe Umsetzung einer eigentlich simplen Geschichte und bietet visuelle Wunder, die staunen lassen.Fazit: Eine Reise in die Welt der Phantasie

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Bildqualität ist eine Offenbarung. Rauschen gibt es nicht. Die Farben sind kräftig und vital. Gerade bei einem Film wie diesem können sie glänzen, fährt Gilliam doch eine Optik auf, die atemberaubend ist. Dem trägt die phantasievolle Farbgestaltung Rechnung. Die Schärfe ist exzellent. Texturen sind bis ins feinste Detail erkennbar (Steine 00:07:09 oder Kettenhemd bei 00:37:28). Kanten sind wohlgeformt und Details springen ins Auge. Das Bild ist extrem plastisch. Man hat das Gefühl mitten ins Geschehen hineingezogen zu werden. Nur der Kontrast ist bisweilen ein klein wenig schwächer, aber das auf hohem Niveau (Mr. Nicks schwarze Jacke bei 00:38:49). Der Ton ist ausgezeichnet. Die Dialoge sind glasklar verständlich, direktional und gut in den Soundmix integriert. Der Klang ist bis in die höchsten Höhen, etwa bei Klirren von Glas, filigran gearbeitet. Der Subwoofer ist jedoch auch nicht außen vor gelassen. Er hat Gelegenheit, für sonores Brummen zu sorgen. Die Musik umschmeichelt das Ganze liebevoll. An Bonus gibt es einiges. Im Audiokommentar spricht Gilliam auch davon, welche Änderungen aufgrund von Heath Ledgers Tod notwendig waren. Neben einer entfallenen Szene, die technisch nicht fertig gestellt wurde, gibt es eine Reihe von kurzen Featurettes, die sich mit der Genese des Films, aber auch dem Produktionsdesign beschäftigen. Man kann Heath Ledger bei einer Anprobe sehen und ein kurzes Interview gibt es ebenfalls. Zu Herzen geht "Heath Ledger und seine Freunde", in dem seine Kollegen über den Star sprechen. Weitere Kleinigkeiten beschäftigen sich mit der Premiere in Cannes, wobei auch Stars und Macher zu Wort kommen. Es gibt außerdem einen Szenenvergleich vom Storyboard zur fertigen Sequenz und den Trailer. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lia Rau am 24. Februar 2010
Format: DVD
Die Meinungen über diesen Film gehen stark auseinander. Voller Euphorie einerseits und sehr kritisch bis abwertend andererseits. Ich selbst bin nicht enttäuscht. Auch nicht wahnsinnig überwältigt. Aber schön war's! Am allerbesten gefiel mir, wie Dr. Parnassus' merkwürdiger Wagen, von Pferden gezogen und scheinbar aus einer anderen Welt herstammend, durch das moderne London fuhr. Das hatte einen seltsam berührenden, ambivalenten Charakter und war einfach bezaubernd. Beeindruckt hat mich auch, dass man zwar anfangs etwas Mühe hatte, in die Story hineinzukommen, aber dann - als man auf einmal völlig eingtaucht war und völlig paralysiert noch mindestens eine halbe Stunde mehr von den eklektischen, überbordenden Imaginationen des Dr. Parnassus eingesaugen hätte mögen, war der Film plötzlich vorbei. Plötzlich herausgerissen - ja, so ist das wohl mit den Fantasien! Man kann sie nicht halten, nur für den Moment genießen, wenn sie über einen hereinbrechen.
Dr. Parnassus reist mit seinem 'Imaginarium' und seinem 'fahrenden Volk': seiner Tochter Valentina, einem Zwerg und dem jungen Anton durch England. Nach und nach filtert sich heraus, dass Dr. Parnassus mit dem Teufel im Bunde steht und dessen Wetten nicht widerstehen kann. Dabei hat er sogar seine Tochter verspielt. Doch Mr. Nick - der Teufel bietet ihm eine neue Chance, sie zu retten. Hilfe bekommt der Alte von Tony, dem Gehängten, einem undurchsichtigen Chameur und Halodri. Natürlich wäre Regisseur Terry Gilliam nicht er selbst, wenn die Story ganz so straight erzählt würde, und so bordet der Film über und über von Ideen, bildhaft und moralisch und philosophisch und und und.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
105 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Laura am 9. Oktober 2010
Format: DVD
Ich finde "The Imaginarium of Doctor Parnassus" äußerst schwierig zu beurteilen. Es ist ein sehr exzentrischer Film in jeder Bedeutung dieses Begriffs (überspannt, extrem, bizarr, phantastisch), und ich kann jeden verstehen, der nicht viel damit anzufangen weiß. Über die überbordende Vorstellungskraft und Kreativität von Drehbuchschreiber und Regisseur Terry Gilliam braucht man wohl nicht zu streiten; visuell ist dieser Film auf alle Fälle ein Genuss, vor allem bei der Ausgestaltung der Phantasiewelten zieht das Animationsgenie der legendären Monty Pythons jedes Register (bis hin zu tanzenden Polizisten in Röcken). Was die Story betrifft, so weist der Film durchaus einige Schwächen auf. Die Geschichte um den uralten Dr. Parnassus, der mit seinem Imaginarium und einer kleinen Truppe (seine 15-jährige Tochter Valentina und die Assistenten Anton und Percy) durch die Gegend zieht und für seine magische Kunst so gut wie keine Zuschauer gewinnen kann, zeigt sich insgesamt reichlich verworren. Dr. Parnassus (Christopher Plummer) verdankt nicht nur seine Unsterblichkeit einer Wette mit dem Teufel, Mr. Nick (Tom Waits), sondern hatte, um die Liebe einer Frau zu gewinnen, mit diesem einen weiteren Pakt geschlossen, durch den er nun seine Tochter an Mr. Nick zu verlieren droht. In dieser Situation kommt der charmante, aber undurchsichtige Tony (Heath Ledger) ins Spiel, den Valentina (Lily Cole) und Anton (Andrew Garfield), gerade noch vorm Tod durch Erhängen retten können, und der sich (da er anscheinend sein Gedächtnis verloren hat) der kleinen Truppe anschließt. Zentrale Szenen des Films sind natürlich die verschiedenen Phantasiewelten, in die einige Personen durch den magischen Spiegel des Imaginariums gelangen.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Premium-Accounts am 24. September 2010
Format: Blu-ray
Der Film:

Der neue Film von Terry Gilliam wird von zwei Fragen begleitet: Konnte Gilliam den Tod von Hauptdarsteller Heath Ledger, der während der Dreharbeiten unerwartet starb, filmisch glaubhaft verarbeiten?
Und kann Gilliam nach dem unsäglichen Brothers Grimm und dem schwer zugänglichen Tideland an frühere Fantasyerfolge wie Time Bandits oder Brazil anknüpfen?

Ja und Nein.

Vor vielen Jahren schloss der unsterbliche Dr. Parnassus (Christopher Plummer) eine Wette mit dem Teufel (Tom Waits) ab. Der Preis: die Seele seiner Tochter Valentina (Lily Cole), die zu Beginn des Films kurz vor ihrem 16. Geburtstag steht.
Bevor die Frist abläuft, nimmt die Truppe einen geheimnisvollen Mann (Ledger) auf, der vorgibt, sich nicht einmal an seinen Namen zu erinnern. Daraufhin lässt sich der spielfreudige Beelzebub, genannt Mr. Nick, auf eine neue Wette ein, die Valentina vor ihrem höllischen Schicksal bewahren könnte.

Das titelgebende Kabinett ist ein klappriger Schauwagen mit einer ebenso klapprigen Bühne, auf der ein Spiegel steht. Wer durch diesen hindurch schreitet, landet in einer Welt, die seinem eigenen Unterbewusstsein entspringt und in der er sich zwischen gut und böse entscheiden muss. Günstig für Gilliam, der somit seiner überbordenden Fantasie freien Lauf lassen kann. Geradezu angeberisch tischt er farbenfrohe, schaurige, schöne, einfallsreiche Welten auf, die auch glaubhaft machen, wenn Ledgers Figur auf einmal aussieht wie Johnny Depp, Jude Law oder Colin Farrell.Schauspielerisch gibt es ebenfalls nur Positives zu berichten. Vor allem Plummer und Waits bilden ein schönes Gespann und geben dem Film einen stabilen zentralen Konflikt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen