Das Königskind: Roman (Fortune de France) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,28

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Königskind: Roman (Fortune de France) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Königskind: Roman (Fortune de France, Band 8) [Taschenbuch]

Robert Merle , Christel Gersch
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,00  

Kurzbeschreibung

1. August 1999 Fortune de France (Buch 8)
Fortune de France - Schicksal Frankreichs: König Henri Quatre ist ermordet, und schon ist sein großes Werk, die Toleranz zwischen Katholiken und Protestanten, in Gefahr. Sein kleiner Sohn, gerade neun Jahre alt, wird beargwöhnt, isoliert, bespitzelt von der eigenen Mutter, der machtgierigen Maria von Medici, und ihrem italienischen Günstling Concini. Robert Merle, der den Wortlaut des Edikts von Nantes ebensogut kennt wie die Dessous einer Hofdame, erzählt die dramatische Jugend Ludwigs XIII. Sieben Jahre braucht er - und verschwiegene Freunde wie seinen Ersten Kammerherrn Pierre-Emmanuel de Siorac - bis er durch einen Staatsstreich endlich König wird.

Wird oft zusammen gekauft

Das Königskind: Roman (Fortune de France, Band 8) + Der wilde Tanz der Seidenröcke + Paris ist eine Messe wert: Roman (Fortune de France, Band 5)
Preis für alle drei: EUR 32,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 478 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (1. August 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746612179
  • ISBN-13: 978-3746612171
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 322.305 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Merle wurde 1908 in Tébessa in Algerien geboren. Nach Schule und Studium in Frankreich war er von 1940 bis 1943 in deutscher Kriegsgefangenschaft. 1949 erhielt er den Prix Goncourt für seinen ersten Roman "Wochenende in Zuydcoote", 1952 gelang ihm ein weltweiter Erfolg mit "Der Tod ist mein Beruf". Robert Merle starb im März 2004 in seinem Haus in Montfort-l"Amaury in der Nähe von Paris.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Famoses, unterhaltendes Alterswerk 16. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Schon seit fast einem halben Jahrhundert hat der Franzose Robert Merle eine weltweit unüberhörbare Stimme, und mit Romanen wie "Der Tod ist mein Beruf", "Malevil", "Madr pour" und natürlich "Die geschützten Männer" hat er sich auch bei seinen ostdeutschen Lesern nachdrücklich empfohlen. Beim Berliner Aufbau-Verlag wird derzeit das Alterswerk des Neunzigjährigen, eine lose Folge von Romanen unter dem Motto "Fortune de France" herausgegeben, und mit "Das Königskind" liegt nunmehr der fünfte Band dieser Reihe in der vorzüglichen deutschen Übersetzung von Christel Gersch vor. Als zu Beginn des 17. Jahrhunderts Ludwigs Vater Henry, seines Zeichens König von Frankreich und verheiratet mit der nach Macht strebenden Maria von Medici, ermordet wird, beginnt für den Jungen eine schwere, an Demütigungen, Unterdrückung und Herzenskälte von Seiten der Mutter reiche Zeit, bis er sich schließlich sieben Jahre später durch einen Staatsstreich an die legitime und ihm in der Erb- und Thronfolge zustehende Position des Monarchen bringen kann. Dabei hat der sympathische Junge, dessen schwere Kindheit Merle mit viel Verständnis und gelungenen Einbindungen in die damalige Zeit schildert, vor allem einen Helfer, seinen Ersten Kammerherrn Pierre-Emmanuel, dessen Geschichte es vor allem ist, die hier erzählt wird. Ohne je auszuufern gestaltet Robert Merle in seinem Roman ein wundervolles, farbenfrohes und obendrein spannend erzähltes Geschichtspanorama aus einer längst vergangenen Zeit, das den Leser in ein Frankreich der Glaubens- und Machtkämpfe entführt und ihm dort unterhaltsame Stunden bereitet, nicht zu vergessen den Zuwachs an gut recherchierten Fakten, den er für sich verbuchen kann. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Königskind über Kindkönig zum König 20. Oktober 2004
Von timediver® HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
"Meine Herren, Ihr wisst, wie dieses Land regiert wird, wie wenig meine Person geachtet wird und dass man mir keinen Teil an den Geschäften des Reiches gewährt. Dem muss abgeholfen werden!"
(Ludwig XII. gegenüber seinen engsten Vertrauten)
Die Romanhandlung beginnt am 27.05.1610, dem Tag der Hinrichtung Ravaillacs, dem Mörder "Henri Quatres" und der darauf erfolgten Salbung seines neunjährigen Sohnes Ludwig XIII. in Reims....
......für den seine Mutter Maria von Medici als Regentin eingesetzt ist. Ihr Favorit Concino Concini, Marqis D'Ancre übt jedoch großen Einfluss auf sie aus und lässt sich von ihr reich beschenken. Die Großen (Seigneurs) des Landes verfolgen eigene Machtinteressen. Sie lassen sich ihre Anwesenheit bei Hofe gut bezahlen und verwenden die so erhaltenen Mittel zum Aufstellen von Truppen. Der von Heinrich IV. für Notzeiten angesammelten Staatschatz und die Kriegskasse werden dadurch allmählich verschleudert und die von ihm aufgebaute Einigung des Landes droht zu zerfallen Die machtgierige Maria von Medici, die auch ihren anderen Kindern keine mütterlichen Gefühle entgegenbringt, hält in den folgenden Jahren ihren Sohn Ludwig als "das Kind" bewusst klein und unterlässt jegliche Erziehung, die ihn auf die Wahrnehmung seines Königtums vorbereiteten könnte. Als Nichte Kaiser Karls V. selbst habsburgerischer Abstammung, verheiratet sie den 14-jährigen Ludwig und dessen 12-jährige Schwester Elisabeth in einer Doppelhochzeit mit den Infanten des spanischen Erbfeindes. Dem von Agenten seiner Mutter ständig bespitzelten vermeintlichen Kind gelingt es jedoch einen engen Kreis von Vertrauten um sich zu scharen und durch einen Gewaltakt am 23.04.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Abenteuer zwischen Seidenröcken und Weltpolitik. 15. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Robert Merle hat mit der Fortune de France Reihe wiedermal eine Glanzleistung hingelegt. Er erzählt spannend und eindringlich. In "Das Königskind" beschreibt Pierre de Siorac, der erster Kammerherr des Königs wird, wie Ludwig sich von der Herrschaft seiner Mutter befreit und selber die Regierungsgeschäfte in die Hand nimmt. Wer dieses Buch gelesen hat, verwechselt die französischen Könige nie mehr!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen gut recherchiert 16. September 2014
Von jackie0
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Robert Merle führt die Geschichte der Sioracs und der Könige Henry II bis Ludwig XIII kontinuierlich fort. Ludwig verliert seinen geliebten Vater Henry IV durch Mord. Maria von Medici, seine Mutter, wird durch eine Verfügung bis zur Amtsübernahme durch Ludwig die Regierungsgeschäfte übernehmen. Machthungrig und ihrer "Milchschwester" hörig, plündert und vergeudet sie den Staatsschatz an die Prinzen, denen sie mehr und mehr Einfluss nimmt und den Concini, die mehr und mehr Macht und Einfluss gewinnen. Die freudlose Jugend, lieblose Behandlung seiner Mutter treibt den kleinen erst 9 jährigen Ludwig
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Fesselnd! 26. März 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wie auch die Vorgänger, ist auch dieser Roman von Robert Merle kaum aus der Hand zu legen. Ursprünglich gab es den ersten Band der Reihe, Fortune de France, umsonst von Amazon zu Weihnachten. Ich muss zugeben, dass es mir erst ein wenig schwer fiel, in die Geschichte zu finden, aber plötzlich ist man drin und liest und liest und kauft alle weiteren Bände.

Was mir besonders gefällt: Es ist ein wirklich fundierter historischer Roman und der geschichtliche Hintergrund ist nicht nur Nebensache wie in vielen anderen Büchern, die sich "historische Romane" nennen. Klar gefällt das nicht jedem, aber wenn man es gut findet, dass Daten und dargestellte Fakten auch wirklich stimmen und nicht nur herbeigezaubert sind, dann kann ich diese Reihe nur ans Herz legen. Selten hat es so viel Spaß gemacht, etwas über Geschichte zu lernen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Robert Merle
Wer einmal mit der Romanserie begonnen hat, kann sich nur schwer davon los reissen. Die schreibweise war für mich anfangs etwas ungewohnt, da sich der Autor immer wieder an... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von ath1972 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Danke
super Ware und super schnell, Ich Ware zum angegebenen Datum erhalten. Danke, es war alles einwandfrei gut vepackt. Bin sehr zufrieden
Vor 17 Monaten von Leah Hanstein veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Trotz mangelhafter Übersetzung gutes Buch
Diesmal ist schon der Titel ein irreführender Übersetzungsfehler. Es geht nicht um ein Königskind sondern um einen Kindkönig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Februar 2009 von Uwe
5.0 von 5 Sternen Nach zwei schwächeren Teilen, ist dieser achte Teil wieder...
Ein wieder toll gewählter Titel, denn wer den vorigen Teil gelesen hat, weiß nun, dass, nachdem Henri Quatre ermordet wurde, nun sein 9-Jähriger Sohn, der kleine... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. August 2008 von Doris K.
4.0 von 5 Sternen Fortune de France - Teil 8
Das Buch ist eines des schwächeren der Serie.
Ludwig XIII., mit zehn Jahren nach der Ermordung seines Vaters König geworden, muß sich in den nächsten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. August 2007 von Beatrice Berger
3.0 von 5 Sternen nicht immer top
Diese Buch ist eines der schwaecheren der im ganzen hervorragenden Fortune de France Reihe. Sicherlich kann Merle auch hier wiederum sprachlich ueberzeugen und auch kurzweilig die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. September 2006 von B. Krueger
5.0 von 5 Sternen Noch ein Lesegenuss
Wieder hat Piere - Emanuel , diesmahl als Kammerherr Ludwigs XIII., zu Feder gegriffen und schildert die Kindheit des Jungen Königs . Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Dezember 2000 von fwollmann@freenet.de
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar