oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,51 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Istanbul Kochbuch [Gebundene Ausgabe]

Gabi Kopp
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

13. September 2010
Im Schmelztiegel Istanbul treffen ganz unterschiedliche kulinarische Traditionen aufeinander, und die türkische Küche zählt zu den besten der Welt. Gabi Kopp hat Istanbuler Hausfrauen und Straßenhändler, Restaurantköche und Kochbuchautorinnen besucht und sich von ihnen ihre besten Rezepte verraten lassen.Die türkische Küche verdankt ihren Reichtum den vielen Kulturen, die das Osmanische Reich einst in sich vereinte. Und nirgendwo sind diese Traditionen so lebendig geblieben wie in Istanbul, der trendigen europäischen Kulturhauptstadt dieses Jahres. Auf Ihren Wanderungen durch Istanbul beobachtet Gabi Kopp die Köchinnen und Köche an ihren Wirkungsstätten, und während sie sie zeichnet, lauscht sie ihnen ihre besten Rezepte ab: der Armenierin, die gerade an einem Kochbuch arbeitet und natürlich alles noch einmal probieren muss, dem Kurden, der seine Frau bekocht, dem 90 Jahre alten Griechen, der täglich in sein Lokal, die Meyhane, geht, der Lasin, dem Sternekoch, dem sephardischen Juden, den Türkinnen von der Schwarzmeerküste, aus Anatolien oder der Marmararegion, Muslimen, Juden und Christen. Ausführliche Register und ein türkisches Glossar runden das Buch ab.

Wird oft zusammen gekauft

Das Istanbul Kochbuch + Das persische Kochbuch: Bilder, Geschichten, Rezepte
Preis für beide: EUR 39,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Jacoby & Stuart; Auflage: 4. Auflage (2013) (13. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941787101
  • ISBN-13: 978-3941787100
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 17,8 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 225.326 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Vergesst Döner! In dem wunderschönen »Istanbul-Kochbuch« stehen Rezepte und Geschichten über türkisches Essen, die immer auch mit Gastfreundschaft zu tun haben (Das Zeit Magazin)

Bei der Auswahl »ihrer« Köchinnen und einer Reihe von Straßenhändlern ging Gabi Kopp nicht auf gut Glück vor. Sie suchte Leute verschiedener Volksgruppen oder Regionen der Türkei auf, die über einen kleinen Kreis hinaus bekannt sind für eine Spezialität, die eine besonders authentische Regionalküche pflegen oder auf der Strasse die besten Muscheln anbieten. Teils haben die immer auch textlich porträtierten Frauen und Männer schon selber Kochbücher veröffentlicht. (Neue Luzerner Zeitung)

Döner, Dürüm und Falafel - was bei uns im türkischen Imbiss angeboten wird, ist nur ein kleiner Teil der vielfältigen und sehr gesunden Küche der Türken. Und speziell in Istanbul ist die Gastrotradition so lebendig geblieben wie nirgendwo anders. (Annabelle.ch)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gabi Kopp, geb. 1958 in Luzern, studierte an der Hochschule für Design und Kunst in Luzern und am Central St. Martins College of Art in London. Sie war Mitbegründerin und vier Jahre lang Köchin des Genossenschaftsrestaurants Widder in Luzern. Seit 20 Jahren ist sie Illustratorin und Cartoonistin z.B. für Annabelle, NZZ u.v.a. 2009 wurde ihr von Stadt und Kanton Luzern der Werkpreis für ihr Projekt des Illustrierten Kochbuchs zu Istanbuls Vielvölkerküche verliehen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Regionale Kostbarkeiten aus der türkischen Küche 13. Oktober 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Das Istanbul Kochbuch (Gebundene Ausgabe) von Gabi Kopp

So wie es Fatih Akin mit dem Film Crossing The Bridge gelungen ist die mannigfaltige Musikkultur der Türkei in Istanbul zu zeigen, so ist es auch Gabi Kopp gelungen in ihrem Buch aufzuzeigen wie vielfältig und unerwartet komplex die türkische Küche ist.
Statt der 0815-Gerichte (Köfte, Börek, Imam bayildi) die man in jedem türkischen Kochbuch finden kann, sind hier viele regionale Kostbarkeiten zu finden, die selbst Kenner wie uns erstaunen. Wer kennt Paponi von der Schwarzmeerküste? Hier erfährt man es. Toll, klasse! Was sehr hilfreich für den Leser ist, ist deshalb auch die Illustration der türkischen Landkarte mit seinen Städten und den Regionen.
Gespickt ist das Kochbuch mit kleinen Geschichten der Personen die ihre Schätze, bzw. Ihre teilweise mehrere Generationen überlieferten Gerichte preisgeben. Das mazedonische Ehepaar mit einem Kaymakçi Laden, die sephardischen Juden mit ihrer Home Bakery, der Straßenhändler oder aber auch die Hausfrau aus der Schwarzmeer Region..jeder verrät mit seinen Gerichten auch ein kleines Stück von sich selbst und über die Stadt die zwei Kontinente miteinander verbindet. Der alphabetisch geordnete Glossar und die kurze Marginalie zur Aussprache bereichern dieses Buch ungemein. Die Buntstift-Zeichnungen sind sehr naiv, detailreich und fangen die wichtigsten Elemente rund um die Zubereitung gut ein. Ich habe vieles aus der Küche der Menschen wiedererkannt und mich heimisch gefühlt :)
Rundum kann man sagen, wer die türkische Küche und Kultur kennt, sie noch besser und anders Kennenlernen möchte, sollte dieses Buch näher unter die Lupe nehmen.

Von uns ein Daumen hoch und afiyet olsun - Guten Appetit :)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schade 28. Dezember 2010
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ein schönes, ein besonderes Kochbuch. Von der Autorin mit Liebe recherchiert und gestaltet,' vom Lektorat allerdings mit sehr viel weniger Sorgfalt bearbeitet. So wurde über zahlreiche Tipp-Fehler im Text großzügig hinweg gesehen. Und besonders ärgerlich ist, dass man ein Rezept nicht auf der im Inhaltsverzeichnis angegebenen Seite findet, sondern immer ein paar Seiten dahinter suchen muss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine kleine Perle unter den Kochbüchern 20. September 2010
Von Sista
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch - ein Kochbuch und ein kulinarischer Reiseführer in einem - ist ein kleiner Schatz, eine echte Perle.

Die Autorin Gabi Kopp hat sich auf einen Streifzug durch die Stadt begeben und stellt uns nun einige ihrer Menschen vor, die uns Einblick in ihre Küchen gewähren. Es werden jeweils zunächst die Köchinnen und Köche vorgestellt,die dann ihrerseits eine Handvoll von Rezepten vorstellen. Zu jedem Koch, jeder Köchin erfährt man, wo sie ursprünglich herkommen, wie sie derzeit leben, was sie mit dem Kochen und Essen verbindet, wovon sie träumen. Einige sind Profis, die meisten aber leidenschaftliche Amateure, passionierte Hobbyköche ebenso wie solche, die täglich ihre Großfamilien bekochen.

Die Rezepte sind ganz überwiegend bodenständig, eher Garküche als Sternenküche. Grammgenaue Angaben wird man vergeblich suchen - es geht mehr ums Prinzip. Durch die Vielfalt der Menschen kommt eine umfangreiche Rezeptesammlung zustande, die viele Landesteile repräsentiert - die Küche Istanbuls eben.

Hervorzuheben ist die ausgesprochen schöne, geschmackvolle Gestaltung. Es gibt keine Fotos, alles ist gezeichnet, von den Portraits der Köchinnen und Köche bis zu den Gerichten. Die Seiten sind aus festem, glatten, notfalls auch mal abwischbaren Papier, was sich beim Nachkochen als großes Plus erweisen dürfte.

Alles zusammen ergibt nicht nur eine nette Rezeptesammlung, sondern zugleich ein sympathisches, warmes Portrait des modernen und zugleich traditionsbewussten Schmelztigels Istanbul.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bilder, Geschichten und Rezepte 31. August 2010
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Istanbul, Weltmetropole und Stadt mit Herz. Mir persönlich hat Istanbul sehr gefallen und die Küche dieser Stadt ist wirklich sehenswert und sie schmeckt. Wenn die Türkei eine Visitenkarte hat dann ist es diese Stadt am Bosporus. Das Buch DAS ISTANBUL KOCHBUCH von Gabi Kopp entführt uns in eben diese Stadt und lässt uns träumen über Rezepturen aus 1001 Nacht. Istanbul ist Schmelztiegel und Kochmetropole zwischen Asien und Europa, ein Brückenschlag par excellence zwischen Abendland und Morgenland.

Das Buch handelt nicht nur von der Küche in Istanbul, sondern Istanbul steht hier als Synonym für die Küche der Türkei als Gesamtheit - Istanbul ist der Schmelztiegel und in Istanbul spiegelt sich die gesamte türkische Küche.

Das Buch ist insbesondere durch die schönen Geschichten um die Rezepte herum lesenswert, denn jede Köchin und jeder Koch und dessen Heimatregion wird vorgestellt und die persönliche Geschichte der Person und das - Warum kochen wir eigentlich - wird erzählt.

Vieles wird man kennen, einiges ist neu und ungewöhnlich. Die Gewürze, die Standardzutaten und die türkischen Komponenten, gelernt in hunderten von Jahren osmanischer Tradition und die Lebensfreude - alles in allem ein schönes Kochbuch und eine gute Visitenkarte dieses gastfreundlichen und freigiebigen Landes.

Die farbigen Zeichnungen der Rezeptlieferanten haben im Übrigen meiner Frau gut gefallen und sie lockern das Buch in sehr angenehmer Weise auf.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar