oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Das Imperium der Wölfe

Jean Reno , Arly Jover    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Sie haben die Wahl: Das Imperium der Wölfe wird geführt als Einzel-DVD sowie als Doppel-DVD .

  • Trailer: Stimmen Sie sich jetzt schon mit einem kurzen Trailer auf die DVD ein: Trailer (hohe Auflösung)

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Das Imperium der Wölfe + Die purpurnen Flüsse 1 + 2 [2 DVDs] + Wasabi - Ein Bulle in Japan
Preis für alle drei: EUR 26,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jean Reno, Arly Jover, Jocelyn Quivrin, Laura Morante, Philippe Bas
  • Künstler: Olivier Bériot, Patrice Ledoux, Pierre Excoffier, Marco Cavé, Chris Nahon, Fabiola Banzi, Jerome Chalou, Michel Abramowicz, Guy-Claude François, Guillaume Bouchateau, Christian Clavier, Franck Ollivier
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 10. April 2006
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 123 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000EOUKC0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.078 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Anna (Arly Jover, Blade) verliert ihr Gedächtnis. Alles begann an jenem Tag, als sie ihren Ehemann Laurent (Philippe Bas) nicht mehr erkannte. "Ich werde verrückt," flüstert sie bei sich. Später, bei einer Dinnerparty, verwandeln sich Gesichter plötzlich in Totenmasken. An einem anderen Ort in Paris versucht Captain Nerteaux (Jocelyn Quivirin, Syriana) gerade, einen Serienmörder zu fassen. Die drei weiblichen Opfer – allesamt illegale Einwanderer aus der Türkei – wurden gefoltert und verstümmelt. Aus Verzweiflung wendet sich Nerteaux Hilfe suchend an "Shifty" Schiffer (den blonden Jean Reno). Schiffer, ein brutaler Polizist mit Beziehungen zur türkischen Unterwelt, lässt sich schnell darauf ein (vielleicht zu schnell). In der Zwischenzeit begibt sich Anna bei Dr. Mathilde (Laura Morante, The Son’s Room) in Behandlung. Obwohl sich Anna vor dem schrägen Gemälde Francis Bacons im Wartezimmer fürchtet, stellt sich heraus, dass Mathilde eine mitfühlende Psychiaterin ist, die den Grund für Annas Zustand herausfinden hilft. Zur selben Zeit hilft Schiffer Nerteaux dabei, die Lösung zu dessen Geheimnis zu finden. Die Verbindung zwischen den beiden Ereignissen stellt eine rechtsorientierte Verbindung namens "Graue Wölfe" dar, die alle Beteiligten in die Türkei zu einem explosiven Finale führt. Imperium der Wölfe strahlt die selbe grimmige Faszination aus wie Die purpurnen Flüsse, eine frühere Adaption eines Romans von Jean-Christophe Grangé, in der Reno die Hauptrolle spielte. Der spannende Thriller bietet eine bemerkenswerte schauspielerische Leistung in der Karriere dieses vielseitigen Schauspielers darstellt. --Kathleen C. Fennessy

Produktbeschreibungen

Universum Film Das Imperium der Wölfe (mit Jean Reno), USK/FSK: 16+ VÃ--Datum: 05.04.06

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die erste Hälfte weckt hohe Erwartungen 1. Juni 2011
Von jury HALL OF FAME REZENSENT TOP 100 REZENSENT
Format:Blu-ray
Es fängt schon mit dem Cover an: Die Wölfe, die verfremdete Fotografie, die rote Schrift, vor allem aber der Name "Jean Reno". Das alles lässt an Luc Besson denken, und siehe da: Chris Nahon hatte 2001 von Besson bei dem von diesem produzierten und geschriebenen "Kiss of the Dragon" die erste Chance als Regisseur erhalten. Aber was soll man sagen: Er hat es leider schon damals vergeigt. Trotz Top-Besetzung gelang es ihm nicht, Faszination in den Film zu bringen.

Vier Jahre danach erhielt Nahon dennoch eine zweite Chance. Um die Filmrechte für den Roman "Das Imperium der Wölfe" von Jean-Christophe Grangé ("Die purpurnen Flüsse") hatten sich die Produzenten gerissen. Mit Jean Reno (57) in der Rolle des zwielichtigen Ermittlers Jean-Louis Schiffer bekam Nahon den vermutlich zur Zeit hintergründigsten Star des Genres, mit Laura Morante (49) eine faszinierende Frau, die leider der Hauptdarstellerin Arly Jover (34) trotz des Altersunterschiedes nicht nur optisch die Butter vom Brot spielte.

Der Film weckt zu Beginn höchste Erwartungen. Da stimmt einfach alles - kreative Kamera, verblüffende Verfremdungen, die schon von "Nikita" bekannten Farbspiele und eine insgesamt stimmige Postproduction - man freut sich auf einen weiteren großen Thriller eines Besson-Epigonen.

Zwei Handlungs-Stränge werden aufgebaut:

Anna befindet sich in Behandlung, weil sie ihren eigenen Mann nicht mehr erkennt. Als ihr die Medizin-Bastler mit einer Hirn-Biopsie drohen und ihr Mann Druck auf sie ausübt, sucht sie eine Psychotherapeutin auf.

Gleichzeitig ermittelt Paul Nerteaux (Jocelyn Quivrin, 26) in einer Serie von brutalen Frauenmorden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Rumburak
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Anything Goes -Alles ist möglich.
Wo könnte so eine Empfindung passender sein, als im französischen, hochstilisierten ,oft atemberaubend schnellen und gestylt morbiden Kriminalfilm.
Sehr oft läuft er mit seiner hemmungslosen Fabulierfreudigkeit dem amerikanischen Kino den Rang ab, und liefert haarsträubende Kinoachterbahnen zwischen hervorragendem Spannungskino und einfach unglaublichem Unfug.
Beides in sich vereint hier in " Imperium der Wölfe" ergibt gnadenlos aufregendes Horror- Polithriller-Actionkino, das perfekt, rasend schnell und nervenzerfetzend inszeniert ist und von seiner Überraschung und Wandelbarkeit lebt.
Wenn dann auch noch der Roman auf dem dieser Film beruht von Autor Christophe Grange', dürfte der geneigte Zuschauer von Anfang an wissen was ihn erwartet.
Grange', der König der bluttriefenden, fesselnden, unglaublich gut geschriebenen französischen Alpträume, verbindet vollkommen hemmungslos politische Hintergründe mit sagenhaft finsteren , übernatürlichen Storytwists, die Wahrscheinlichkeitskrämern sämtliche Kauleisten zusammenziehen, obwohl sie nicht umhin können zuzugeben, daß ihnen beim Lesen der kalte Schweiß der Hochspannung von der Stirn tropft. Auf die Verfilmung seines besten Buches:" Der Flug der Störche" wartet man ja bisher vergeblich.
Vollkommen an den Haaren herbeigezogen aber genial, so läßt sich das Universum des Schriftstellers umschreiben.
Das ließ sich auch von dem hervorragend unheimlichen Film" Die purpurnen Flüsse" sagen, den ich , Asche auf mein Haupt, auch erst so ganz verstanden habe, als ich anschließend das Buch las.
Sei's drum.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hauptsache krass 5. Juni 2013
Von Estragon TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
Was soll man zu einem Film sagen, der zwei Stunden lang ununterbrochen Einfälle und Effekte auf den Zuschauer niederprasseln lässt und der doch nach ungefähr einem Drittel der Zeit zu langweilen beginnt? Wovon der Film eigentlich erzählen möchte, erschließt sich dem Zuschauer nicht so recht. Jean-Christophe Grangé, der die Romanvorlage lieferte, ist nicht eben bekannt für glaubwürdige Handlungskonstruktionen und subtile Figurenzeichnungen, aber in diesem Fall scheint er auch wenig daran interessiert gewesen zu sein, einen thematischen Schwerpunkt zu setzen. Das Thema der medizinisch-technischen Manipulation von Menschen passt noch einigermaßen mit der Idee zusammen, dass Geheimdienste solche Techniken zwecks Terrorbekämpfung (?) in illegaler Weise nutzen. Aber dann kommt eine türkisch-nationalistische Geheimorganisation ins Spiel, die wirklich nur durch den Faktor ›purer Zufall‹ mit dem Rest der Geschichte verbunden ist. Drogenschmuggel im großen Stil darf natürlich nicht fehlen. Abgeschmeckt wird das Ganze mit einem verrückten Profikiller mit bildhauerischen Ambitionen. Die Geheimdienstgeschichte, an der offenbar auch Teile der Polizei qua Verschwörung beteiligt sind, gerät nach zwei Dritteln des Films in völlige Vergessenheit. Aber zu dem Zeitpunkt ist der Zuschauer ohnehin schon so zermürbt, dass ihn selbst der Auftritt von Außerirdischen nicht mehr erschüttern könnte.

Regisseur Chris Nahon präsentiert alles, was er gelernt hat und das Budget hergibt. Da die Hektik, mit der die Geschichte erzählt wird, dem Zuschauer keine Zeit lässt, sich auf Handlungsorte, Milieus und Figuren einzulassen, greift Nahon permanent zum Mittel der Überdeutlichkeit.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Guter Film, kein Wahnsinnserlebnis
Die beiden Storylines, die anfangs aufgebaut werden, fügen sich zum Schluss natürlich zusammen. Ein guter Jean Reno, wie erwartet. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Heike Ortlieb veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Au weia...
... was war denn das für ein Krampf? Was für eine Lebenszeitverschwendung!

Leider muss man einen Stern vergeben. Verdient hat er ihn nicht.
Veröffentlicht am 9. Februar 2012 von Utili
3.0 von 5 Sternen Guter Thriller, der sich durch zuviel Effekthascherei selbst ein Bein...
Der französische Thriller von 2005 ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jean-Christophe Grange. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. August 2010 von Tomate
1.0 von 5 Sternen der nächste Schwachsinn aus Frankreich...
... mit Jean Reno natürlich. Völlig abstruse, hirnrissige Story. Die Spannung hält hier etwa eine Viertelstunde, spätestens dann wenn Reno und Kumpan die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Juni 2010 von Krsl
4.0 von 5 Sternen Mit den Wölfen heulen?
Was haben die "Grauen Wölfe", eine türkische nationalistische kriminelle Organisation, mit einer entfernt an den Film Noir und "Tödliche Weihnachten" erinnernder... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juni 2010 von Tonio Gas
2.0 von 5 Sternen Was für ein Unsinn
kein Zweifel: spannend und actiongeladen ist der Film und mit Jean Reno hat man auch noch einen guten Darsteller. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Februar 2010 von Gregor Samsa
5.0 von 5 Sternen Interessant und Spannend
Der Film ist gut gemacht, die Story ist interessant und es kommt zu immer interessanteren Wendungen.
Veröffentlicht am 25. Februar 2010 von Nezumi
2.0 von 5 Sternen Graue Wölfe, Serienkiller, Auftragskiller, Bullen und...
Zwei Handlungsstränge, die langsam und zielgerichtet zu einer Einheit verschmelzen sollen:
Anna Heymes (Arly Jover) leidet an einer mysteriösen Krankheit. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. September 2009 von Ray
3.0 von 5 Sternen Sehr gut am Anfang ---- Mager im Abgang
Da ich das Hörbuch (welches überaus spannend war) von das Imperium der Wölfe gehört habe wollt ich mir nun umbedingt auch den Film ansehen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juli 2009 von Love for Games
1.0 von 5 Sternen Unfreiwillig komischer Unfug
Dieser Film ist eine misslungene Mischung aus oller Prügelklamotte und düsterem Thriller. Wer käme auch auf die Idee, diese beiden Genres zu mischen?
Keiner? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Dezember 2008 von Leonidas
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa600a108)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar