newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Das Imperium der Wölfe und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 17,47
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Imperium der Wölfe Gebundene Ausgabe – 24. Februar 2004

68 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,95 EUR 0,86
1 neu ab EUR 29,95 14 gebraucht ab EUR 0,86 2 Sammlerstück ab EUR 4,99
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 446 Seiten
  • Verlag: Ehrenwirth; Auflage: 2., Aufl. (24. Februar 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 343103182X
  • ISBN-13: 978-3431031829
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 14,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (68 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 653.151 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jean-Christophe Grangé, 1961 in Paris geboren, war als freier Journalist für verschiedene internationale Zeitungen (Paris Match, Gala, Sunday Times, Observer, El Pais, Spiegel, Stern) tätig. Für seine Reportagen reiste er zu den Eskimos, den Pygmäen und begleitete wochenlang die Tuareg. "Der Flug der Störche" war sein erster Roman und zugleich sein Debüt als französischer Topautor im Genre des Thrillers. Jean-Christophe Grangés Markenzeichen ist Gänsehaut pur. Frankreichs Superstar ist inzwischen weltweit bekannt für unerträgliche Spannung, außergewöhnliche Stoffe und exotische Schauplätze. Viele seiner Thriller wurden verfilmt. In Deutschland bereits erschienen sind seine Romane "Der Flug der Störche", "Die purpurnen Flüsse", "Der steinerne Kreis", "Das Imperium der Wölfe", "Das schwarze Blut" und "Das Herz der Hölle."

© Andreas Biesenbach

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sind Sie auch schon einmal aufgewacht und haben sich gefragt, wo Sie sind und wer Sie sind? Oder hatten Sie als Kind Ihre Eltern im Verdacht, gar nicht Ihre wirklichen Eltern zu sein? Anna Heymes, die junge Ehefrau eines hohen Pariser Polizeibeamten, überkommt angesichts solcher Ungewissheiten die schiere Panik. Sie erkennt, dass ihre Umwelt ihr zunehmend fremder wird und dass sie an akuten Gedächtnisstörungen und erschreckenden Symptomen des Verfolgungswahns leidet.

Fern von Annas Welt der Pariser Oberschicht, im Sentier, dem überwiegend von Türken und anderen Einwanderern bewohnten Viertel von Paris, wo illegal ins Land verfrachtete Arbeitskräfte wie Sklaven ausgebeutet werden, spielt sich ein anderes Drama ab: Drei rothaarige Frauen aus dem Kreis dieser Ärmsten der Armen werden offenbar nur aufgrund ihrer Ähnlichkeit auf bestialische Weise getötet. Der junge Kommissar Paul Nerteaux übernimmt die Ermittlungen, bewegt sich aber auf völlig unbekanntem Terrain. Deshalb holt er sich den zwangspensionierten Kollegen Schiffer, genannt "Chiffre", zu Hilfe. Dieser gilt zwar als korrupter und skrupelloser Bulle, kennt sich aber vorzüglich mit den Verhältnissen des Sentiers aus. Bald wird den beiden Ermittlern klar, dass mehrere Killer von der türkischen Mafia auf der Jagd nach einer ganz bestimmten Frau sind und mit den drei Opfern die Falschen erwischt haben.

Anna Heymes gelangt unterdessen zu der verstörenden Erkenntnis, dass ihr Mann Laurent und ihr Arzt sie für geheimnisvolle Zwecke missbrauchen. Als sie gegen alle Widerstände nachforscht, wer sie wirklich ist, treibt sie das in eine verzweifelte Flucht. Sie wird auf ihrer Suche mit der schockierenden Wahrheit konfrontiert, dass sie wahrscheinlich die Frau ist, die von Killern der rechtsextremen Organisation der Grauen Wölfe gejagt wird.

Jean-Christophe Grangé hat wie schon in Der Flug der Störche und Die purpurnen Flüsse mehr als nur einen raffinierten Psychothriller vorgelegt. Meisterhaft beschreibt er die Welt und die Milieus seiner Helden und Heldinnen, die er gnadenlos durch seine Plots jagt. Das ist fraglos harte Kost für Leser von Serienkrimis mit Kommissaren in der Midlifecrisis und katzenliebenden Zufallsdetektiven.

Allerdings lohnt es sich unbedingt, Grangé zu lesen, weil er nicht nur kluge, atmosphärisch dichte und beängstigend spannende Krimis schreibt, sondern inzwischen beginnt, mit seinen Thrillern Maßstäbe zu setzen. Seine Bücher sind dabei politisch sehr aktuell und gleichzeitig gut recherchiert. Leider überschlägt sich gelegentlich seine erzählerische Fantasie, dennoch erinnern seine dunklen, tiefgründigen Kriminalromane an Noir-Klassiker wie z. B. von Cornell Woolrich in ihren düstersten Ausprägungen. --Christian Koch

Klappentext

Als im Pariser Türkenviertel, wo billige, illegal eingeschmuggelte Arbeitskräfte unter unmenschlichen Bedingungen arbeiten, drei unglaublich grausame Morde an rothaarigen Frauen geschehen, tritt Inspektor Paul auf den Plan. Was zunächst wie die Tat eines wahnsinnigen Serienmörders wirkt, steht schon bald in Zusammenhang mit der türkischen Mafia. Bei den Opfern handelt es sich offenbar um "Fehlgriffe" - es ist eine ganz bestimmte Frau, auf die es der Mörder abgesehen hat. Zur gleichen Zeit wird Anna Heymes, Gattin eines hoch stehenden Pariser Polizeibeamten, im Krankenhaus neurologisch behandelt, weil sie auf unerklärliche Weise ihr Gedächtnis verloren hat. Angeblich. Als Anna gegen den Willen von Arzt und Ehemann herauszufinden versucht, wer sie wirklich ist, gerät sie in Lebensgefahr und gelangt zu einer furchtbaren Erkenntnis ... -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

45 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dietmar Schmidt am 25. Mai 2008
Format: Audio CD
Der Leser wird analytisch hervorragend in die Grange Welt geführt. Er startet zart im Körper einer Frau (Ana Heymes), die Ihren Alltag lebt und nach und nach merkt, dass Ihr bisheriges Leben gestorben und Ihr altes kriminelles Leben wiedergeboren ist. Dieser Handlungsstrang wird parallel mit einem Zweiten von 2 Kommisaren erzählt, die einen vermeintlichen Serienmörder suchen. Der eine Bulle ist korrupt und skrupellos und ist wie im jedem Grange der zwiespältige Charakter, am Rande des Abgrunds mit Doppelmoral. Der junge Bulle wird mit dem unerfahrenen Leser in diese Welt geführt und lernt dabei wie in jedem Grange die menschlichen Abgründe kennen, diesmal garniert mit Hintergrundwissen der türkischen Mafia.

Positiv:
1.Wer den "Flug der Störche" oder die "purpurnen Flüsse" gelesen hat, wird vom Imperium der Wölfe begeistert sein. Die Meisterwerke werden jedoch nicht erreicht.
2. Das Hörbuch ist kompakt mit wenig Leerlauf geschrieben und von Kerzel hervorragend gelesen und inszeniert.
3. Grange verwendet zwar bekannte Muster, es gibt aber eine Fülle von Überraschungen und unerwarteten Handlungsentwicklungen. Diese Entwicklungen und 360 Grad Drehungen sind im Buch toll erzählt und erhalten die Spannung.

Negativ:
Nach 4-5 Grange sollte neben dem Abstieg in die Hölle auch mal der Aufstieg gelingen, d.h. bei Grange geht es zumeist bergab, mit einem Aufstieg und der aufkommenden Hoffnung läßt sich viel spannendes zusätzlich entwickeln.

Fazit:
Es ist eines der Bücher, die einem im Auto sitzen lassen, obwohl man schon lange vor der Haustür steht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 2. August 2008
Format: Audio CD
Bei der Hörbuchfassung vom Imperium der Wölfe kann ich mich meinen Vorrezensenten nicht ganz anschließen. Ich gebe ihnen recht, dass Der Flug der Störche und Die Purpurnen Flüsse in den entsprechenden Hörbuchversionen extrem gut gelungen sind, aber Das Imperium der Wölfe liegt in meiner Bewertung noch eine Nasenspitze davor. Das liegt vor allem an der Story. Verliert sich Grange manchmal in unglaubhaften, phantastischen Spielereien und verlässt dabei die Pfade von Motiv, Täter und Spur, so ist Das Imperium der Wölfe, rein vom kriminaltechnischen Standpunkt aus, für mich der beste Grange. Gerade und klar zieht der Autor seine Geschichte durch, lässt dabei Helden und Protagonisten rechts und links des Weges liegen und führt uns mit atemberaubender Stilsicherheit ans Ende der Geschichte.

Paul Nerteaux ist Ermittler bei der Pariser Polizei. Er soll die bestialischen Morde an drei türkischen Arbeiterinnen aufklären. Der Fall ist ein absolutes Rätsel und egal, was Nerteaux auch anstellt, er kommt mit seinen Ermittlungen nicht von der Stelle. Letztendlich kann er nur den, inzwischen im Ruhestand befindlichen, Schiffer mit ins Boot holen. Schiffer kennt sich aus im Türkenviertel, ist mit allen Wassern gewaschen, aber leider auch eine tickende Zeitbombe. Das ungleiche Paar macht sich auf den Weg und kommt einer phantastischen Geschichte auf die Spur. Dabei merkt Nerteaux schnell, dass er Schiffer nicht rüchhaltlos trauen kann.
Gleichzeitig verfolgen wir Anna Heymes, die Ehefrau eines erfolgreichen Pariser Polizeibeamten. Anna kommt mit ihrem Leben nicht mehr klar. Sie hat Aussetzer, die immer schlimmer werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dominik Münter am 14. Dezember 2005
Format: Taschenbuch
Mit diesem Buch hat Grange wieder mal sein Talent für erstklassige Thriller unter Beweis gestellt. Zwei parallele Handlungsstränge führen den Leser in die Abgründe des Pariser Türkenviertels. Dort werden die Leichen von drei brutal ermordeten Frauen gefunden. Ein junger, unerfahrener Komissar ermittelt mit Hilfe eines pensionierten Kollegen, um den Mördern mit dessen Insider-Wissen auf die Spur zu kommen.
Gleichzeitig bekommt die Frau eines hohen Beamten bei der Pariser Polizei immer häufiger Gedächnisstörungen, die sie an ihrem Verstand zweifeln lassen. Als sie sich psychatrische Hilfe holt, kommt sie einem medizinischen Experiment auf die Schliche, das arge Zweifel an ihrer Existenz aufkommen lässt.
Das Buch ist spannend geschrieben und gibt dem Leser jede Menge Stoff für Spekulationen. Was den Lesespass jedoch etwas trübt sind teilweise extrem langwierige Beschreibungen von Personen oder Sachverhalten. Seitenweise werden Dinge beschrieben, die ich der Handlung nicht wirklich zuordnen kann. Das führt dazu, das die Spannungskurve nicht konstant hoch verläuft, wie z.B. im Buch "Die purpurnen Flüsse".
Auch das frühe Ausscheiden einer der Hauptpersonen hat bei mir zunächst Argwohn ausgelöst. Aber nach anfänglicher Verwunderung kam dann die Erkenntnis, das die Realität nunmal keine Hauptpersonen kennt, und das, wer erschossen wird, auch nicht immer vorher seine Familie anruft und allen sagt wie sehr er sie liebt......
Der Umgang mit der Story und den Hauptpersonen steht sehr im Widerspruch zu den "Hollywood-Happy-End"-Gewohnheiten der meisten Leute, aber genau das macht dieses Buch eben aussergewöhnlich und realistisch.
Aufgrund der teils zu langwierigen Passagen verfehlt das Buch nur knapp den fünften Stern. Trotzdem ist es ein Muss für jeden Thriller-Fan und darf in einem gut sortierten Bücherregal nicht fehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden