In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das Herz ihrer Tochter: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Das Herz ihrer Tochter: Roman
 
 

Das Herz ihrer Tochter: Roman [Kindle Edition]

Jodi Picoult , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Taschenbuch EUR 9,95  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 14,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Fünf spannende Perspektiven - fünf fesselnde Stimmen in einem dramatischen Real-Thriller um Familie, Moral und Religion." (Zevener Zeitung)

Kurzbeschreibung

June Nealon war eine glückliche Frau. Bis Shay Bourne in einem einzigen Augenblick ihrem Glück ein Ende bereitete. Für den Mord an ihrem Mann und ihrer ersten Tochter erwartet Bourne nun die Todesstrafe. Doch mit einer ungeheuerlichen Tat will er das Leben ihrer zweiten Tochter retten und alles wieder gutmachen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 746 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks (17. September 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008R9JDSQ
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #33.093 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von E. Anke
Format:Taschenbuch
Ich habe bisher jedes Buch von Jodi Picoult gelesen und war von den meisten begeistert - "Das Herz ihrer Tochter" konnte aber leider meine Erwartungen nicht erfüllen.
Der Klappentext verrät, dass es um eine Frau geht, deren Mann und kleine Tochter in ihrem eigenen Haus erschossen werden. Kurz nach der Tat kommt Claire, die zweite Tochter der Frau und ihres ermordeten Mannes zu Welt. Claire leidet an einem unheilbaren Herzfehler, und benötigt dringend ein Spenderherz, um weiter leben zu können. Der Mörder ihres Vaters und ihrer Schwester sitzt in der Todeszelle und wartet auf seine Hinrichtung, als er von Claires Schicksal hört. Er entschließt sich, nach seiner Hinrichtung sein Herz der kleinen Claire zu spenden - und wie's der Zufall will, passt sein Herz (trotz Größen-, Alters- und sonstigen Unterschieden) ganz hervorragend.
So weit so gut - ein typisches Jodi Picoult-Thema: Will man das Herz eines Mörders annehmen, um das Leben der eigenen Tochter zu retten? Anders gefragt: Will man seine Tochter lieber sterben lassen, als ihr das Herz eines Mörders zu geben? Später kommt die Frage dazu, ob ein verurteilter Mörder in Amerika auf eigenen Wunsch durch den Strang hingerichtet werden kann, weil nach einer Hinrichtung durch die Giftspritze seine Organe nicht mehr verwendbar sind. Allein mit diesen Themen hätte sich meiner Meinung nach ein spannender Roman schreiben lassen, doch die Autorin belässt es nicht dabei: Plötzlich fängt Shay Bourne, der verurteilte Mörder in der Todeszelle, an, Wunder zu vollbringen. Er heilt seinen an AIDS erkrankten Zellennachbarn, erweckt einen toten Vogel zum Leben, heilt die Beschwerden der Gefängniswärter und so weiter.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Kurzbeschreibung:
June Nealon war eine glückliche Frau. Bis Shay Bourne in einem einzigen Augenblick ihrem Glück ein Ende bereitete. Für den Mord an ihrem Ehemann und ihrer ersten Tochter erwartet Bourne nun die Todesstrafe. Doch mit einer ungeheuerlichen Tat will er das Leben ihrer zweiten Tochter retten und alles wieder gutmachen.

Eine kritische Auseinandersetzung mit der Todesstrafe.

Jodi Picoult ist längst in mein virtuelles Regal der Lieblingsautorinnen aufgenommen worden. Doch kann sie mich wirklich jedes Mal überzeugen?

Mit zwei Themen setzt sie sich in diesem Roman intensiv auseinander: der Todesstrafe und verschiedenen Religionen.
Dazu hat sie sich folgendes Szenario ausgedacht: Ein Mann tötet 2 Menschen. Eine Jury verurteilt ihn zum Tode. Der Mörder möchte nun der todkranken Tochter aus der Familie der Opfer sein Herz spenden.
Kann man das verantworten? Kann man das annehmen? Kann man Gesetzte zu Gunsten eines Mörders zu dessen Gunsten verdrehen und nutzen?
Fragen über Fragen, denen sich die Protagonisten stellen müssen.

Konstruktiv diskutiert sie seitenlang über Religionen. Sie führt das Für und Wider auf, gibt Denkanstöße und Stoff zum kurzen Innehalten.
Die Ausführungen klingen fundiert und basieren sicherlich auf vielen nachdenklichen Stunden.
Ebenso sachlich und konstruktiv nähert sie sich der Todesstrafe.

Jodi Picoult schafft es, jeder Figur eine eigene Meinung zu geben. Sie unterlegt sie und unterstreicht dadurch auch die Mannigfaltigkeit der unterschiedlichen Charaktere.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Jodi Picoult - Das Herz ihrer Tochter 25. Juli 2011
Von Kerry
Format:Taschenbuch
June Nealon hat nach einem tragischen Schicksalsschlag ihr Glück wieder gefunden. Ihr erster Mann Jack starb bei einem Autounfall, den sie und ihre Tochter Elizabeth jedoch überlebten. In Kurt Nealon, dem Polizisten, der sie aus dem Autowrack rettet, fand sie eine zweite Liebe. Alles war perfekt, sie wurde erneut schwanger und freute sich auf ein gemeinsames Leben mir ihren Lieben. Die drei wohnten in einem recht renovierungsbedürftigen Haus und da Kurt auf Schicht arbeitete und June schwanger war, kamen die Arbeiten nur langsam voran. Da tauchte wie aus heiterem Himmel Isaiah Matthew Bourne, genannt Shay, auf. Er bot seine Hilfe bei den Renovierungsarbeiten an, die June gerne annahm.

Kurze Zeit später bietet sich June auf dem Heimweg ein Bild des Grauens. Überall Polizeisperren und Einsatzfahrzeuge - was war passiert? Es stellt sich heraus, dass Shay Elizabeth missbraucht haben soll, als Kurt ihn zur Rede stellen wollte, erschoss er ihn und sie. June hat auf einen Schlag alles verloren, doch sie muss weitermachen, für das ungeborene Kind in ihrem Leib, ihre zweite Tochter. Shay wird in einem Gerichtsverfahren zum Tod durch die Giftspritze verurteilt.

11 Jahre später:
June lebt mit ihrer zweiten Tochter Claire noch immer in dem Haus. Es scheint ihr kein Glück zu bringen, denn Claire ist herzkrank. Ihr Herz setzt immer wieder aus, sie braucht dringend ein Spenderherz.

Währenddessen wurde Shays Hinrichtungstermin benannt. Als er in den Nachrichten sieht, dass Claire ein neues Herz benötigt, will er ihr seines schenken. Shay beginnt zu kämpfen, nicht um sein Leben, sondern um seinen Tod, damit er Claire sein Herz geben kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Hier geht es um ...
... ja, um was eigentlich? Um Glauben, Hoffen und Lieben, um Wahrheit, Gerechtigkeit und Todesstrafe. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von B. Jung veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Regt zum Nachdenken
Tolles Buch. Ich mochte es garnicht weglegen. Es regte auch zum Nachdenken an und das ThemaTodesstrafe wird in vielen Facetten beleuchtet. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Schneckchen2412 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen echt super
echt super! hat mir total gut gefallen…mir gefällt wie Jodi Picoult alles so beschreibt… in diesem Buch geht es um die Todesstrafe und um Religion.. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Stefanie veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Viel von the green mile
Als ich das Buch kaufte freute ich mich darauf.Als ich es las kamen mir einige Passagen so bekannt vor . Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Anne K. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch - ich konnte es nicht weglegen!
Ein tolles Buch, das ich nur schwer aus der Hand legen konnte! Habe es grade zu Ende gelesen. Ich habe noch nicht alle Bücher von Jodi Picoult gelesen, arbeite aber daran. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von JJ veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen ES Fällt mir schwer mich zulesen
es fällt mir schwer mich einzulesen,habe erstmal eine Pause eingelegt. Ich war immer begeistert von den Büchern von <jodi Picoult,aber diesmal stimmt die Chemie... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Sparkasse Jena veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen klasse
Die Autorin übertrifft sich immer wieder mit ihren Romanen. Konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen, weil es so toll geschrieben war.
Vor 12 Monaten von anonym veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen joah
Es ist jetzt nicht der Kracher und schlechter als andere Bücher von Jodi Picoult und ähnelt ein bisschen zu sehr an "The Green Mile" aber dennoch lesenswert..
Vor 14 Monaten von Sa Ym veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Was würde man selbst tun?
Würde ich meine Tochter mit dem Herz des Mörders meines Mannes retten?
Jodi Picoult schreibt aus der Sicht verschiedener Personen, die mit diesem Fall zu tun haben. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Madame veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Herz ihrer Tochter
Als Jack , Junes Ehemann stirbt lernt Sie den Polizisten Kurt kennen. Gemeinsam mit Ihrer Tochter lebt June nun mit Kurt zusammen. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von leseeule veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden