In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das Haus der vergessenen Träume: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Das Haus der vergessenen Träume: Roman [Kindle Edition]

Katherine Webb , Katharina Volk
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (88 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Whispersync for Voice

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 3,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,25 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 14,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„(…) Katherine Webb weiß Stil, Romantik und Thrill perfekt zu mixen. (…) Ein fesselndes Drama über die Sehnsucht der Frauen nach Unabhängigkeit.“ (FÜR SIE)

„Atmosphärisch und packend!“ (JOY Frauenmagazin)

Kurzbeschreibung

Erst schlägt es höher, dann steht es still


Als die Journalistin Leah Hickson auf zwei geheimnisvolle Briefe stößt, gerät sie bald in den Sog einer Spurensuche, die sie in das England des frühen 20. Jahrhunderts zurückführt. Es ist die Geschichte einer starken jungen Frau, eine Geschichte von Liebe und tödlichem Verrat. Und schon bald erkennt Leah, dass die Vergangenheit ihr eigenes Leben nicht unberührt lässt. Denn ihre Nachforschungen führen sie zu einem alten Haus und einem lange vergessenen Familiengeheimnis, das stärker mit ihrem Schicksal verwoben ist, als sie zunächst ahnt …



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 725 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 528 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (16. Oktober 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008G65YZ6
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (88 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #6.882 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Happy End Bücher - Nicole TOP 100 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Im Jahre 2011:

Als ein unbekannter Soldat, der im zweiten Weltkrieg auf dem Schlachtfeld fiel, knapp hundert Jahre später mit zwei mysteriösen Briefen in seiner Tasche aufgefunden wird, engagiert ein Mitarbeiter der Kriegsgräberfürsorge seine Ex-Freundin Leah Hickson, die sich als Journalistin bereits einen Namen gemacht hat. Obwohl Leah ihren Exfreund niemals wieder sehen wollte, der sie mit einer anderen betrog, kann sie dennoch nicht widerstehen, sich den Toten und die besagten Briefe einmal näher anzusehen. Und am Ende ist Leah zu neugierig, wer der unbekannte Soldat war, um „den Fall“ abzulehnen. Sie begibt sich mitten aufs Land, weit entfernt vom turbulenten London, in das beschauliche Dorf Cold Ash Holt bei Thatcham, wo die Verfasserin der Briefe, eine H. Canning, als Frau des hiesigen Dorfpfarrers gelebt hat. Dort begegnet sie einem Nachfahr der Frau, doch dieser scheint zunächst kein großes Interesse daran zu haben, mit Leah zu sprechen. Besonders als er erfährt, dass sie Journalistin ist.

Im Jahre 1911:

Die Hausangestellte Cat tritt eine neue Stelle in Cold Ash Holt an, weil sie ihr ehemaliger Arbeitgeber nach ihrem zweimonatigen Gefängnisaufenthalt nicht mehr in seinem Hause beschäftigen möchte. Sie kommt beim Pfarrer des Ortes, Albert Canning und seiner Frau Hester unter. Doch Cat hat große Mühe damit sich unterzuordnen. Und auch die Nachwirkungen ihres Gefängnisaufenthaltes haben ihre Spuren bei der jungen Frau hinterlassen. Als sie jedoch in dem Dörfler George eine verwandte Seele entdeckt und sich in ihn verliebt, scheint ihr Leben plötzlich nicht mehr so düster.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrliche Herbstlektüre 25. Oktober 2012
Format:Taschenbuch
Ich habe schon das Erstlingswerk "Das geheime Vermächtnis" der Autorin Katherine Webb verschlungen und wurde auch hier nicht enttäuscht!
Das 526 Seiten dicke Buch liest sich flüssig und zieht einen mit:
Leah Hickson, eine Journalistin, wird von ihrem Ex, der bei der Krieggräberfürsorge arbeitet, auf einen toten Soldaten aufmerksam gemacht. Dieser starb im Ersten Weltkrieg, und er führte 2 Briefe mit sich. Sie deuten auf eine Trägödie hin, die sich Anfang des 20. Jhd. in einem kleinen englischen Dorf zugetragen hat. Voller Neugier reist Leah dorthin und erfährt Schreckliches ... Parallel dazu verfässt die Autorin einen zweiten Handlungsstrang, der den Leser zurück ins Jahr 1911 versetzt, an den Ort des Geschehens:
Hester ist mit Albert verheiratet und sie leben gemeinsam mit der Haushälterin Mrs Bell und Cat, dem Dienstmädchen im Pfarrershaus. Cat hat eine bewegte Vergangenheit als Suffragette, die im Gefängnis saß und der Leser liest die Geschichte zum großen Teil aus ihrer Sicht. Hester ist eine unglückliche Ehefrau; ihr Mann widmet sich mehr der Theosophie und seinem "Meister" Robin, statt um seine Frau ...
Das Unglück nimmt seinen Lauf ...
Ich mag gar nicht mehr dazu schreiben, denn das würde einem zukünftigem Leser die Spannung nehmen. Das Buch ist lebhaft geschrieben, es zieht einen förmlich mit.
Für mich genau das Richtige für einen gemütlichen Herbstnachmittag mit einer Tasse Tee auf dem Sofa!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung 22. Oktober 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch kann ich nur weiterempfehlen. Nach dem ersten Buch der Autorin (Das geheime Vermächtnis) war ich auf weiteren Lesestoff von ihr sehr gespannt.
Zur Story:
Die Journalistin Leah wird von ihrem Exfreund auf eine unbekannte männliche Leiche aufmerksam gemacht, die nun nach etwa hundert Jahren gefunden wurde - ohne Papiere oder sonstige Identifikationmerkmale, außer zwei Briefen. Anhand dieser Briefe verfolgt Leah die Spur des Soldaten und findet schließlich heraus, was sich hundert Jahre zuvor ereignet hat.
Durch die Erzählweise in zwei Zeitebenen erfährt der Leser natürlich genau, was damals passierte.
Tatsache ist, es gibt viele Bücher auf mehreren Zeitebenen, die ebenso gut oder noch spannender geschrieben sind. Die Geschichte ist jedoch außergewöhnlich und nicht vorhersehbar (wer weiß schon was Theosophen sind und auch die Feenstory ist mal was anderes), deshalb kann ich das Buch nur weiterempfehlen.
Für eine moderne Frau ist die Handlungsweise von Hester wenig nachvollziehbar, aber weil die Geschichte ja in einer anderen Zeit spielt, kann es schon sein, dass eine Frau sich so behandeln lässt und auch selbst so handelt, wie Hester es im Roman tut. Lediglich über ihren Mann, den Pfarrer, hätte ich gern noch etwas mehr erfahren. Nach den Ereignissen wird er kaum noch erwähnt, ich hätte mir aber gewünscht, noch etwas mehr über sein weiteres Leben zu erfahren,vor allem wie er mit der Geschichte klarkommt.
Deshalb nur 4 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn man gerne aus dem Genre liest... 5. November 2012
Von Wedma
Format:Taschenbuch
Auf das zweite Buch von Katherine Webb war ich gespannt, da ich ihr Erstling recht gut fand, i.e. komplexe Figuren, die einem echt, wie aus dem Leben gesprungen vorkamen und plötzlich nahe waren, eine recht gut aufgebaute Spannung, das Rätseln bis zum Ende, wo der Junge abgeblieben war, auch sprachlich gut gelöst.

Der zweite Roman ist leider handwerklich nicht so geschickt und filigran ausgearbeitet. Er spielt auf zwei Zeitebenen. Die Figuren aus dem Jahr 1911, ihre Denkweise, Handlungsmotive sind zwar besser, lebendiger dargestellt, die Atmosphäre dieser Jahre kommt gut rüber, als die aus dem Jahr 2011, aber alles in allem bleiben sie alle dem Leser fern. Besonders Leah, die Hauptperson, die Recherche im 2011 über die Geschehnisse aus dem Jahr 1911 betreibt, ist mir gleichgültig geblieben. All ihre Dramen und Probleme sind recht gewöhnlich und genauso unspektakulär auflöst.

Die Handlungen aus den zwei Zeitebenen sind recht lose miteinander verknüpft. Über lange Strecken laufen sie parallel, sodass man sich zwischendurch fragt, und was hat es alles mit einander zu tun? Die Handlung von 1911 nimmt auch platzmäßig mehr ein und mit mehr Herzblut geschrieben als die von 2011. Da konnte ich keine Begeisterung der Autorin für die Story vom 2011 entdecken. Es ist einem gleich zu Anfang klar, dass die gute Leah nun doch ihre Probleme in den Griff bekommt, da dies bereits in dem ersten Satz angedeutet ist und ihre Lage zu Anfang in keiner Hinsicht als rosig dargestellt ist. Viele Informationen kennen nur die Leser, Leah kennt nur die paar Fakten, paar Eckdaten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Das Haus der vergessenen Träume
Die kurzen einfühlsamen Schilderungen der Personen und deren oft unglaublichen Schicksale sind hervorragend komponiert und meisterhaft beschrieben. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Lesegerne veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Das Haus der vergessenen Träume
Ich lese die Bücher von Katherine Webb gerne.
Von Anfang an interessant und sehr gut geschrieben.
Sehr gut für gemütliche Lesestunden.
Vor 1 Monat von gisertel veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Naja...
…soooooo spannend war der Roman nicht. Klar, eine süße Geschichte aber nicht besonders reizvoll…Ich persönlich fand das Ende vorhersehbar. Schade eigentlich.
Vor 1 Monat von Ge.Zu veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wunderbar erzählt
Ich bin immer wieder beeindruckt wie gut die Autorin die Geschichte entwirft und die Charaktere entwickelt. Man muss weiterlesen! sehr fesselnd bis zum Schluss.
Vor 2 Monaten von Silvia Hoffmann veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Langatmig
Gerade von Katherine Webb erwartet man sich mehr. Eher sehr enttäuschend. Sehr langatmig - es passiert sehr lange nichts und auf den letzten Seiten überschlagen sich die... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von asta12 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannend geschrieben
Ein wirklich spannendes Buch! Obwohl sich die Geschichte in die Länge zieht und man sich fragt, wann denn endlich etwas geschieht, verliert das Buch nicht an Reiz. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Pinky Pony veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Im Bücherregal in der Firma entdeckt und ....
genau dorthin wandert dieses Buch zurück.

Ich habe es an zwei schönen freien Tagen draußen auf dem Balkon gelesen und denke, daß einmal auch... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Vielleserin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super!
Unheimlich spannend erzählt, man kann die Auflösung kaum erwarten. Die Figuren sind liebevoll ausgearbeitet und ergänzen sich zu einer guten Unterhaltung. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Morten Kerner veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Guter Roman für Englandliebhaber
Es ist eine gute Story, wunderschon bildhaft - wie immer - beschrieben. Der Roman ist für meine Begriffe etwas zu traurig, zum Schluss bekommt er noch die Kurve, für mich... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Ille veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Kann frau lesen...muss aber nicht !
Das Buch beginnt gut...dann zieht es sich lang,lang hin ohne das wirklich was passiert...Schade, denn Story und Schreibstil sind gut... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Lesefee veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden