Gebraucht kaufen
EUR 3,99
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von vis-medien
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Handbuch für Rabenmütter: Roman Taschenbuch – 1. Januar 2005


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95 EUR 0,01
1 neu ab EUR 8,95 44 gebraucht ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (1. Januar 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442542111
  • ISBN-13: 978-3442542116
  • Originaltitel: The Bad Mother's Handbook
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 3,2 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 874.305 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Aber schmissig ist ihr Buch. Die Mischung aus Wildheit und Pragmatismus wächst einem einfach ans Herz. Und lüftet durch. Es gibt ja auch gute Trivialität. Hier ist sie." (Die Zeit )

"Ein treffliches Porträt der nordenglischen unteren Mittelklasse und ihres verzweifelten Bemühens, dem Stigma der Sozialsiedlung zu entrinnen." (Vogue )

"Ein gigantisches Chaos und beste britische Unterhaltung. Frauen am Rande des Wahnsinns - wir leiden und lachen mit." (Für Sie )

Klappentext

"Kate Long hat drei großartige Frauenfiguren geschaffen. Sie entwirft in ihrem Roman ein witziges und zugleich kluges Bild von den Schrecken des Familienlebens und der trotz allem unzerstörbaren Liebe, die ihre Mitlieder verbindet."
The Observer

"Aber schmissig ist ihr Buch. Die Mischung aus Wildheit und Pragmatismus wächst einem einfach ans Herz. Und lüftet durch. Es gibt ja auch gute Trivialität. Hier ist sie."
Die Zeit

"Ein treffliches Porträt der nordenglischen unteren Mittelklasse und ihres verzweifelten Bemühens, dem Stigma der Sozialsiedlung zu entrinnen."
Vogue


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gorgo am 3. Februar 2009
Format: Taschenbuch
Ich bin ein großer Fan von tiefschürfender Literatur, tragisch muss es sein und welterschütternd.... Nun habe ich zwei Kinder, arbeite Vollzeit und lese vielleicht vier Bücher im Jahr, drei davon im Januar - so lange reichen die guten Vorsätze. Seit einiger Zeit schlafe ich bei "gehobener" Literatur nach drei Seiten ein. Da erschien mir dieses Buch gerade recht, nicht zu seicht und nicht zu abgehoben. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich durch die ersten Seiten gekämpft habe - ist es doch zu seicht? Aber dann, dann entwickelte es sich, und nahm Gestalt an und wurde immer spannender - und meine Nächte immer kürzer. Am Ende bekam das Buch richtig philosophische Tiefe und lieferte Gesprächsstoff wie "in eine Situation hineingeboren sein", "das Beste aus seinem Leben machen". Und was habe ich geweint!!! Man verläßt die Seiten rundherum optimistisch, knuddelt seine Kinder und bringt seiner Schwiegermutter Blumen vorbei. Wie gut, dass es die Familie gibt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Graf am 19. April 2008
Format: Taschenbuch
Diese Geschichte finde ich einfach schön,denn sie stimmt nachdenklich....
Es ist eine "leise" Geschichte,wie sie alltäglich,überall und irgendwo passieren könnte, in irgendeiner unscheinbaren grauen Stadt, mit irgendwelchen unscheinbaren Leuten,und trotzdem mit sehr viel Tiefe- hat sie doch was Besonderes,Märchenhaftes, weil hier klar wird, worum es im Leben wirklich geht....

"Mach etwas aus deinem Leben, es ist nie zu spät dafür, auch wenn dir Steine in den Weg gelegt werden,wenn du genug Mut aufbringst,kannst du aus ihnen eine Treppe bauen"...so etwa lautet die Botschaft hinter dieser Geschichte.

Dieses Buch voller Hoffnungen werde ich noch hunderte Male lesen können:-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Conny S. am 31. Januar 2007
Format: Taschenbuch
Charlotte, ihre Mutter Karen und ihre pflegebedürftige Großmutter Nan wohnen in einem kleinen Haus in einer englischen Kleinstadt.

Charlotte ist noch Schülerin und genervt von ihrer Großmutter und dem Leben in der Kleinstadt. Karen, allein erziehend, ist mit ihrem Leben auch nicht so ganz zufrieden. Sie hat Bedenken das Nan nicht ihre richtige Mutter ist und fühlt sich fehl am Platz. Karen hofft, dass ihrer Tochter nicht so jung wie sie Mutter wird. Dann passiert es aber doch: Charlotte wird mit 17 Jahren schwanger! Das Leben der 3 Frauen wird nun noch chaotischer...

Richtig mitreißen konnte mich dieses Buch nicht - ich war froh als ich es zu Ende gelesen hatte und es beiseite legen konnte. Man kommt zwar schnell in die Geschichte rein, und die wechselnden Erzähler führen einen auch nicht in die Irre, aber ...

Ein Buch ohne wahre Komik und Höhepunkte!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karin Scheibner am 3. Januar 2008
Format: Taschenbuch
Das Originelle vorweg: die unterschiedlichen Erzählperspektiven sind mal was anderes. Ansonsten war ich beim Lesen eher frustriert durch die düstere Atmosphäre und das soziale Loch, in dem die Heldinnen stecken. Ich hatte die ganze Zeit nur den Wunsch alle Beteiligten zu schütteln, um wenigstens einen kleinen positiven Gedanken zu lesen.
Kann ich also nicht wirklich empfehlen und fand es auch ziemlich langweilig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von chick am 25. Februar 2005
Format: Taschenbuch
Von den üblichen Frauenbüchern, die Deutschlands Leselandschaft seit Jahren heimsuchen, hebt sich Kate Longs "Handbuch für Rabenmütter" wohltuend ab. Allein dafür, dass weder schwule beste Kumpel, zickige dürre Blondinen, beste Freundinnen, Problemzonen, Schuhticks und "Wie ergattere ich dann doch noch einen Mann-Szenarien" auftauchen, hat es einen Stern verdient.
Die beiden anderen gibt es für die originelle Erzählperspektive, nämlich abwechselnd aus der Sicht der Großmutter, der Tochter und der 17-jährigen Enkelin, wobei jede der Protagonistinnen ihren ganz eigenen Erzählstil hat. Zum anderen für die warmherzig erzählte Familiengeschichte, in der Liebe, Zuneigung und Fürsorge genauso Platz haben wie absolutes voneinander Genervtsein, teilweise massive Probleme, Krankheit und die Schwangerschaft der 17-jährigen Charlotte. Dafür, dass das Ende nicht auch gleichzeitig die perfekte Idylle, die totale Friede-Freude-Eierkuchen-Welt ist. Und schließlich dafür, dass es ich sehr gut liest, dass sowohl Stil, Wortwahl und letztendlich auch die Übersetzung sehr erträglich sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Z. am 31. August 2005
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieser Titel ist eigentlich irreführend.Man bekommt keine Anleitung zum Rabenmuttersein.Vielmehr einen Einblick in Gefühlswelten von Großmutter,Mutter + Tochter.Und ein Verständnis dafür,was Liebe bewirken kann und dass Blutsverwandschaft nicht unbedingt damit gleichzusetzen ist.Sehr empfehlenswert!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Ich kann mir vorstellen, dass dieses Buch in England zum Bestseller wurde, weil es von dem Phänomen "Teenager-Schwangerschaften" erzählt. Das ist in Englang ein riesiges Thema, teilweise bekennen dort schon 13 jährige öffentlich "Ich will ein Kind!"
Nur verbaut man sich damit möglicherweise seine glanzvolle Zukunft- genau davon handelt dieses Buch. Ein 16 jähriges Mädchen wird schwanger, ihre Mutter ist entsetzt und macht ihr Vorwürfe, sieht Studium und Traumkarrierre der Tochter schon jetzt gescheitert, nur die Oma bleibt locker. Allerdings leidet sich auch an Demenz.

Zwei Sterne für den Inhalt, 1 Stern für die Erzählweise aus 3 verschiedenen Sichtwinkeln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden