newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das Hagebutten-Mädchen: Ein Inselkrimi auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Das Hagebutten-Mädchen: Ein Inselkrimi [Kindle Edition]

Sandra Lüpkes
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Insulaner von Borkum bis Wangerooge treffen sich im März auf Juist, um gemeinsam nach alter Tradition zu tanzen, zu singen und natürlich zu feiern. Doch am Morgen nach dem feuchtfröhlichen Eröffnungsabend liegt der Vorsitzende des Juister Heimatvereins, der schwule Kai Minnert, tot im Schaufenster seines Antiquitätengeschäftes. Kommissar Axel Sanders, zurzeit als Vertretungs-Inselsheriff auf Juist, ist selbst noch nicht ganz nüchtern und ruft seine ehemalige Vorgesetzte und Konkurrentin Wencke Tydmers als Verstärkung aus Aurich. Ihnen wird bald klar, dass es nicht einfach ist, in einem Haufen eigenwilliger Insulaner das richtige Motiv, die richtigen Tatverdächtigen zu finden. Kurzerhand kappt Wencke die Schiffsverbindungen zum Festland und löst damit ein empörtes Durcheinander aus.

«Tröpfchenweise träufelt Sandra Lüpkes das Blut und die möglichen Motive auf das psychologische Insel-Dekor.» (Magazin «bücher»)

«Der Roman ist sehr genau und mit Raffinesse konstruiert, mit ständigem Szenenwechsel und damit sich veränderndem Licht- und Ideeneinfall. Sandra Lüpkes´ lakonische, knappe Sprache, die trockenen Dialoge, die selbstkritischen, selbstironischen Überlegungen der beiden Kommissare, das teilweise rivalisierende, teilweise erotische Knistern zwischen ihnen – das alles macht dieses Buch zu einer spannenden und vergnüglichen Lektüre.» (Hessischer Rundfunk/R. Altenhofer)

«Amüsantes Wer-war-es?-Spiel à la Agatha Christie.» (FÜR SIE)

«Temporeich startet der Inselkrimi ‹Das Hagebutten-Mädchen› von Sandra Lüpkes, und er hält die Spannung bis zur letzten Seite.» (Kölner Stadtanzeiger)

«Gehört unbedingt in die Strandtasche.» (LENZ)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sandra Lüpkes, geboren 1971, aufgewachsen auf der Nordseeinsel Juist, lebt in Münster und Ostfriesland, wo sie als Autorin und Sängerin arbeitet. Ihre sympathische und tatkräftige Kommissarin Wencke Tydmers ermittelt bereits in sechs Kriminalromanen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 770 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008RQG1FC
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Erweiterte Schriftfunktion: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #63.389 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Sandra Lüpkes

geboren 1971 in Göttingen, verbrachte die längste Zeit ihres Lebens auf der Nordseeinsel Juist und wohnt nun in Münster, wo sie als freie Autorin und Sängerin arbeitet. Mit ihren zehn bereits erschienenen Romanen, zwei Kurzgeschichtensammlungen und einem Sachbuch hat sie bereits eine Gesamtauflage von über 250.000 Exemplaren erreicht. Besonders ihre aufgeweckte, etwas chaotische Serienheldin Wencke Tydmers, die inzwischen als Profilerin beim LKA tätig ist und in sieben Romanen ermittelt, hat eine bundesweite Fangemeinde.

Als Dozentin von Schreibseminaren ist Sandra Lüpkes in staatlichen und privaten Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung tätig.
Sie ist Mitglied im Syndikat und bei den Mörderischen Schwestern.

Als Sängerin in den beiden Chanson-Duos "Fremdenzimmer" (Piano: Lars Börge Eduard) und "Mea Culpa" (Akkordeon: Edda Liebermann) gelingt ihr die wunderbare Mischung aus Literatur und Musik, was bei ihren Lesungen einen ganz besonderen Reiz ausmacht.

Sandra Lüpkes ist verheiratet mit dem Krimi- und Drehbuchautor Jürgen Kehrer.

Presse

NDR Bücherwelt:
»Sandra Lüpkes - eine beeindruckende Frau, die viel zu bieten hat.«

Caren Miosga, Kulturjournal, NDR Fernsehen:
»Sandra Lüpkes kann es - und sie kann es gut!«

Westdeutsche Allgemeine:
»Typisch für Lüpkes sind sinnesgewaltige Beschreibungen, so plastisch, dass man gleich mitten im Geschehen ist.«

taz Hamburg:
»Die Mikrokosmonautin«

Nordwest-Zeitung:
»Sandra Lüpkes ist ein Multitalent. Das stellt sie eindrucksvoll unter Beweis. Sie beherrscht die Spannungsliteratur, bewegt sich in ihren Kurzgeschichten stilsicher im makaber-humorvollen Metier, hat einen Ratgeber geschrieben(...)- und sie singt. «


Die richtige Reihenfolge der Wencke-Tydmers-Romane:
Die Sanddornkönigin (EA 2001)
Der Brombeerpirat (EA 2002)
Das Hagebuttenmädchen (2004)
Die Wacholderteufel (2006)
Das Sonnentaukind (2007)
Die Blütenfrau (2008)
Todesbraut (2010)
Taubenkrieg (erscheint Oktober 2011)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man fühlt sich wie auf der Insel 4. Mai 2004
Format:Taschenbuch
Nun ja. Ich war erst mal skeptisch. Inselkrimi. Von meiner Lieblingsinsel Juist. Ob das überhaupt zusammen passt? Ja, es passt. Die Autorin hat es sehr gut geschafft, einen spannenden Mordfall, die wunderbare Atmosphäre der Insel, die schrulligen Insulaner, eine aufkeimende Liebesgeschichte und inselübergreifende Probleme zu kombinieren. Wenig ist vorhersehbar. Die Charaktere sind sehr individuell beschrieben. Man fühlt sich in der Story gut aufgehoben. Und wer schon einmal auf Juist war, findet sich natürlich an Stellen der Insel wieder, die man gerne besucht hat. Erbsensuppe essen in der Domäne Bill oder spazieren gehen durch das Loog. Kutschfahrten und das immer wiederkehrende "Moin" sind ein "Muß".
Alles in allem eine sehr kurzweilige, nette Story, die beweist, dass auf einer Insel eine Menge kriminalistische Energie entstehen kann. Dem Hagebutten-Mädchen sei Dank! Mehr möchte ich zur Story nicht verraten.
Wer einen Kriminalfall á la "Mankell" erwartet, sollte nicht zu diesem Schmöker greifen. Allen anderen sei er warm ans Herz gelegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Axel Sanders als Insel-Sheriff, ... 23. Juni 2005
Format:Taschenbuch
... dass ich das noch erleben darf !
Statt mit Dienstwagen ist er mit dem Fahrrad unterwegs und immer noch voller Pflichterfüllung, dabei aber langsam lockerer werdend!
Inselluft verändert den Menschen!
Mögen auch hier und da Klischees auftauchen,
so beschreiben sie doch in der von Sandra Lüpkes gewohnten Dichtigkeit die Atmosphäre,
welche bei intensivem Genuss dieser (und der anderen Ost- und Westfriesischen) Inseln immer wieder spürbar wird.
Manchmal muss man zusammenraffen um deutlich zu machen.
Ein Krimi, dessen Ausgang überrascht!
Lassen Sie sich doch auch einfach überraschen ......
Fazit: Höchster und ungewöhnlicher Lesegenuss !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Dies ist der erste Krimi von Sandra Lüpkes, den ich mir aufgrund der guten Rezensionen bei Amazon gekauft habe.

Die Geschichte ist ganz nett und recht spannend erzählt. Die ermittelnde Hauptkommissarin Wencke Tydmers ist ein Charakter mit Ecken und Kanten, den man entweder sehr mag oder überhaupt nicht.
Immer wieder tauchen neue mögliche Motive für den Tod des Antiquitätenhändlers auf.

Fazit: Spannung und Lesespaß sind gegeben, aber das Ganze lebt schon sehr vom Juister Lokalkolorit... Wer das mag, liegt mit diesem Buch goldrichtig!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nordseefeeling 5. Juli 2008
Format:Taschenbuch
Oh je, diesmal tat ich mich mit der Bewertung aber sehr schwer, ambivalente Gefühle spielten da hinein. Vom Stiel, dem schriftstellerischen Niveau hat dieser Krimi höchstens einen Stern verdient, ein echter Groschenroman, wie man ihn an Zeitungsständern erwerben kann. Die Recherchearbeit ist unglaublich schlecht: an der Nordsee scheint einfach im März um 7:30 noch keine Sonne, ein fast 3 jähriges Kind ist in der Lage, soweit es als kerngesund und gut in der Entwicklung beschrieben wird, alleine zu essen und sich zu verständigen, die Insel Juist ist nicht so groß, als dass man mit einer Pferdekutsche länger als eine Stunde in ein und dieselbe Richtung fahren könnte etc. Sieht man darüber hinweg und ist so absoluter, ferienpatriotischer Nordseefan wie ich, schwelgt man in diesem Roman, kann ihn auf jede andere Nordseeinsel übertragen und reist gedanklich auf die Insel, um an den Originalschauplätzen am Inhalt teilzunehmen, so dass ich aus emotionaler Sicht dem Werk 5 Sterne geben würde.
"Das Hagebuttenmädchen" kann ich also nicht unbedingt zum Lesen weiterempfehlen, außer der Leser hegt dieselben Gefühle für Ostfriesland wie ich und möchte fern der Ferienzeit eine kleine Reise auf die Inseln unternehmen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dallas hinterm Deich 10. Oktober 2004
Format:Taschenbuch
Kai Minnert ist tot. Erstickt liegt der Antiquitätenhändler im Schaufenster seines Juister Ladens. Die Insulaner sind schockiert - am Abend vorher hat Minnert das Folkloretreffen aufs Fröhlichste aufgemischt, und nun das! Noch dazu hat der Tote einen ordentlichen Alkoholpegel im Blut... und dabei war er doch nüchtern gewesen, als er das Fest verließ. Und wer hätte ein Interesse daran, den angesehenen Händler umzubringen? Na gut, die Schwester seines Lebensgefährten Henner Wortreich vielleicht, die ihn als junges Mädchen an ihren Bruder verlor. Oder der Erpresser, von dem Minnert dem Norderneyer Immobilienmakler Tjark Bonnhofen erzählt haben will. Die beiden Kommissare Wencke Tydmers und Axel Sanders stecken schnell bis über die Ohren im Inselklüngel - was versteckt Astrid Kreutzfeld, Henners Schwester? Und ihr Mann Gerrit benimmt sich ebenfalls merkwürdig; all die Zeit, die er mit Henner und Kai verbracht hat... Und dann ist da noch Seike Hikken mit ihrem unehelichen Sohn, dessen Vater sie nicht verrät; die schöne, unabhängige Seike, Astrids beste Freundin. Es dauert nicht lange, und bald scheint so ziemlich jeder ein Motiv gehabt zu haben, Kai Minnert nach dem Leben zu trachten, vor allem, als auch noch die Sprache auf ein geheimnisvolles Manuskript kommt, einer Novelle von Theodor Storm mit dem Titel "Das Hagebutten-Mädchen", die plötzlich verschwunden ist - oder hat sie jemals existiert? Und was hat es mit dem Langeooger Akkordion auf sich?
Anspruchslose Unterhaltung, stilistisch wenig ausgefeilt; wer Wert auf einen flüssigen, eleganten Schreibstil legt, wird am Amateurhaften der Wortwahl zu kauen haben. Der Text strotzt von Füllworten wie "ja", "eigentlich", "ganz" oder "wirklich".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen kurzweilige Lektüre
kurze Lieferzeit
Das Buch liest sich gut weg wegen des Handlungsortes, es bringt Urlaubsstimmung mit, obwohl auf der Insel ein Mord aufzuklären ist. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von E.O. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen prima
Alles ok. Leider eine viel zu lange Vorschrift. Ich habe eigentlich keine Lust darauf. Beim nächsten mal nicht mehr, das sage ich hier.
Vor 13 Monaten von Georg Hohlmann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schöne Urlaubslektüre
Wer Juist kennt wird den Krimi auf alle Fälle mögen, er ist gut und flüssig zu lesen und macht Lust auf weitere Sandra Lüpkes Bücher...
Vor 19 Monaten von SaBoe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut und spannend
Typisch für Sandra Lüpkes, spannend vom ersten Moment und locker runter zu lesen. Feierabend- oder Urlaubslektüre, wie man sie möchte.
Veröffentlicht am 8. März 2013 von Miriam Thormählen
5.0 von 5 Sternen Ich werde noch Fan...
,., der regionalen Krimis. Einfach schön, wenn man den Handlungsort kennt. Unterhaltsam geschrieben, spannend, mit Charakteren, die genügend Individualität zeigen,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. März 2013 von M. Rindt
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer Krimi,
der einen Seeluft schnuppern läßt, obwohl man gemütlich zu Hause auf dem Sofa sitzt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. September 2012 von FP
4.0 von 5 Sternen Schöner Ostfriesen-Krimi
Ein neuer Fall führt Kommissarin Wencke Tydmers diesmal auf die Insel Juist. Dort wurde ein Antiquitätenhändler in seinem Schaufenster eingeschlossen und ist dort... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. September 2011 von Sternenstaubfee
5.0 von 5 Sternen Perfekter Urlaubskrimi !
"Das Hagebutten- Mädchen" ist meiner Meinung nach ein sehr gelungener Krimi.Es geht um folgendes:

Die chaotische Komissarin Wencke Tydmers muss spontan nach Juist... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juli 2010 von Sonnenschein
5.0 von 5 Sternen Spannende Unterhaltung
Mir hat dieser Krimi, der auf einer ostfriesischen Insel spielt, gute Unterhaltung geboten. Er ist spannend geschrieben.
Veröffentlicht am 26. März 2010 von G. Post
4.0 von 5 Sternen Alles andere als 08/15
Ein sehr schöner, atmosphärischer und spannender Krimi. Im Gedächtnis bleibende Charaktere und ein Plot, der nicht einfach gradlinig vor sich hin plätschert,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Februar 2009 von Poriomaniacs
Kundenrezensionen suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden