Das Grab: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,31

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Grab: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Grab [Taschenbuch]

Richard Laymon , Helmut Gerstberger
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (65 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,95  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

13. September 2010
Kompromisslos, schockierend, brillant

Alle machten sich über Melvin lustig. Nur Vicki hatte den Mut, sich für den Außenseiter einzusetzen. Das änderte sich schlagartig, als er auf die Idee kam, eine Leiche auszugraben und mit Hilfe einer Autobatterie zum Leben zu erwecken. Jahre später wird Vicki immer noch von Alpträumen gequält. Als sie in ihre Heimatstadt zurückkehrt, wird Melvin gerade aus einer Anstalt entlassen. Er ist verrückter als je zuvor – und hat bei seinen Experimenten gewaltige Fortschritte gemacht.


Wird oft zusammen gekauft

Das Grab + Der Pfahl
Preis für beide: EUR 19,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Der Pfahl EUR 9,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: 1. (13. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345367555X
  • ISBN-13: 978-3453675551
  • Originaltitel: Resurrection Dreams
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (65 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.250 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Richard Laymon wurde 1947 in Chicago geboren und ist in Kalifornien aufgewachsen. Er hat Englische Literatur erst in Oregon und später wieder in Kalifornien, an der Loyola University in Los Angeles studiert. Bevor er seinen Lebensunterhalt gänzlich mit dem Schreiben bestreiten konnte, arbeitete er u. a. als Lehrer und Bibliothekar. Neben Dutzenden von Romanen veröffentlichte er zahlreiche Kurzgeschichten und wurde zu einem der erfolgreichsten Horrorautoren überhaupt. Der Roman "Parasit" wurde 1988 vom "Science Fiction Chronicle" zum besten Horrorroman gekürt und für den "Bram Stoker Award" vorgeschlagen. Laymon nutzte auch Pseudonyme, z. B. Lee Davis Willoughby für Westernromane oder Carla Laymon für Romanzen. Er verstarb am Valentinstag des Jahres 2001.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Melvin Dobbs hat sich für die Wissenschaftsausstellung seines letzten Schuljahrs an der Ellsworth High School einen ganz besonderen Beitrag einfallen lassen. Der von seinen Mitschülern misstrauisch beäugte Sonderling schockt sein Publikum mit einer selbst konstruierten Wiederbelebungsmaschine. Als Testobjekt dient ihm die Leiche einer kürzlich bei einem Autounfall verschiedenen Schülerin, die er eigens für das Experiment auf dem Friedhof ausgebuddelt hat und nun mittels einer Autobatterie wieder zum Leben zu erwecken versucht. Wenig überraschend schlägt der Versuch fehl, und Melvin landet für seine durchgeknallte Aktion in einer Nervenheilanstalt.

Die Jahre vergehen. Vicki Chandler, eine einst von Melvin umschwärmte und immer noch unter den traumatischen Vorgängen der Vergangenheit leidende Klassenkameradin, kehrt aus beruflichen Gründen nach Ellsworth zurück. Hier trifft sie auf den mittlerweile aus der psychiatrischen Unterbringung entlassenen Melvin, der weiterhin seinen Forschungen auf dem Gebiet der Totenerweckung unbemerkt von der Öffentlichkeit nachgeht. Dabei erzielt er schon bald erschreckende Fortschritte, die den guten alten Dr. Frankenstein dagegen wie einen Waisenknaben aussehen lassen. Melvin möchte die von ihm angebetete Vicki nur zu gerne zu einer weiteren Versuchsperson machen, um ihre unsterbliche Liebe zu gewinnen. Doch die hat aus erfindlichen Gründen etwas dagegen …

Die meisten Werke von Richard Laymon erschienen in Deutschland posthum – der Autor verstarb 2001 – und fanden bei den Anhängern des Horror-Genres großen Zuspruch. Der deutsche Verlag hat den US-Autor sprichwörtlich aus dem Grab geholt, und ein Blick auf die Top-Platzierungen der bislang veröffentlichten Titel erlaubt es durchaus, von einer sehr erfolgreichen Exhumierung zu sprechen. Das Grab ist die deutsche Erstausgabe eines 1989 in den USA erschienenen Horror-Schockers und wartet wie viele seiner Vorgänger mit einer äußerst detaillierten und zugleich extrem brutalen Gewaltdarstellung auf. Laymon-Fans dürften von diesem schonungslosen Splatter-Roman restlos begeistert sein. Wer derartige Blut- und Gewaltorgien nicht mag, sollte von diesem Buch aber lieber die Finger lassen. – Christoph Reudenbach

Pressestimmen

»So unheimlich und gruselig, dass Ihnen das Blut in den Adern gefrieren wird.« (Dean Koontz)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie er leibt und lebt 17. September 2010
Von Caröchen
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Der Außenseiter Melvin versucht am Tag des Wissenschaftsprojekt vor den Augen aller Mitschüler, Eltern und Lehrer, eine Leiche mit Hilfe einer Autobatterie wiederzubeleben. Der Versuch misslingt und Melvin landet in der Psychatrie.
Jetzt Jahre später ist er zurück, doch schrecklicher als zuvor. Denn in der Psychatrie konnte er nicht geheilt werden, im Gegenteil.
Und jetzt ist er hinter seiner ehemaligen Mitschülerin Vicki her...

Wie jedesmal bin ich fast ausgerasstet, als ich den neuen Laymon in den Händen hielt! Und natürlich hatte ich das Buch innerhalb eines Tages ausgelesen.
Es ist wieder ein typisches Buch von Laymon. Eine abstruse und überaus brutale Story!
Ich habe alle Bücher von ihm gelesen und finde, das hier ist mit Abstand einer seiner ekelhaftesten (natürlich im positivem Sinne) Geschichten!
Ich habe öfters überlegt, das Buch wegzulegen, weil mir leicht übel wurde (und ich halte viel aus), doch die Neugier, wies wohl weitergeht, war einfach zu groß.

Es ist in der dritten Person geschrieben und man bekommt mal Vickis Sichtweise und mal Melvins gezeigt. Es ist spannend mit anzusehen, wie Melvin darauf hinarbeitet Vicki endlich sein eigen nennen zu können und Vicki hingegen verzweifelt versucht, aus Melvins Blickfeld zu verschwinden.
Das einzige was mich gestört hat, waren die Alpträume. Die ersten Male wars zwar noch ok, aber man weiß immer, wenn sich Vicki in einem Alptraum befand und so habe ich die weiteren Male nur noch gehofft, dass der Traum schnell zuende ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen na ja 6. Juli 2011
Format:Taschenbuch
Bis zur Hälfte absolut lesenswert. Dann driftet der Autor mir zu sehr ins Irreale ab.. leider.. habe von R. Laymon schon bessere Bücher gelesen! Die zwar heftig waren, aber im Bereich des Möglichen lagen. Dies ist hier nicht der Fall, wenn tote Menschen zum Leben erweckt werden und wie Zombies durch die Gegend laufen und blutiges rohes Fleisch essen wollen.. wie schlecht.. Als das Buch mir zu blöd und primitiv wurde habe ich es weggelegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und abgedreht 23. November 2012
Format:Taschenbuch
Melvin Dobbs hat sich für den Wissenschaftsbeitrag an der Highschool etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Von seinen Mitschülern wurde er schon immer beäugt und als Sonderling dargestellt. Melvin hat es satt, ohne ersichtlichen Grund den Außenseiter zu spielen und möchte seine Gegenspieler schocken. Und zwar mit einer Wiederbelebungsmaschine. Als Testobjekt dient ihm eine kürzlich verstorbene Mitschülerin, die er selbst für das Projekt auf dem Friedhof wieder ausgegraben hat.
Als Melvin versucht diese mit einer Autobatterie wieder zum Leben zu erwecken, misslingt der Versuch natürlich und Melvin landet daraufhin in einer Nervenanstalt.
Jahre später kommt Vicky Chandler zurück in die Stadt. Sie hat ihr Medizinstudium abgeschlossen und beginnt in der Praxis ihrer alten Heimat zu arbeiten. Schon als sie ankommt, trifft sie Melvin in einer Tankstelle am Rande der Ortschaft an. Sie leidet immer noch unter den traumatischen Erlebnissen in der Highschool und ist daher über die Begegnung mit ihm nicht froh. Melvin jedoch ist außer sich vor Freude, denn er war damals schon in Vicky verliebt. Und er hat auch schon in Planung, dass er sie zu seiner Versuchsperson machen möchte, um am Ende ihre unsterbliche Liebe zu gewinnen. Doch einfach macht sie es ihm nicht, denn Vicky versucht Melvin so weit es ihr möglich ist, aus dem Weg zu gehen...

Handlung & Stil.
Wer Laymon kennt, kennt auch seinen Stil. Für die, die mit dem Autor noch nicht das Vergnügen hatten, werde ich das natürlich kurz erläutern.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine schlaflose Nacht.... 12. September 2010
Von Carina
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
....war das wie bei jedem Buch von Laymon...
Er schafft es immer wieder, dass ich kein Buch von ihm aus den Händen lege.
wie gewohnt spannend, natürlich an den "haaren-herbeigezogenen" Story mit viel Blut, Sex und nackten Frauen.
Macht aber einfach Spaß zu lesen...
Weiter so :-)
Natürlich darf man keine literarischen Hochleistungen erwarten aber ein bisschen Entspannung mit solch einem Buch darf ja auch mal sein!
Wie immer sehne ich die nächste Veröffentlichung herbei...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Nachdem ich mich durch "Das Grab" gequält habe, stellte ich mir ganz ernsthaft die Frage, ob Laymon mit diesem Buch einen Horror-Roman schreiben, oder diesen persiflieren wollte. Es ist ihm jedenfalls weder das eine, noch das andere gelungen.

Zur Story - ein offenbar vermögender Tankstellenbesitzer tötet Menschen, erweckt diese auf obskure Art wieder zum Leben, woraufhin sie ihm verfallen und total abhängig von ihm sind, und setzt nebenbei einer ehemaligen Mitschülerin nach, die als frisch ausgebildete Ärztin in der selben Stadt lebt. Bei all dem fließen reichlich Blut und eher pubertär wirkende Sex-Fantasien aufs Papier.

Ein Horror-Roman kann gänzlich ohne Blut und Gewalt auskommen, ohne Sex sowieso, muss es aber natürlich nicht. Was Laymons Roman so schlecht macht, ist das wahrhaft pubertär wirkende Niveau des Geschreibsels.

Beispiele:

-Der Bösewicht des Romans kann scheinbar nach Belieben Kunden seiner Tankstelle - und auch Menschen andernorts - umbringen, ohne dabei erwischt zu werden. Dann probiert er verschiedene, ziemlich obskure Methoden aus, diese wieder zum Leben zu erwecken. Als es ihm schließlich gelingt - man sollte sich an dieser Stelle des Romans festhalten, der Bösewicht schafft es immerhin nach Jahren des Mordens endlich, einen Zombie zu erwecken! - reicht es, dass er seinem Opfer mit dem Skalpell ein Gesicht in den Bauch ritzt, eine Wurzel zerkaut und die Pampe in einen der Schnitte näht. Schon steht die Leiche lebend wieder von Tisch auf und betet den Bösewicht förmlich an.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Mein zweiter Laymon...
Den ersten Laymon den ich gelesen habe war "Der Pfahl". Hätte ich es hier bewertet, hätte es drei Punkte bekommen. Das nur zum Vergleich. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von M.H. veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Das Grab von Richard Laymon
Am Anfang war s schockierend, lies dann aber rapide nach. Langweilig, nicht zum weiterempfehlen geeignet. Eigentlich war die Idee Quatsch.
Vor 12 Monaten von Sandy Miedtke-Rauschenbach veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen ***Bewertungen kurz, knapp und auf den Punkt .........***
Richard Laymon – Das Grab
Meine Rezessionen sind kurz, knapp und als Fazit zusammengefasst. So wie ich diese auch gerne lese und am sinnvollsten finde. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Krause Manuel veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen So ein hanebüchener Unsinn...
... und trotzdem liest man bis zum Schluß. Zwar fühlte ich mich stellenweise an die guten, alten Groschenromane vom Stile Gaslaterne oder John Sinclair erinnert, aber... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von A. T. Freude veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Immer wider gern
Ich brauchte es und es ist gut, ansonsten hätte ich es nicht gekauft.
Es gibt auch nichts anderes darüber zu berichten.
Vor 15 Monaten von Frank Taubert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Horror pur
Ich liebe alle Richard Laymon Romane, sein Schreibstil ist so mitreißend............egal welches Buch von ihm, alle sind toll...immer wieder gerne
Vor 15 Monaten von cillyveiter veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eines der besseren Lamon Bücher
Das beklemmende Gefühl der Laymon Serie kommt hier wieder deutlich zu Tage. Ein guter tougher weiblicher Hauptcharakter, ein armer kranker Irrer, mehr braucht man nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Christoph Kessel veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eklig aber gut
Ich habe mich oft sehr geekelt, aber gut unterhalten. Das Buch ist spannend und auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man einen guten Magen hat :)
Vor 17 Monaten von Biene veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen 2 Sterne für "Das Grab"
"Das Grab" gehört zu vier Büchern von Richard Laymon, die ich, verleitet durch die Klappentexte, auf ein Mal gekauft und ist nach "Der Wald" der zweite Roman von ihm, den... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von -- michael -- veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Neues aus der Schreibfeder des Meisters
Hallo an alle Richard Laymon Fans und solche die es nach diesem Buch noch werden.

Das Buch:
Melvin Dobbs hat sich für die Wissenschaftsausstellung seines... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Leseraupe veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar