Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Gordon-Modell Taschenbuch – 1998

4 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1998
"Bitte wiederholen"
EUR 1,08
3 gebraucht ab EUR 1,08

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Mit Hilfe mehrerer Texte versuchte der Herausgeber des Buches, Karlpeter Breuer, den Leserinnen und Lesern das sogenannte Gordon-Modell näherzubringen, denn mehr als eine Einführung und ein theoretischer Ansatz zum Selbstverständnis ist dieses Buch nicht. Vielleicht will es auch diesen Anspruch nicht erfüllen, auf jeden Fall geht das Buch nicht über eine Einführung bzw. einen Ansatz hinaus. Dadurch wird der Sinn des Modells meiner Meinung nach auch etwas verzerrt wiedergegeben. Dem Raum für biographische Daten zu Thomas Gordon kann ich nichts hinzufügen außer der Frage, ob es unbedingt notwendig ist, diesem Teil des Buches immerhin ein viertel des gesamten Buches zu widmen. Andere Autoren kommen mit weitaus weniger Platz und einer kleineren Laudatio aus. Ich bin zwar der Ansicht, daß das wesentliche eines Buches der Inhalt ist, aber viele Menschen erschließen sich den Inhalt in erster Linie über die Gliederung. Beim Gordon-Modell handelt es sich um ein System von Kommunikations- und Konfliktlösungsfertigkeiten, die auf dem personenzentrierten Ansatz von Carl Rogers beruhen. Besonders bemerkenswert beim Gordon-Modell ist dessen universelle Anwendbarkeit und Wirksamkeit. Nach Gordon gibt es folgende Konzepte und Fertigkeiten: 1. Das Verhaltensfenster als Konzept zur Unterscheidung von annehmbaren und unannehmbaren Verhaltensweisen 2. Das Konzept des Problembesitzes als systemischer Zugang zu zwischenmenschlichen Beziehungen 3. Die zwölf Kommunikationssperren 4. Die Methode des Aktiven Zuhörens 5. Effektive Konfrontationsmethoden 6. Umgang mit Widerständen und deren Reduzierung 7. Der Wert klarer Selbstöffnung bzw. Offenheit 8. Umgang mit Angst 9. Macht und Einfluß in Beziehungen 10.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 61 von 67 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ein echter Klassiker, der auch heute noch seine Berechtigung hat. Lesenswert für alle, die im Bereich Kommunikation und Sozialkompetenz arbeiten und sich immer weider auch selbst reflektieren. Empfehlenswert! auch als "gebraucht" sehr gut zu erhalten!
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden