oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Gespenst von Canterville [Gebundene Ausgabe]

Oscar Wilde , Volker Kriegel , Alfred C Baumgärtner , Wolf Harranth
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,50 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 19. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 3,95  
Gebundene Ausgabe, Februar 2000 EUR 7,50  
Broschiert EUR 5,95  
Audio CD, Audiobook EUR 4,99  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 5,55 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

Februar 2000 3791535846 978-3791535845
Seit Generationen spukt es auf Schloss Canterville. Das verrät der scheidende Lord auch Hiram B. Otis, der es sich in den Kopf gesetzt hat, das alte Gemäuer zu kaufen. Keine noch so eindrückliche Warnung kann ihn davon abhalten. Schließlich sind er und seine Familie moderne, aufgeklärte Amerikaner und glauben als solche ganz einfach nicht an Gespenster. Und deshalb begegnen sie Sir Simon de Canterville, der pflichtschuldigst versucht, die neuen Schlossbewohner zu Tode zu erschrecken, mit einer Respektlosigkeit, die das alte Gespenst schier zur Verzweiflung treibt. Die frechen Illustrationen von Volker Kriegel unterstreichen den doppelbödigen Witz dieser Geschichte.

Wird oft zusammen gekauft

Das Gespenst von Canterville + Doktor Dolittle und seine Tiere + Mary Poppins
Preis für alle drei: EUR 22,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Doktor Dolittle und seine Tiere EUR 7,50
  • Mary Poppins EUR 7,50

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
  • Verlag: Dressler Verlag (Februar 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791535846
  • ISBN-13: 978-3791535845
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 11 Jahre
  • Originaltitel: The Canterville Ghost
  • Größe und/oder Gewicht: 19,5 x 12,9 x 1,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.339 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Oscar Wilde, der mit vollem Namen Oscar Fingal O' Flahertie Wills Wilde hieß, wurde am 16. Oktober 1854 in Dublin geboren und ist einer der bedeutendsten irischen Schriftsteller. Als schillernde Lichtgestalt des "L'art pour l'art" wurde er im viktorianischen England u. a. für sein extravagantes Auftreten bewundert. Häufig war der Dandy auch wegen seiner skandalträchtigen Werke im Gespräch, in denen er die Prüderie der damaligen Gesellschaft vorführte. 1890 veröffentlichte Oscar Wilde seinen berühmten Roman "Das Bildnis des Dorian Gray". 1895 wurde der Familienvater wegen Unzucht und Homosexualität zu zwei Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Nach Verbüßung dieser Strafe verließ er - verarmt und gebrochen - England und lebte bis zu seinem Tod am 30. November 1900 in Paris.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Seit seinem Hungertod im Jahre 1575 ist Sir Simon de Canterville der wahre Hausherr im Schloss, hat mit seiner Spukerei Generationen von Bewohnern in die Flucht geschlagen, zuletzt die Witwe Herzogin von Bolton, der er zwei Knochenhände auf die Schultern legte. Doch Unheil naht. Fröhliche Klarinettenklänge kündigen den Einzug der Familie Otis an. Der amerikanische Botschafter samt Frau und vier Kindern halten nicht viel von englischer Gespenstertradition.

Fortan gibt's nichts mehr zu lachen. Rutschbahnen aus Butter und Erdnußschalen, ausgelegt von den kleinen Rotzlöffeln Ronnie und Freddie bringen Simon in ernste Schwierigkeiten. Als Washington Otis, der älteste Sohn der Familie schließlich auch noch der historischen Blutlache mit Pinkertons Fleckweg zu Leibe rückt, stürzt Sir Simon in eine tiefe Identitätskrise. Eine Paraderolle für Henning Schlüter. Hin- und herstolpernd zwischen Entrüstung, Verzweiflung und wilden Rachegelüsten lässt er die von Oscar Wilde zugegebenermaßen dankbar angelegte Figur zum Star der Produktion werden. Dorothee Hartinger, die den Part des rettenden Engels Virginia Otis übernommen hat, wird von dem mal heulenden mal vor Wut rasenden Gespenst regelmäßig an die Wand gespielt.

Wunderbar klischeehaft eingesetzt sind die unverzichtbaren Merkmale einer Schauergeschichte. Rasselnde Ketten, wimmernde Käuzchen, unheilvoll donnernde Gewitter, dazu düstere Paukenschläge. Das macht das Hörspiel schaurig-schön, märchenhaft verstaubt und voller Ironie, ganz wie die literarische Vorlage von 1887.

Das Gespenst von Canterville ist sicher das beliebteste Kunstmärchen Wildes. Er hat die Geschichte vom Aufeinanderprallen der alten und neuen Welt mit einem Augenzwinkern erzählt, das in der Hörspielbearbeitung von Lilian Westphal prächtig zur Geltung kommt. Die Kinder werden sich über die wunderbaren Geräuscheffekte, die gruselige Atmosphäre und die komödiantischen Einlagen von Henning Schlüter freuen, die Erwachsenen mögen schmunzeln und sich rühren lassen von der Moral der Geschichte, dass die Liebe von einer so großen Kraft ist, die sogar den Tod überdauert.

Die Hörspielproduktion des Bayerischen Rundfunks ist 60 Minuten lang und ist mit Schauspielern wie Phillip Moog, Peter Fricke und Rufus Beck exquisit besetzt. --Cornelia Eulitz -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Oscar Wilde wurde am 16. Oktober 1854 in Dublin, Irland, geboren. Er war zu Lebzeiten im prüden viktorianischen England als Skandalautor und Dandy verschrien, wurde jedoch auch weltweit als Autor bewundert. Er gilt als herausragender Autor des fin de siécle. Sein extravaganter Lebensstil und sein eloquentes Auftreten waren sein Markenzeichen. Sein unbekümmerter Umgang mit seiner Homosexualität führte zu einer Verurteilung zu zwei Jahren Zwangsarbeit. Gesundheitlich schwer angeschlagen floh er 1897 vor der gesellschaftlichen Ächtung nach seiner Haftentlassung nach Paris. Dort verbrachte er die letzten Jahre seines Lebens in Armut und Isolation. Er starb am 30. November 1900 an den Folgen einer Hirnhautentzündung. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn ein Gespenst verzweifelt ... 8. Februar 2004
Von R.S.
Format:Taschenbuch
... dann können nur die Amerikaner Schuld sein. So zumindest sieht das Oscar Wilde in dieser herrlichen Satire. Die Familie des amerikanischen Gesandten zieht nach Canterville Chase und dort spukt es seit Jahrhunderten. Das dortige Gespenst hat schon einige Menschen zu Tode erschreckt. Davon jedoch will die Familie gar nichts wissen, statt dessen tun sie Gespenster als Aberglaube einer unaufgeklärten Gesellschaft ab. Sehr bald jedoch müssen sie bemerken, dass dieser Aberglaube doch der Wirklichkeit entspricht; jedoch statt zu erschrecken und sich zu fürchten, nehmen sie diese Tatsache zur Kenntnis und behandeln es als lästigen Mitbewohner, ohne sich jedoch zu fürchten. Dies führt von einer komischen Situation zur nächsten und das Gespenst verzweifelt schließlich. Dennoch kommt es dann zu einem Happy End.
Der sehr kurze Text ist in einer wundervollen Sprache geschrieben. Die Situationskomik ebenso wie die Seitenhiebe auf die englische und amerikanische Gesellschaft des ausklingenden 19. Jahrhunderts machen das Buch zu einer gelungenen Satire. So wird mir z.B. der Satz: "... tatsächlich haben wir heutzutage mit den Amerikanern alles gemeinsam, ausgenommen die Sprache natürlich", wohl noch lange in Erinnerung bleiben.
Wilde gelingt mit dieser kurzen Geschichte das schier Unmögliche, eine Erzählung zu schaffen die Jung und Alt faszinieren kann. Für Kinder weil es eine liebenswerte Geschichte ist und für Erwachsene, da das Lesen dieses Textes ein wahres Vergnügen ist. Man kann hier eigentlich nicht daneben greifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöne Geschichte, tolles Hörbuch 13. März 2005
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Das Gespenst von Schloß Canterville hat viel zu leiden, seit der amerikanische Botschafter das Anwesen gekauft hat und mit seiner Familie dort lebt. Nicht nur, daß sich von den Neuankömmlingen niemand vor ihm zu fürchten scheint, im Gegenteil, jetzt wird das Gespenst auch noch selbst zum Ziel diverser Attacken.
"Das Gespenst von Canterville" ist eine wunderschöne Geistergeschichte, sehr lustig, aber gelegentlich auch sehr traurig. Der feine ironische Humor hat mir sehr gut gefallen.
Es handelt sich bei diesem Hörbuch um eine reine Lesung, ohne zusätzliche Hintergrundmusik oder sonstige Geräuschuntermalung (das ist jetzt nicht als Kritik zu verstehen, sondern nur, damit man weiß was man bekommt, wenn man sich das Hörbuch kaufen will).
Thomas Vogt als Sprecher macht seine Sache hervorragend und liest sehr lebendig.
Das Hörbuch hat eine Laufzeit von fast 80 Minuten, mehr paßt sowieso nicht auf eine CD.
Die CD wird nicht in einer normalen CD-Hülle aus Plastik ausgeliefert, sondern in einer dünnen aber stabilen Papphülle. Mir persönlich war das sogar lieber, weil ich schon so viele Hörbücher gekauft habe, daß ich langsam Platzprobleme bekomme. Nur muß man bei dem Siegel, mit dem die Öffnung verklebt ist, aufpassen, damit man beim Entfernen nicht die Hülle beschädigt. Also entweder drauf kleben lassen und einfach an der Seite aufschneiden, oder eben sehr vorsichtig entfernen, zumindest bei mir hat das ohne Beschädigung der Hülle geklappt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es gruselt mich..... 17. Juli 2006
Von M. Merl
Format:Audio CD
Dieses Hörspiel ist wirklich gelungen, der Sprecher ist klar und Deutlich auch die Betonungen an den richtigen stellen, so das die CD zum reinen Hörvergnügen wird.

Empfehlenswert für Kinder und Erwachsene - kaufen -
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So macht "Gruseln" Spaß! 15. Mai 2004
Von Eilidh
Format:Audio CD
Diese Erzählung gibt es bereits in mehreren Fassungen auf Hörbüchern. Und eigentlich bereitet jede auf ihre Art Vergnügen, denn die Geschichte vom Schlossgespenst, dem es einfach nicht gelingen will, der amerikanischen Familie Otis, die nicht an Geister glaubt, Angst einzujagen, kann man sich immer und immer wieder anhören und es macht jedes Mal großen Spaß!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine hylo-idealistische Romanze??? 30. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
"Wenn's ein güldne Maid vollbringt,
Sündenmund zum Beten zwingt,
Wenn die tote Mandel sprießt,
Kindes Mitleidsträne fließt:
Endlich wird's im Haus dann still,
Friede wohnt in Canterville."
Jenes Gedicht stammt aus der wohl bekanntesten Erzählung von Oscar Wilde: Das Gespenst von Canterville. Es ist eine sehr schöne Geschichte. Sie erzählt von der modernen amerikanischen Familie Otis, die ein altes englisches Schloß kauft und sich dort häuslich niederläßt. Aber es spukt in jenem Schloß! Doch wer glaubt schon noch an Gespenster??? Die Kinder zumindest nicht, die Erwachsenen auch nicht... wer dann? Nun, das Gespenst selbst tut es. Es ist verdammt in jenen alten vermoderten Mauern zu spucken, bis jene Prophezeiung - das oben zitierte Gedicht - in Erfüllung geht. Doch bevor das passiert, muß sich das arme alte Ding von den Kindern ärgern lassen und so manchen Hohn ertragen.
Es ist ein Geschichte, die man seinen Kindern vorlesen wird. Nicht ohne dabei selbst ins Grübeln zu kommen und so manche philosophische Wahrheit darin zu entdecken. Das Buch ist keine null-achtfünfzehn Geschichte, wie sie in der heutigen Zeit nur allzu oft verkauft wird. Es ist schon fast Poesie und ganz bestimmt nicht nur ein Geschichtchen für die lieben Kleinen!!! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Ein Gespenst passt nicht mehr in die Zeit
Die Erzählung "Das Gespenst von Canterville" (Originaltitel: "The Canterville Ghost") erschien im Jahr 1887 - und war das erste erzählerische Werk des... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Tagen von Karl-Heinz Heidtmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schönes Buch
Schönes Buch über das Gespenst von Canterville.Handlich und kompakt.Sehr schmal, daher eher eine Kurzgeschichte, aber schön geschrieben. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von anke schillke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schönes Hörspiel
Absolut schönes Hörspiel für Kinder. Die Erzähler sprechen den Text spannend und verständlich. Sehr spannend bis zum Ende. Immer wieder hörenswert.
Vor 4 Monaten von muli veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen toller Klassiker
eine schöne und spannende Geschichte, natürlich auch ein bisschen gruselig, aber in erster Linie lustig. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Ute Knipp veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen zu gruselig
Die Geschichte ist ok. Die Musik sehr schön in Szene gesetzt. Im ganzen ist die Geschichte für unseren 5jährigen viel zu gruselig. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Ramona Schrader veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Literaturvorlage hervorragend umgesetzt
Dieses Hörspiel zeichnet sich für mich durch folgende Punkte als hervorragend gelungen heraus:
Gleichmässige Lautstärke, gut im Auto hörbar
sehr... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Ina Handke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kinder für Musik sensibilisieren
Die Geschichte ist für Kinder spannend und die Musik passt 100% dazu- so gut daß Erzählung und Text ineinander verschmelzen und sich ergänzen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Dezember 2011 von Fifi
5.0 von 5 Sternen Gruseliges Schlossgespenst?
Ein wirklich grandioses Meisterwerk aus der Feder von Oscar Wilde!
Schön beschreibt er, wie die amerikanische Familie Otis nach England ins Schloss Canterville zieht und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. September 2011 von Chrissi
5.0 von 5 Sternen Kindheitsbuch neu entdeckt
Eine beinahe vergessene Lektüre beim stöbern neu entdeckt, und zugleich spontan gekauft. Nichts bereut. So frisch, so amüsant wie damals, vor 50 Jahren. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Juli 2011 von Gaal Ferenc
5.0 von 5 Sternen Anaconda-Verlag; Wilde, Oscar: Das Gespenst von Canterville
Diesem Artikel kann man mal wieder nur eine Topbewertung geben durch die wunderschöne gebundene Aufmachung zu diesem guten Preis. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. März 2011 von LukeSkywalker
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa0ff018c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar