Das Genie in mir: Warum Talent erlernbar ist und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,72

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Genie in mir: Warum Talent erlernbar ist auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Genie in mir: Warum Talent erlernbar ist [Gebundene Ausgabe]

Werner Siefer
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 16,99  
Gebundene Ausgabe --  

Kurzbeschreibung

11. Mai 2009
Weltweit kommen Forscher den Geheimnissen der Intelligenz und des Talents immer mehr auf die Spur. Werner Siefer berichtet aus den Labors und Forschungsstätten und erzählt vom Leben bekannter Genies. Sein so kluges wie unterhaltsames Buch präsentiert die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse, die zeigen, wie Intelligenz und Talent entstehen. Wer wir sind und was wir können ist in viel stärkerem Maße beeinflussbar, als wir lange dachten. Das menschliche Gehirn ist enorm wandelbar, und wir können seine Entwicklung steuern. Siefer ruft uns zu: Entdecke die Möglichkeiten! IQ ist kein anderes Wort für Schicksal. Du kannst deine Intelligenz trainieren. Talent ist erlernbar. In jedem von uns steckt ein Genie!

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 270 Seiten
  • Verlag: Campus Verlag; Auflage: 1 (11. Mai 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 359338695X
  • ISBN-13: 978-3593386959
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 15 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 202.707 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

22.05.2009 / Hörzu: In jedem steckt ein Genie "Das ist spannend."

01.09.2009 / Psychologie Heute: Geniale Dilettanten "Das Buch berichtet über eine Fülle von Beispielen und Forschungsergebnissen, die allesamt geeignet sind, unsere vertrauten Vorstellungen über das angeborene Talent einerseits und die Förderung sowie das Training andererseits zu revidieren."

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Werner Siefer, Jahrgang 1964, ist Diplom-Biologe, Wissenschaftsredakteur und Autor. Zu seinen Spezialgebieten zählen Hirnforschung, Evolution und Anthropologie. Bei Campus erschien von ihm unter anderem der Bestseller »Ich. Wie wir uns selbst erfi nden« (2006, zusammen mit Christian Weber).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Athene
Format:Gebundene Ausgabe
Das Gehirn ist entgegen der häufig falsch verbreiteten Meinung formbar und zwar ein Leben lang. Auch im hohen Alter kommt es zur Bildung von neuen Neuronen.

Es wird in diesem Buch gezeigt, dass nicht einmal der IQ festgemeißelt ist, sondern in einem bestimmten Rahmen gesteigert werden kann und dass dieser nicht zwangsläufig mit größeren Leistungen einhergeht, wie zum Beispiel im Schachspiel, sondern dass die intensive Auseinandersetzung mit einer Materie am wichtigesten ist und auch nachweislich Spuren im Gehirn hinterlässt.

Das wichtigste Rezept für Erfolg ist hauptsächlich "Üben, üben, üben", bei 10.000 Stunden hätte man sich in einem beliebigen Bereich zum Experten gemustert.
Nahezu jeder hat persönlich schon diese Erfahrung gemacht. Wenn man als Anfänger einer neuen Aufgabe gegenübersteht, zum Beispiel einer neuen Sportart stellt man sich am Anfang ziemlich ungeschickt an, hat eventuell das Gefühl nie weiterzukommen und nach und nach wird man besser und kann mit den anderen mithalten.

Desweiteren wird der Leser näher in die Nuture-Nature-Debatte eingeführt, wobei sich die Wissenschaftler immer noch streiten, was angeboren und was durch Umwelt, üben und Erziehung entstanden ist. Fakt ist, dass jeder viel aus sich herausholen und sich auf einem Gebiet wesentlich steigern kann, wenn er nur genügend Stunden konzentrierten und intensiven Übens in eine Sache steckt. Etwas wie ein IQ-Gen, welches man hat oder nicht gibt es so in dieser Form nicht.

Der Autor hat viel Recherche betrieben, stützt und stützt sich bei seiner Argumentation auf anerkannte Studien.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
45 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Talent ist nicht das gleiche wie Persönlichkeit 1. Juni 2009
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Wer bin ich und wo ist mein Platz in dieser Welt? Wer darauf Antworten sucht, und das sind letztlich alle, beschäftigt sich auch mit der Frage, wie weit sein Leben bereits von den Genen festgeschrieben ist. Gibt jemand darauf so kluge, verständliche und in die Wissenschaft eingebettete Antworten wie Werner Siefer, sollten wir ihm zuhören. Zumal zu seinen Spezialgebieten Hirnforschung, Evolution und Anthropologie gehören und Siefer als Diplom-Biologe auch dort in die Tiefe gehen kann, wo andere nur an der Oberfläche kratzen. Das hat er bereits in seinem Buch "Ich. Wie wir uns selbst erfinden" bewiesen, das er zusammen mit Christian Weber verfasste.

Wer hat Erfolg und wer nicht? Was ist angeboren und was angelernt? Wie plastisch oder statisch ist unser Gehirn? Das sind alles Themenkreise, die leicht zu Glaubenskriegen führen können, auch in der Politik. Werner Siefer nähert sich möglichen Antworten sehr viel vorsichtiger als der amerikanische Erfolgsautor Malcolm Gladwell. Dem Leser weniger Sicherheit zu bieten, schlägt sich leider in den Verkaufszahlen nieder, macht mir aber den Autor umso sympathischer. Wo aus wissenschaftlicher Sicht der Konjunktiv angesagt ist, hält sich auch Werner Siefer mit klaren Aussagen zurück und überlässt es dem Leser, aus den Beispielen und zusammengefassten Ergebnisse Schlüsse zu ziehen. Vagheit kann allerdings dazu führen, dass man von Ideologen vereinnahmt und missbraucht wird. Diese Gefahr besteht bei Werner Siefers neuem Buch vor allem dort, wo es um die Unterscheidung von Persönlichkeitseigenschaften und Fertigkeiten geht. Das zeigt auch die Rezeption der Stanford Professorin Carol Dweck, deren Buch "Selbstbild.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ice Ted
Format:Gebundene Ausgabe
Wer auf der Suche nach einem spannenden Buch ist, sollte so ein Sachbuch lesen.
Werner Siefer räumt bei der Antwort auf die ewige Frage, ob die Umwelt oder die Genetik entscheidend sind, über faszinierende Beobachtungen und Einsichten mit vielen Vorurteilen auf und macht uns am Ende Mut: Ich kann mein Schicksal in die Hand nehmen und mein persönliches Genie entwickeln.
Beispiel? Er schreibt über Vincent van Gogh: Es war Vincent van Gogh vermutlich nicht einmal viel Talent in die Wiege gelegt als allein der pure Schaffenswille. van Gogh war ein in jeder Hinsicht unkonventionelles Genie: Er wusste zunächst nicht, was er wollte, er konnte nicht, wofür er später berühmt werden sollte, und für das, was er machte, interessierte sich, solange er lebte, das Publikum nicht. Spätberufen, innovativ und Horizont erweiternd. Erfolg? Er hat ihn gar nicht erlebt.
Ich lege das Buch vor allem Eltern und Lehrern ans Herz, legt es doch eine Erziehung nahe, die an Entwicklung glaubt. Das Plädoyer für die Fähigkeit jedes Menschen zu lernen und überdurchschnittliches zu vollbringen hat für mich aber dann doch eine Frage aufgeworfen: Wie entsteht eigentlich Motivation?
Und wenn Werner Siefer wieder so fesselnd schreiben wird, dann steht fest: Auch das will ich lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert 22. November 2012
Von Tscharlie
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses zur Zeit bei Amazon für lediglich 4,95 Euro erhältliche Buch fügt sich in die Reihe aktueller Veröffentlichungen, die sich mit der Frage beschäftigen, ob Talent durch Übung erlernbar ist oder ob Talent letztlich eine unverdiente Gnade „von oben“ darstellt, die mit der Geburt, also ohne eigenes Dazutun erworben wird.

Im Englischen finden sich für diese zwei Sichtweisen die Bezeichnungen Nature (= Gene) bzw. Nurture (= Umwelt). Anhand von Ergebnissen aus der Hirn- und Expertiseforschung versteht es Werner Siefer, den Leser mitzunehmen und zum Nachdenken anzuregen. Seine tröstende Botschaft: Talent ist erlernbar. Und: Das Alter ist nicht das Ende, sondern kann auch immer wieder ein Neubeginn sein (geistige und körperliche Bewegung vorausgesetzt). Die Plastizität des menschlichen Gehirns lässt selbst in späten Lebensabschnitten noch Weiterentwicklungen zu (wenn auch nicht mehr im selben Tempo wie in der Kindheit und Jugend).

Talent gibt es jedoch nicht zum „Nulltarif“. Ohne Fleiß in Form von bewusster und anstrengender Übung, ohne Geduld und Ausdauer und ohne die notwendige Leistungsmotivation wird es niemand zu einem Talent bringen. In Bezug auf die Nature-Nurture-Debatte heißt dies, dass die Anlage lediglich das Material liefert, „an welchem die Umwelt ansetzt. Diese verändert im Feinen, was das grobe genetische Programm bereitgestellt hat“ (Seite 189 f.).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Langweilig und dazu wenig Brauchbares auf 255 Seiten
Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich den Autor bei einer Morgensendung im Fernsehen gesehen habe und das Thema mich gleich interessiert hat. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Norkelente veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunschvorstellungen werden bedient
Stellen Sie sich vor, jemand würde in einem Buch schreiben, Sie könnten Sieger der Tour de France, Olympiasieger im Diskuswerfen, Stürmer der... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Volkmar Weiss veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Das Genie in mir
Schon vor Jahren meldeten Gehirnforscher, dass das Gehirn ab dem Alter XY nicht abgeschlossen und neue Neuronenverbindungen auch im hohen Alter noch möglich sind. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Harry veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr interessant und motivierend
Ein gut geschriebenes populärwissenschaftliches Buch, das viele Aspekte zum Thema Talent, Begabung, Genie beleuchtet. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Juli 2012 von Elly
5.0 von 5 Sternen Toller Autor, informatives Buch
Der Titel des Buches hatte mich zunächst etwas abgeschreckt, aber da das Buch gerade im Angebot war habe ich zugegriffen. Ich habe es keinen einzigen Moment bereut! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Juni 2012 von Buchfreund
1.0 von 5 Sternen Sehr dubios
Allein schon von der Logik her ist es eher ein Buch für Menschen, die die Hoffnung nicht aufgeben doch intelligent zu sein obwohl sie nicht hochbegabt sind. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Februar 2012 von Leseratte
2.0 von 5 Sternen Leider sehr oberflächlich
In Werner Sieferts Buch geht es um Intelligenz, Begabung, vor allem jedoch um Genies. Seine Kernaussage, die schon den Titel des ersten Kapitels ausmacht und sich dann durch das... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. November 2011 von Lulu
5.0 von 5 Sternen Motivierende Lektüre
Klasse Buch mit vielen interessanten und aktuellen Informationen zum derzeitigen Stand der Hirnforschung.
Sehr motivierend auch für (noch) Nicht-Genies.
Veröffentlicht am 29. Juni 2011 von jescat44
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar