EUR 24,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 9,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Gelbe vom Ei. Huhnglaubliche Rezepte Gebundene Ausgabe – 7. März 2014


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 24,90 EUR 17,99
69 neu ab EUR 24,90 6 gebraucht ab EUR 17,99 1 Sammlerstück ab EUR 70,00

Wird oft zusammen gekauft

Das Gelbe vom Ei. Huhnglaubliche Rezepte + Meine vier Jahreszeiten: Neue Rezepte und Menüs der Spitzenköchin für jede Saison
Preis für beide: EUR 49,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 154 Seiten
  • Verlag: ars vivendi verlag; Auflage: 1 (7. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3869134267
  • ISBN-13: 978-3869134260
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 2 x 27,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.588 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Léa Linster, 1955 in Differdingen (Luxemburg) geboren, gehört zu den renommiertesten Köchen der Welt. Als bislang einzige Frau erkochte sie sich 1989 den »Bocuse d' Or« - die höchste Auszeichnung für Köche. Seitdem ist ihr Bekanntheitsgrad immer weiter gestiegen: Sie hat mehrere Bücher publiziert, seit 2001 schreibt sie eine Rezeptkolumne für die Zeitschrift Brigitte. Sie ist Jurymitglied in der neuen Kochshow The Taste auf SAT.1. Peter Gaymann, 1950 in Freiburg (Breisgau) geboren, lebt und arbeitet als freier Zeichner in Köln. Vor allem seine gezeichneten Hühner, genannt: sein »Huhniversum«, haben ihn bekannt gemacht. Auch für die »Paar Probleme«, die er seit vielen Jahren in der Zeitschrift Brigitte veröffentlicht, ist er berühmt. Daneben erschienen seine Illustrationen auch im Zeit-Magazin, der Bunten, der taz und Maxima.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Walter Scheffler am 10. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Auf Seite 91 werden in diesem kurzweiligen Buch Huhn und Spargel als „das Traumpaar aus der Frühlingsküche“ präsentiert. Tatsächlich geht es aber auch um ein „huhnglaubliches Paar“, das sich zu dieser Veröffentlichung zusammengefunden hat: Da ist zum einen die luxemburgische Star-Köchin Léa Linster, deren öffentliche Wahrnehmung deutlich sympathischer und zurückhaltender ausfällt als die mancher ihrer Sterne-Kollegen. Zum andern der in Freiburg geborene Cartoonist Peter Gaymann, der es mit seinem im Kölner Atelier kreierten Hühnern pünktlich vor Ostern sogar auf zwei Briefmarken schaffte.
„Das Ei des Kolumbus besteht manchmal im energischen Bewahren der Tradition“, schreibt Denis Scheck im Vorwort – und daran hält sich Léa Linster. „Für mich ist ein erlesenes Huhn wie ein guter Freund: Es lässt mich nie im Stich“, sagt sie zu ihren Rezepten, die viel Traditionelles und nur wenig Überraschungen beinhalten. Natürlich sind da der Stramme Max, ein Blattsalat mit mediterran frittiertem Ei und der Coq au Vin rouge, den sie den „Besoffenen Hahn“ nennt, versammelt - wobei sie hier auf die „Rote Karte“ setzt, was auch gut ist: Einen Coq au Riesling kann fast jeder, die Kochkunst liegt in der roten Sauce. Wie alle ihre Rezepte, ist auch ihre „SOS-Hühnerbouillon“ gut nachvollziehbar – und das könnte man wörtlich nehmen, denn die Hühnersuppe ist immer noch eines der besten Hausmittel gegen Erkältungen. Nebenbei verrät die Köchin, dass sie gern baskischen Pfeffer (Piment d’Espelette) verwendet.
Gaymann-Fans werden einige seiner hier veröffentlichten Cartoons von den jüngsten Postkarten-Motiven kennen, es gibt aber auch neue.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Valerie Augustin am 21. April 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin ehrlich enttäuscht von diesem 25€ teuren Buch. Auf über 150 Seiten finden sich nur 35 Rezepte und „kurzweilig“ finde ich es nicht, sondern langweilig. Nichts wirklich Neues sondern nach schlappen 18 Seiten das erste tolle Rezept… Léas Lieblings-Frühstücksei. Danke! Ein 4 Minuten-Ei habe ich bisher perfekt ohne Buch hinbekommen. Doch Überraschung schon auf Seite 25 das nächste Rezept Ei im Glas mit Speck-Croutons gefolgt von Bacon and Eggs. Auch die Hauptgerichte wie z.B. Paniertes Hühnchenschnitzel, ein sehr simples knuspriges Hähnchen oder ein leichtes Sandwich mit Hühnerbrust sind doch wohl ein Witz im Kochbuch einer Gourmet Köchin. Federleichte Nachspeisen mit viel Sahne und wenig Fantasie runden dann noch das Ganze ab. Für mich reißen die Cartoons das Buch nicht wieder raus. Ich habe mich komplett vergackeiert gefühlt. Dazu haben die diversen Bilder der herzhaft lachenden Köchin und des lachenden Cartoonisten nur noch beigetragen. Ganze Seiten mit wenigen Sätzen bedruckt, mit Infos zum Gewicht eines Hühnereis, oder wie man die Frische des Eis Testest… kommen mir wie echte Lückenfüller zum aufbauschen vor. Normalerweise lese ich sehr gerne Kochbücher bekomme dabei Inspiration und Hunger und mache mich auf zum Einkaufen. Das passiert bei diesem Buch leider nicht. Ich werde die Rezepte in jedem Fall mal kochen. Denn für den Preis müssen sie wirklich erprobt und köstlich sein. Hmmm vielleicht gibt es schon morgen so ein tolles Frühstücksei.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lesevogel am 31. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ob jetzt Huhn oder Ei zuerst da war, ist eigentlich egal. Denn beide macht Spitzenköchin und The Taste-Jurymitglied Léa Linster in diesem wundervollen Kochbuch zur Basis ihrer famosen Rezeptkreationen. Dass zudem verrückte Hühner aus der Feder des beliebten Cartoonisten Peter Gaymann gackernd durchs Buch stolzieren, macht das Ganze für mich zu einer wirklich runden Sache - und zu einer wahren Freude für Gaumen und Zwerchfell!
Fünf dottergelbe Sterne für dieses wunderbar fröhliche Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Micky UNIKöln am 18. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Tolle einfach klingende Rezepte mit hübschen Rezept-Fotos, unterhaltsame Bilder der Autoren, und hintergründig witzige Cartoons, die über dem üblichen Niveau liegen (und manchmal recht gemein sind!). Sehr kurzweilig und wegen der Rezepte schon jetzt einer meiner Kochbuchfavoriten. So was unkompliziert & sympathisches hätte ich bei einer so bekannten Köchin nicht erwartet. Das Buch wirkt so als könnte man irgendwann jedes einzelne Rezepte einsetzen. Ostern werde ich einige Leute damit begl"u"cken. Mehr davon!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Christa am 1. August 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein Kochbuch anderer Art. Ich bin ein Fan von Léa Linster. Dieses Buch bringt einem das Ei auf witzige Weise. Nur toll.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fleur Landsberger am 19. April 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wenn man während des Kochens mit diesen wunderbaren Rezepten mit jederzeit zu erhaltenden Zutaten noch ein bisschen Schmunzeln möchte, dann kaufe man dieses Buch!
Summa summarum ein unbedingt zu empfehlendes Kochbuch mit super feinen Rezepten von der allseits bekannten Léa Linster und den stets treffenden und gute Laune bringenden Karikaturen von Peter Gaymann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. schönherr am 9. Juni 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das ist mal ein Kochbuch das einfach nur Spaß macht und dazu noch tolle Rezepte liefert. Das ideale Geschenk, für einen Hobbykoch der schon 1.000 Kochbücher hat.
Die Zeichnungen sind einfach Genial, und die Rezepte gut nachzukochen.
Ein tolles Gespann die Beiden. Mehr davon. Vielleicht was für Weihnachten??!!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden