Das Geisterschloss 1999

Amazon Instant Video

(44)
In HD erhältlich

Dr. David Morrow lädt drei ganz unterschiedliche Personen, Nell, Theo und Luke, zu einer Studie über Schlafstörungen auf den verwunschenen Herrensitz Hill House ein. Dort ist das Trio, sieht man von der mysteriösen Haushälterin ab, ganz auf sich alleine gestellt. Als Nell sich mehr und mehr von dem Gebäude bedroht fühlt, gesteht Morrow, dass er in Wahrheit ein gefährliches Experiment durchführt.

Darsteller:
Lili Taylor,Liam Neeson
Laufzeit:
1 Stunde 48 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 84 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

Das Geisterschloss

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Horror
Regisseur Jan De Bont
Darsteller Lili Taylor, Liam Neeson
Nebendarsteller Catherine Zeta-Jones, Bruce Dern, Marian Seldes, Alix Koromzay, Todd Field, Virginia Madsen, Michael Cavanaugh, Tom Irwin, Charles Gunning, Saul Priever, M.C. Gainey, Hadley Eure
Studio Paramount
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Me am 5. Januar 2013
Format: DVD
Die überwiegend positiven Rezensionen zu diesem Film kann ich nur damit erklären, dass das Buch von Shirley Jackson, "Spuk in Hill House" keinen besonders großen Bekanntheitsgrad hat. Dieser Film stellt sich als Jackson - Remake - dar, ist aber sehr, sehr weit vom Text u. von der ursprünglichen Intention der Autorin entfernt. Ich kann jedem nur empfehlen, "Bis das Blut gefriert" von Robert Wise aus dem Jahr 1963 im Vergleich hierzu anzuschauen... und das Buch zu lesen. Es ist ein himmelweiter Unterschied.

Für sich allein gesehen wäre "Das Geisterschloss" vielleicht gar nicht so schlecht, aber eben nur dann, wenn man mit Shirley Jackson allgemein nicht viel anzufangen weiß. Daher von mir hier (mit Vorbehalt) nur zwei Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Exciter30 am 19. Juli 2006
Format: DVD
Den anderen Kritiken die dem Film zuviel Special Effects vorwerfen kann ich hier nur bedingt zustimmen, den sicher sind genügende davon im Film zu finden, aber meiner Meinung nach wurden sie sehr gut eingesetzt. Dazu kommt das der Film an vielen Stellen auf herrlich altmodisches Gruselvergnügen setzt und dem Zuschauer eine wohlige Gänsehaut nur durch das klappern von Türen bereitet. Sicher wäre hier an manchen Stellen wie man so schön sagt weniger wohl etwas mehr gewesen aber ich fand den Film sehr unterhaltsam und oft auch recht gruselig.

Speed Regisseuer Jan De Bont ist ja auch bekannt dafür das er mit Special Effects nicht unbedingt geizig umgeht was er mit "Twister" und "Tomb Raider II" ja auch bewiesen hat. Trotzdem hat er eine Nase für gutes und solides Popcornkino das seinen Zweck erfüllt und den Zuschauer bestens unterhält und das seine Filme nicht gerade zum anspruchsvolleren Kino gehören, sollte dabei halt auch jedem klar sein. Die Kulissen und Effekte des Films entschädigen auch für die kaum vorhandene Handlung. Was aber eine FSK12 Freigabe soll ist mir ein Rätsel, den dafür habe ich kein Verständnis. Sicher gibt es 12jährige für die der Film recht harmlos sein wird, bei dem ganzen Schrott was Sie im Internet konsumieren, aber wenn ich mir andere Teens in diesem Alter ansehe dann ist diese Altersfreigabe ein absoluter Witz.

Unter dem Vorwand ein Experiment über Schlaflosigkeit durchzuführen lockt Dr.Marrow (Liam Neeson) drei Versuchskanninchen in das seit langem leerstehende Hill House" ein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ha am 4. Dezember 2011
Format: DVD
Ein Psychologe bringt seine Probanden zu Studienzwecken in ein abgelegenes Herrenhaus. In der bedrückenden Atmosphäre ereignen sich unerklärliche Vorfälle, die er zunächst als Sinnestäuschungen abtut. Zu spät erkennt er, dass die architektonische Monstrosität selbst zum Leben erwacht ist.

Hier ist die Kulisse der Star, das gigantische Set eines neogothischen Anwesens, voller bizarrer Details und überbordender Ornamente. Die Schauspieler sind wenig gefordert, wenn sie durch die Flure rennen und panisch schreien. Da weder Dialog noch Dramaturgie wirklich Spannung in die Geschichte bringen, setzt man auf verschiedene Spezialeffekte, die aber auch keinen Spuk oder Horror hervorrufen - FSK 12 ist daher angemessen. Lili Taylor verkörpert die einzig interessante Figur, findet sich aber mit einem banalen Ende geschlagen. Somit bietet die aufwändige Ausstattung noch den grössten Unterhaltungswert in einem Grusel-Melodram, das weder Fisch noch Fleisch ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Simon TOP 500 REZENSENT am 5. Februar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wenn es ein Horror/Grusel-Subgenre gibt, dass ich mir immer wieder ansehen kann, sind es Filme über Gruselhäuser. Die Story von das Geisterschloss ist eigentlich flott erzählt. Der von Liam Neeson gespielte Wissenschaftler lädt eine Gruppe von Freiwilligen in ein altes grosses Landhaus ein. Offiziell möchte er ihre Probleme von Schlafstörungen untersuchen, doch hat er eigentlich ganz andere Absichten.....
Das Geisterschloss, baut seine Story ganz langsam auf und auch die Spannungsschraube wird recht langsam aber konsequent angedreht. Bedient werden die klassischen Zutaten, dass der Grusel sich erst langsam durch Geräusche und Stimmen bemerkbar macht, bevor er sich auch materialisiert und man dem Geheimnis des Hauses langsam auf die Schliche kommt. All das wurde unterhaltsam und zunehmend spannend umgesetzt. Das Schloss, das eigentlich ein riesiges Landhaus ist, ist ohne Frage toll anzusehen, das ganze Set-Design der Innenräume ist opulent, die Spezialeffekte der Geistererscheinungen wirklich gut. Letztere sind jedoch gut für leichtes Gruseln, einem Horror-Fan härterer Kost dürften sie eher ein Lächeln entlocken.
Sehenswert ist "Das Geisterschloss", aber es erreicht nicht die Grusel- und Spannungseffizienz etwa von "Poltergeist" oder die Klasse der Schock- und CGI-Effekte des Remakes von "House on haunted Hill". Und auch in Punkto Düsternis des Gebäudes, in dem sich alles abspielt, hat letzterer die Nase vorne.
Perfekt ist "Das Geisterschloss" aber für Gruselhauseinsteiger.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen