Gebraucht kaufen
EUR 0,39
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von nagiry
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Geheimnis eines gesunden Rückens: Wege zum aufrechten Gang Taschenbuch – 1. August 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,90 EUR 0,39
3 neu ab EUR 5,90 6 gebraucht ab EUR 0,39

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Grippe: Vorbeugen und Bekämpfen. Entdecken Sie jetzt unsere Helferchen, Ratgeber und Medikamente gegen Grippe und Erkältungen. Zur Gesundheitsseite

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (1. August 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548372147
  • ISBN-13: 978-3548372143
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 2,1 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 969.928 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nina Ruge und der renommierte Wirbelsäulenspezialist Dr. Horst Dekkers zeigen, wie man zum eigenen Rückenmanager wird, um den Rücken zu heilen und gesund zu erhalten. Man erfährt dazu, wie die Wirbelsäule funktioniert, welche Ursachen Rückenschmerzen haben und welche Behandlung die Richtige ist. Es werden die neuesten Hightechverfahren für Diagnose und Operation vorgestellt, sowie ergänzende, alternative Behandlungsmethoden wie Yoga, Feldenkrais oder Akupunktur.

Der Einstieg in das Thema über Nina Ruges persönliche Krankheitsgeschichte ist mit 40 Seiten vielleicht etwas zu ausführlich geraten, bevor man zum allgemeinen Teil kommt. Doch sie dokumentiert anschaulich, wie viel Lebensqualität die Betroffenen verlieren, wenn sie sich plötzlich nicht mehr auf das eigene Rückgrat verlassen können und die schmerzhafte Odyssee auf der Suche nach Linderung und Heilung beginnt.

Damit diese Irrfahrt durch Praxen und Kliniken anderen Betroffenen erspart bleibt, bietet das Buch einen ganzheitlichen Ansatz zur Therapie und Prävention. Es bündelt alle relevanten Informationen aus verschiedensten fachkundigen Quellen, die Laien sonst z. T. nur schwer zugänglich sind, präsentiert sie leicht verständlich und übersichtlich und stärkt den Patienten in der Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten den Rücken. Es macht den Schmerz verständlich und Behandlungsmethoden transparent.

Die Autoren holen die Betroffenen so aus der erstarrten Opferposition heraus. Prominente wie Franziska van Almsick und Ramona Leiß erzählen, wie sie gezwungenermaßen selbst zu Rückspezialisten wurden. Ihre Beispiele beweisen, dass die Diagnose Arthrose, Stenose, Osteoporose oder Bandscheibenvorfall kein Schicksal, sondern Signale des Körpers und der Seele sind, die man ernst nehmen muss, die aber therapierbar sind.

--Dagmar Rosenberger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Macht Mut, aktiv etwas für seinen Rücken zu tun. Absolut Lesenswert!« 18.07.07 / LAURA -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mullbergerin am 18. Mai 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Eigentlich kenne ich Nina Ruge nur vom ZDF mit Ihrer Sendung "Leute heute".Das sie auch als Buchautorin fungiert, war mir völlig neu und wurde auch nur durch Zufall von mir entdeckt! Da ich im Moment einen Bandscheibenvorfall habe,war ich auf der Suche nach vernünftigen Infos, die mir weiterhelfen könnten! Das meiste war allerdings "Fachchinesisch" und brachte mich nicht wirklich weiter!Dann kam mir dieses Buch in die Hände, und schon nach kurzem durchblättern stand für mich fest, "Das ist es!".Das Buch ist sehr übersichtlich gegliedert, auch für Laien sehr verständlich erklärt und nicht zuletzt die Erfahrungsberichte einiger Prominente(einschließlich Nina Ruge) gepaart mit vielen guten Beiträgen von Fachleuten runden das in lockerem Stil geschriebene Buch ab!Super!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. In einer für mich schwierigen Zeit, in der ich unter sehr starken Rückenschmerzen litt, hat mir das Buch geholfen, zu verstehen was Rückenprobleme auslöst und wie vorbeugend entgegen gesteuert werden kann. Aber auch Patienten, die wie ich bereits unter massiven Rückenproblem leiden, ist die Lektüre dieses eindrucksvollen Buches eine wichtige Hilfe wieder in einen nahezu beschwerdefreien Alltag zurück zu finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Fischer am 9. Juli 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Klar strukturiert, verständlich geschrieben, mit vielen hilfreichen Tipps und Übungen für Rückenpatienten. Zudem jede Menge Erfahrungsberichte und vielseitige Behandlungsansätze. Sogar mit dem richtigen Essen kann man seinen Rücken stärken! Ich bin begeistert und kann das Buch jedem Rückenpatienten nur empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Volkmar Brammer am 15. August 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch propagiert richtigerweise das Prinzip „Bewegung ist Leben“ mit vielen Aspekten und Hinweisen. Zwei Aussagen im Buch spiegeln allerdings das ganze Dilemma im Verständnis und Behandlung der „Volkskrankheiten“ beim Bewegen unseres Körpers wider:

Franziska van Almsick stellt fest: „Während der akuten, schmerzhaften Phase hat man nur einen Gedanken: Bloß nicht bewegen, nicht belasten, nur entlasten. Doch das ist nicht richtig! Mein Geheimrezept: Hineintrainieren! Dann hilft man dem Körper, sich selbst zu heilen.“

Nina Ruge sagt in ihren Tips für einen gesunden Rücken z.B.: „Beim Zähneputzen gerade stehen, nur zum Ausspucken vorbeugen.“ Auch viele andere Ratschläge gehen in die Richtung der Vermeidung bestimmter Bewegungen (z.B. beim Heben von Gegenständen mit Gewicht)

Was denn nun? Nach 40-jähriger leidvoller Erfahrung mit Problemen beim Bewegen und den angebotenen Therapien sage ich: Franziska van Almsick hat Recht!
Der Schmerz hat doppelte Funktion:
1. er hindert uns daran, geschädigte Körperteile weiter zu belasten, um größere Schäden zu verhindern
2. er gibt uns Hinweise auf reparaturbedürftige Bereiche unseres Körpers, die wir besonders behandeln müssen, um wieder den alten Zustand zu erreichen.

Das „Hineintrainieren“ in die schmerzhaften Bewegungen (das geht auch schon morgens bei Zähneputzen!) muss allerdings kombiniert werden mit Massagetechniken der betroffenen Muskeln, sonst landet man unweigerlich beim Hexenschuß, Bandscheibenvorfall etc. Der normale Mensch kann sich allerdings dafür keine „hervorragenden Therapeuten“ wie Frau van Almsick leisten. Er ist auf Selbsthilfetechniken angewiesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen