Gebraucht kaufen
EUR 9,86
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Geheimnis der Freiheit Taschenbuch – Juni 2005


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Juni 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90 EUR 9,86
1 neu ab EUR 19,90 4 gebraucht ab EUR 9,86

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 478 Seiten
  • Verlag: Desiderat Verlag Inhaber Markus Schliewe e.K.; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981029402
  • ISBN-13: 978-3981029406
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.373.368 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Das Buch enthält den Stoff aus dem Romane sind. Tatsächlich ein Sachbuch zum Thema Politik/Geschichte und das Ganze auch noch spannend verfasst. Nicht mit einen oder zwei Doktortiteln wartet der Autor auf, sondern mit 1383 Fußnoten auf 478 Seiten zu seriösen Quellen. Dabei wird manch ein Professor bloß gestellt, der nichts von einer weltweiten Konspiration wissen will und angeblich ein Meister seines Fachs ist. Verständlich, dass so ein Buch von keiner großen Tageszeitung rezensiert wird.

Autorenkommentar

Dieses Buch wäre ohne das Internet sicher nicht in der Form zu Stande gekommen, wie es nun vor Ihnen liegt. Eine zentrale Rolle kommt dabei der Freimaurerei zu. Ich war noch keine 18 Jahre alt, als mir die ersten Bücher über die Freimaurerei in die Hände fielen. Die scheinbar guten Ziele, die brüderliche Freundschaft und das Trachten nach einem edlen Leben zum Wohle der Menschheit faszinierten mich und ich dachte schon daran, diese ehrwürdige Gesellschaft näher kennen zu lernen, bis ich verschiedene Enzykliken der Päpste lass. Ich konnte einfach nicht glauben, dass die Päpste aus reiner Niedertracht solche Urteile über die Freimaurerei gefällt hatten und ihre Versammlungen im Dunklen, das strenge Gelöbnis zur Verschwiegenheit und ihr Geheimnis, das niemanden offenbart werden durfte, konnte auch ich in keinem guten Zusammenhang bringen. Es sollte aber noch 20 Jahre dauern, bis dieses Buch geschrieben werden sollte. Eines der wichtigsten Bücher für mich, durch das ich die Verschwörungsthese kennen lernte, war das Buch von J. Rogalla von Bieberstein: Die These von der Verschwörung 1776-1945. Es lieferte mir so viele wichtige Quellen, dass ich mich fragte, ob sich Rogalla überhaupt bewusst geworden war, dass er damit die These bewiesen hatte. Die Schlüsselstelle in diesem Buch war die von Augustin Barruel aufgestellte These von der dreifachen Verschwörung gegen Thron, Kirche und bürgerlicher Gesellschaft und diese führte mich wieder zur Freimaurerei. Ohne die These geprüft zu haben, war ich fest davon überzeugt, dass darin eine tiefe Wahrheit verborgen war. Der Jesuit Barruel war einer der Ersten, der in der Französischen Revolution eine alles umfassende Verschwörung sah und traditionell ist die Verschwörungsthese bei Jesuiten und katholischen Geistlichen einzuordnen, später nahmen die Nationalsozialisten die These auf und nutzten sie zu ihren Zwecken, wobei die Freimaurerei ihnen auch reichlich Anlass gab. Man muss sogar sagen, dass die Entwickelung der völkischen Bewegung als Reaktion auf die Freimaurerei erst möglich geworden war. Der Kommunismus hatte dagegen ein relativ zwiespältiges Verhältnis zur Freimaurerei. Alle drei sind jedoch so unterschiedlich, dass man weder einen Katholiken noch einen Nationalsozialisten, noch einen Kommunisten als Parteigänger des anderen bezeichnen kann, selbst wenn es Ausnahmen gibt und dadurch muss den Aussagen dieser Parteien, wo sie übereinstimmen, eine wesentlich größere Bedeutung zukommen. Grundsätzlich stellt sich jedem Autor die Frage, ob er bei diesem Thema auf jüdische Personen oder das Judentum eingeht und dadurch riskiert in eine politische Ecke gestellt zu werden, wie es ja schon vielen ergangen ist oder darauf verzichtet. Dann wird ihm vielleicht von der anderen Seite Heuchelei und Parteilichkeit vorgeworfen. Eine wissenschaftliche Arbeit darf hier nicht differenzieren und in diesem Sinne ist das Buch verfasst. (Bochum, im April 2005 Markus Schliewe)

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Januar 2006
Dieses Buch wird von seinem Autor über Spammails beworben. Die Homepage des Verlags kennt scheinbar auch kein gültiges Impressum und die Gästebucheinträge auf der Website des Verlages sprechen für sich selbst.
Nur aus dem Handelsergistereintrag A 5752 des IHK-Bezriks Bochum ist der Autor auch als Eigentümer des Verlages zu erkennen.
Ob man das Buch unter solchen Bedingungen als seriös ansehen sollte, bleibt dann jedem selbst überlassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Man muß sich erst in das Buch hineinlesen, um sich an den Schreibstil zu gewöhnen, da mehrfach durch Zeiten und Namen gesprungen wird, vermutlich mit der Priorität, vorrangig nach Themen übermitteln zu wollen. Der Autor hat sich in liebevoller Detailarbeit an seine ausgewählte Themen herangewagt und alles jeweils mit Verweisen versehen. Dennoch fühlte ich mich gut an die verschiedenen Bereiche herangeführt und bin sehr froh, dass ich mir dieses Buch gekauft habe! Vielen Dank
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Verifizierter Kauf
Hatte mir vor der Bestellung nur mal das Inhaltsverzeichnis durchgelesen und bin nun vollkommen zufrieden mit dem Buch. Sehr umfangreich, gut geschrieben und viele Informationen. Kann es nur weiterempfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden