Das Flüstern der Albträume und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Flüstern der Albträume Taschenbuch – 11. April 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 2,98
66 neu ab EUR 9,99 15 gebraucht ab EUR 2,98

Wird oft zusammen gekauft

Das Flüstern der Albträume + So still die Toten + Niemand hört dich schreien
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


LYX
Fantastisch romantisch
Entdecken Sie die fantastisch-romantischen Romanwelten von LYX im LYX-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (11. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802590775
  • ISBN-13: 978-3802590771
  • Originaltitel: Senseless
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 12,4 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 104.667 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mary Burton ist im Süden der USA aufgewachsen. Sie hat an der Universität von Virginia Englisch studiert. Nach einer Karriere im Bereich Marketing begann sie äußerst erfolgreich, Thriller zu schreiben. Burton lebt und arbeitet in Virginia. Weitere Informationen unter: www.maryburton.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yuugiri am 11. Mai 2013
Format: Taschenbuch
Der Klappentext und das Cover haben mich bei dem Buch sofort angesprochen und umso größer war die Freude, dass Buch letztendlich zu bekommen.

Eva ist eine junge Frau, welche die letzten 10 Jahre im Gefängnis verbracht hat. Verurteilt für ein Verbrechen, von dem sie nicht weiss, ob sie es begangen hat oder nicht.
Sechs Monate, nachdem sie wieder zurück in ihrer Heimatstadt Alexandria ist, werden ausgerechnet die drei "Freundinnen" umgebracht, die damals gegen sie ausgesagt haben und ehe sie sich versieht, geraten sie und auch ihre Schwester Angie selbst in Verdacht.

Das Buch hat mir vom Schreibstil her wirklich gut gefallen. Ich bin von Anfang an gut in das Buch hinein gekommen und konnte die Handlungsweisen nachvollziehen.
Eva ist ein Charakter, den man durchaus verstehen kann, der einem fast schon leid tun kann. Ohne zu wissen, ob sie einen Mord begangen hat oder nicht, gesteht sie ihn vor über 10 Jahren und wird dafür verurteilt.
Auch jetzt kann sie - mehr oder weniger unfreiwillig - mit ihrer Vergangenheit einfach nicht abschließen, auch wenn sie trotzdem versucht sich ein neues Leben aufzubauen, welches schon bald völlig aus den Fugen gerät.

Detective Deacon Garrison war mir auch recht sympathisch. Er ist derjenige, der Eva am ehesten glauben schenkt, dass es Ungereimtheiten gab, dass sie den Mord gar nicht begangen hat.
Natürlich bleibt es dabei auch nicht aus, dass sich die beiden einander annähern und gerade dieses zaghafte Annähern fand ich angemessener, als wenn sie gleich übereinander hergefallen wären, wie es ja oft üblich ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von funne am 15. Mai 2013
Format: Taschenbuch
Fast zehn Jahre ist es jetzt her, dass Eva Rayburn ihren Freund Josiah getötet hatte und dafür ins Gefängnis gekommen war. Sie selbst kann sich jedoch nicht an die Tat erinnern.
Jetzt geschehen Morde, die einen Zusammenhang zum damaligen Mord aufweisen: Nacheinander werden die drei Frauen umgebracht, die damals gegen Eva ausgesagt haben. Ist sie die Mörderin? Will sie Rache üben?
Detective Deacon Garrison lernt Eva kennen und ist vom Gegenteil überzeugt. Doch wer sonst könnte ein Motiv haben?

Meine Meinung:
Zugegeben, das Cover sieht ein wenig unscheinbar aus, und der Titel ist ziemlich nichtssagend – aber der Inhalt ist doppelt so gut. Es ist total gut geschrieben, so richtig, dass man anfängt und nicht mehr aufhören kann. Aber nicht auf die Art, dass es eine atemlose Spannung gibt und man nicht aufhören kann zu lesen, bevor man weiß, wer der Mörder ist, sondern einfach eine Art, dass es eine äußerst gute und unterhaltsame Schreibweise ist, durch die man das Buch wirklich gerne liest und sich ungern unterbrechen lässt. Ich habe auch das Gefühl, dass ich dieses Buch öfters, wenn nicht immer wieder, lesen könnte. Das ist nicht sehr häufig bei mir – die meisten Bücher werden gelesen, als gut empfunden und dann im Regal vergammeln gelassen. Nicht dieses. Irgendwie ist es etwas ganz Besonderes.
Auch die Charaktere finde ich wirklich toll – Eva Rayburn erinnert mich stark an Lisbeth Salander aus „Verblendung“, vor allem von der Statur her. Auch sonst gibt es einige Gemeinsamkeiten. Normalerweise stört mich so etwas, wenn ich Ideen und Charaktere als nachgemacht und geklaut empfinde – hier aber nicht. Eva ist noch genug Eva, um eine eigene Persönlichkeit zu sein.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von i-am-bookish.blogspot.com VINE-PRODUKTTESTER am 9. Juni 2013
Format: Kindle Edition
Mit "Das Flüstern der Albträume" habe ich mich ungewöhnlich schwer getan. Ich habe recht lange daran gelesen, immer nur ein paar Seiten, und dann hab ich es wieder zur Seite getan - zugunsten eines anderen Buches. Nun gehöre ich nicht zu den eingefleischten Thriller-Fans, aber wenn ich mir schon einen schnappe, dann mit einer gewissen Erwartungshaltung, und dann kann ich mich auch richtig von davon einfangen lassen. "Das Flüstern der Albträume" ist das nicht gelungen. Schwierig, genau auszumachen, woran das lag. Zum einen an den Figuren, die mich - ich muss es so sagen - ziemlich kalt gelassen haben. Die schwer vom Schicksal gebeutelte Eva hat als Hauptprotagonistin in meinen Augen nicht viel herausgerissen, zu fremd blieb sie mir selbst noch nach diversen Kapiteln und Rückblenden in ihre Vergangenheit, die ihr nicht nur jede Menge Leid und Elend, sondern vor allem diverse Jahre im Gefängnis eingebracht hat. Sie ist die Sorte Gutmensch, das fand ich irgendwie ein bißchen ermüdend.
Weiterhin haben mich die Vielzahl an Personen irritiert, die hier zu Wort kommen bzw. in irgendeiner Art und Weise eine Rolle zu spielen haben. Ein Aufgebot an handelnden Figuren, die Leben in das Ganze bringen, ist schön und gut. Ich hatte jedoch schon nach einigen Kapiteln echte Schwierigkeiten, die Personen auseinander zu halten und zuordnen zu können, nach dem Motto: das ist die Schwester, das ist der Polizistenpartner, ach nein, das war ja der Journalist usw. Kann natürlich auch daran liegen, dass ich das Buch - wie gesagt - mit einigen Pausen gelesen habe. Wer hier an den Seiten klebte, wird dieses Problem vermutlich nicht gehabt haben. Aber dafür war es mir zu wenig spannend, das muss ich so sagen, wie es ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden