Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 19,57

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 7,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Fülscher-Kochbuch [Gebundene Ausgabe]

Susanne Vögeli , Max Rigendinger , Elisabeth Fülscher , Ute Bender , Ruth Städeli , Katharina von Blarer , Andreas Heller , Max Küng , Elisabeth Joris , Walter Leimgruber , Christian Seiler , Stefan Zweifel
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 71,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

30. September 2013
Das Fülscher-Kochbuch ist ein Standardwerk der Schweizer Küche. Wer ein Rezept oder eine Zubereitungsart sucht und nirgends findet, wird im Fülscher selten enttäuscht. Die erste Ausgabe erschien 1923; sie stammte von Anna Widmer. Elisabeth Fülscher betreute das Kochbuch ihrer Mentorin weiter. Dabei entstanden in der Zeit, in der sie ihre Kochschule in Zürich führte, acht Ausgaben. Seit 1966 wurden die Rezepte nicht mehr verändert und sind deshalb auch ein eindrückliches Zeitdokument. Damit diese einzigartige Rezeptsammlung von hohem Niveau vollständig erhalten bleibt, erscheint das Buch als Faksimile der Ausgabe von 1966 mit den originalen Illustrationen von Johanna Fülscher und den Fotos von Hans Finsler und Bernhard Moosbrugger. Als Teil des Publikationsprojektes pflegen die Herausgeber das Rezeptgut von Elisabeth Fülscher in einer öffentlichen Kochwerkstatt im Internet weiter. Unter elisabeth-fuelscher.ch werden Fülscher-Rezepte fortlaufend aufgefrischt und veröffentlicht. Profilierte Autorinnen und Autoren haben sich mit dem «Fülscher» und seiner Bedeutung für die heutige Küche auseinandergesetzt und ergänzen die Neuausgabe mit Textbeiträgen zu Themen rund um das Kochen und Essen. So ist das Kochbuch zugleich ein Lesebuch zu Kultur, Geschichte und Ernährung in der Schweiz.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 828 Seiten
  • Verlag: hier + jetzt; Auflage: 4., kommentierte Neuauflage (30. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3039193007
  • ISBN-13: 978-3039193004
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 17,6 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 359.307 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Standardwerk der Schweizer Küche - Neuauflage 2013 16. Dezember 2013
Von Leseratte
Verifizierter Kauf
********************************
Etwas Geschichte:

Das Fülscher-Kochbuch gehört unbestritten zu den Standardwerken der Schweizer Küche. Fülschers Mentorin - Anna Widmer, Inhaberin der "Privatschule für Frauenbildung und Kochschule" in Zürich - gab 1923 eine Rezeptsammlung heraus. In der 2. Auflage 1928 war Elisabeth Fülscher dann bereits neben Anna Widmer Mitherausgeberin des "Kochbuch".
1930 starb Anna Widmer und Elisabeth Fülscher übernahm sowohl die Rechte am "Kochbuch" wie auch die Kochschule Widmers.
Die Neuauflage 1935 richtete sich an die moderne Hausfrau der Mittel- bis Oberschicht und beinhaltete nicht nur typische Schweizer Rezepte sondern berücksichtigte auch Rezepte aus aller Welt.
Die 40er-Jahre waren von Mangel geprägt und dies spiegelte sich auch in der 1940er Auflage wider. Fülschers Anliegen war es in dieser Auflage aufzuzeigen, dass man trotz Not eine gesunde Ernährung ermöglichen konnte.

Die Ausgaben der 50er Jahre zeugten vom wirtschaftlichen Aufschwung. 1951 eröffnete Fülscher ihre „Privat-Kochschule Elisabeth Fülscher + Gertrud Ludwig“ an einem neuen Ort in Zürich. Das Kochbuch wurde von ihr im Selbstverlag herausgegeben. Sie verpackte sogar jedes einzelne Exemplar selber. Das Fülscher-Kochbuch verbreitete sich sehr schnell in den Schweizer Küchen, während die Kochschule eher von einer exklusiven Klientel frequentiert wurden. 1968 verkaufte Fülscher die Kochschule an Agnes Amberg.

********************************
Die Ausgabe 2013:

Diese neue Auflage basiert auf der 6. Ausgabe 1966 und enthält etwas über 1700 Rezepte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar