Weitere Optionen
Das Erste Mal
 
Größeres Bild
 

Das Erste Mal

Westernhagen (WEA)
16. Februar 2010 | Format: MP3

EUR 9,69 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:25
30
2
4:23
30
3
2:46
30
4
5:29
30
5
3:44
30
6
3:54
30
7
6:01
30
8
5:11
30
9
4:28
30
10
1:55
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 30. März 1988
  • Erscheinungstermin: 16. Februar 2010
  • Label: WM Germany
  • Copyright: 1988 WEA RECORDS / WARNER MUSIC GERMANY
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:16
  • Genres:
  • ASIN: B0038RL7QS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 94.954 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Kritiker HALL OF FAME REZENSENT am 8. Dezember 2002
Format: Audio CD
Im Jahre 1974 ging Marius mit Musiker und Produzenten Peter Hesslein ins Studio Maschen, um innerhalb von drei Wochen diese Debüt-LP aufzunehmen. Heraus kam ein Stilgemisch aus Schlager-, Rock- und Liedermacher-Songs, die eine eigene unschuldige, sensible Atmosphäre verbindet. Es war nicht gerade ein furioser Auftakt seiner Musikerkarriere. Aber trotzdem „Das erste Mal" Marius nicht den erhofften Durchbruch brachte, hört man auch heute noch dieses Album immer wieder gerne. Die oft sentimentalen Texte kreisen vorwiegend um Autobiographisches wie die Mutter (ein Dauerbrenner bei Westernhagen), den Tod des Vaters oder die erste Liebe. Einige Songs üben einen magischen Reiz auf den Hörer aus. Man denke nur an die Kultnummer „Marion Aus Pinneberg", in der es um die Wochenenden einer Landschönheit geht. Mir hat es besonders „Taximann" angetan, was besonders gut bei voller Lautstärke kommt. Mich begeistert diese ehrliche Platte, die auch nach 27 Jahren noch nicht verstaubt ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zurimor am 30. August 2010
Format: Audio CD
Ja, ich fürchte, ich bin voreingenommen. ;-)
Aber diese Scheibe ist eine meiner liebsten von MMW.
"Wir waren noch Kinder" find ich nach 25 Jahren immer noch so genial wie beim ersten Hören, die Melodie, die Bagpipes, es paßt einfach alles zusammen. "Marion aus Pinneberg" ist ebenso wie "Taximann" immer noch ein Kracher. (Ich hatte das Glück, "Taximann" auf dem Birthday Bash in Köln live zu hören. Sinngemäßes Zitat von Marius: "Ich hab mich immer geweigert, dieses Stück live zu spielen, aber heute abend muß ich." Und er hat es toll gemacht. :-)) "Wenn jemand stirbt" ist so richtig schön sentimental und traurig, ebenso "Sie war auch dann noch da" und "Der Typ auf Zelle Nr. 10", Liebe, Gesellschaftskritik, alles ist drin.
Irgendwie sind auf dieser Scheibe fast nur Lieblingsstücke von mir. Insgesamt ein sehr ehrliches, nachdenkliches, manchmal naives Album, das einen jungen Mann bei den ersten Schritten seiner Karriere auf einem sehr hohen Niveau zeigt. Absolute Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André am 29. Mai 2014
Format: Audio CD
Aufgenommen im Oktober 1974 und veröffentlicht im Januar 1975 ist "Das erste Mal" das Debüt-Album von Westernhagen. Und bereits auf dem Erstling gibt es tolle Texte gepaart mit schmissigen Melodien und Arrangements, sodass es eigentlich verwundert, dass es damals gefloppt ist. Natürlich ist das noch nicht so frech und bissig wie ab "Ganz allein krieg ich's nicht hin" und meistens schimmert hier auch mehr der Liedermacher durch als der Rocksänger. Doch insgesamt betrachtet ist das hier schon recht ordentliche Musik. Und mit "Taximann" ist hier bereits ein unsterblicher Klassiker vorhanden, der in einer Reihe steht mit Songs wie "Sexy", "Ladykiller", Mit 18" etc...
Und auch die anderen Songs sich durchaus gelungen. Das schöne "Wir waren noch Kinder" oder das fetzige "Marion aus Pinneberg" sind nun nach all den Jahren auch schon kleine Klassiker geworden. Und der Rest des Albums immerhin enttäuscht nicht, kann aber genau wie die 2 Nachfolger noch nicht ganz mit den großen Platten ab "Pfefferminz" mithalten. Gute 4 Sterne für ein gutes Debüt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Andreas am 9. März 2015
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Westenhagen in seinen Anfangszeiten . Diese LP war ein Meilenstein . Super Viel Text in seinen Liedern . Nicht so ein Müll wie Heute (zb Helene Fischer und Co)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Hans Jürgen Schnitzler am 31. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Kann man nur empfehlen. Sehr gute Musik. Bis auf 1-2 Liedern eine gute CD. Würde ich immer wieder Kaufen. Danke
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Oktober 2000
Format: Audio CD
Seine erste Scheibe, noch ohne Lothar Maid, aber trotzdem meiner Meinung nach eine seiner besten. Besonders hörenswert sind Taximann, Marion aus..., Horsti, aber auch die anderen sind alle überdurch- schnittlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carsten Lanz am 26. Februar 2012
Format: Audio CD
Da ich in den Jahren kurz nach dem Mauerfall Abitur gemacht habe, wo Marius Müller-Westernhagen mit "Freiheit" wohl mit den "Soundtrack zum Ereignis" geliefert hat, wurden naturgemäß alle seine Platten wieder stärker beachtet.

Schon damals hat mich "Das Erste Mal" am stärksten berührt, weil MMW hier sehr ehrlich rüber kommt. Alles noch etwas rau und teilweise mit einem Hauch von Schlager ist dies ein Album, das man getrost in einem durch hören kann. "Taximann" ist Kult, aber mein Lied war eher "Wir waren noch Kinder" oder "Marion aus Pinneberg". Nach fast 40 Jahren ist das immer noch ein klasse Album, wobei ich mich frage, ob solche Musik von einem frischen Künstler heute nicht mehr ankäme.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden