Das Erbe des Bösen: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 3,09
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Erbe des Bösen: Thriller Taschenbuch – 1. Mai 2008

26 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Mai 2008
EUR 24,90 EUR 0,01
1 neu ab EUR 24,90 24 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 1,99

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423246669
  • ISBN-13: 978-3423246668
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3,9 x 21,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 365.091 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Hochspannender Action-Thriller mit brisantem Bezug zur deutschten Geschichte - Ilkka Remes enttäuscht nie.«
WDR5 26.04.2008

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ilkka Remes ist der meistgelesene Autor in Finnland. Sein Name ist Garant für hochkarätige Spannungsliteratur von internationalem Format. Seine Thriller stürmen regelmäßig die Bestsellerlisten.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joko TOP 500 REZENSENT am 13. Februar 2009
Format: Taschenbuch
Mein erstes Buch von Illka Remes und gleich ein Volltreffer.
Da mir Bücher mit historischem Hintergrund außerordentlich gut gefallen, fiel mir mit "Die Erben des Bösen" eine Perle dieses Genre in den Schoß.

Ilkka Remes plaziert seinen "megaspannenden"Thriller in das Dritte Reich und die Jetztzeit. Es wird die Geschichte des finnischen Atomphysikers Rolf Narva erzählt, der durch einen Brief seiner alten Freundin Katharina nach Berlin zurückkehrt, in die Stadt , in der er studierte und aufgrund seiner hervorragenden Leistungen in das Forscherteam des NS Staates aufgenommen wurde. Er war der Forschungsgruppe um Werner v. Braun zugeordnet und am Bau einer Atombombe beteiligt. Auch seine schwedische Frau, die er in Berlin kennenlernte, war wissenschaftlich für die Nazis tätig,allerdings als Eugenikerin. All ihren Ehrgeiz steckte sie in die Arbeit der Rassenhygiene, erfasste und untersuchte genetische Zusammenhänge, die unter ihrem Chef Dr. Mengele an "minderwertigen Menschen" erprobt wurden
Als Rolf auf seiner Reise in die Vergangenheit plötzlich verschwindet und für seinen Sohn weder telefonisch , noch sonst zu erreichen ist, macht sich Erik auf die Suche nach seinem Vater und erfährt, dass beide Elternteile Handlanger Hitlers perverser Ideen waren.
Zeitgleich zur Suche Eriks nach seinem Vater, sind auch andere Personen auf der Suche nach Rolf Narda, allerdings ist ihre Motivation eine andere. Sie wollen wissen, wo Rolf Narda mit seinem früheren Kollegen angereicherte Uran versteckt hat, was zum Bau der Bombe dienen soll, die sie bauen wollen um in London einen Terrorakt zu begehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Seibold VINE-PRODUKTTESTER am 20. Mai 2008
Format: Taschenbuch
In seinen bisherigen Werken hat sich Ilkka Remes als ein Thrillerautor der besonderen Güte hervor getan. Seine Geschichten drehten sich meistens um den sehr eingängig dargestellten Ermittler Timo Nortamo und zeigten bereits das ungeahnte Potenzial dieses Autors.
Nun erreichte mich mit "Das Erbe des Bösen" ein Werk, in dem Ilkka Remes ausschert und einen anderen Weg beschreitet.
Abermals legt er einen Thriller vor, lässt aber seine bisherige Serie um Nortamo außer Acht und präsentiert dem Leser eine durchgehend historisch bestens recherchierte Story, die nicht nur durch die Thrillereffekte sondern auch durch die Verknüpfung von Wahrheit und Fiktion zu überzeugen weiß. Selten ist eine Geschichte, deren beteiligte Figuren fast gänzlich der Wirklichkeit entsprechen, so dicht konstruiert und in diesem Maße recherchiert. Die im Buch dargelegten Hintergrundinformationen und die noch immer bestehenden Beziehungen zwischen dem 2. Weltkrieg, dem Nazireich und der Gegenwart sind fast bedrückender als die genial erzählte Story, die allein schon durch die sich mehr und mehr steigernde Spannung zu überzeugen wüsste.
Erstaunlich zu erkennen, welchen Einfluss die dunkle Seite Deutschlands noch immer auf die Gegenwart hat. Selbst die USA wird in ihrer Rolle als Weltpolizei (und ihrer Anti-Terror-Politik) nicht beschönigend dargestellt, sondern mit allen Ecken und Kanten auf einem Tablett serviert. Soll sich jeder selbst seine Gedanken darüber machen, in wie weit sich das Gute und das Böse in Wirklichkeit unterscheiden...
Remes' Schreibstil bleibt aber immer eingängig und lässt den Leser zu keiner Zeit den Faden verlieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrich Mayer VINE-PRODUKTTESTER am 27. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
Abgesehen davon, dass das Buch sehr spannend und gut geschrieben ist, gefällt mir besonders, dass hier das Thema "deutsche Atombombe" zum 1. Mal von einem finnischen Autor aufgegriffen wird. Es ist meines Erachtens richtig, was Remes auf seiner Website als Information zum historischen Background des Romans veröffentlicht hat: Die Atombombe wurde im 2. Weltkrieg zuerst von den Deutschen entwickelt, nicht von den Amerikanern. Die Deutschen wurde darüber jahrzehntelang belogen und werden es noch heute. Es gibt auch in Deutschland Forschungen zum Thema "deutsche Atombombe", die in einigen hochinteressanten Sachbüchern mit Auswertung des historischen Materials, z.T. basierend auf der Befragung von damaligen Augenzeugen, mündeten. Bücher darüber hat u.a. Thomas Mehner veröffentlicht. Sie sind bei Amazon zu bekommen. Dies als Empfehlung für alle Leser, die sich mit den historischen Tatsachen hinter dem Roman näher beschäftigen und präzisere Details erfahren möchten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marion Liehr am 25. November 2009
Format: Taschenbuch
Dieses Buch von Ilkka Remes hat mich wirklich vom Hocker gehauen. Ich hatte gedacht, schon alles über die Nazizeit gewußt zu haben, doch ich wurde eines besseren belehrt. Es ist überaus spannend, geschichtlich lehrreich, habe es in einem Zuge durchgelesen, d.h.über einige Tage verteilt und es ist aufwühlend. Habe noch einmal meine ganze Familiengeschichte in einem anderen Zusammenhang gesehen und bin jetzt aber insgesamt ruhiger und entspannter .
Dieses Buch sollte Pflichtlektüre für die Oberstufe in den Schulen sein,gerade weil es so detailgenau recherchiert ist und die Geschichte unseres Landes und der USA deutlich zeichnet.
Hochachtung vor Remes, der sich an dieses Thema gewagt hat, da in Deutschland ja oft nicht aufgedeckt wird, sondern eher geschwiegen und daher kritische Auseinandersetzungen nicht mehr stattfinden.
Das ist für eine zukünftige Geschichte unseres Landes nicht gut.
Kann dieses Buch nur empfehlen, ist sowohl Krimi als auch Lehrwerk. So sehe ich das.
Und- diesen Inhalt vergißt man nicht mehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden