Das Ende der Privatsphäre und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,85

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,95 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Ende der Privatsphäre auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Ende der Privatsphäre: Der Weg in die Überwachungsgesellschaft [Taschenbuch]

Peter Schaar
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,95  

Kurzbeschreibung

9. März 2009
Ein kritischer Report über ein Thema, das immer brisanter wird

Die rasante Entwicklung der Informationstechnologien geht einher mit einem wachsenden Kontrollbedürfnis. Peter Schaar warnt vor der Tendenz, den Einzelnen als Risikofaktor zu betrachten, der beobachtet, registriert und bewertet werden muss. Er skizziert, wie sich demokratische Staaten aus Angst vor Angriffen von außen und vor den eigenen Bürgern zu Überwachungsgesellschaften entwickeln. Ohne unser Wissen werden immer mehr Daten von uns im Internet gesammelt, zu „Profilen“ verarbeitet und zu wirtschaftlichen und Informationszwecken ausgewertet. Passdaten sollen weitergegeben werden, private PCs werden von Geheimdiensten durchsucht. Ein brisantes Gemisch, das unsere Demokratie im Kern bedroht.

Peter Schaar ist seit 2003 Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit.


Hinweise und Aktionen

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Das Ende der Privatsphäre: Der Weg in die Überwachungsgesellschaft + Angriff auf die Freiheit: Sicherheitswahn, Überwachungsstaat und der Abbau bürgerlicher Rechte
Preis für beide: EUR 16,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (9. März 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442155398
  • ISBN-13: 978-3442155392
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 12,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 79.911 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Lektüre unbedingt empfohlen." (Süddeutsche Zeitung)

Klappentext

"Schaar sieht das Ende der persönlichen Freiheit aufziehen, und findet dafür treffliche Beweise. Das ist ein wichtiges Buch, weil das Argument, wer nichts zu verbergen habe, sich vor Kontrolle nicht zu fürchten habe, ins Leere zielt."
Salzburger Nachrichten

"Seine Erläuterungen, wie das Verhalten von Personen derzeit überwacht wird und was zukünftig alles noch möglich sein wird, lohnen mehr denn je die Lektüre. Die technischen Möglichkeiten halten viele für nur hypothetisch, eine Aufklärung über private Rechte und datenschutzrechtliche Bestimmungen gibt es kaum."
Falter

"Das Buch ist informativ und trotz komplizierter Marterie sehr gut lesbar. Die Entwicklung umzukehren, wie der Autor hofft, ist wohl illusionär, aber wenigstens wissen wir dann, was uns blüht."
NDR-Info



In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
110 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überwachungsstaat droht 20. Oktober 2007
Format:Taschenbuch
Wissen Sie, was Amazon von Ihnen weiß? Sicher, Sie sind ein anständiger Mensch, Sie haben nichts zu verbergen. Aber genau darum geht es, um die mangelnde Sensibilität in bezug auf Datenschutz. Amazon weiß viel von uns, viel mehr, als wir Kunden uns so vorstellen. Sie alle haben schon Mails bekommen, daß Kunden, die - ebenso wie Sie - ein bestimmtes Buch gekauft haben, auch jenes andere Buch gekauft haben, das hiermit empfohlen wird. Haben Sie sich mal klargemacht, daß Amazon auf der Grundlage Ihres Kaufverhaltens ein Persönlichkeitsprofil von Ihnen erstellen kann? Daß solche Daten eines nicht allzu fernen Tages einmal vielleicht völlig legal auf eine Anfrage staatlicher Stellen herausgerückt werden müssen? Was war das nochmal für ein Buch, das Sie für einen Bekannten bestellt haben und dessen Inhalt Ihnen nun den Hals bricht?
Der oberste Datenschützer der Nation zeichnet ein düsteres Bild. Daten, die Wirtschaftsunternehmen erheben, machen dabei nur einen kleinen Teil aus. Daten, die aus irgendwelchen Gründen gesammelt werden (oft unter Umgehung bestehender Rechte, und das nicht nur von bösen Hackern), wecken Begehrlichkeiten, vor allem auch bei Politikern. Die Terrorismusangst dient als Vorwand zum Ruf nach mehr und immer mehr Daten. Dabei ist nachweislich die Kriminalitätsrate in den Ländern am niedrigsten, in denen dem Datenschutz hoher Wert beigemessen wird (26). Aber das interessiert nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
43 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Überwachungsstaat ist schon da! 12. Dezember 2007
Von larapinta TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Ein hoher Beamter der CIA hat einmal gesagt "...etwas so Antiquiertes wie die Privatsphäre..."

Dieses Buch zeigt auf, wo und weshalb unsere Privatsphäre immer mehr ausgehöhlt wird und warum es niemanden in unserer Regierung interessiert, dieser Aushöhlung einen Riegel vorzuschieben. Alle Bemühungen der Datenschützer sind aufgrund der heutigen technischen Möglichkeiten, der immer mehr zunehmenden Datenvernetzung und vor allem der immer dreisteren Begehrlichkeiten von staatlichen und unternehmerischen Stellen zum Scheitern verurteilt.

Der Autor schreibt über alle interessanten und relevanten heutigen Möglichkeiten und Gegebenheiten, unsere Daten anzuzapfen, ohne uns überhaupt darüber zu informieren. Da wir nur sowieso immer mehr nur als zahlende Bürger ohne eigene Rechte angesehen werden, glauben auch alle diesbezüglichen Stellen, straffrei so handeln zu dürfen. Wir zählen schon lange nicht mehr - weder unsere Meinung noch unser Recht, unsere im Grundgesetz garantierte Selbstbestimmung auch ausüben zu dürfen.

Das Buch behandelt u.a. folgende Punkte:

1. Nichts zu verbergen? - Welch ein Irrtum!
2. Digitale Spuren - das Internet vergißt nichts!
3. Funkchips - die heimliche Versuchung (RFID)
4. Peilsender in der Jackentasche (Handy)
5. Videoüberwachung - Verfolgung garantiert - Photofahndung
6. Biometrische Identifikationssysteme (neuer Reisepass)
7. Gläserne Gesundheitskarte sowie durch DNA von Geburt an identifizierbar
8. Großer Lauschangriff und Totalüberwachung Telekommunikation (sowie übergreifende Mithöraktionen)
9. Onlinedurchsuchungen von Computern
10.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber zu kurz gesprungen 21. Juli 2008
Von florenzi
Format:Taschenbuch
Peter Schaar hat als Bundesdatenschutzbeauftragter keinen einfachen Stand; seine Position steht einem Großteil der Lobbyinteressen und damit der Politik der Regierenden im Wege. In seinem Buch zeigt er nicht nur einen Status Quo der Privatsphäre in unserer "Informationsgesellschaft" auf, sondern liefert auch zahllose Beispiele des Versagens der demokratischen Kontrollorgane bei der Gesetzgebung.
Sicher wäre diese Aufzählung für viele Bürger Augen öffnend, der Durchschnittswähler wird nur leider dieses Buch nicht lesen; ein Großteil derer, die dieses Buch tatsächlich lesen, wird vermutlich sattsam Bekanntes wiederfinden und mit fortschreitender Lektüre feststellen, dass das Buch über ein Lamento des Bundesdatenschutzbeauftragten nicht hinauskommt. Vernünftige, politisch durchsetzbare Lösungen und Alternativen werden bestenfalls andiskutiert, das Beziehen einer klaren Position fehlt für meine Begriffe gänzlich. Eine Liste erfolgreicher oder anhängiger Verfassungsklagen und eine Erklärung, was man als Bürger tun kann, wären an dieser Stelle folgerichtig gewesen, es bleibt leider bei - beileibe nicht völlig unberechtigter - Schwarzmalerei.
Der Datenschutz hierzulande ist - wie Peter Schaar zutreffend bemerkt - ein "zahnloser Tiger", aber es werden ihm auch nach der Lektüre dieses Buchs keine Zähne wachsen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessantes Buch 31. Mai 2013
Von jmoors
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Etwas veraltet, aber sehr interessant. Empfehlenswert - auch noch im Jahr 2013!
Man sollte nicht meinen, was alles im Bereich Datenschutz los ist. Peter Schaar gibt einen guten Einblick auf hohem Level. Wer tiefgehende Beispiele hören möchte, sollte seinen Landesdatenschutzbeauftragten zu einem Vortrag in sein Unternehmen einladen. Deren Beispiele erschrecken so sehr, dass man danach Angst hat, den Rechner einzuschalten. Vor allem die Leute, die meinen, dass ihr Unternehmen für Datenspionage uninteressant ist, werden eines Besseren belehrt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb79fc054)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar