EUR 60,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Echolot - Fuga furios... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Echolot - Fuga furiosa - Ein kollektives Tagebuch - Winter 1945 - (3. Teil des Echolot-Projekts): Ein kollektives Tagebuch - Winter 1945 (Das Echolot-Projekt, Band 3) Taschenbuch – 1. Dezember 2004

4.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 60,00
EUR 60,00 EUR 55,38
62 neu ab EUR 60,00 4 gebraucht ab EUR 55,38

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Echolot - Fuga furiosa - Ein kollektives Tagebuch - Winter 1945 - (3. Teil des Echolot-Projekts): Ein kollektives Tagebuch  - Winter 1945 (Das Echolot-Projekt, Band 3)
  • +
  • Das Echolot - Abgesang '45  - (4. Teil des Echolot-Projekts): Ein kollektives Tagebuch (Das Echolot-Projekt, Band 4)
  • +
  • Das Echolot - Barbarossa '41 - Ein kollektives Tagebuch - (1. Teil des Echolot-Projekts) (Das Echolot-Projekt, Band 1)
Gesamtpreis: EUR 84,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"'Das Echolot' ist und bleibt ein einzigartiges Unterfangen." (Volker Hage, DER SPIEGEL)

Klappentext

"Ein Buch wie ein Mahnmal für die Zerschundenen und Gestäupten. Es vereint die Wucht von Remarques Antikriegsromanen mit dem gellenden Appell der 'Nie wieder Krieg'-Chansons von Tucholsky."
Fritz J. Raddatz, Die Zeit

"Der finstere Höhepunkt und monumentales Schlusskapitel der 'Fuga furiosa' ist die Darstellung der verheerenden Luftangriffe auf das mit Flüchtlingen überfüllte Dresden am 13. und 14. Februar 1945. Tatsächlich ist das furiose Arrangement dieser zwei Tage heute schon ein Stück Literaturgeschichte."
Volker Hage, DER SPIEGEL

"Die Texte kommentieren und dementieren sich wechselseitig. Manche bringen eine Art Lupeneffekt hervor, andere rücken Dinge aus nächster Nähe wie durch ein umgekehrtes Fernrohr in Abstand. Und immer blicken wie sozusagen ,live' in eine Gegenwart, die uns nur in der Vergangenheitsform präsent ist. Eben darin liegt vermutlich die Faszination, die von einem solchen Unternehmen ausgeht."
Die Woche

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Auf über 3000 Seiten schildert der Autor Walter Kempowski die Ereignisse vom 12.01. bis zum 12.02.1945. Die letzte Phase des 2. Weltkrieges wird - wie in der gesamten Echolot-Ausgabe - durch die bruchstückhaften Zeugnisse bekannter und unbekannter Zeitgenossen geschildert. Tagebuchaufzeichnungen, kurze Berichte, Meldungen oder Radioprogramme werden kommentarlos nebeneinander gestellt. Man erfährt Banales, Privates, Geschichtliches, Schockierendes, Rand- und Kerngeschehen aus den letzten Monaten des Krieges.
Die "Patchwork-Methode" von Walter Kempowski ist vielleicht zunächst gewöhnungsbedürftig. Manchmal auch etwas anstrengend. Vielleicht schreckt auch die Tatsache, dass im Schnitt jeder beschriebene Tag etwa 100 Seiten füllt.
Aber ich habe - wie schon in den bisherigen Folgen des "Echolots" - noch nie eine so dichte, plastische und eindrucksvolle Darstellung der jüngeren Geschichte gelesen. Durch den Mund der vielen Zeitzeugen entsteht ein nachvollziehbares, vielschichtiges und eindringliches Bild der damaligen Zeit. Berichte von Exilanten stehen neben den Schilderungen versprengter Soldaten, siegreicher Rotarmisten, fliehender Zivilisten, leidender KZ-Häftlinge, Äußerungen führender Nazi-Größen usw.

So entsteht ohne Kommentierung oder Begleittexte tatsächlich das, was der Autor mit dieser Art der Zusammenstellung von Einzelzeugnissen bezweckt hat: ein kollektives Tagebuch.

Die dramatische Zeit der Winteroffensive der russischen Armee, der Evakuierung Ostpreußens, Schlesiens, Posens wird durch die Einzelzeugnisse aus unterschiedlichen Perspektiven nachvollziehbar und ein Stück weit "erlebbar". Die Lektüre fesselt, empört, macht wütend oder traurig.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 15 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wer sich für diese Epoche und die Geschehnisse rund um die russische Winteroffensive 1945, Flucht, Verteibung, Befreiung und Besetzung aber auch für die Befindlichkeiten der damaligen Zeit interessiert, kann hier einen umfangreichen Einblick in die Gedanken- und Erlebniswelt der damals Beteiligten, "kleinen" wie "großen", von den verschiedensten Standpunkten aus nehmen.

Genau wie die anderen Bände der Reihe ein ebenso lesenswertes wie meiner Meinung nach unverzichtbares Werk der Erinnerung und Darstellung der unmittelbar und mittelbar Beteiligten ohne permanente Selbstkastaiung aber immer mit Blick auf die oftmals nur allzu menschlichen und unmenschlichen Erfahrungen.

Diese Reihe, und damit auch Walter Kempowski, kann nicht genug gewürdigt werden und stellt alles mir aus Funk, Fernsehen oder Kino Bekannte um Längen in den Schatten.
Kommentar 6 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Fesselnd, erschütternd, nachdenklich machend. Kurzum: grandios! Natürlich sind nicht alle Tagebucheinträge gleich wichtig. Wenn z.B. irgendwelche "Künstler" zu Schrift kommen, dann hat das oftmals schon merkwürdige Züge, so banal und belanglos deren Inhalte sind in diesen Zeiten - peinlich selbstbezogen und auf idiotische Weise nebensächliche Themen behandelnd. Zum Glück sind solche Beiträge in diesen Bänden selten zu finden. Die wirklich wichtigen und interessanten Beiträge liefern dann die anderen Chronisten. Normale Menschen, Parteigänger, Soldaten, Hauptverantwortliche, Täter und Opfer. Hunderte Chronisten, zigtausende Beteiligte, und immer noch ist das Grauen eines Krieges nicht ansatzweise zu fassen für den Leser. Aber zu erahnen ist es schon.
Kommentar 2 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden