Das Echo der Schuld: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Echo der Schuld: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Echo der Schuld [Gebundene Ausgabe]

Charlotte Link
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (197 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 21,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 12. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 21,95  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 12,95  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 8,33 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

7. September 2006
Fesselnd, abgründig, raffiniert – einfach meisterhaft. Die neue Charlotte Link!

Gnadenlos spannend lotet Charlotte Link die Untiefen und verborgenen Strömungen menschlicher Gefühle aus. Sie entwirrt scharfsichtig die Netze der Vergangenheit und beschreibt feinfühlig die seelischen Landschaften ihrer Charaktere.

Minutenschnell sinkt ein Segelboot nach der Kollision mit einem Frachter vor der Isle of Skye, Meilen vor Schottlands wilder Küste. Ihr Leben ist alles, was die deutschen Aussteiger Livia und Nathan Moor noch retten können. Virginia Quentin und ihr Mann nehmen die Schiffbrüchigen in ihrem Ferienhaus auf. Nathan, der sich über alle Regeln des Anstands hinwegsetzt und ihr ungebeten in das düstere Zuhause in Norfolk folgt, stößt die verschlossene Virginia anfangs ab. Doch es ist auch Nathan, dem es gelingt, sie am einzigen Punkt zu berühren, an dem Virginia in ihrer Einsamkeit empfänglich ist. Virginia öffnet sich ihm mehr als je zuvor einem anderen Menschen und erzählt ihm ihre Geschichte – vom Echo der Schuld, das sie in jeder Sekunde ihres Lebens zu hören meint.

In einem kurzen Augenblick des inneren Friedens bricht das Entsetzen in die Gegenwart ein: Die kleine Kim, Virginias siebenjährige Tochter, kehrt von der Schule nicht mehr heim. Und bleibt spurlos verschwunden. Ist sie vor der zerbrechenden Ehe ihrer Eltern geflohen? Oder ist sie Opfer eines Verbrechers geworden, der bereits zwei andere Mädchen getötet hat? Zu ihrem Entsetzen muss Virginia feststellen, dass womöglich sogar Nathan etwas mit den schrecklichen Geschehnissen zu tun hat…



Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Das Echo der Schuld + Die letzte Spur + Die Täuschung: Roman
Preis für alle drei: EUR 41,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die letzte Spur EUR 9,99
  • Die Täuschung: Roman EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag; Auflage: 541 S. (7. September 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764502312
  • ISBN-13: 978-3764502317
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,6 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (197 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 131.864 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller, allein in Deutschland wurden bislang über 24 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als Virginia Quentin im Radio von dem Schiffsunglück vor der Hebrideninsel Skye hört, ahnt sie gleich, dass sie die Schiffbrüchigen kennt. Es handelt sich nämlich um ein deutsches Ehepaar, und Virginias deutsche Haushaltshilfe Livia war genau an diesem Tag mit ihrem Mann Nathan in See gestochen. Aus Mitgefühl für das nun gänzlich mittellose Paar bietet sie ihnen Unterkunft in ihrem Ferienhaus an. Doch Virginias Mann Frederic ist ganz und gar nicht erfreut über die Anwesenheit der Fremden. Seine instinktive Abneigung gegen Nathan, den attraktiven Mann Livias, lässt sich kaum übersehen. Ganz anders als Virginia, die sich vom ersten Augenblick an zu dem intellektuellen Abenteurer hingezogen fühlt. Da die Familie Quentin am nächsten Tag auf ihr Anwesen bei London heimkehrt, scheint das Ganze ein ärgerliches Intermezzo zu bleiben. Doch schon kurze Zeit später steht Nathan auch dort vor der Tür.

Inzwischen treibt ein pädophiler Serienmörder sein Unwesen in der Gegend. Nachdem bereits zwei kleine Mädchen ermordet aufgefunden wurden, bangen viele Eltern um ihre Kinder, so auch Virginia und Frederic, deren Tochter Kim gerade sieben Jahre alt geworden ist. Als Kim eines Tages nach der Schule tatsächlich verschwindet, beginnt ein nervenaufreibender Wettlauf mit der Zeit. Ein schrecklicher Verdacht keimt in Virginia auf, schließlich versucht sie, auf eigene Faust zu recherchieren.

Charlotte Link ist als Autorin hochspannender Bestseller in englischem Ambiente bekannt, und wird diesem Ruf auch mit ihrem neuen Roman auf schönste Weise gerecht. Sie verbindet eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit schockierenden menschlichen Abgründen zu einem raffiniert konstruierten Krimi. Der Leser begleitet dabei die Protagonistin auf einem steinigen Pfad zu sich selbst. So geht es hier letztlich um das Aufdecken und Bewältigen verborgener Traumata, und die Suche nach dem eigenen Weg -- ganz wie im richtigen Leben. --Ulrike Künnecke, Literaturtest

Pressestimmen

"Gnadenlos spannend lotet Link die Untiefen menschlicher Gefühle aus." (Schweriner Volkszeitung)

"Hier wimmelt es von finsteren Geheimnissen, und man kann nicht genug davon bekommen." (Für Sie)

„Gänsehaut in doppelter Hinsicht: ungewöhnliche Liebesgeschichte und fesselnder Krimi in einem.“ (Freundin)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
97 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser geht es kaum... 25. September 2006
Format:Gebundene Ausgabe
In ihrem neuen Roman "Das Echo der Schuld" präsentiert sich Charlotte Link wieder als Meisterin in der Darstellung der menschlichen Psyche und wird ihrem Ruf als eine der besten deutschen Krimi-Autoren wieder einmal gereicht.

Kurz zum Plot: Als das deutsche Aussteigerehepaar Nathan und Livia Moor vor der Küste Schottlands Schiffbruch erleidet, nimmt sich Virginia Quentin dem nunmehr mittellosen Ehepaar an und bietet ihnen entgegen der strikten Einwände ihres Mannes Frederic, der sofort eine intuitive Abneigung gegen den zwielichtigen Nathan verspürt, Unterkunft in dem Ferienhaus der Familie Quentin auf der Insel Skye an. Zurück auf ihrem Landsitz in der Nähe Londons steht Nathan auch dort bald vor der Tür und Virginia, die sich gleichzeitig zu ihm hingezogen und aufgrund seiner Dreistigkeit und Aufdringlichkeit von ihm abgestoßen fühlt, bringt ihn erneut in ihrem Haus unter. Schon bald entspinnt sich eine interessante Beziehung zwischen den beiden, und Virginia beginnt, Nathan aus ihrer Vergangenheit zu berichten, über der ein dunkles Geheimnis und eine große Schuld liegt. Gleichzeitig werden mehrere ermorderte Kinder in der Gegend aufgefunden und eines Tages verschwindet auch die Tochter der Quentins spurlos. Ein Wettlauf mit der Zeit um das Leben der kleinen Kim beginnt. Schon bald keimt in Virginia der Verdacht auf, dass Nathan mit dem Verschwinden ihrer kleinen Tochter mehr zu tun haben könnte, als ihr lieb sein kann...

"Das Echo der Schuld" ist ein fantastisches Buch über die Abgründe der menschlichen Psyche, über Traumata, Schuld, Vergebung und den Weg zum eigenen Ich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
77 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zurück in der ersten Liga der Unterhaltungsliteratur! 17. September 2006
Format:Gebundene Ausgabe
Charlotte Link hat mit ihren letzten Büchern ihrem vorrangig weiblichen Publikum ja so manchen Bären aufgebunden. Ihre Bücher waren bestenfalls mittelmäßiges Schmökerfutter, kaum zu Ende gelesen, schon vergessen! Mit "Das Echo der Schuld" kann sie aber endlich wieder an ihre großen Erfolge wie "Das Haus der Schwestern" oder "Die Rosenzüchterin" anschließen.

530 spannende Seiten warten auf die Leserinnen und Leser und gleich mit den ersten Kapiteln wird man unwillkürlich in die Geschichte hineingezogen.

Im Mittelpunkt stehen zwei Ehepaare, deren Schicksale miteinander verknüpft werden.

Zum einen die beiden deutschen Aussteiger Nathan und Livia Moor, die mit ihrem Segelschiff verunglücken und nur die nackte Existenz retten können. Aufgenommen werden die beiden vor der Küste Englands von Frederic und Virginia Quentin, sehr zum Missfallen von Frederic, der ahnt, dass bald nichts mehr so sein wird, wie zuvor. Denn Nathan gelingt es, Virginia aus ihrer Melancholie zu reißen, die die Ehe schon lange belastet.

Gleichzeitig erschüttern zwei schwere Verbrechen, bei denen zwei Mädchen sexuell missbraucht und schließlich getötet werden, die Umgebung. Schließlich verschwindet auch Virginia und Frederics Tochter...

Charlotte Link zieht in diesem Buch sämtliche Register und unterhält durch eine perfekt und schlüssig aufgebaute Geschichte. Im Wechsel zwischen der Kriminalgeschichte und der Handlung der vier erwachsenen Personen, die auch von Rückblenden durchsetzt sind, spinnt sie ein immer engmaschigeres Netz, in dem sämtliche Fäden schließlich zusammenlaufen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gnadenlos spannend? 4. Juli 2011
Von Emma290497 VINE-PRODUKTTESTER
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Es ist Jahre her, dass ich ein Buch von Charlotte Link gelesen habe und nun stolperte ich über die Kindle Edition von "Das Echo der Schuld" und erinnerte mich an die anderen Bücher, wie Die Rosenzüchterin: Roman.

Das Echo der Schuld ist wie Frau Links andere Bücher aufgebaut, etwas behäbig werden die Charaktere vorgestellt und treten in unterschiedliche Beziehungen zueinander, die "Abgründe" öffnen sich langsam und nichts wird wirklich verraten, bis am Ende der Täter aus dem Hut gesprungen kommt...

Gnadenlos spannend würde ich dieses Buch nun wirklich nicht bezeichnen, es hat einige Längen, was bei Frau Links Stil (meiner Meinung nach) allerdings üblich ist.

Ich würde diesen Roman als moderat spannend bezeichnet - er hat durchaus seine Momente und der geneigte Leser wird animiert die gezielt gestreuten Informationen zu nutzen, um sich die Frage nach dem "whosdonit" (wer ist der Täter) zu stellen, aber Frau Link ist keine Thriller-Autorin und für mich damit auch nach diesem Kriterium zu bewerten.

Was sie, wie in allen Büchern, die ich von ihr gelesen habe, wieder sehr gut hinbekommt, ist die Stimmung der britischen Landschaften (ob Inseln oder Festland) sehr gut einzufangen und in die Geschichte einzubauen - der dichte Nebel, der Sturm oder die fast erdrückenden Bäumen... der einsame Landsitz. Diese Eigenschaften sind es eigentlich, die mich an Frau Links Büchern früher interessiert haben und in diesem Punkt bin ich absolut nicht enttäuscht worden.

Ich habe es nicht bedauert, das Buch gekauft zu haben, habe mich nicht gelangweilt, als ich es gelesen habe - ein typischer Charlotte Link, würde ich sagen. Vielleicht in den Pressestimmen etwas überbewertet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen fesselnder Krimi
Ich selber wohne in England. Ich weiss, dass einige Kindesentführungen die ganze Nation in Bann gehalten haben. Es ist der Albtraum einer jeden Mutter. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von book worm veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessant bis zum Schluß
Ein typischer Charlotte Link Krimi, abwechlungsreiche Verwicklungen und spannend bis zum Schluß. Der Krimi ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem zu empfehlen.
Vor 1 Monat von Petra veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Charlotte Link - Das Echo der Schuld
Inhalt:
In einem Ort in England verschwinden zwei kleine Mädchen spurlos- ihre Leichen werden immer ein paar Tage nach dem Verschwinden gefunden. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von troppo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Für Männer?
Ich liebe Thriller. Dean Koontz zum Beispiel.
Seit Jahren wehre ich mich dagegen, Charlotte Link zu lesen. Meine Frau empfiehlt mir diese Bücher immer und immer wieder. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Kunde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannendes Buch
Das Buch war bis zum Schluss super spannend, kann ich nur empfehlen. Konnte manchmal kaum aufhören zu lesen. Einfach zu lesen.
Vor 1 Monat von Victoria Sieg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend, Fesselnd bis zur letzten Seite,
macht einfach Spaß dieses Buch zu lesen, habe es in kürzester Zeit gelesen und konnte es fast nicht aus der Hand legen.
Vor 1 Monat von mellomk veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen das Echo der Schuld
das Buch kam in einer angemessenen Zeit an, eine Lektüre für zwischendurch, bei Gelegenheit lese ich noch mehr davon sie hat ja genug geschrieben
Vor 1 Monat von Jutta Stube veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Eh nicht schlecht ...
... aber ein bisschen schwülstig und kitschig. Allein die Geschichten rund um den Kinderschänder- bzw. Mörder ist gut gelungen, spannend und nicht vorhersehbar. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Monika Schwirtz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen fesselnd, gefühlvoll, spannend...man kann es nicht aus der Hand...
Der beste Roman, den ich von Charlotte Link gelesen habe. Und ich habe sie alle gelesen. Ich freue mich auf ihr nächstes Buch!
Vor 1 Monat von Inis Grüning veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Konnte es nicht aus der Hand legen.
Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Spannend bis zum letzten Moment, wie immer bei einem Buch von Charlotte Link!
Vor 1 Monat von EReader veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Bücher im still von Charlotte link gesucht 2 08.07.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar