Das Dorf der Mörder: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 14,77

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Dorf der Mörder: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Dorf der Mörder: Roman [Gebundene Ausgabe]

Elisabeth Herrmann
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (95 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 2. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
MP3 CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook, MP3 Audio EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,25 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

25. Februar 2013
Ein grandioser psychologischer Spannungsroman.

Ein grausamer Mord ereignet sich im Berliner Tierpark. Eine der Ersten, die am Tatort eintrifft, ist die junge Streifenpolizistin Sanela Beara: ehrgeizig, voller Tatendrang und entschlossen, dem Fall auch gegen den Willen ihres Vorgesetzten auf den Grund zu gehen. Denn die Schuldige ist schnell gefasst – zu schnell, wie Sanela glaubt. Während der Öffentlichkeit die geständige Mörderin Charlie Rubin präsentiert wird, hat Beara Zweifel. Zweifel, die auch den Psychologen Jeremy Saaler plagen, der ein Gutachten über Charlies Zurechnungsfähigkeit erstellen soll. Unabhängig voneinander haben beide den gleichen Verdacht: Der Mord im Tierpark hängt mit Charlies Kindheit in einem kleinen Dorf in Brandenburg zusammen. Ein dunkles, mörderisches Rätsel lockt sie nach Wendisch Bruch – direkt ins Visier eines Gegners, der die Totenruhe im Dorf um jeden Preis bewahren will ...


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Das Dorf der Mörder: Roman + Schattengrund: Thriller + Das Kindermädchen
Preis für alle drei: EUR 44,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Schattengrund: Thriller EUR 14,99
  • Das Kindermädchen EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag; Auflage: 1. Auflage. (25. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442313252
  • ISBN-13: 978-3442313259
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (95 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.436 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Seefeuer" erscheint im Juni und ist mein dritter Thriller für junge Leser. ein Abenteuer, das euch bis auf den Grund des Meeres führen wird ... in einer stürmischen Aprilnacht 1951 sinkt ein Schiff. Bis auf ein elfjähriges Mädchen gibt es keine Überlebenden. Als über sechzig Jahre später das Wrack der Trinity wieder auftaucht, ahnt Marie noch nicht, wie eng ihr Schicksal mit diesem Unglück verbunden ist. Erst als Schatzsucher eine verschollene Kiste aus dem Frachtraum bergen wollen, erfährt sie das Geheimnis ihrer Familie. Und es ist ein furchtbares, ein tödliches Geheimnis, das niemals ans Licht der Öffentlichkeit darf ...
Ich freue mich sehr, dass ich für cbj wieder einen Thriller für "jüngere" Leser schreiben durfte. Wer meine Krimis für "Erwachsene" gewohnt ist, wird hier eine etwas andere Seite von mir kennenlernen. Nicht Mord und Totschlag ( - okay, ein bisschen davon gibt es auch in "Seefeuer" :), sondern Maries Suche nach der wahren Geschichte ihrer Familie steht im Vordergrund. Ich schreibe anders für meine jüngeren Leser. Vielleicht etwas romantischer, etwas weniger blutig, aber hoffentlich genauso spannend.


Wer mit mir in Kontakt treten will, kann das gerne hier tun! Oder einfach auf facebook unter "Elisabeth Herrmann und ihre Bücher" nachschauen, was ich gerade so treibe.
Hier noch ein paar biographische Fakten:

Geboren in Marburg, aber aufgewachsen in der Wetterau und großgeworden mit den Familiengeschichten aus dem Frankfurter Gallusviertel. Abitur auf dem Abendgymnasium, dann Studium an der FU Berlin und erst Rundfunk-, dann Fernsehjounalistin. Erster Buch-Versuch: "Mondspaziergänge", zweiter zehn Jahre später mit "Das Kindermädchen". Die Krimi-Reihe um den Berliner Anwalt Joachim Vernau wurde fortgesetzt mit "Die siebte Stunde" und "Die letzte Instanz". Die Reihe um Vernau wird gerade für das ZDF mit Jan Josef Liefers und Stefanie Stappenbeck verfilmt. "Zeugin der Toten" wurde - ebenfalls eine Network Movie Produktion, mit Anna Loos in der Hauptrolle im Mai 2013 gesendet. Bei den Sendern in der Pipeline: "Schattengrund", "Das Dorf der Mörder" und "Silber und Stein". Dazu später mehr :))

2011 - Radio Bremen Krimipreis
2012 - Deutscher Krimipreis für "Zeugin der Toten"
2014 - Herzogenrather Handschelle für "Das Dorf der Mörder"

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Sprachlich schnörkellos und atmosphärisch dicht, sind die Stimmung im Dorf und die Charaktere grandios gelungen." (Berliner Morgenpost)

"Niemand verwandelt deutsche Ost-West-Konflikte in so vielschichtige, toll geschriebene Krimis wie Elisabeth Herrmann." (GRAZIA)

„Dicht und spannend erzählt – eine außergewöhnliche Geschichte um einige außergewöhnliche Menschen.“ (WDR 5 - Die telefonische Mord(s)beratung)

„Die intelligent konstruierte Geschichte überzeugt durch sympathische Figuren und absolute Hochspannung!“ (Münchner Merkur)

"Auch mit 'Das Dorf der Mörder' hat Elisabeth Herrmann wieder ihr herausragendes Talent unter Beweis gestellt und einen Krimi der Extraklasse geschaffen." (Oberösterreichische Nachrichten)

„Elisabeth Herrmann ist ein super spannender Krimi mit lebensnahen Charakteren gelungen.“ (WAZ Westdeutsche Allgemeine)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium und arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman "Das Kindermädchen" ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis 2012. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kurzweilig, spannend und teilweise bedrückend 22. Februar 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Eigentlich sollte sie nur den Tatort absperren und helfen, die Zoobesucher im Zaum zu halten. Doch das entspricht ganz und gar nicht dem Charakter der neugierigen, eigenwilligen und ehrgeizigen Streifenpolizistin Sanela Beara. Sie hält die Augen auf und wird prompt von der Person niedergeschlagen, die offensichtlich den Mord begangen hat. Sanela bezweifelt allerdings diese einfache Lösung des Mordfalles und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln.

Gleichzeitig muss sich der junge Psychologe Jeremy Saaler, Spross aus gutem Hause und folgsame Spielfigur eines übermächtigen Vaters, mit der potentiellen Mörderin Charlie auseinander setzen. Ist sie geisteskrank oder eine gerissene, kaltblütige Mörderin? Charlie schweigt hartnäckig. Als Jeremy ihre Schwester Cara kennenlernt, beginnt auch er zu ahnen, dass viel mehr hinter der Sache steckt, als es anfänglich schien.

Ganz ungewöhnlich gibt es hier zwei in etwa gleichwertige Protagonisten, nämlich Sanela und Jeremy, die jeder für sich alleine ihren Zweifeln nachgehen. Beide haben Ecken und Kanten, man kann die bissige kleine Polizistin und das Vater-Söhnchen mögen oder nicht, sie haben Tiefe und Individualität. Man ist sich nie ganz sicher, ob die Schwestern Charlie und Cara zu den Bösen oder den Guten gehören. Sicher scheint nur, dass in diesem aussterbenden Dorf in Brandenburg etwas ganz und gar nicht stimmt. Wie in einem klassischen Western mündet alles in einem spannenden Showdown im „Dorf der Mörder“.

Die Handlung ist kurzweilig, spannend und teilweise bedrückend, die Charaktere sogar der Nebenfiguren wunderbar lebensecht beschrieben, und am Ende wartet eine schlimme, aber leider sehr realisitische Ausflösung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Es war hier. Es wollte gefunden werden." (S. 277) 28. Februar 2013
Von Garnet
Format:Gebundene Ausgabe
"Das Dorf der Mörder": Der Titel verheißt ja schon einiges und hat doch erstmal so gar nichts mit dem grauseligen Mord im Berliner Tierpark (nicht Zoo!) zu tun: Nachdem im Pekari-Gehege (wie im Roman zu erfahren ist, handelt es sich bei Pekaris um eine spezielle Schweine-Rasse, die überhaupt nicht vegetarisch is(s)t) eine zerstückelte Leiche gefunden wird, tritt die couragierte und ehrgeizige Polizistin Sanela Beara auf den Plan.

Relativ schnell ist dann die Täterin gefunden: Charlotte Rubin, die als "Rattenzüchterin" im Tierpark arbeitete, wird - nachdem sie Sanela Beara niedergeschlagen und schwer verletzt hat - verhaftet.

Sanela hegt Zweifel, ob Charlotte die wahre Schuldige ist. Nachdem Sanela von ihrem "Einsatz" genesen ist, beginnt sie - da der ermittelnde Beamte Lutz Gehring ihr kein Gehör schenkt - auf eigene Faust dem Geheimnis um die "Rattenzüchterin" auf den Grund zu gehen ... und landet prompt in dem Heimatdorf von Charlotte Rubin.

Aber noch jemand ist an dem Fall dran: Jeremy Saaler, der in der Praxis des psychiatrischen Gutachters von Charlotte Rubin mitarbeitet, heftet sich an die Fersen der Schwester Charlottes: der jungen, gut aussehenden Tierärztin Cara, die mit ihrer Schwester nichts mehr zu tun haben will.

Ein Großteil des Handlungsverlaufes baut auf der Grundlage auf, dass Charlotte Rubin - obwohl inhaftiert - unter großem Aufwand in die Privatpraxis des Gutachters gebracht wird. Diese Vorgehensweise scheint mir fragwürdig, aber vielleicht kommt sowas tatsächlich vor.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Am Ende enttäuscht! 16. September 2013
Von Sobo
Format:Kindle Edition
Obwohl ich anfangs sowohl vom Schreibstil als auch vom Inhalt begeistert war, will ich nicht mehr als drei Sterne vergeben. Der Beginn des Romans war spannend und liess meiner Phantasie freien Lauf. Je näher das Ende rückte, desto mehr entwickelte sich die Geschichte - auch hier wieder sowohl schreibtechnisch als auch inhaltlich - zur reinen Räuberpistole mit absolut unglaubwürdigem Ausgang. Nach dem "Kindermädchen" hatte ich höhere Erwartungen - schade!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen sie sehen nichts,sie hören nichts,sie sagen nichts 20. März 2013
Von Gerda VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Die junge Streifenpolizistin Sanela Beara wird , als sie lediglich den Tatort sichern soll, in einen grausamen Mordfall verwickelt. Rasch ist die vermeintliche Täterin, Charlotte Rubin , eine Tierpflegerin, gefasst. Doch Sanela zweifelt an der Richtigkeit der Ermittlungsergebnisse und recherchiert auf eigene Faust.
Der Krimi ist sehr atmosphärisch, mit viel Gespür für menschliche Schwächen und Tragödien geschrieben. Die Figuren sind fast alle so real, dass man ein Pendant zu kennen glaubt - eine Ausnahme bildet hier Cara, die hölzern und flach wirkt . Nicht alle Akteure sind sympathisch und man fiebert nicht mit ihnen mit - genau genommen gibt es im ganzen Roman nicht eine Person, dessen Schicksal mir am Herzen gelegen hätte, hier liegt für mich ein Manko des Buches. Wunderbar sind die Schilderungen des Sets, die drückende Sommerschwüle des verlassenen brandenburgischen Dorfes glaubt man zu fühlen, das gemäht Gras zu riechen, die Hunde bellen zu hören. Hier versteht es die Autorin den Leser zu packen. Das Ende des Romans ist mir jedoch zu sehr heile Welt-piep, piep, piep-wir haben uns alle lieb, oder auch 'und sie leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage' passt nicht wirklich in diesen recht wirklichkeitsnahen Kontext. Deshalb nur 3 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ich will mehr! ;-)
Voller Begeisterung habe ich soeben "Das Dorf der Mörder" beendet und wünschte mir, direkt übergangslos nach einer Forsetzung greifen zu können. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Nessa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch
Auf eine Inhaltsangabe verzichte ich.
Über ein Krimi-Forum bin ich auf das Buch aufmerksam geworden - von der Autorin hatte ich bis dahin noch nichts gehört, was... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Supermiau veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannendes Buch
Von Anfang an ein hervorragendes Buch. Die Spannung wird ganz langsam aufgebaut -ist aber nicht langweilig- und dann muss mal auf ein mal das Buch in ein Rutsch zu Ende lesen.. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Wolfgang Zschaschler veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Psychologe? Psychiater? Facharzt?
Es ist kein richtig schlechter Krimi. Aber zumindest sollte ein Autor, dessen Protagonist Psychologe oder Psychiater ist, den Unterschied zwischen diesen Berufsgruppen kennen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von steffib veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannung pur
Wer oder was hat der Autorin die auf diese Story gebracht? Gedankt sei ihm/ihr für diese tolle Idee. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Lesemaus veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen ganz nett aber nicht der Überfliger
Ich fand dieses Buch ganz nett, es ist ne klasse Story und es liest sich leicht und flüssig. Aber: und das bemängel ich bei den meisten Autorinnen, die kommen einfach... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Franziska Arnold veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kam schnell und war alles in Ordnung
ich möchte hier nichts schreiben - das könnte dieBewertung verschlechtern!!!!! ich möchte hier nichts schreiben - das könnte dieBewertung verschlechtern!!!!!
Vor 3 Monaten von Hiltrud Bock veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein fesselndes Buch
Dies ist nun schon das zweite Buch von Elisabeth Herrmann, das ich verschlungen habe! Nach "Das Kindermädchen". Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Brigitte Hauke veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen hörbuch...
ich gebe der geschichte eine gute bewertung. da ich sehr häufig am abend hörbücher verbrauche ,würde ich dieses als durchaus hörbar bewerten. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von kibru veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das dorf der Mörder
Gefällt mir sehr gut. Die Autorin geht in ihren Bücher auf Probleme ein, die sehr interessant und spannungsreich bis zur letzten Seite dargestellt werden. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von elsa veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar