Das Cassandra-Projekt: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,81

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Cassandra-Projekt: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Cassandra-Projekt: Roman [Taschenbuch]

Jack McDevitt , Mike Resnick , Frauke Meier
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 23. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,49  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

20. September 2013
50 Jahre nach der Apollo-Mondlandung steckt die NASA in einer Krise. Das Interesse an der Weltraumerforschung ist auf demTiefpunkt angelangt. Bei der Auswertung von NASA-Unterlagen zu den Mondprojekten fällt dem Journalisten Jerry Culpepper eine spektakuläre Aufzeichnung in die Hände: Es muss bereits vor der Apollo-11-Mission eine geheime Mondlandung gegeben haben! Und dieses Team hat eine Nachricht auf dem Mond hinterlassen, die das Verständnis der Menschen vom Universum grundlegend verändern wird -

Wird oft zusammen gekauft

Das Cassandra-Projekt: Roman + Der unsichtbare Killer: SF-Thriller
Preis für beide: EUR 27,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2013 (20. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404207297
  • ISBN-13: 978-3404207299
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Originaltitel: The Cassandra Project
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 248.349 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender SF-Verschwörungsthriller 30. September 2013
Format:Taschenbuch
Der vorliegende Roman ist die erste Kollaboration der beiden bekannten Autoren und in ihm finden sich auch tatsächlich Anteile beider Schriftsteller, also sowohl die flapsig-humorvollen Dialoge Mike Resnicks als auch die typische Suche nach außerirdischer Intelligenz eines Jack McDevitt.
Die Geschichte spielt im Jahr 2019 und anlässlich des 50sten Jahrestages der Mondlandung gibt die inzwischen finanziell klamme und sich auf dem Abstellgleis befindliche NASA einige alte Dokumente und Audioaufzeichnungen heraus vom Zeitpunkt ihres größten Triumphs. Bei einer Pressekonferenz wird der Sprecher der NASA, Jerry Culpepper, dann gefragt, warum bei einer der Vorexpeditionen der Apollo-11-Mission über eine Landung gesprochen wurde und der Kommandant dann für zwei Mondumkreisungen nicht mehr am Mikrofon zu hören gewesen sei.
Culpepper reagiert völlig verwirrt, kann die Frage zunächst nicht beantworten und beginnt zu recherchieren. Ist es etwa möglich, dass bereits im Januar 1969 zwei US-Amerikaner auf dem Mond gelandet sind unter Kommandant Sydney Myshko? Und wenn ja, warum wurde dies verheimlicht?
Je länger Culpepper diesen Fragen nachgeht, desto surrealer werden die Möglichkeiten, denn tatsächlich könnte sogar noch eine weitere Mission vor Neil Armstrong auf dem Mond gelandet sein, beide dabei auf der dunklen Seite des Monds. So entdeckt Culpepper, dass alle Bilder der Rückseite des Monds manipuliert worden sind bis 1969, sogar die der sowjetischen Raumfahrtbehörde. Doch was könnte so bedeutend gewesen sein, dass die USA und die UdSSR mitten im Kalten Krieg zusammen gearbeitet hätten?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen sehr enttäuschend 23. Januar 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich bin ein großer Fan seiner Alex Benedict Reihe. Deshalb hatte ich mir von der Inhaltsangabe her eine ähnlich spannende Story erwartet. Doch liegt es jetzt daran, dass McDevitt einen Co-Autor ins Boot geholt hat, oder ist er einfach nur älter geworden? Das Buch ist unglaublich lang und langatmig und besteht eigentlich nur aus Gesprächen über Gesprächen. Die Handlung wird kaum vorangetrieben, alles wird endlos wiederholt und durchgekaut. Zudem lässt der Autor oder der Co Autor ? zu allen möglichen wichtigen und unwichtigen gesellschaftlichen Themen seine Sicht derselben durchblicken, was mich auch an einen Senior erinnert, der zu allem etwas zu sagen hat (im Stil hört sich dass dann oft ziemlich überheblich und selbstgerecht an). Nebensächlichkeiten, die nichts mit der Story zu tun haben werden breit dargestellt. Das endlose Geschreibsel über einen amerikanischen Präsidenten, einen amerikanischen Selfmade Millionär und einen unbestechlichen typisch amerikanischen Protagonisten ergibt halt auch ein typisch amerikanisches Buch, langweilig!
Zwei Sternchen gibt es nur für den Versuch um die Mondlandung herum ein Geheimnis zu konstruieren, da schimmert manchmal der alte McDevitt durch, für die Ausführung gäbe es von mir keine Punkte.
McDevitt Fans kann ich diese Buch leider nicht empfehlen, für Schlaf Suchende hingegen schon!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Taschenbuch
Der Roman kommt laut Klappentext als Hard-SF daher - tatsächlich handelt es sich aber eher um eine Art Detektiv-Geschichte, in deren Zentrum die Suche nach Beweisen für eine bemannte Mondlandung vor Apollo 11 (Armstrong, Aldrin) steht. Den Ausgangspunkt dieser Suche bildet der zufällige Fund des Mitschnitts eines Funkgesprächs zwischen einem NASA-Astronauten und der Mission Control, aus dem genau dies herausgelesen werden kann. Die Handlung wird größtenteils durch Dialoge vorangetrieben; die für Hard-SF typischen naturwissenschaftlich-technischen Elemente kommen in dem Buch kaum vor.

Positiv schlägt zu Buche, dass der Roman - durchaus Krimi-typisch - größtenteils spannend zu lesen ist. Dies gilt vor allem für den Anfang - später schleichen sich dann doch einige Längen ein, z.B. wenn die Jobsuche des Protagonisten nach seiner Kündigung bei der NASA lang und breit ausgewalzt wird. Da hat der Lektor geschlampt. Der Spannungsbogen ist im Übrigen schon in der Konzeption der Geschichte angelegt, da der Leser ja naturgemäß auf die Auflösung des Rätsels gespannt ist.

Diese ist nach meinem Geschmack auf einer Skala von 1 (völlig banal/strunzdämlich) bis 10 (atemberaubend) irgendwo zwischen 3 und 4 angesiedelt. Ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass ich Tricky Dicks Motiv für die Verschleierung einigermaßen albern und schwer nachvollziehbar finde. Das gilt aber erst recht für den aktuellen US-Präsidenten bzw. den raumfahrenden Milliardär. Die alternative Erklärung für Watergate ist hingegen für sich genommen ein recht witziger Einfall.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Taschenbuch
Eine Sache vorneweg: Wer etwas über den Inhalt wissen will, der sollte der Klappentext oder eine andere Rezension lesen. Ich möchte nur mitteilen, was ich von dem Buch halte. Und wer es lesen will, der sollte sowohl Science Fiction (hier allerdings eher "technik-arm" und nur in Bezug auf außerirdisches Leben wirksam) als auch Verschwörungen und Vertuschungen mögen.

Das Buch kaufte ich vergangene Woche im Einzelhandel und habe es dann am Wochenende komplett durchgelesen. Da dies eigentlich nicht mein Vorgehen bei Büchern ist, macht es bereits deutlich, dass sich "Das Cassandra Projekt" nicht zu verstecken braucht. Mir hat es schlichtweg sehr gut gefallen und ich halte es für ein gelungenes Werk der "Near-Future-/ Present-Age-Science-Fiction" (keine Ahnung, wie das Sub-Genre wirklich heißt oder wie man es beschreiben soll: es geht um Science Fiction, welche in der Gegenwart bzw. nahen Zukunft spielt, wie z. B. bei "Der Schwarm"). Denn auch wenn es im Buch heißt, es ginge um das Jahr 2019, kommt bei mir eher der Eindruck auf, der Bezug sei aktuell. Denn zu Technik im alltäglichen Leben kommt im Buch so gut wie nichts vor, außer 3D-Kameras (die es bereits zur Genüge gibt). Aber ich schweife ab... :-)

Der Plot entwickelt sich gut auf den 500 Seiten, es ist stets spannend und unterhaltsam zu lesen. Auch der Umfang ist an sich passend. Die Charaktere erscheinen glaubwürdig und zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, dass etwas "konstruiert" sei oder dass sich einer der beiden Autoren bei irgendetwas durchgesetzt hätte, womit der andere nichts zu tun hat, denn es wirkt alles wie aus einem Guß.

Allerdings finde ich das Ende nun leider wirklich nicht so gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Eigentlich gut, aber...
Ich habe das Buch gerne und schnell gelesen. Es ist eine gute Urlaubslektüre, aber auch nicht mehr. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von PeterB aus St. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Großartiger, zeitgemäßer SF-Thriller
...den ich mir 1:1 beim Lesen als Film vorstellte.
Als ernst zu nehmenden Film, keinen SF-Action-Thrash.
Ein "Ides of March" der Science Fiction. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Yeager veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Grandioses Geschwafel :-)
Leute, ihr meckert doch auch nicht, wenn man Tolstoi auf Pynchon legt und das Resultat fällt unter dem eigenen Gewicht zu einem schwarzen Loch zusammen? Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Hauke Reddmann veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen **** kleine Spoiler ****
Es ist eine Weile her, daß ich ein Buch von Jack McDevitt gelesen habe (Mike Resnick kenne ich gar nicht), aber soweit ich mich erinnern kann, war man meist innerhalb von ein... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von m13 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Lächerlichstes Story-Ende seit Jahren!
Freunde, ich möchte hier gar nicht den Inhalt zum zigsten Male repetieren, das haben meine Vorrezensenten schon hervorragend getan. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Frank Nietsch veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Buch mit teilweise unbefriedigendem Ende und zu langen Strecken
Ich lese gerne Bücher aus dem Fantasy und Sci-Fi Bereich, weshalb ich mir auch dieses Buch gekauft habe. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Markus veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweilig - Gähn...
Fängt als schräge Mondlandung-Verschwörung-Version an
und wird dann so langatmig erzählt, dass man bei der Lektüre Mühe hat nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von dvd2011 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ich kam nicht rein...
Um es vorweg zu sagen: Jack McDevitt ist einer meiner Lieblings Schriftsteller, was für mich mit entscheidend für den Kauf war. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Wolf D. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und entspannend zugleich
Ein klasse Roman. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen um zu erfahren was "wirklich" hinter der Verschwörung steckt. Sehr empfehlensswert!
Vor 9 Monaten von Martin Bade veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Die Vorbereitung auf den Ruhestand ?
Jack McDevitt ist seit jeher einer meiner Leib- und Magenautoren, da er, wie ich das vor einigen Jahren schon einmal beschrieb, so wunderschön unaufgeregt SF-Romane schreibt. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Amazon-Kunde veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar